Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

An Atheisten

6.938 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glauben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

An Atheisten

23.07.2004 um 21:47
@ buddel

hi! oh, war ich undeutlich in meiner ausdrucksweise? *sorry*

also, ich stehe NICHT auf der seite der kirche!
...wie du vielleicht auch in meinem 2 post nachlesen kannst, aber das ist leider ein bissl viel geworden und ich weiß nicht, ob du dir das alles antun willst! ;)

bis denne

p.s.: *sorry* :)

"...hast Du dann schon einmal darüber nachgedacht, daß
Du als Atheist eigentlich immer nur verlieren kannst?
Wenn Du mit Deinem Atheismus Recht hättest, hättest Du keinen Vorteil."

die aussage ist ja wohl auch der hammer! egoismus pur, oder?! glaubt man nur an gott, damit man EIGENEN nutzen daraus ziehen kann?! war ja mal wieder klar... *kopfschüttel*

Auch Rom ist nicht an einem Tag erbaut worden!
Nur an einem abgebrannt...



melden

An Atheisten

23.07.2004 um 21:51
p.p.s.:

@ einchrist

nimm meinen "redeschwall" jetzt bitte nicht allzu persönlich, der brief stammt ja schließlich auch nicht von dir...
es sei denn, du stimmst alldem ausnahmslos zu! ;)

schönen abend noch

Auch Rom ist nicht an einem Tag erbaut worden!
Nur an einem abgebrannt...



melden

An Atheisten

23.07.2004 um 23:28
@rüdilein

>>>Zum Urknall, Evolution etc. dafür gibt Stichfesteste beweiße.<<<

Ja klar.

Ich glaube du solltest dir mal das hier:

http://www.allmystery.de/system/forum/data/pr3980-15.shtml

das hier:

http://www.dasgeheimnis.de/web/frames.htm?/web/evolution.htm&m=5 (Archiv-Version vom 06.03.2005)

und vorallem das hier:

"FRAGEN AN DEN ANFANG - DIE LOGIK DER SCHÖPFUNG" Don Batten (HRSG.), Ken Ham, Jonathan Sarfati, Carl Wieland (ISBN: 3-89397-279-X) CLV

durchlesen. Und zwar dringens. (Viel Spaß :))


@darthhotz

>>>Wofür hat er dann angeblich die Erde geschaffen?<<<

Für die Menschen und Tiere. Sünde (daraus resultiert: Tod, Leid, schmerzen usw.) kahm erst durch den Sündenfall auf die Erde.


>>>Du willst zwingen, ich nicht.<<<

Gott zwingt die Menschen nicht. Er hat ihnen die möglichkeit gegeben sich selbst zu entscheiden. @einchrist (und wir anderen "wahren" Christen) zwingen nicht. Es liegt uns nur sehr am Herzen, weil wir nicht wollen, dass ihr verloren geht.


>>>"Religion ist Opium für das Volk"
Karl Marx<<<

Das Christentum (also nicht, was die Kirche daraus gemacht hat) ist keine Religion.


@sunset

>>>hat nicht gott selbst das "böse" zur erde geschickt durch satan?<<<

Nein. Der Satan war einst der höchste Engel Gottes (den er erschaffen hat). Diesem ist sein Reichtum zu kopf gestiegen, und er wollte wie Gott werden. Dann hat Gott ihn ins "Verderben" geschickt.
Der Satan ist dann zur Erde und hat Eva verführt.



>>>warum wird kath. priestern untersagt zu lieben? also eine frau? und familie zu haben? nur weil er in "gottes diensten" ist? darf er nur an gott denken? ein bisschen egoistisch, finde ich. das ist doch nur natürlich!<<<

Ist auch unbiblisch. Ich stimme der Kath. Lehre nicht zu. Die haben vieleicht dass falsch verstanden, was Jesus gesagt hat. Er sagte, dass manche Menschen keine Ehe eingehen, um Gott besser (weil sie sich nicht um Frau und Kinder kümmern müssen) dienen zu können. Er hat aber nie gesagt, dass Menschen, die im dienst Gottes stehen nicht heiraten dürfen.



>>>nd DAS finde ich dann schlimm. diese heuchelei!
das war für mich einer der hauptgründe, warum ich mich von der kath. kirche distanziert habe. man gibt vor, etwas zu sein was man sich garnicht verinnerlicht hat, nur damit man gut dasteht!
ich hab´s doch selbst erfahren.
ich möchte nicht alle über einen kamm scheren, aber sehr sehr viele dieser "christen" die ich kennengelernt habe, haben sich alles andere als christlich verhalten.
und noch viel mehr, die all diese zeremonien (kommunion, firmung, hochzeit) mitmachen, haben überhaupt keine ahnung von gott, wer moses war und was palmsonntag bedeutet. aber sie gehören dazu, weil sie das spiel mitmachen. <<<

Tja... was soll man machen. Im Mittelalter sind die ganzen "Heiden" in die Kirche gekommen, weil jeder Christ sein musste.
Später, schon mehr in unserer Zeit, sind auch wieder Heiden in die Kirche gekommen (und Pfarrer geworden), weil man für das Teologiestudium keine besonders guten Noten brauchte, und es einfach war (oder irgendsowas - weiß nicht mehr, was da genau war)


