Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

orbiphlanx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 11:42
@Pascoli
Pascoli schrieb:Was du nicht alles findest.
Mehr als etwas finden kannst du leider auch nicht. Damit drücke ich aus das es sich nur um meine Meinung handelt. Solltest du dir villt auch mal angewöhnen, wenn du dich so weit aus dem Fenster lehnst.
Kennst du fantatisch religiöse erzogene Menschen persönlich und kannst mir beweisen, dass die nicht durch Bewusstseinsmanipulation dazu gebracht wurden, also zum Werkzeug ihrer Überzeugung gemacht wurden?
Pascoli schrieb:Sind gewalttätige Rechts- oder Linksradikale und fanatische Fußballhooligans etwa auch so erzogen worden, dass der einzige Lebenswille nur noch darin besteht zu randalieren?
Was spricht dagegen? Sobald das Wort Rechts oder Linksradikale fällt hab ich keine Lust mehr zu diskutieren.


melden
Anzeige
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 12:04
@orbiphlanx

Ja ich kenne solche Menschen!!

Und ich behaupte weiterhin stur und steif: dass die Seele ein Organ ist, welches wissenschaftlich
Mandelkern genannt wird. Dass das AggressivitätsVERHALTEN eines Menschen hauptsächlich von seiner Emotonalität abhängt, die zuallererst von Genen und Hormonen kontrolliert wird, von denen das Testosteron das einflussreichste ist.

Dass es bei der Entwicklung dieses Mandelkerns in den ersten Lebensmonaten eines Menschen
entscheidend ist, mit welchen emotionalen Informationen er gefüttert wird. (Bezug Mutter Kind)

Gut und Böse sind nichts anderes als Empfindungen. Wer also häufig böse empfindet, der strebt mehr nach dem Guten, als wer häufig gut empfindet, nach dem Bösen strebt.

All das wird bereits im frühesten Kindesalter festgelegt und sogar schon von der Partnerwahl
unserer Mutter bestimmt.

Die Erziehung braucht immer zuerst eine genetisch programmierte Prädisposition, damit sie zum gewünschten Ergebnis führt.

Erst wenn der Fanatismus auf geeignetes Substrat gestreut wird, kann er seine tödliche Wirkung entfalten.
Und dann aber mit voller Wucht.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 13:04
@Pascoli

In gewisser Hinsicht gebe ich Dir Recht. Die Amygdala ist im übrigen ein ausserordentlich interessanter Bereich unseres Gehirns. Aber dass ein Stück Hirnmasse gleich die Seele selbst sein soll, das glaube ich nicht. Aber es kann der Sitz der Seele sein. Denn mit Seele verbinde ich durchaus den Bereich, der jenseits von Vernunft und Verstand angesiedelt ist und mehr die Emotionen des Menschen betrifft. Mit Vernunft und Verstand assoziieren wir ja auch eher den Geist als etwa die Seele.

Und Menschen, die in der Lage sind, ihre Botschaften gleich in die Amygdala zu transportieren wo sie dann entsprechende Gefühle auslösen, sind die gefährlichsten Manipulatoren überhaupt. Dass sich auch so manche religiösen Sekten solcher Techniken bedienen, ist leider auch wahr. Entweder wird mit Ängsten gespielt (etwa der Angst vor der ewigen Verdammnis) oder es wird das Belohnungszentrum aktiviert (du gehörst du den Auserwählten), am besten beides kombiniert, sodass unterschwellig hängen bleibt: Wenn du zu den Auserwählten gehören willst, dann musst du... dann darfst du nicht... denn sonst... Und genau darin liegt die Manipulation.

Ich habe Menschen kennen gelernt, welche unter dieser Art von Gehirnwäsche so schwer Traumatisiert waren, dass sie daraufhin Psychotisch wurden und mehrere Suizidversuche unternommen hatten. Natürlich hatte das in keinster Weise etwas mit jenen zutun, die eigentlich dafür verantwortlich waren, da wollen sie dann keine Verantwortung dafür übernhemen... Da liegt es dann immer an diesen labilen Menschenseelen selbst...

Das kann ich alles nachvollziehen und da gehe ich auch mit dir mit. Nur: Eine Religion an sich, oder der reine pure Glaube an Gott an sich, hat damit erst einmal wenig zutun. Es kommt allerdings darauf an, welches Gottesbild oder welche Art von Gottesvorstellung jemand verinnerlicht hat. Und in den meisten Fällen kommt eine solche von Aussen und wird dem Menschen erst vermittelt. Und daher liegt es wohl weniger an den Genen, als an der Beeinflussung von Aussen, durch die verschiedensten Faktoren. Einer davon ist sicherlich die Umwelt in der man aufwächst und ein weiterer auch die Erziehung. Die Gene als solche sind aber weniger dafür verantwortlich, ob nun jemand ein Glaubensfanatiker oder ein Selbstmordattentäter wird.

