Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Gott bewiesen?

1.904 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Kirche, Beweis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 00:45
@charon77
danke, gleichfalls :)


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 00:46
@charon77

Gute Nacht :D


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 08:59
Internet Publikation für Allgemeine und Integrative Psychotherapie
Willkommen in der Abteilung Medizinische Psychosomatik, Psychopathologie und Psychiatrie, Bereich Auserwählt:
Auserwählt-Syndrome:
Psychologische und psychopathologische Analyse - oder

Über ein gefährliches Fundamentalismus-Axiom potentiell paranoider Selbstüberhebungen in Religionen (z.B. bei Juden, Christen und Moslems) und esoterischen Weltanschauungen.

LingLing schrieb:
Aber um mal wieder auf mein Argument, das du ja schön beseite gespielt hast zurück zu kommen....wie schauts aus...Multidimensionalität,Leben nach dem Tod, Leben ohne "menschlichen" Körper....

Hier kannst du dich mal richtig selber informieren:
http://www.sgipt.org/sonstig/metaph/ueb0.htm


Du weichst der Diskussion schon wieder aus und fängst an persönlich zu werden.
Deine Art mich hier als "geisteskrank" hinzustellen ist mehr als peinlich,für jemanden der sich als Freund der Wissenschaft deklariert hat.
Den Ausdruck dafür kennst du sicherlich, aber ich poste trotzdem Wiki-Link nochmal dazu ;)

Wikipedia: Argumentum ad hominem


Aber um mal wieder auf meine Argumente, die du ja schön beseite gespielt hast zurück zu kommen....wie schauts aus...Multidimensionalität,Leben nach dem Tod, Leben ohne "menschlichen" Körper....

Diese Teilaspekte müssen geklärt werden, denn ich kann dir schlecht erklären wie Fussball funktioniert,wenn du nur den Anstosspunkt kennst.

Mfg
Zitat von FritziFritzi schrieb:Ich habe mit Interesse und Bewunderung eure Beiträge hier gelesen.
Ehrlich gesagt, ich hätte wohl nicht so gut argumentieren können - und ich hätte bei dieser Aggression auch nicht so liebenswürdig bleiben können.
Kompliment !
Erkenntnis bringt Gelassenheit ;) Außerdem siehst du ja wie er schreibt und "argumentiert", von daher reg ich mich da nicht auf.


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 12:14
Ich kann aus Erfahrung sagen:
Gott beweist sich täglich in uns und um uns aufs Neue, man muß nur seine Sinne dafür öffnen!


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 12:19
@Fritzi

Danke Fritzi
So ist es auch bei mir.

Es wurde hier schon in vielen Threads, in denen man über Glauben und Gott diskutiert erwähnt.
Viele können oder wollen es aber nicht sehen da ihre Sinne vernebelt sind.


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 12:28
@Lamm
Hallo mein Lämmchen :)

Ja, ich habe den Eindruck, daß bestimmte user absichtlich "einiges" überlesen, weil es sich ja sonst nicht mehr so schön hetzen lässt. :)

Da Gott aber unerreichbar ist, können wir ihn auch schlecht beweisen. Und die "Beweise", die wir als soche erkennen, werden von den Atheisten mit Evo. oder Zufall abgetan.
Als "Bindeglied" zu Gott und Beweis sehe ich daher seinen Sohn Jesus Christus, der das auch dadurch bestätigte, daß er sich verschiedentlich als "Weg" zum Vater bezeichnete.