>>>entschuldige bitte meine wortwahl, aber ist DAS in gottes namen?!?!<<<

Tja... wenn "Heiden" in der Kirche sind. Aber es gibt auch andere Gemeinden. Zum Glück:


>>>wenn das die leute sind, die so (ungestraft) in seinem namen handeln, und das dann auch noch okay ist, dann bin ich allerdings lieber atheist. <<<


Sie handeln nicht "ungestraft" in Gottes Namen, weil sie nicht in Gottes Namen handeln. Wie du schon sagtest, "Fassade". Aber es gibt auch noch "echte" Christen. Zum Glück.


Du schreibst viel von sogenannten Christen. aber alle, die dies tun, was du hier bemängelst, sind keine wirklichen Christen, da ihr Handeln unbiblisch ist.



@all

Ich schreibe zu diesem Thema nicht mehr viel. Ich habe mich hier
http://www.allmystery.de/system/forum/data/pr3980-15.shtml
schon darüber ausgelassen. Ich kann nur dringen empfehlen, die folgenden Bücher und Websites durchzulesen:

http://www.allmystery.de/system/forum/data/pr3980-15.shtml

http://www.dasgeheimnis.de/web/frames.htm?/web/evolution.htm&m=5 (Archiv-Version vom 06.03.2005)

"FRAGEN AN DEN ANFANG - DIE LOGIK DER SCHÖPFUNG" Don Batten (HRSG.), Ken Ham, Jonathan Sarfati, Carl Wieland (ISBN: 3-89397-279-X) CLV

"Der Fall Jesus - Ein Journalist auf der Suche nach der Wahrheit" Lee Strobel, Jane Vogel (ISBN: 3-89490-410-0) Gerth Medien GmbH


Nacht noch.

Glaube was du willst - aber wundere dich nicht wenn du erfährst, dass das, was du glaubst, falsch ist!


melden

An Atheisten

24.07.2004 um 02:52
Hmm, geht es in diesem Thread um Atheismus oder Nihilismus?

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

An Atheisten

24.07.2004 um 04:19
@scrooge


">>>Wofür hat er dann angeblich die Erde geschaffen?<<<

Für die Menschen und Tiere. Sünde (daraus resultiert: Tod, Leid, schmerzen usw.) kahm erst durch den Sündenfall auf die Erde. "

Aha, dann erkläre mir doch bitte wie es möglich ist das die Adam und Eva Geschichte erstmals im 10 Jahrhundert genannt wurde? Weit später also als andere Teile der ersten 5 Bücher Mose, welche aus dem Jahr 500 n.C. stammen und nichts anderes als die Zusammensetzung diverser religiöser Texte sind. Du glaubst hier an kirchliche Propaganda. Aber wenn dem nicht so sein sollte, dann kannst du mir sicherlich erklären wie aus Adam und Eva, mit ihren drei Söhnen Kain Abel und Set die Menschheit entstanden ist? Durch permanente Inzest in der Familie?

Im ersten Buch Mose Kapitel 4, Vers 17 heißt es:
"Und Kain erkannte sein Weib; die ward schwanger und gebar ihm den Henoch"

Wo kommt das Weib von Kain auf einmal her? Es gab außer Adam, Eva, Kain Abel (tot) und Set (kam erst später auf die Welt) doch keine anderen Menschen.

Vers 26: "Und Set zeugte auch einen Sohn und nannte ihn Enosch."

Aha, mit wem denn bitte? Mit seiner Mutter Eva? Oder der großen Unbekannten die auch Kain schon schwängerte?

Nochmal: Die Adam und Eva Geschichte mit dem Sündenfall ist nachweislich erst später in die Genesis eingefügt worden. Das wird von der Kirche ja noch nichtmal abgestritten. Doch unkritisch wie viele Christen sind, sehen sie nichtmal das sich die gesamte Genesis komplett widerspricht! Für mich ist das Propaganda um (im frühen Mittelalter) einen absoluten Machtanspruch rechtfertigen zu können.


"Gott zwingt die Menschen nicht. Er hat ihnen die möglichkeit gegeben sich selbst zu entscheiden. @einchrist (und wir anderen "wahren" Christen) zwingen nicht."

Soso, und deswegen wurde dann auch das Konzept der Hölle entwickelt. Man kann glauben, man muß aber nicht. Dafür brennt man dann allerdings ewig im Fegefeuer, aber mit Zwang hat das ja nichts zu tun. Das soll eine Entscheidungsmöglichkeit sein? Lächerlich!


"Nein. Der Satan war einst der höchste Engel Gottes (den er erschaffen hat). Diesem ist sein Reichtum zu kopf gestiegen, und er wollte wie Gott werden. Dann hat Gott ihn ins "Verderben" geschickt. Der Satan ist dann zur Erde und hat Eva verführt."

Guck mal an, dann müßte Satan ja auch im alten Testament erwähnt werden. Das wird er aber gar nicht!