Würde jemandem ein "liebender Gott" vermittelt, da möchte ich denn doch ganz gerne mal fragen, wo dann Aggressivität oder Fanatismus herkommen sollen? Aber wenn du schon so viel Wert auf die Gene legst, es gibt auch ein sogenanntes "Gottes-Gen" und das ist auch nicht ganz uninteressant ... :D

Zumal jene, die auf der Suche sind auch am leichtesten zu beeinflussen sind, und da will ich mich selbst gar nicht von ausnehmen. Denn der Suchende öffnet sich, da er ja nach etwas sucht und bereit ist, etwas aufzunehmen, anzunehmen. Wer gar nicht erst sucht, weil er glaubt alles schon gefunden zu haben, hat sozusagen innerlich "geschlossen" und dicht gemacht. Der ist dadurch zwar festgefahren und starr und damit weniger Lernfähig und auch weniger bereit sich zu verändern, aber dadurch ist er auch nicht so Anfällig in Bezug auf Beeinflussungen von Aussen. Beides hat seine Vor- und Nachteile...


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 13:25
mitras schrieb:Das erscheint nur so. Die einen halten die Wirkung die sie für Gott halten für Gott - auch wenn diese gar nicht Gott ist. Dann gibt es andere, die einen Zugang zur göttlichen Kraft haben, andere wieder haben einen Zugang zu Gott über Gedanken. Es sind also verschiedene Zugänge zu ein und demselben Allprinzip. Das heisst aber nicht, dass sie ihren Gott für sich und immer parat haben. Und schließlich ist Gott niemals (nur und nur im Kern) das, was Menschen davon denken und dafür halten. Darum hat auch nicht jeder seinen eigenen Gott, sondern höchstens sein eigenes Gottesbild und seinen eigenen Zugang zu Gott.
Nein jeder, hat da seinen eigenen Gott und meint zu wissen was er will. Der eine meint Gott verabscheut die Schwulen der andere meint Gott liebt die schwulen. Gott will das wir uns töten, Gott will das wir uns nicht töten.Es ist nicht alleine das Gottesbild, jeder hat da seine eigene Vorstellung.


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 13:25
@Fabiano

Die Saat des Heroins ist ganz köstlicher Mohn.

Wenn jemand gerne Mohn mag ist das ja in Ordnung. Nur geht das einfach nicht gut (aus), wenn er die ganze Welt mit Mohn bepflanzt, um immer im Mohn schwelgen zu können.

Nehmen wir nun an, dass dieser Mensch in sich eigentlich ganz normal ist, und nichts weiter als sein eigens Mohnfeld bestellt, bis ans Ende seiner Tage.
Klar wird er seine Liebe für Mohn jedem kundtun und besonders stolz darauf sein, wenn sich auch viele andere für Mohn begeistern.

Aber - Fabiano, was wenn nun einer von denen zum Mohnfanaten ausartet und allen beweisen will, dass im Mohn all die Wahrheit der Welt steckt und jeder der keinen Mohn mag, nur ein minderwertiger Unwissender sein kann. Er lässt in die ganze Welt Mohnsamen versenden
und jeder der kein minderwertiger Unwissender sein will, wird nun den Mohn probieren.

Sogar die ganze Pflanze wird probiert und jeder ab jetzt zu den "oberwertigen" Wissenden gehören...


tja Fabiano... und was dann herauskommt kennen wir eh schon... .^^


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 13:28
@Pascoli

Schön, wenn deine eigene Sichtweise durch deine kleine Geschichte von dir selbst noch bestätigt wird, ganz im Sinne von: Religion ist Opium fürs Volk :D


Deswegen muss es dennoch nicht so sein...


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 13:37
@Fabiano
Da gebe ich dir gerne Recht Fabiano.. nicht jeder ist.... ;)

Aber sehen wir es auch mal anders. Menschen die abhängig sind, sind mit Opium und seinen Derivaten leicht zu kontrollieren und für jede Schandtat zu missbrauchen. :)


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 13:49
@Pascoli

Wir Menschen sind immer von irgendwem oder irgendwas abhängig, und nicht nur wir Menschen. Letztlich ist alles von allem irgendwie abhängig, da nichts für sich alleine bestehen kann.

Allerdings sind Drogen ein Sonderfall, da sie erst eine Abhängigkeit durch die Sucht erzeugen, die ansonsten gar nicht da wäre, sodass man ein Verlangen nach etwas bekommt, was man gar nicht benötigt.

Dass für dich Glaube oder Religion etwas ist, was du nicht nötig hast, weiß ich ja :D

Aber für andere muss es deswegen ja nicht auch so sein...


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 14:20
@interrobang
interrobang schrieb:Es hat den Sinn den du selbst ihm gibst.
Das muss ich unterschreiben ! Da muss ich dir 100 % Recht geben !


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 14:21
@siri
siri schrieb:was hätte das Leben für einen Sinn gebe es keine Seele
was hätte die Seele für einen Sinn gebe es keinen Gott
Ich selbst glaube nicht an Gott und wenn es ihn gibt, dann muss er ein totales Arschloch sein ! Sry ! Einen einfach immer wieder auf die Erde schicken !

