Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erleuchtung

1.180 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Erleuchtung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Erleuchtung

04.05.2011 um 23:07
@Kodo Warum ist Gonmoku weg ?


melden

Erleuchtung

04.05.2011 um 23:41
@DeArziel
nochmal, und diesmal anworte bitte:

was ist/ bedeutet denn Luzifer für Dich?


melden

Erleuchtung

04.05.2011 um 23:44
@LuciaFackel Ein guter Freund


1x zitiertmelden

Erleuchtung

04.05.2011 um 23:52
@DeArziel
Mehr bitte. Was macht er, wofür steht er, was ist seine Rolle.


melden

Erleuchtung

05.05.2011 um 00:01
@LuciaFackel Für das Licht und den freien Willen steht er . Er spielt keine Rolle das tun nur Menschen, den Menschen haben Persönlichkeiten (Masken) und spielen sie . Der wahre freie Wille hat aber mit dem falschen ich nichts zu tun. Daher auch das bestreben der Erleuchteten die reifen würdigen Seelen zu Erleuchten . In LUX Aeternum Amen


1x zitiertmelden

Erleuchtung

05.05.2011 um 00:04
@DeArziel
Wenn Lucifer in Deinem Realitätsbild für Licht steht, dann gibt es also auch Dunkelheit. Was bedeutet die bei Dir, und ist sie personifiziert, z.B. durch Satan, den Teufel, Dämonen oder irgendsowas?

Und wenn ein Mensch den Freien Willen hat, was will er dann?


melden

Erleuchtung

05.05.2011 um 00:11
@LuciaFackel Dunkelheit ist nur ein mangel an Licht , oder das geblendet sein vom Licht .

Im Königreich der Blinden ist ein Mann mit einem Auge der König . Wenn man erleuchtet ist verschwinden die Schatten und damit das sogenannte Böse. Siehe die Nacht ist nicht böse sie ist schön , die Sterne nicht gut sie sind schön.

Deshalb meine Frage an dich was ist gut und was Böse ? Wie beurteilst du es .


1x zitiertmelden

Erleuchtung

05.05.2011 um 00:31
@DeArziel
du magst recht haben, luziferisch ist vlt nicht die richtige wortwahl, doch erleichtert es das verständnis in der wortwahl des zu kritisierenden zu bleiben.

@all
lucifer der lichtbringer muss nicht unbedingt mit der dunkelheit in verbindung gebracht werden, wie sein name schon deutlich aussagt, er kann genauso für wissen, vernunft und einen klaren verstand stehen.
Doch was bringt es uns schon den Dingen einen Namen zu geben, der dem Gefühl nicht annähernd gerecht wird.
Setzt doch jeder Mensch die Grenzen zwischen Licht und Dunkel anders. Was dem einen als angenehm und schön erscheint mag dem anderen verhasst und hässlich vorkommen.
Dennoch haben wir alle hier denke ich eine von der gesellschaft geprägte Vorstellung, die die Begriffe gut und böse füllt.

Wer sagt eigentlich, dass jeder, der nicht Gottes Weg geht automatisch böse und dunkel ist?
Vor allem, von welchem Gott gehen wir immer aus?
Ich sehe Gott immer noch als Einheit von Allem, ein All-Ein, all in one.
Somit ist es meiner meinung nach unmöglich gegen Gott zu handeln, höchstens gegen sich selbst.
Alle Existenzen, die wir mit Jahwe, Lucifer, Satan oder wie auch immer bezeichnen sind Existenzen von "Gott" geschaffen und haben somit keine alleingültige macht. Dunkel und Hell gibt es nicht objektiv, sondern nur subjektiv.