2tes Buch Samuel Kapitel 19, Vers 23: ...ihr Söhne der Zeruja, daß ihr mir heute Satan werden wollt.

Satan war hier noch kein gefallener Engel, sondern stand für Widersacher allgemein. In der israelitischen Rechtspraxis damals war Satan das Wort für den Ankläger der die Vergehen des Beschuldigten aufzählt. Aus dem Wort für den frühen Staatsanwalt des jüdischen Rechtssystem wurde erst im neuen Testament der Gegenspieler Gottes. Vom Sündenfall und der verführerischen Schlange keine Spur. Alles nur später kreativ dazugedichtet worden, mehr nicht.


"Das Christentum (also nicht, was die Kirche daraus gemacht hat) ist keine Religion."

Sagst Du, nach der Definition des Brockhaus ist es das aber sehr wohl:

Religion die, das Ergriffenwerden von der Wirklichkeit des Numinosen (Numen=göttliches Walten), das überwiegend in Glaubensgemeinschaften, den geschichtlichen Religionen, seine Ausdrucksform findet. Das religiöse Erleben hebt sich vom Erkennen einer Wahrheit, vom Anerkennen einer sittlichen Forderung und vom Erfassen eines ästhetischen Wertes mit gleicher Deutlichkeit ab. Es ruft im Menschen das Kreaturgefühl der »schlechthinnigen Abhängigkeit« hervor (Schleiermacher) und erhebt ihn zugleich.

Außerdem, was sollte das Christentum sonst sein als eine Religion? Vielleicht doch einfach nur ein gute alte Geschichte?


"Tja... was soll man machen. Im Mittelalter sind die ganzen "Heiden" in die Kirche gekommen, weil jeder Christ sein musste. Später, schon mehr in unserer Zeit, sind auch wieder Heiden in die Kirche gekommen (und Pfarrer geworden), weil man für das Teologiestudium keine besonders guten Noten brauchte"

Großartig, auf einmal sind die Atheisten und das Hochschulsystem dran schuld das euer Glaube falsch gelebt wird. Und wenn man es nicht auf die Heiden schieben kann, dann heißt es bei Dir:

"Du schreibst viel von sogenannten Christen. aber alle, die dies tun, was du hier bemängelst, sind keine wirklichen Christen, da ihr Handeln unbiblisch ist."

Und exakt den gleichen Satz, wortwörtlich genauso, höre ich immer von unserem Extremmuslim Lightstorm wenn es um den, im Namen des Islam begangenen, Terror geht. Das sind dann immer keine wahren Muslime und bei Dir sind es keine wahren Christen. Leichter kann man sich seiner Verantwortung nicht entziehen. Immer sind es die anderen!


"Es liegt uns nur sehr am Herzen, weil wir nicht wollen, dass ihr verloren geht."

Mach Dir um uns mal keine Sorgen Scrooge, sondern beginne lieber Dich zu fragen ob Du nicht schon etwas verloren hast. Die Fähigkeit kritisch und analytisch Nachzudenken zum Beispiel.




Eine der eigenen Erkenntnis widersprechende Argumentation bewirkt eine kognitive Dissonanz. Eine Dissonanz ist psychologisch unangenehm. Daher will man sie reduzieren. Das kann dadurch geschehen, dass man versucht, aktiv Situationen und Informationen zu vermeiden, die möglicherweise die Dissonanz erhöhen könnten. Oder die Person sucht konsequent nach Informationen, die mit der eigenen Haltung oder Meinung stimmig sind.

(Festinger, Leon: Theorie der kognitiven Dissonanz, Bern, Stuttgart 1978)



melden

An Atheisten

24.07.2004 um 11:04
Ich hatte also recht, EinChrist meldet sich nie mehr zurück.

say what you must, do all you can,
break all the fucking rules
and go to hell with superman
and die like a champion



melden

An Atheisten

24.07.2004 um 16:33
@jever

Was ist Nihilismus???


@darthhotz

>>>Aber wenn dem nicht so sein sollte, dann kannst du mir sicherlich erklären wie aus Adam und Eva, mit ihren drei Söhnen Kain Abel und Set die Menschheit entstanden ist?<<<

>>>Durch permanente Inzest in der Familie?<<<

Ja. Aber das habe ich hier schon einmal erklärt: http://www.allmystery.de/system/forum/data/pr3980-15.shtml


Hier noch einmal:

Nachdem Gott die Welt erschaffen hatte, sagte er dass sie "Sehr gut" ist. Am Anfang war alles sehr gut. Also auch die Biologischen Körper von Adam und Eva. Sie hätten also ohne probleme alle untereinander Kinder bekommen können, weil ja alles ohne Fehler war, und dann auch die Kinder ohne Fehler sein würden. Nur... dann gab es da den uns allen bekannten Sündenfall. Seitdem hat die Degeneration von allem auf der Welt angefangen (und erst seitdem, fing der Körper an zu altern, bis man letztendlich stirbt). Adam und Evas Körper waren aber noch "sehr gut". Erst im laufe der Zeit wurden die Körper durch die ganzen "Inzüchtigen" Kinder immer Fehlerhafter. Das gesetz Gottes, dass Geschwister nicht heiraten durften, wurde erst unter Moses gegeben, weil da die Degeneration (d.h. der zerfall) schon so weit fortgeschritten war, dass Kinder unter Geschwistern, schwere Erbkrankheiten bekahmen. Auch heute ist jedes neugeborene Kind körperlich ein kleines bischen "unperfekter" als ihre Eltern, weil wir ja alle miteinander Verwand.
Wie du siehst, ist das aus der Sicht der Bibel kein problem.
(Steht im übrigen alles genau in "FRAGEN AN DEN ANFANG - DIE LOGIK DER SCHÖPFUNG" Don Batten (HRSG.), Ken Ham, Jonathan Sarfati, Carl Wieland (ISBN: 3-89397-279-X) CLV erklährt.)

Wie die verschiedenen Hautfarben entstanden sind erkläre ich jetzt hier nicht. Das steht alle ganz genau in dem oben erwähnten Buch erklärt. Kann ja nicht das ganze Buch abschreiben oder den Inhalt in meine Worte fassen.



>>>Im ersten Buch Mose Kapitel 4, Vers 17 heißt es:
"Und Kain erkannte sein Weib; die ward schwanger und gebar ihm den Henoch"

Wo kommt das Weib von Kain auf einmal her? Es gab außer Adam, Eva, Kain Abel (tot) und Set (kam erst später auf die Welt) doch keine anderen Menschen.<<<

Auch das habe ich schon erklärt. Hier noch einmal:

Ne, ne, ne... die ersten beiden Söhne waren Kain und Abel. Sie gingen aber nich gemeinsam auf Wanderschaft. Kain schlug Abel tot. Es war also nur noch Kain da. Es stellt sich für Atheisten eine andere Frage: Woher kahm die Frau von Kain? -Von Adam und Eva. Es steht ja nicht da, wieviele Kinder (vorallem Töchter) Adam und Eva bekahmen (man muss auch bedenken, dass sie früher noch viel älter wurden; und es steht nicht da, wann Kain heiratete). Als Kain eine Frau "bekahm" kann diese nur ein Kind Adam und Evas gewesen sein, welches schon erwachsen geworden war. Und Kain musste da nicht schon tot sein, weil die Menschen damals ja manchmal um die 1000 Jahre alt werden konnten (Irgendwann hat Gott ja das Lebensalter eines Menschen auf 120 Jahre verkürzt, weil er der Meinung war, dass der Mensch nich so lange leben solle, weil er so böse ist.). Warum Kain seine Schwester heiraten durfte, habe ich weit oben schon beschrieben
[siehe auch "FRAGEN AN DEN ANFANG - DIE LOGIK DER SCHÖPFUNG" Don Batten (HRSG.), Ken Ham, Jonathan Sarfati, Carl Wieland (ISBN: 3-89397-279-X) CLV ]).



>>>Vers 26: "Und Set zeugte auch einen Sohn und nannte ihn Enosch."

Aha, mit wem denn bitte? Mit seiner Mutter Eva? Oder der großen Unbekannten die auch Kain schon schwängerte? <<<

Wie oben schon beschrieben.




>>>Nochmal: Die Adam und Eva Geschichte mit dem Sündenfall ist nachweislich erst später in die Genesis eingefügt worden. Das wird von der Kirche ja noch nichtmal abgestritten. Doch unkritisch wie viele Christen sind, sehen sie nichtmal das sich die gesamte Genesis komplett widerspricht! Für mich ist das Propaganda um (im frühen Mittelalter) einen absoluten Machtanspruch rechtfertigen zu können. <<<

Wie schon gesagt. Ich kann hier nicht das ganze Buch Zitieren.



>>>"Gott zwingt die Menschen nicht. Er hat ihnen die möglichkeit gegeben sich selbst zu entscheiden. @einchrist (und wir anderen "wahren" Christen) zwingen nicht."

Soso, und deswegen wurde dann auch das Konzept der Hölle entwickelt. Man kann glauben, man muß aber nicht. Dafür brennt man dann allerdings ewig im Fegefeuer, aber mit Zwang hat das ja nichts zu tun. Das soll eine Entscheidungsmöglichkeit sein? Lächerlich! <<<

Das Fegefeuer ist eine Lüge des Mittelalters. davon steht nichts in der Bibel. Die Hölle wurde für den Satan gemacht (dort wird er ewige Qualen erleiden). Und alle seine Anhänger (das sind alle nichtchristen) müssen dort dann logischerweise auch hin. Wie Jesus schon sagte. (Siehe wieder hier: http://www.allmystery.de/system/forum/data/pr3980-15.shtml Habe ich dort schon alles beschrieben.




>>>"Nein. Der Satan war einst der höchste Engel Gottes (den er erschaffen hat). Diesem ist sein Reichtum zu kopf gestiegen, und er wollte wie Gott werden. Dann hat Gott ihn ins "Verderben" geschickt. Der Satan ist dann zur Erde und hat Eva verführt."