Für mich ist das Leben sinnlos ohne Mystik und Magie !


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 14:22
Also ich finde es schon sinnlos wenn man nicht sicher ist, ob es eine Seele gibt. Es ist so leer und stumpf das Leben. Weil die materielle Welt keine wahre Befriedigung schafft.


melden
orbiphlanx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 14:26
@The_Sorcerer
The_Sorcerer schrieb:Also ich finde es schon sinnlos wenn man nicht sicher ist, ob es eine Seele gibt. Es ist so leer und stumpf das Leben. Weil die materielle Welt keine wahre Befriedigung schafft.
Es kann sein, dass das Leben ein kurzer Test ist, um zu verstehen, dass die materielle Welt keine Befriedigung schafft.


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 14:45
Sry, aber alles auf Gene zu schieben ist armselig. Mein Physiologieprofessor sagte ja, dass man sich früher erhofft hat, wenn man die menschliche DNA entschlüsselt kann man alle Krankheiten heilen. Der menschliche DNA-Code ist entschlüsselt, man kann immer noch nicht alle Krankheiten damit heilen. Jetzt forscht man an Aminokettensäuren und hofft dann damit alle Krankheiten heilen zu können.


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 14:47
Da muss ich Orbiphlanx zustimmen. Dass die Leute die sich in die Luft sprengen es ihnen ein lebenlang eindoktriniert wird bis sie es aus Überzeugung tuen. Wenn es niemanden mehr gibt der die Leute manipuliert, sprengen sie sich trotzdem in die Luft, weil ihre Gene daran schuld sind ? Sry, purer Schwachsinn.


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 15:15
Ich denke nicht das das möglich ist. Aus dem ganz einfachen Grund weil ein Atheist, genauso wie ein Moslem, ein Christ, ein Hinduuist, ein Buddhist und was es sonst noch so für Religionen gibt, einfach nach seiner Überzeugung lebt. Um ganz ehrlich zu sein, ich glaube auch nicht unbedingt an die Schöpfung so wie sie in der Bibel beschrieben ist zumal die Bibel mehr als 300 Millionen mal übersetzt wurde und jeder wahrscheinlich ein Stück weit Eigeninterpretation bei seiner Übersetzung reingebracht hat. Von daher wird die Bibel, wie sie in ihrem eigentlichen Sinne geschrieben war, wohl nicht mehr existieren. Darüber hinaus glaube ich nicht, das Gottes Schöpfung was mit der Erschaffung der Erde und allem darauf zu tun hatte. Man sollte nicht immer mehr in Dinge reininterpretieren als unbedingt notwendig.


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 15:55
Ich glaube der Mensch ist so stark mit seinem Ego verbunden, daß er
Schwierigkeiten hat das Leben aus einer egofreien Perspektive zu betrachten,
auch bei Denen wo man Neutralität vermuten würde.

Alles läßt darauf schließen das es einen Gott gibt, sonst wäre Leben sinnlos
weil es ungerecht und ohne Gesetze und Struktur ablaufen würde, was nicht stimmt.

Daher muß es einen Grund geben für diese Ungerechtigkeit.
Dieser Grund ist die Wiedergeburt der Seele.
Das Leben an sich bietet den Menschen keinen wirklichen Sinn, außer seine
Seele zu transformieren..........natürlich wird der oberflächliche nur auf äußere Reize
ausgerichtet Mensch alles ablehnen was auch nur im entferntesten an Gott, Seele
oder Tranzendez hinweist............dies ist Gefangeschaft, denn du bist nicht dein Körper sondern du hast einen Körper, du bist nicht deine Gefühle ,du hast Gefühle,was du bist ist deine Seele.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 16:00
@siri
Es sind doch die Gläubigen die scheinbar nur das eine Ziel haben, aufsteigen. Und das ohne begründung.


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 16:15
@Pascoli
Pascoli schrieb:Unsere Seele - die man seit eh und je auch Psyche nennt, kommt um so besser mit der Welt zurecht, je weniger man sie mit dogmatischen Sinngebungen schult.

Warum das?
Weil sich die Welt dauernd verändert und wir uns ständig neuen Gegebenheiten, Erfahrungen und sozialen Erkenntnissen anpassen müssen. Wenn wir unsere Seele nur einer einzigen sinngebenden
Bestimmung zuweisen, fühlt sich das für unser psychisches Gleichgewicht sehr traurig an, wenn sich die Dinge plötzlich ä
Es geht nicht darum die Seele der Welt anzupassen..........oder ob sie besser so oder so zurecht kommt...................sondern sie, die Seele hat sich die Gegebenheiten der Umwelt ausgesucht.
Es ist also umgekehrt.


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 16:19
@interrobang
Was meinst du mit aufsteigen?.........es gibt keine Hirachie..........dadurch das du lebst bist du automatisch ein Teil Gottes.....und unter den Gläubigen sind einige Höllenhunde


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

03.07.2011 um 16:20
@siri
Ich meine damit in euer Jenseits ^^ deswegen seid ihr doch sklaven eures Gottes.


melden
154 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt