Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Gott bewiesen?

1.904 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Kirche, Beweis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 19:07
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Ja, es ist quasi die sicherste, theistische Festung, diese "Unerkennbarkeit".
Ja, die Frage ist nur, was interessiert mich das, was unerkennbar ist.


melden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 19:11
@delay: Ich werde dir Gott nicht definieren !

Denn dann würdest du nur meine Definition versuchen zu widerlegen. Aber darum geht es nicht !

Egal wie ich Gott definieren würde, wenn er existiert, dann existiert er auch ohne dass ich ihn definiere.

Du hast dir die schwierige Aufgabe selbst vorgenommen zu lösen, die Nichtexistenz Gottes beweisen zu können ! Also ich warte immer noch darauf... Bislang kamen nur unsichtbare 1000-Euroscheine dabei heraus :D

Abgesehen davon, es geht nicht darum meine Argumente zu widerlegen, sondern darum, die Nichtexistenz eines Gottes zu beweisen, das macht es allerdings wesentlich schwieriger ... :D

Ach ja und die Frage nach dem, was wir schon darüber wissen, was sich ausserhalb unseres Universums befindet, hast du leider auch noch nicht beantwortet. Also was wissen wir darüber? Was ist es?


melden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 19:12
@delay
Das Unerkennbare ist ja auch nicht das Interessante, wichtig und daher interessant ist, daß wir an Gott glauben und somt auch an eine Ewigkeit.


1x zitiertmelden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 19:46
@Fritzi
Zitat von FritziFritzi schrieb:Das Unerkennbare ist ja auch nicht das Interessante, wichtig und daher interessant ist, daß wir an Gott glauben und somt auch an eine Ewigkeit.
Was soll "Gott" dann über uns, die ihn nicht brauchen und wollen, denken? Kommen wir also nicht in seinem Plan vor? Warum erschafft er dann etwas? ;)

Der Gedanke, eine Ewigkeit einem Gott zu dienen oder von seiner Existenz zu wissen, wäre ein Alptraum für mich.


melden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 19:51
@Mr.Dextar

Schade - für mich halt nicht.:)


melden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 19:51
@Mr.Dextar


Warum sollte Gott, nach deiner Meinung ein Plan haben?
Und vor allem, warum braucht er ein Grund um Leben zu erschaffen?


1x zitiertmelden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 19:52
@Keysibuna
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:Warum sollte Gott, nach deiner Meinung ein Plan haben?
Weil es für alles einen Grund gibt.
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:Und vor allem, warum braucht er ein Grund um Leben zu erschaffen?
S.o.


melden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 19:55
@Mr.Dextar

Dann würde ich dich doch darum bitten, es mir zu sagen, wenn es dir keine Umstände macht.


melden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 19:59
@Keysibuna

Was genau willst Du hören?

Nehmen wir eine hypothetische Schöpfung.
Will er glückliche Lebewesen erschaffen? Ist bis jetzt zum Großteil gescheitert. Trotzdem mal weiter.
Warum will er glückliche Lebewesen erschaffen?
Vielleicht erfüllt es ihn. Vielleicht braucht er sie sogar. Vielleicht experimentiert er einfach (wäre in Anbetracht dieses Universums sogar möglich :D).
Was auch immer es wäre: Es wäre ein persönlicher, egoistischer Grund, damit ER "befriedigt" wird. Man wird quasi von einem egoistischen Monster in die Existenz geworfen, ohne das man gefragt wird.

Und nun mag man wählen, ob man so etwas glauben möchte. Und vor allem: Ob man dieser Kreatur folgen will - unabhängig von einer wahren Existenz.


2x zitiertmelden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 20:03
@Mr.Dextar
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Man wird quasi von einem egoistischen Monster in die Existenz geworfen, ohne das man gefragt wird.
Genau genommen bist du von deinen Eltern in die Welt gesetzt worden, die haben dich auch vorher nicht gefragt ... :)


melden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 20:05
@Fritzi

Ja, war auch metaphorisch gemeint, aber auch hier sieht man: Man sucht sich nicht aus, ob und wo man leben möchte, man tut es einfach.

Für einige ist das schön, sicher, aber für andere überhaupt nicht. Sei es, dass diese Leute aufgrund von bestimmten Gegebenheiten Suizid begehen, sei es, dass sie irgendwo im Elend geboren werden oder sei es, dass sie gar nicht geboren werden(Fehl/Totgeburt).


melden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 20:07
@Mr.Dextar


Ziemlich dünn würde ich sagen, nicht bös gemeint :)
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Will er glückliche Lebewesen erschaffen?
Vielleicht wollte er nur Leben erschaffen, etwas was lebt.
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Es wäre ein persönlicher, egoistischer Grund, damit ER "befriedigt" wird.
Egoismus ist eine menschliche Eigenschaft. Ich glaub nicht das etwas was Leben erschaffen kann diese Eigenschaft nötig hätte.
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Man wird quasi von einem egoistischen Monster in die Existenz geworfen, ohne das man gefragt wird.
Er musste dich erst erschaffen um dich danach zu fragen, ob du existieren willst, Richtig?
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Und nun mag man wählen, ob man so etwas glauben möchte
Sehr Richtig, das kannst du für dich selbst entscheiden.


Ohne Zwang.


2x zitiertmelden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 20:09
@Fabiano

Um was geht es denn dann, wenn es nicht um Gott geht? -.-


melden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 20:12
@Keysibuna
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:Ziemlich dünn würde ich sagen, nicht bös gemeint
Nein Du verstehst es nur nicht, oder willst nicht verstehen. :)
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:Egoismus ist eine menschliche Eigenschaft. Ich glaub nicht das etwas was Leben erschaffen kann diese Eigenschaft nötig hätte.
Du kommst um den Egoismus nicht umher; es hat immer ein Motiv für eine "Schöpfung". Sonst würde es einfach nicht geschehen.
Selbst WENN es eine unabhängige Schöpfung wäre, d.h. dass diese ihm egal wäre, wäre es nocH Egoismus, einfach weil man es getan hat. Es wäre sozusagen eine Laune.

Aber ich seh' schon, alles ist 'ne menschliche Eigenschaft, aber sobald es um Schöpfung geht (ebenfalls menschlich), ist es plötzlich keine mehr...
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:Er musste dich erst erschaffen um dich danach zu fragen, ob du existieren willst, Richtig?
Wenn man eine Seele erschafft, dann mit gewisser Verantwortung. D.h. sie müsste schon am puren Anfang so ausgestattet werden, dass sie weiß, ob und wo sie existieren möchte.
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:Sehr Richtig, das kannst du für dich selbst entscheiden.
Klar, und wir, die nicht glauben, haben am Ende immer die Arschkarte, gell? :) Weil wir ja den "Mächtigsten" nicht auf unserer Seite haben. Diese Unfairness ist schon ganz am Anfang gegeben.


2x zitiertmelden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 20:14
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:Egoismus ist eine menschliche Eigenschaft.
Wenn ich das schon wieder lese -.-
Der Mensch ist kein Egoist. Als ob es Gott brauchen würde, um den Menschen altruistisch zu machen. Der Mensch kommt schon alleine klar. Wer "Gott" dazu braucht... Von mir aus...


2x zitiertmelden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 20:24
@Mr.Dextar
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Du kommst um den Egoismus nicht umher; es hat immer ein Motiv für eine "Schöpfung". Sonst würde es einfach nicht geschehen.
Was ist aber wenn er kein Motiv nötig hatte und hat?
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Aber ich seh' schon, alles ist 'ne menschliche Eigenschaft, aber sobald es um Schöpfung geht (ebenfalls menschlich), ist es plötzlich keine mehr...
Schöpfung ist menschlich?
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Wenn man eine Seele erschafft, dann mit gewisser Verantwortung. D.h. sie müsste schon am puren Anfang so ausgestattet werden, dass sie weiß, ob und wo sie existieren möchte.
Ich denke sie ist so ausgestattet, sonst würde die Erhaltungstrieb und Fortpflanzung nicht möglich.
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Klar, und wir, die nicht glauben, haben am Ende immer die Arschkarte, gell?
Nein nicht für mich. Auf keinen Fall!
Ich akzeptiere und respektiere das.
Meine Fragen und Antworten dienen nur um zu lernen und zu erkennen, nicht mehr und nicht weniger.


1x zitiertmelden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 20:25
@Mr.Dextar
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Weil wir ja den "Mächtigsten" nicht auf unserer Seite haben. Diese Unfairness ist schon ganz am Anfang gegeben.
Das stimmt so nicht ganz.
Es heisst, dass Gott den Menschen aus Liebe geschaffen hat. Er liebt alle Menschen und hat stets "die Türen weit geöffnet" für sie.
Es liegt am Menschen selbst, ob er die Liebe annimmt und in die geöffneten Türen eintritt, oder ob er Gott ablehnt.


1x zitiertmelden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 20:26
@delay
Zitat von delaydelay schrieb:Der Mensch ist kein Egoist.
Zitat von delaydelay schrieb:Der Mensch kommt schon alleine klar.
Ich weiß nicht ob ich noch antworten soll, das hast du nämlich schon.


melden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 20:27
-.-
Der Mensch als Kollektiv kommt alleine klar


1x zitiertmelden

Ist Gott bewiesen?

13.08.2010 um 20:30
@Keysibuna
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:Was ist aber wenn er kein Motiv nötig hatte und hat?
Du verstehst es glaube ich echt nicht. :D
Es hat immer ein Motiv! Es ist unmöglich, dem auszuweichen! Habe ich ja bereits dargelegt.
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:Schöpfung ist menschlich?
Klar. Wenn Du z.b. ein Bild malst dann hat es auch seine Gründe und Motive. Das ist schließlich auch eine "Schöpfung". Der Begriff ist jedoch durchaus dehnbar.
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:Ich denke sie ist so ausgestattet, sonst würde die Erhaltungstrieb und Fortpflanzung nicht möglich.
Wie Du dir denken kannst glaube ich nicht an sowas, wollte es aber mal, genau wie einen Gott, implizieren. In der Hoffnung, dass ich besser verstanden werde. Aber scheinbar irrte ich mich. :(
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:Ich akzeptiere und respektiere das.
Ja Du vielleicht. ^^ Aber ich meinte auch, dass diese Unfairness alleine durch die Existenz eines Gottes gegeben wäre. Da es vornerein klar ist, dass es Leute gibt, die ihn nicht brauchen, er aber trotzdem existiert.

Man aber ich werde immer falsch verstanden - oder werde es gar nicht. :D

@Fritzi
Zitat von FritziFritzi schrieb:Es heisst, dass Gott den Menschen aus Liebe geschaffen hat. Er liebt alle Menschen und hat stets "die Türen weit geöffnet" für sie.
Es liegt am Menschen selbst, ob er die Liebe annimmt und in die geöffneten Türen eintritt, oder ob er Gott ablehnt.
Liebe ist auch ein egoistisches Gefühl. Aber wir hatten die Diskussion mal: Etwas Egoismus ist gut. ;)
Nur wenn unsere ganze Existenz, die an sich wert-und gottfrei sein sollte, doch durch so etwas bedingt ist... dann ist es für mich nur ein Trauerspiel. Und das für die Ewigkeit. :|


melden