Guck mal an, dann müßte Satan ja auch im alten Testament erwähnt werden. Das wird er aber gar nicht!

2tes Buch Samuel Kapitel 19, Vers 23: ...ihr Söhne der Zeruja, daß ihr mir heute Satan werden wollt.

Satan war hier noch kein gefallener Engel, sondern stand für Widersacher allgemein. In der israelitischen Rechtspraxis damals war Satan das Wort für den Ankläger der die Vergehen des Beschuldigten aufzählt. Aus dem Wort für den frühen Staatsanwalt des jüdischen Rechtssystem wurde erst im neuen Testament der Gegenspieler Gottes. Vom Sündenfall und der verführerischen Schlange keine Spur. Alles nur später kreativ dazugedichtet worden, mehr nicht.<<<


2. Samuel 19, 23

Luther 1984

23 David aber sprach: Was hab ich mit euch zu schaffen, ihr Söhne der Zeruja, dass ihr mir heute zum Satan werden wollt?...


Rev. Elberfelder

23 David aber sagte: Was habe ich mit euch zu tun, ihr Söhne der Zeruja, daß ihr mir heute zu Widersachern werden wollt?

Gute Nachicht

23 Aber David sagte zu Abischai und zu seinem Bruder Joab: »Was mischt ihr euch in meine Angelegenheiten, ihr Söhne der Zeruja?

Einheitsübersetzung

23 David aber sagte: Was habe ich mit euch zu schaffen, ihr Söhne der Zeruja? Warum benehmt ihr euch plötzlich wie Feinde von mir?

King James Version

22 [23] And David said, What have I to do with you, ye sons of Zeruiah, that ye should this day be adversaries unto me?

New International Version

22 [23] David replied, What do you and I have in common, you sons of Zeruiah? This day you have become my adversaries!

New Int. Readers Version

22 [23] But David replied, “You and Joab are sons of Zeruiah. What do you and I have in common? Abishai, you have now become my enemy!

------------------------------------------------
adversaries= Wiedersacher, Gegner
enemy= Feind
------------------------------------------------

Wie du siehst, steht mit dem Satan an dieser Stelle die Luther Bibel ganz alleine da. In den anderen Übersetzungen ist immer von Wiedersacher Feind oder Gegner die Rede. Und Wiedersacher, ist ja wohl klar, kann man nicht nur auf den Satan beziehen. Wenn du möchtest, kann ich dass hier auch noch mit andersprachigen Bibelübersetzungen machen (nur mit hebräisch wird schwierig, weil ich kein Hebräisch-Deutsch Lexikon habe).
Und wenn du mal den Vers im Zusammenhang mit dem dazugehörigen Kapitel liest, müsste dir auffallen, dass es sich nicht um einen Engel handelt, sondern um die Söhne der Zeruja. Ganz normale Menschen.

"...daß ihr mir heute Satan werden wollt." ist wahrscheinlich eine Redewendung. Damit ist nicht gemeint, dass die beiden zum Satan werden (d.h. indirekt schon, weil "Satan" glaube ich "Wiedersacher" heißt).





1.Mose 3

Der Mensch zerstört die Gemeinschaft mit Gott

1 Die Schlange war listiger als alle anderen Tiere, die Gott, der Herr, gemacht hatte. «Hat Gott wirklich gesagt, daß ihr von keinem Baum die Früchte essen dürft?» fragte sie die Frau. 2 «Natürlich dürfen wir», antwortete die Frau, 3 «nur von dem Baum in der Mitte des Gartens nicht. Gott hat gesagt: 'Eßt nicht von seinen Früchten, ja - berührt sie nicht einmal, sonst müßt ihr sterben!'» 4 «Unsinn! Ihr werdet nicht sterben», widersprach die Schlange, 5 «aber Gott weiß: Wenn ihr davon eßt, werden eure Augen geöffnet - ihr werdet sein wie Gott und wissen, was Gut und Böse ist.» 6 Die Frau schaute den Baum an. ...


Hesekiel 28, 1-19

Gottes Botschaft an den Fürsten von Tyrus

1 Der Herr sprach zu mir: 2 «Sterblicher Mensch, geh zum Fürsten von Tyrus, und richte ihm aus: Du bist hochmütig und behauptest voller Stolz: 'Ich bin Gott und wohne wie ein Gott auf meiner Insel mitten im Meer!' Doch auch wenn du dich selbst für einen Gott hältst, bist du nur ein Mensch! 3 Zwar bist du weiser als Daniel, kein Geheimnis ist zu dunkel für dich. 4 Weisheit und Verstand haben dich sehr reich gemacht, deine Schatzkammern sind voll mit Silber und Gold. 5 Durch kluge Geschäfte hast du deinen Besitz immer weiter vergrößert. Doch all dies hat dich stolz und überheblich gemacht, 6 und nun glaubst du, genauso zu sein wie Gott. Darum sage ich, der Herr: 7 Die grausamsten Völker lasse ich über dich herfallen. Mit ihren Schwertern werden sie deine ganze Pracht zerstören, alles, was du mit deiner Weisheit erworben hast. 8 Sie werden dich töten, und das Meer wird dein Grab sein. 9 Wenn du deinen Mördern gegenüberstehst, wirst du dann immer noch behaupten, Gott zu sein? Nein, im Angesicht des Todes wirst du merken, daß du nur ein vergänglicher Mensch bist! 10 Durch die Hand von Fremden wirst du sterben wie ein unbeschnittener Heide. Darauf gebe ich, der Herr, mein Wort.» 11 Weiter sprach der Herr zu mir: 12 «Sterblicher Mensch, stimm ein Klagelied an über das Unglück, das den König von Tyrus erwartet! Richte ihm aus, was ich, der Herr, ihm zu sagen habe: Tyrus, deine Schönheit war beispiellos, deine Weisheit vollkommen. 13 Du lebtest in Eden, dem Garten Gottes, und trugst Edelsteine jeder Art: Beryll, Topas und Jaspis, Chrysolith, Karneol und Onyx, Saphir, Rubin und Smaragd. Deine Ohrringe und Ketten waren aus Gold geschmiedet, ich schmückte dich mit ihnen an dem Tag, als ich dich schuf. 14 Auf meinem heiligen Berg ließ ich dich wohnen, ein Cherub-Engel schützte dich mit ausgebreiteten Flügeln, zwischen feurigen Steinen gingst du umher. 15 Seit ich dich geschaffen habe, hast du getan, was gut und richtig ist, doch nun bist du schuldig geworden. 16 Dein Handel blühte, und der Erfolg verführte dich zu üblen Machenschaften und Gewalttaten. Darum vertrieb ich dich von meinem Berg, und der Cherub-Engel stieß dich von den feurigen Steinen fort in den Untergang. 17 Deine Schönheit ist dir zu Kopf gestiegen, deine prachtvolle Erscheinung ließ dich handeln wie ein Narr. Darum habe ich dich zu Boden geworfen, ich habe dich erniedrigt vor den Augen anderer Könige; voller Verachtung blicken sie auf dich herab. 18 Durch betrügerischen Handel hast du große Schuld auf dich geladen und deine Heiligtümer entweiht. Darum ließ ich mitten in deiner Stadt ein Feuer ausbrechen, das sie vollkommen niederbrannte. Wer sie jetzt sucht, findet nur noch einen Haufen Asche. 19 Alle Völker, die sie kannten, sind entsetzt. Ein Bild des Schreckens ist sie geworden, es ist aus mit ihr für alle Zeit!»


In einigen anderen Bibelstellen wird auch noch erwähnt, dass die Schlange der Satan war. Habe jetzt aber nich im Kopf, welche.



>>>"Das Christentum (also nicht, was die Kirche daraus gemacht hat) ist keine Religion."

Sagst Du, nach der Definition des Brockhaus ist es das aber sehr wohl:

Religion die, das Ergriffenwerden von der Wirklichkeit des Numinosen (Numen=göttliches Walten), das überwiegend in Glaubensgemeinschaften, den geschichtlichen Religionen, seine Ausdrucksform findet. Das religiöse Erleben hebt sich vom Erkennen einer Wahrheit, vom Anerkennen einer sittlichen Forderung und vom Erfassen eines ästhetischen Wertes mit gleicher Deutlichkeit ab. Es ruft im Menschen das Kreaturgefühl der »schlechthinnigen Abhängigkeit« hervor (Schleiermacher) und erhebt ihn zugleich. <<<

Nach der Definition hast du recht.


>>>Außerdem, was sollte das Christentum sonst sein als eine Religion? Vielleicht doch einfach nur ein gute alte Geschichte?<<<

Wie schon hier geschrieben: http://www.allmystery.de/system/forum/data/pr3980-15.shtml
ein Evangelium. Das kopier ich hier jetzt nicht nochmal rein. Such selbst.


>>>Und exakt den gleichen Satz, wortwörtlich genauso, höre ich immer von unserem Extremmuslim Lightstorm wenn es um den, im Namen des Islam begangenen, Terror geht. Das sind dann immer keine wahren Muslime und bei Dir sind es keine wahren Christen. Leichter kann man sich seiner Verantwortung nicht entziehen. Immer sind es die anderen! <<<

Es ist nunmal so. Wenn du mal das Neue Testament durchlesen würdest, dann würdest du es sehen. Aber so wie ich dich einschätze, dengst du gar nicht daran.


>>>"Es liegt uns nur sehr am Herzen, weil wir nicht wollen, dass ihr verloren geht."

Mach Dir um uns mal keine Sorgen Scrooge, sondern beginne lieber Dich zu fragen ob Du nicht schon etwas verloren hast. Die Fähigkeit kritisch und analytisch Nachzudenken zum Beispiel. <<<

Habe ich sicher nicht. Ich habe schon vieles zum Thema hinterfragt,und darüber nachgedacht. Bis jetzt habe ich auch auf alles eine logische Antwort bekommen.