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 12:40
@charon77
Zitat von charon77charon77 schrieb:„Das klingt zwar liebenswürdig, aber es ist nicht in Einklang mit tausenden von Jahren von Menschheitsgeschichte in Einklang zu bringen.“
Nur aus einzigem Grund, weil man Gott falsch darstellt, daher ist es nicht mehr möglich. Sonst könnte man viele ungerechte, menschliche Handlungen nicht mehr rechtfertigen.
Zitat von charon77charon77 schrieb:„Und damit komme ich zu Deiner nächsten Bemerkung in der Du sagst, daß er jederzeit etwas ganz sanft ändern könnte.
Natürlich könnte er das, sonst wäre er ja nicht Gott.
ABER, wenn er dies tun würde, dann hieße dies zumindest soviel, dass dem Menschen sein freier Wille genommen werden würde und Gott an den Menschen nur noch funktionierende und völlig unbewußte Maschinen hätte.“
Schade dass du dabei folgendes übersiehst; menschlicher freier Wille wird aber stark beeinflusst und sogar genommen, wenn man Menschen mit Angst und Schrecken konfrontiert.
Wir haben zwar dann keine Maschinen, aber dafür viele Gläubiger aus falschen Beweggründen, nämlich aus reiner Angst!
Ich glaube nicht dass das in Gottes Sinne wäre.
Zitat von charon77charon77 schrieb:„Er will bewußte Menschen die ihn und seinen Willen freiwillig erkennen und anerkennen und so in eine glückliche Verbindung mit ihm treten können.“
Das ist wie oben erwähnt, mit Angst und Schrecken ist es unmöglich, weil man aus falschen Motiven dazu genötigt wäre.
Aus Angst kann man nicht Lieben, sondern nur so tun.
Zitat von charon77charon77 schrieb:„Aber wenn Du mit Deinem freien Willen entscheidest bei Rot über die Ampel zu gehen und dabei überfahren wirst, dann war das auch keine Strafe sondern die Folge Deines Eigensinnes der die gegebenen Gesetzmäßigkeiten nicht beachtet hat.“
Gebe ich dir vollkommen Recht. Also ich bleibe stehen weil ich nicht sterben möchte, also aus Angst!
Zitat von charon77charon77 schrieb:„Nun mal langsam, die Plagen und Hungersnöte sind natürlich als eine bereits entstandene Folge des falsch verwendeten freien Willens zu verstehen.
Es ist gewissermaßen das Echo dafür, dass wir das eine oder andere nicht richtig erkannt und in Zukunft besser machen müssen.“
Kurz gesagt Bestrafung und Abschreckung.
Die sogenannten „Falschverwender des freien Willens“ werden bestraft und die, die es sehen oder hören werden abgeschreckt damit sie so was nicht wieder machen. Sry, wo ist bitte da die freie Wille?
Zitat von charon77charon77 schrieb:„Würde er ihnen trotzdem helfen, wüßten sie nicht einmal woher die hilfe kam und sie würden die Hilfe ihrer eigenen Großartigkeit zuschreiben und damit hätte sie Gott selbst in die Irre geführt.“
Das hört sich immer noch sehr nach Eitelkeit an. Weil es hört sich so an dass es Gott viel daran liegen würde, dass man unbedingt wissen soll woher diese Hilfe kommt.


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 12:47
Ich denke mal, dass Gott nicht immer hilft, sondern nur, wenn er es für richtig hält.
Wenn er dem Menschen stets seine Bitten/Wünsche erfüllen würde, wäre es sicher häufig zum Schaden den Menschen. Denn dieser sieht ja nicht, ob die Erfüllung des Wunsches ihm Gutes bringt oder nicht. Allein Gott hat da den Überblick.


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 12:48
Gott ist da. Jeden Tag durch vieles Bewiesen.
Ja, Jesus ist der Realistischte Beweis wenn man es versteht zu Kapieren was er sagte und meinte.

Das beschreiben von Gott, das dann für die meisten ein Beweis darstellen soll, ist ganz einfach mit Menschlichen Worten nicht möglich.

Deshalb sind solche Diskussionen und solche Threads im Grunde nicht besonder Sinnvoll.
Es ist gut u. schön gedanken und Meinungen aus zu tauschen.

Es Endet aber meist in Respektlosigkeit und Beleidigungen.
Gott ist für jeden Bewiesen der einen Sinn für Gott hat.


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 12:50
Ganz genau ! :)


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 13:01
Solange der Mensch denkt, gibt es aucht Gott.
Gott ist der manifestierte Gedanke der Menschen.


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 13:35
es gibt keinen gott...aber es gibt den menschen und die menschlichkeit...also sollten wir lieber zu uns selber beten auf das wir die menschlichkeit nicht ganz verlieren !!!
was hat dieser angebliche und nicht bewiesene gott bisher für den menschen getan? nichts!!!
was hat der mensch in der zeit getan seit dieser angebliche und nicht bewiesene gott das erste mal erwähnt wurde? kriege, kriege, kriege und nochmals kriege...erst wenn wir alle auf dem planeten in frieden miteinander leben und erst wenn wir diese "7 todsünden" (hochmut, geiz, wollust, zorn, völlerei, neid und ignoranz) ablegen, kann man sagen es gibt einen gott...nämlich uns menschen selber!!!


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 13:42
@Leibhaftiger

Das ist ein ganz wundervoller Beitrag, dem ich zu 100% zustimme!!


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 13:50
Gott ist der Sündenbock des Menschen. *g*


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 13:52
Ich sag´s nochmal.. Gott ist der manifestierte Gedanke der Menschen,
was durch die Kirchen wiederrum falsch vermittelt wird.

Die unterdrückte Macht der Gedanken


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 13:58
@Leibhaftiger

Ich bezweifle doch sehr, dass es dazu jemals kommen wird! Die Rasse Mensch wird sich niemals zu einer Vorzeige-Rasse verwandeln. Es wird immer Morde, Verschwörungen, Betrugsfälle, Unterdrückung und Diebstähle geben. Weltweiten Frieden wird es niemals geben! Dafür ist die Raffgier des Menschen viel zu groß.

Euer Lord Bär


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 14:13
@ahdpeu


Für jeden beweist sich diese Frage anders!

Ich glaube nicht nur, sondern weis und bin davon überzeugt das Götter und Loas(Geister) existieren die wir um Hilfe bitten und kontaktieren können!

Aber was einer glaubt oder als bewiesen ansieht muss jeder selber entscheiden!
Denn selbst wenn ich jetzt z.B. Beweise vorlegen würde, dass alle Menschen mit den
Göttern und Loas kontakt haben können, würden Menschen die schon vorher unbewusst oder bewusst festgelegt haben das man nur das glaubt was auf den ""1. Blick"" zu erkennen und der ""2. Blick"" interssiert nicht, wird jeden Beweis als falsch ansehen!

Deswegen sollte jeder Mensch seine eigenen Erfahrungen machen!


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 14:21
@Leibhaftiger

Les dir mal meine Posts hier im Thread durch, vielleicht verstehst du es dann eher ;)


melden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 17:12
@Leibhaftiger

Auf der einen Seite redest Du davon, wie grausam der Mensch sein kann, und was er schon alles an Greuel und Übeltaten über die Welt hat kommen lassen, auf der anderen Seite willst Du diesen Menschen selber dann aber anbeten?
Das ist doch aber höchst widersprüchlich.
Ich denke nicht, dass der Mensch sich selber anbeten sollte, denke aber, dass er es schon lange tut und darum so unmenschlich geworden ist. Denn wenn man sich selber am grössten findet kümmert einen die Mitmenschheit und die Mitverantwortung eigentlich einen feuchten Dreck.
Und das kann es doch nicht sein.


1x zitiertmelden

Ist Gott bewiesen?

08.08.2010 um 17:16
Zitat von AjokiAjoki schrieb:Auf der einen Seite redest Du davon, wie grausam der Mensch sein kann, und was er schon alles an Greuel und Übeltaten über die Welt hat kommen lassen, auf der anderen Seite willst Du diesen Menschen selber dann aber anbeten?
Das ist doch aber höchst widersprüchlich.
Nennt sich dann Humanismus...wo das endet, das sehen wir täglich.


melden