Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gewalt in der Bibel

214 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube, Bibel, Gewalt
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:13
@rockandroll
Du willst also behaupten , dass es keine vom Menschen verursachten
Umweltzerstörungen gibt, keine Klimaerwärmung,
keinen Raubau

und der Mensch die einzig schützenswerte Speizies ist?

Ich frag mich wo Du Dein Hirn hast...

Es gibt keinen Unterschied zwischen religiösen Menschen und nicht religiösen
aber die Ignoranz ersterer ist bei weitem erhabener, denn sie ist ja von Gott gerechtfertigt


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:13
@Tiroler

Was müsste denn passieren, dass die Welt besser würde?
Alle Religionen abschaffen und dann? Werden dann alle Menschen in Frieden miteinander leben?


melden

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:14
da die bibel in meinen augen nur ein nettes märchenbuch für erwachsene ist finde ich nicht weiter tragisch das nunmal auch gewalt darin beschrieben ist.
gehört doch in jeden guten thriller. :D


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:15
@Tiroler

Ob nun Gott als Rechtfertigung für ihre Taten herhalten muss oder irgendwas anderes, ist doch
____________________
VOLLKOMMEN EGAL
und hat nichts mit Gott an sich zutun, sondern nur mit dem Menschen.


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:16
@A.Darko

Ich hab es ja weiter vorne schon gesagt

der Menschen muss endlich begreifen, dass der Glaube (an Ideologien) mit denen er sich als Krone der Schöpfung rechtfertigt, im Sinne der Menschlichkeit nichts als "Sch***) bringt.

Sei es für seine Mitmenschen, wie auch für den Rest der Mitwelt.


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:17
@A.Darko

Von mir aus... ich will es auch nicht ändern.


melden

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:18
@all

Man kann hier nur froh sein, nicht in der Schußlinie zu stehen!

Aber Märchenbuch ist die Bibel nun aber wirklich nicht. Das geht zu weit!


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:18
@Feingeist

Das was du da von dir gibst, ist klassisches "Ich sag mal kurz was vage provokatives, weil ich sonst keine tiefergehende Meinung habe.
Genau wie das "Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg" in Vegetarierthreads :D


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:21
@Tiroler

Eben. Wenn etwas gepredigt werden sollte, dann die Freundlichkeit allem Leben gegenüber.


melden

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:22
@A.Darko
ich habe sehr wohl eine meinung zu diesem thema.
und zwar denke ich das gewalt in der bibel nichts schlimmes ist.
aus welchem grund auch?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:23
@Tiroler
Tiroler schrieb:Du willst also behaupten , dass es keine vom Menschen verursachten
Umweltzerstörungen gibt, keine Klimaerwärmung,
keinen Raubau

und der Mensch die einzig schützenswerte Speizies ist?

Ich frag mich wo Du Dein Hirn hast...

Es gibt keinen Unterschied zwischen religiösen Menschen und nicht religiösen
aber die Ignoranz ersterer ist bei weitem erhabener, denn sie ist ja von Gott gerechtfertigt
Was ich jetzt schon alles behauptet haben soll..., sehe ich da einen leicht psychotischen Anfall durchblizen?

Ernstgemeinter Rat!
Geh zum Arzt und lass Dir gute Medis verschreiben.
Das klingt alles nicht sonderlich gesund für mich.
Du erfindest Zeug, verdrehst, pöbelst und verallgemeinerst am laufenden Band.
Ich kann so mit Dir nicht reden, tut mir echt Leid.


melden

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:23
@Malajka
Malajka schrieb:Aber Märchenbuch ist die Bibel nun aber wirklich nicht. Das geht zu weit!
und wie willst du das nachvollziehen können?


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:29
@Feingeist

Aber wenn du mit Märchenbuch meinst, dass am Ende ein "..und sie lebten glücklich und zufrieden bis ans Ende ihrer Tage" und ein "..und die Moral von der Geschicht.." steht, hast du vllt. sogar recht ;)


melden

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:31
@A.Darko
so würde ich die bibel direkt nun auch nicht auslegen aber für mich gibt es keinerlei beweise das das niedergeschriebene in irgendeinem zusammenhang mit geschehenem steht deswegen der märchenbuch vergleich :)


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:42
@Feingeist

Jesus hat's also nie gegeben, meinst du? Ich spiele hier auf den "Zusammenhang des geschehenem" an ;)


melden

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:42
Gewalt ist das Gegenstück zum Frieden. Erzeugt durch Frust, Angst, Macht usw...

Gewalt hat mit Kraft zu tun und ist fehlgeleitete Energie. Es gibt sicher auch gute Gewalt. Die Gewalt in der Bibel zeigt von Machtanspruch. Macht in vielerlei Gesichtern.

Wenn Gewalt sich nicht als produktive Kraft darstellt, zerstört sie. Ich habe bei meiner Arbeit auch viel mit Gewalt zu tun. Gewalt an Frauen, Kindern usw.. Negativ. Um sich und sein Land zu verteidigen, um überleben zu können, viel gelebt. Notwenig?

M. Ghandi hat passive Gewalt gelebt. Auch Gewalt und ein Agressor. Auch nicht richtig.

Gewalt ist ein Streßmuster, auch verbale Gewalt. Kommt dann zum Einsatz, wenn die Worte fehlen welche den anderen überzeugen können. Egomotiv.

Wie dem auch sein, manchmal wünschte ich mir auch mehr Kraft, nicht Gewalt. Menschen sind wie Tiere, auch schon gehört und fällt mir ein.

Gewalt demonstriert etwas. Zeigt etwas auf und in der Bibel AT will sie etwas beweisen. Das NT sagt genau das Gegenteil. Was soll der Mensch glauben? was daraus lernen? Das ist die Frage!

Soll er mit seinen Fäusten sprechen? Soll er vielleicht lernen sich zu artikulieren?

Wenn wir das AT und das NT nehmen, so haben wir hier die Wahl, welche Verhaltensmuster wir für uns als adäquat erkennen. Dafür wäre es da. Nicht nur einen Teil rausnehmen und sich dann darüber auslassen und sich geistig die Köpfe einschlagen. Weg von der einseitigen Sichtweise und ein bißchen mehr GANZHEITLICH denken.

Wer geschlagen wird, dem tut es weh. Damals, heute und morgen wird es auch so sein. Wer nur ein wenig seinen Verstand benützt wird dies auch erkennen.

Von Märchen sind wir da leider weit entfernt. Aber vielleicht gibt es ja doch ein gutes Ende. Wer weiß und vielleicht wird Gewalt ja auch mal differenzierter gesehen?

Wenn es schon so viel Gewalt gab, seit Anbeginn der Zeit. Wann wird es dann endlich ein Erwachen geben? So hat auch das AT seinen Sinn...


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:46
@rockandroll

Ernstgemeinter Rat!
Geh zum Arzt und lass Dir gute Medis verschreiben.
Das klingt alles nicht sonderlich gesund für mich.
Du erfindest Zeug, verdrehst, pöbelst und verallgemeinerst am laufenden Band.
Ich kann so mit Dir nicht reden, tut mir echt Leid.



Hör mal navigato

das Selbige trifft auf dich am meisten zu.
Du bist der, welcher in jeder Diskussion anfängt persönlich zu pöbeln
bist selbst am wenigsten tolerant
und drehst dir deine Interpretationen so zurecht, wie es zu deiner arischen Arroganz passt.

Ich denke dass, ich mit meinen beschränkten Deutschkenntissen nicht besser formulieren kann, und ich deshalb einen direkteren Ausdruck verwenden muss.

und solltest Du damit Probleme haben lass es mich wissen.

Was aber Deine diffamierenden Beleidigungen angeht ist das Maß voll.
Du bist es, der jedesmal dümmlichsten Streit vom Zaun bricht
und nichts anderes zu Wege bringt, als persönliche Atacken.

Ich denke, dass ich meine Meinung äußern kann, wie ich sie mir denke
und wenn sich dabei jemand auf den Schlips getreten fühlt

so habe ich ihn trotzdem nicht persönlich angegriffen oder angreifen wollen.
Das ist auch der Sinn einer Diskussion.

Gerade Du, der hier so gehässig und boshaft wird betreibt das, was ich
an der Ignoranz gläubiger Menschen am meisten kritisiere und bemängle.
Unverstand, Ignoranz, Überheblichkeit und ein überproportioniertes Großmaul!

Also schau in den Spiegel, dann weist Du endlich, wovon ich die ganze Zeit rede.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:49
@Tiroler
Viel Pathos, wenig Sinn.
Anstatt die geistige Armut (wie Du das auch immer für Dich definieren möchtest) zu bekempfen, bekempfst Du die geistig Armen.
Ich hoffe der Unterschied wird Dir irgendwann auch mal klar.


melden

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:53
@A.Darko
doch kann sein das es den gegeben hat. allerdings bezweifle ich die ganzen dinge die der zimmermann vollbracht haben soll.


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 20:54
@Feingeist

Siehst du. Historisch betrachtet, kann man ihn also als Fakt ansehen. Genauso handhabt es sich mit vielen Dingen der Bibel. Die einen sind bewiesen, die anderen noch nicht und die anderen wird man nie beweisen während möglicherweise vieles einfach nur Fiktion ist.


melden
136 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Sinn des Todes53 Beiträge