Ich möchte jetzt, wie oben schon geschrieben, nich mehr viel dazu dagen, weil ich HIER: http://www.allmystery.de/system/forum/data/pr3980-15.shtml schon das meiste gesagt habe.
Für alles andere lese die oben genannten Bücher, Links, und das hier:

"Leben mit Vision - Wozu um alles in der Welt lebe ich?" Rick Warren (ISBN: 3-89490-480-1) Gerth Medien GmbH (kostet 17,95€)
Leseprobe: http://www.gerth.de/pdf/products/657480_%2Epdf


@tan

>>>Ich hatte also recht, EinChrist meldet sich nie mehr zurück.<<<

Wozu auch? Ihr lasst euch ja doch nichts sagen.

Dazu fällt mir wieder Salomo ein:

...denn das ist vergebliche Mühe - so als wolltest du den Wind einfangen.

Glaube was du willst - aber wundere dich nicht wenn du erfährst, dass das, was du glaubst, falsch ist!


melden

An Atheisten

24.07.2004 um 16:55
oh man würdet ihr mal aufhören ganze Homepages zu posten?

@scrooge
man kann alles so umdrehen das es passt das sieht man doch schon bei Rechtsverdrehern nicht der wo recht hat bekommt recht sondern der wo die Wahrheit am geschicktesten umstellt das, dass Recht auf seiner Seite ist.


Wer Rechtschreibefehler findet...darf sie behalten!!!


melden

An Atheisten

24.07.2004 um 17:04
@srooge:.
Nihilismus: hier eine Art Zusammenfassung:
* Es ist nichts mit der Moral: moralische Werte haben keine unbedingte Geltung, sondern sind nur in einer bestimmten Situation nützlich oder nutzlos.
* Es ist nichts mit der Wahrheit: Unbezweifelbare, objektive und ewige Wahrheiten sind nicht erkennbar. Wahrheit ist stets subjektiv.
* Gott ist tot: Es existiert keine übergeordnete, ewige Instanz. Der Mensch ist auf sich selbst zurück geworfen.
* Die ewige Wiederkehr des Gleichen: Geschichte ist nicht finalistisch, es gibt keinen Fortschritt und kein Ziel.

Atheismus ist etwas anderes. Das, was im Eingangspost geschrieben wurde, richtet sich an Nihilisten, nicht an Atheisten. Atheisten glauben zwar nicht an Götter, sehen Religionen jedoch teilweise als moralische Instanz an (z.B. Freidenker). Ebenfalls gibt es nicht DEN Atheisten. Es gibt sehr viele Abstufungen. Der Buddhismus z.B. ist eine atheistische Religion, da sie keine Götter hat. Sogar als Christ kann man Atheist sein. Wenn man an eine Allumfassende Macht glaubt, welche nicht als Gott personifiziert ist, ist man bereits, je nach Ausleghung, ein Atheist.
Es gibt auch starke Paralellen zu den Agnostikern, welche die Frage nach der Existenz von Göttern für unentscheidbar halten.
Wikipedia: Atheismus
Wikipedia: Nihilismus
Die beiden Links sind sehr informativ. ;)

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

An Atheisten

24.07.2004 um 17:39
Danke.

Glaube was du willst - aber wundere dich nicht wenn du erfährst, dass das, was du glaubst, falsch ist!


melden

An Atheisten

24.07.2004 um 17:47
Obwohl ich selbst an Gott glaube geht ein dicker Kuss und Dankeschön in
Richtung Darthotz, Yo und Sunset. Ihr sagt es. Schade das die Jenigen die Gott
suchen und mit sich, Gott und anderen in Frieden leben wollen, letzendlich durch
die Bibel ins krasse Gegenteil dessen versaut werden. :|

In der 0 steckt des Rätsels Lösung !


melden

An Atheisten

24.07.2004 um 18:11
@scrooge

Ich warte immer noch auf die Erklärung warum die Adam und Eva Story erstmals im 10 Jhdt auftauchte. Und ich warte auch immer noch auf die Erklärung zu den Funden in den Qumram Höhlen.

Und wie kann es sein das die Bibel die Töchter Adam und Eva einfach nicht erwähnt? Die gesamte erste Stammeslinie wird benannt, komplett alle, und da vergißt man dann die Töchter? Humbug! Im Film würde man das Anschlussfehler nennen. Da hat einfach einer beim Drehbuch nicht richtig aufgepaßt!

Ich finde es im übrigen nett das du mit deinen verschiedenen Übersetzungen meine Argumentation bestätigst: In keiner wird vom Satan als Widersacher Gottes gesprochen. Er taucht also gar nicht auf, im gesamten alten Testament nicht. Erst im neuen Testament wurde sein protagonistisches Potential erkannt und genutzt.

Eine der eigenen Erkenntnis widersprechende Argumentation bewirkt eine kognitive Dissonanz. Eine Dissonanz ist psychologisch unangenehm. Daher will man sie reduzieren. Das kann dadurch geschehen, dass man versucht, aktiv Situationen und Informationen zu vermeiden, die möglicherweise die Dissonanz erhöhen könnten. Oder die Person sucht konsequent nach Informationen, die mit der eigenen Haltung oder Meinung stimmig sind.