1x zitiertmelden

Erleuchtung

05.05.2011 um 16:36
Die Lichtbringer müssen wohl immer leiden, dafür sie das Licht der Erkenntnis er-tragen.
Jesus wurde ans Kreuz genagelt, Prometheus wurde an den Fels geschmiedet, Lucifer wurde verstossen und in seinen satanischen Schatten verbannt.
Der Schatten des Menschen. überschattet seine eigene Seele.
Und begrenzt sein eigenes unglaubliches unendliches göttliches Bewusstsein, in den Schatten seines erdachten Gedankengefängnis.
Es gibt keine Grenzen zwischen Gott und Mensch. Keinen Unterschied zwischen Micro und Macrokosmos. Diese sind erdacht. Der Kosmos ist unser Körper und die Welt ist unser Auge.
Lucifer bedeutet 'Licht' der Erkenntnis und die Erlösung von dem Guten und dem Bösen.


melden

Erleuchtung

05.05.2011 um 17:20
@DeArziel
Zitat von DeArzielDeArziel schrieb:lucis aeternum plus ein geheimer Name am anfang der zwei wörter den ich nicht nenne so heißt er mit drei Namen
Aber sicher, wieder ein ominöses Geheimnis, das nur du und die Auserwählten kennen und auf keinen Fall verraten dürft, womit du weitere Beweise eines echten (Schöpfungs)Wissens weiterhin schuldig bleibst und dich mit dem Rückzug in nebulöse Gebiete der argumentativen Basis entziehst.
Langsam wird es langweilig.

Wenn du dann auch noch die lateinische Sprache anführst, solltest du sie zumindest richtig benutzen, ansonsten wird es noch peinlicher für dich; Luzifer heißt Luzifer und nicht "lucis", letzteres Wort ist der Genitiv von "Lux" (Licht) und den Begriff "lucis aeternam" gibt es gar nicht, es heißt LUX AETERNA , also >>das ewige Licht<< und das kann logischerweise niemand außer Gott alleine sein.

Du solltest vielleicht weniger Dragonball und Pokemon sehen und dich mit dem richtigen Leben beschäftigen.
Zitat von DeArzielDeArziel schrieb:Wenn das Licht für dich ein falsches Prinzip ist dann tut es mir leid das du geblendet bist erlich ich hoffe du wirst wieder zum Licht zurück kehren
Deine schnöden Worte kannst du dir sparen, und unterlasse es, mich falsch zu zitieren.
Luzifer ist nicht mehr der Lichtbringer, und selbst als er es war, war der nur der Bringer und nicht das Licht selbst.
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:was ist/ bedeutet denn Luzifer für Dich?
Zitat von DeArzielDeArziel schrieb:Ein guter Freund
Na endlich, nun hast du dich auf öffentlich geoutet und gezeigt, wo du wirklich stehst, auch wenn mir das von Anfang an klar war.


melden

Erleuchtung

05.05.2011 um 17:23
@fluegellos
Zitat von fluegellosfluegellos schrieb:lucifer der lichtbringer muss nicht unbedingt mit der dunkelheit in verbindung gebracht werden, wie sein name schon deutlich aussagt, er kann genauso für wissen, vernunft und einen klaren verstand stehen.
Immer wieder das gleiche .... :nerv:
Warum nehmt ihr euch nur einen Teil der Geschichte von Luzifer heraus und ignoriert den weiteren Verlauf? Ist das gewollte Blindheit!?

Luzifer war!! einst als der Lichtbringer ausgesandt. Doch das liegt mittlerweile lange, lange zurück.

Seine Aufgabe sollte es sein, als helfendes Wesen erleuchtend und Wissen bringend in der Schöpfung auf Gottes Gebot , in Gottes Willen, zu wirken. Darum wurde er mit Luzifer=Lichtbringer betitelt, denn Name und Daseinszweck sind eines.

Da er dieser Aufgabe nicht gerecht wurde und stattdessen das Prinzip der Erbarmungslosigkeit, des Grausamen, zu verbreiten versuchte und sich damit gegen das göttliche Prinzip der helfenden Liebe stellte, wurde er durch dieses Handeln zum Satan=Widersacher (Gottes) und aller Liebe.


1x zitiertmelden

Erleuchtung

05.05.2011 um 17:35
Zitat von SidheSidhe schrieb:Luzifer war!!
Lucifer ist.

Zeit existiert nicht im Hier und Jetzt.

Das ist das Geheimnis der Liebe.

die nicht bewertet, das Leben und den Tod.


melden

Erleuchtung

05.05.2011 um 17:55
@snafu

Wie kommst du dazu, meinen Satz zu halbieren und daraus eine völlig sinnentfremdete Aussage zu machen? Jetzt mal langsam bitte!

Ich sagte nicht, daß Luzifer an sich nicht mehr existiert, sondern, daß er nicht mehr als der Lichtbringer wirkt. Das ist deutlich herauszulesen.

Unterlasse sowas in Zukunft.


melden

Erleuchtung

05.05.2011 um 18:15
Ist Lucifer nicht eigentlich der falsche Name?

Wenn ich mich recht erinnere steht der Name "Lichtbringer" in seiner ursprünglichen Übersetzung für "Bringer der Morgenröte".

In der römischen Mythologie ist Lucifer der Name des Planeten Venus.


melden

Erleuchtung

05.05.2011 um 18:20
@Sidhe
Zitat von SidheSidhe schrieb:Seine Aufgabe sollte es sein, als helfendes Wesen erleuchtend und Wissen bringend in der Schöpfung auf Gottes Gebot , in Gottes Willen, zu wirken.
Vlt liegt der Fehler weniger bei Lucifer, als bei den Menschen und diese haben das Wissen falsch benutzt und da er der Urheber des Wissens ist wird er als Galeonsfigur des Bösen benutzt.
Du schiebst Lucifer die Schuld in die Schuhe und das darfst du auch gerne machen, doch meiner Meinung nach waren es die Menschen, die durch die Macht des Wissens korrumpiert wurden.
Für die Erleuchtung muss man nämlich an sich selbst arbeiten und dazu sind viele ganz einfach nicht bereit.


@Harlech
Mit meinen bescheidenen Lateinkenntnissen kann ich Lucifer jetzt nicht mit Bringer der Morgenröte übersetzen, da lux, lucis = licht und ferre= tragen
also laienhaft würde ichs als trage licht übersetzen


melden

Erleuchtung

05.05.2011 um 18:22
@Sidhe
@snafu
Ich glaube, was snafu ausdrücken wollte ist, daß der Moment dieses Scheiterns des Lichtbringers sich andauernd wiederholt, ich würde sagen, bei jedem einzelnen heranwachsenden Menschen gibt es so einen Moment oder auch viele, in denen er sich für etwas entscheidet, was ihn zunächst von Gott/ dem Licht/ dem Lebenszweck entfernt, und das kann sich als Verführung, als Versagen oder Schwäche darstellen. Die Geschichte ist ewig, unendlich, da sich die ganze Schöpfung wohl mit jedem einzelnen Menschen immer wiederholt.
Kinder entscheiden nur nach Gefühl, aber irgendwann fangen sie an, intellektuell kompetent zu werden, und dann können wie vom rechten Weg abkommen. Es geht darum, ein Gleichgewicht herzustellen, zwischen unserer Bindung an Gott und unserer Individualität, und keins von beiden das andere korrumpieren zu lassen.

Oder so ähnlich... ich hab das alles noch nicht zu ende gedacht.


melden

Erleuchtung

05.05.2011 um 18:27
@fluegellos
ferre = bringen

Und doch ich bin mir recht sicher, das der ursprüngliche Ausdruck - "Bringer der Morgenröte" war.


Ich weiß nur nicht was die Venus damit zu tun.
Lucifer als was anderes zu betrachten ist vermessen. In der Bibel wird Lucifer nicht erwähnt.
Mit Satan hat der Begriff Lucifer auch nichts zu tun. Daher woher das Geschwurbel mit der Dunkelheit und solch Zeugs?



Harlech


melden

Erleuchtung

05.05.2011 um 18:36
@Harlech

in römischer und griechischer mythologie wird von abend- und morgenstern, womit übrigens der planet venus gemeint ist, gesprochen, wobei beide die bedeutung lichtträger haben, soweit hast du recht.

was allerdings den biblischen luzifer angeht, so bin ich mir recht sicher, dass man ihn in alten übersetzungen findet und ihm daher die negativen eigenschaften zugeschrieben werden.
genaue textstellen weiss ich im moment aber nicht. ich kann hier natürlich nur von auslegungen des christlichen glaubens sprechen.

aber vlt können andere hier dir besser erklären wie es dazu kam


melden

Erleuchtung

05.05.2011 um 18:41
@DeArziel
Zitat von DeArzielDeArziel schrieb:Dunkelheit ist nur ein mangel an Licht , oder das geblendet sein vom Licht .

Im Königreich der Blinden ist ein Mann mit einem Auge der König . Wenn man erleuchtet ist verschwinden die Schatten und damit das sogenannte Böse. Siehe die Nacht ist nicht böse sie ist schön , die Sterne nicht gut sie sind schön.

Deshalb meine Frage an dich was ist gut und was Böse ? Wie beurteilst du es .



Dunkelheit ist überhaupt kein Mangel an irgendwas, sondern es ist der Schoß aller Möglichkeiten.
"Dunkel" heißt nichts anderes als unbewußt, noch nicht wahrgenommen, und wir machen den Fehler, das Pferd von hinten aufzuzäumen. Typischerweise verweigern wir, das wahrzunehmen, was wir fürchten, so daß also die Dunkelheit die Objekte unserer Furcht enthält. Nicht etwa, weil Dunkelheit per se diese Eigenschaft hat, sondern weil wir die Dinge dorthin verbannen.
Alles war dunkel, bevor die Schöpfung begann, das Universum, das All oder das alles-was-ist war nichts andere als ein gigantischer Pool von möglichen Dingen, das Feld der Potentiale. Aus diesem Feld kann erschaffen werden, manifestiert, aber existieren tun die Dinge alle schon von Anfang an, als Potential.

Und der Begriff "schön" ist nicht besser geeignet als "gut", da er ebenfalls polar ist, ein Gegenteil hat, nämlich "häßlich".
Sterne sind also nicht schön - oder häßlich, sie sind auch nicht "gut" - oder böse, oder schlecht.

Sondern:

Sie sind.




Gut und Böse ist eine Auffassung. In der Polarität erscheinen wir alle als getrennt voneinander. Es ist dem Individuum nicht bewußt, daß es mit allem verbunden ist und in jeder seiner Taten sowohl Täter wie Opfer wie auch die Tat selbst ist. So erscheint es uns, daß wir einer Tat nur Opfer sein können, und aus dieser Unvollständigkeit aller Erlebnisse ergibt sich, daß wir polar erleben, so daß wir den kleinen Anteil des Geschehens, den wir erlebt haben, mit so einem Begriff der polaren Unvollständigkeit, also "gut" oder "schlecht" oder "böse" oder "schön" bezeichnen können.

Schaust Du die Sterne an, so sei Dir dessen mal bewußt, daß Du sie bist, daß Du Du bist, und daß Du das Betrachten bist.


melden

Erleuchtung

05.05.2011 um 18:51
@fluegellos
Gerade habe ich mal ein wenig nachgeschaut, der Name Lucifer taucht in der Vulgata auf.

Die ist die lateinische Übersetzung der Bibeltexte

Nur wenn denn Lucifer ein Engel gewesen sein soll (woran ich nicht glaube), warum ist dann sein Name als Einziger ins lateinische Übertragen worden und nicht die der anderen Engel?

Beim Stöbern bin ich auf das hier gestossen (liest sich zumindest für mich interessant und schlüssig).

http://forums.israelheute.com/Forums/tabid/36/forumid/3/threadid/8689/scope/posts/language/de-DE/Default.aspx


melden