(Festinger, Leon: Theorie der kognitiven Dissonanz, Bern, Stuttgart 1978)



melden

An Atheisten

24.07.2004 um 19:09
@nemo

>>>Schade das die Jenigen die Gott
suchen und mit sich, Gott und anderen in Frieden leben wollen, letzendlich durch
die Bibel ins krasse Gegenteil dessen versaut werden.<<<

Was meinst du damit?


@darthhotz

Das die "Adam und Eva Story" erst im 10 Jhdt auftauchte ist mir neu. Kann ich mir nicht vorstellen. Der Sache muss ich nochmal auf den Grund gehen.

Von den Qumram Höhlen hab' ich, soweit ich mich erinnern kann, noch nie etwas gehört oder gelesen. Wo sind die Höhlen? Was wurde da gefunden?


>>>Und wie kann es sein das die Bibel die Töchter Adam und Eva einfach nicht erwähnt?<<<

Ist dir vieleicht mal aufgefallen, dass die Bibel sehr häufig die Töchter anderer Menschen nicht erwähnt? In der Stammeslinie sind nur die Männer aufgezählt. Frauen wurden nur selten erwähnt z.B. "...ihm wurden noch weitere Söhne und Töchter geboren." Die Frauen der Männer wurden in den Stammeslisten generell nicht erwähnt. So wird auch in der Liste der Vorfahren Jesepfs nur die Männer aufgezählt.
Aber wie gesagt, es gibt auch ausnahmen der Regel.

>>> komplett alle, und da vergißt man dann die Töchter? Humbug!<<<

Wie gesagt... man vergisst sie nicht, sondern Zählt sie nicht mit auf. Frag mich nicht, warum das damals so war.


PS: Die ersten vier Bücher Mose hat Mose geschrieben.

Nein. Ist in der Bibel eben so.

Glaube was du willst - aber wundere dich nicht wenn du erfährst, dass das, was du glaubst, falsch ist!


melden

An Atheisten

24.07.2004 um 19:11
Ups... Das "Nein ist eben nicht so" gehört da nicht mehr hin. Einfach ignorieren!

Glaube was du willst - aber wundere dich nicht wenn du erfährst, dass das, was du glaubst, falsch ist!


melden

An Atheisten

24.07.2004 um 22:50
/dateien/rs5770,1090702223,gott

NICHTS lebt ewig !


melden

An Atheisten

24.07.2004 um 23:05
Witziges Bild, leopold, aber nicht der wahrheit entsprechend. :)

Glaube was du willst - aber wundere dich nicht wenn du erfährst, dass das, was du glaubst, falsch ist!


melden

An Atheisten

25.07.2004 um 11:44
moin

nein?

wie ist es denn?

buddel

kein alkohol ist auch keine lösung
_____________________________
unter vorbehalt neutral



melden

An Atheisten

25.07.2004 um 14:09
Falsch!, aber lustig.

PS: ändere bitte dein Avatar. von dem bild da kriege ich alpträume.

Glaube was du willst - aber wundere dich nicht wenn du erfährst, dass das, was du glaubst, falsch ist!


melden
einchrist Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

An Atheisten

25.07.2004 um 14:56
Hallo zusammen,

um es einmal klarzustellen, ich schreibe ausschließlich hier um die Wahrheit
zu verbreiten und um evtl. den einen oder anderen Mensch zum nachdenken
zu bringen.

Und auf spöttische Fragen antworte ich grundsätzlich nicht, da nach
Beantwortung dann die nächste ketzerische Frage kommt usw.

Titus 3,10: Einen ketzerischen Menschen meide, wenn er einmal und noch
einmal ermahnt ist.

Galater 6,7: Irret euch nicht! Gott lässt seiner nicht spotten.

2.Timotheus 2,23: Aber die törichten und unnützen Fragen weise zurück...

Matthäus 7,6: Eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen.

Sprüche 9,7: Wer den Spötter belehrt, der trägt Schande davon, und wer den
Gottlosen zurechtweist, holt sich Schmach.

Die meisten hier suchen wie verrückt nach immer neuen Dingen, warum Gott
nicht existieren sollte, anstatt die Dinge wahr zu nehmen, die klar für ihn
sprechen.
Ich möchte auch betonen, das ich nicht nur stur glaube, sondern ich WEISS,
das Gott und Jesus real sind. Ich habe SIE wirken gespürt und erlebe es
immer und immer wieder. Man kann Gott erleben.

Aber wenn man nur nach Gründen sucht warum es Gott nicht gibt, dann bleibt
alles wie gehabt. Das ist wie in Matrix, "rote oder blaue Pille". Wenn man nicht
einmal von ganzem Herzen Gott sucht, so kann man IHN auch nur schwer
finden.

Gottes Segen

Johannes 3,16:
Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.

Dreieinigkeitslehre ist eine teuflische Irrlehre!



melden

An Atheisten

25.07.2004 um 15:03
...denn es ist sinnlos, so, als wolltest du den Wind einfangen.

(Salomo)

Glaube was du willst - aber wundere dich nicht wenn du erfährst, dass das, was du glaubst, falsch ist!


melden