Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

Monat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

08.07.2011 um 16:40
Nach dem jetzigen Stand der Wissenschaft ist es nicht normal das es uns gibt.


melden
Anzeige
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

08.07.2011 um 18:25
@Monat
Wenn etwas nicht die NORM ist, dann ist es nicht normal.
Spekulative Annahmen, die auf experimental nachgewiesenen Grundlagen aufbauen sind keine Erkenntnisse. Der "jetzige Stand der Wissenschaft" ist immer ein Standpunkt der nicht absolut ist.

Gerade was den Stand(punkt) der Wissenschaft angeht, hat es immer kontinuierliche Veränderungen, Erweiterungen, Revidierungen und Annullierungen gegeben.

Es ist einfach nur lustig bis bedauerlich fremd-beschämend, dass wenn es darum geht Gott
mit wissenschaftlichen Argumenten zu behaupten, die Wissenschaft geradezu selbst ein Teil Gottes ist und wenn die Wissenschaft Gott widerspricht, dann ist sie ein Mach(t)werk des Teufels.

Es geht wenn es um Gott geht also immer nur um Testosteron, Eitelkeit (Identifikation) ideologischen Idealismus und naiv-blöde Rechthaberei, aber hauptsächlich um das ICH als Mittelpunkt des ganzen Universums.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

08.07.2011 um 19:45
Danke Klappertopf, in Extremsituationen teilt sich uns meist die ganze Wahrheit mit, ich habe das mehrmals im Leben erlebt, du hast es auch erfahren. Deshalb weiß ich auch wovon ich hier schreibe, weil für mich diese Extremsituationen gute Lehrmeister waren.

LG
Kayla


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

08.07.2011 um 19:50
@Monat,was ist Norm, Norm ist ein Gedankengebäude, ein Konstrukt, in welches die Welt und das was in ihr ist gepresst wird und zwar solange bis dem alles angepaßt ist. Wenn wir in dieses Konstrukt nach wissenschaftlicher Ansicht nicht passen, dann vielleicht deshalb, weil die Wissenschaft die Weltformel noch nicht gefunden hat ?

LG
Kayla


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

08.07.2011 um 19:58
Hallo Thermometer, es ist einfach zu wenig Platz hier, um dir den ganzen Artikel zu erklären. Zunächst nur, im Artikel geht es nicht darum die Gläubigen zum Schulterklopfen anzuregen oder die Wissenschaft zu verteufeln, sondern darum,

Zitat:

Fritjof Capra - Physiker
• "Die Naturwissenschaftler kennen die Zweige des Baumes des Wissens, aber nicht seine Wurzeln.
Mystiker kennen die Wurzeln des Baumes des Wissens, aber nicht seine Zweige.
Die Naturwissenschaft ist nicht auf die Mystik angewiesen und die Mystik nicht auf die Naturwissenschaft
- doch die Menschheit kann auf keine der beiden verzichten."


LG
Kayla


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

08.07.2011 um 20:08
@Kayla
Kayla schrieb:n Extremsituationen teilt sich uns meist die ganze Wahrheit mit, ich habe das mehrmals im Leben erlebt, du hast es auch erfahren. Deshalb weiß ich auch wovon ich hier schreibe, weil für mich diese Extremsituationen gute Lehrmeister waren.
Du weist aber schon, dass Extremsituationen keine Wahrheit sind?

Wie hältst du es zu den Opfern der Inquisition, die in ihrer Extremsituation Verbrechen gestanden haben, die sie nie begangen haben?

"Noch ehe der Hahn dreimal Kräht" wirst du mich drei mal verraten haben.
Also wusste Jesus, dass seine ganze Lehre nur ein idealistisches Lügenkonstrukt gewesen ist?


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

08.07.2011 um 20:13
Hi Pascoli, entschuldige, da habe ich mich nicht eindeutig genug ausgedrückt, natürlich handelt es sich dabei um keine universale Wahrheit, sondern um eine individuelle. Geständnisse unter Zwang, weil das eigene Leben in Gefahr ist, offenbaren keine sichtbare Wahrheit. Für die Betroffenen aber verändert sich die Weltsicht radikal und zwar unter dem Druck unvorstellbarer Angst, Qual und Furcht.

LG
Kayla


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

08.07.2011 um 21:00
@Monat
Monat schrieb:Nach dem jetzigen Stand der Wissenschaft ist es nicht normal das es uns gibt.
Eine vollkommen leere Behauptung oO
Diese müsstest du jetzt beweisen ^^
Ansonsten ist sie genau NICHTS wert :D

@Kayla
Neben dem Feld wo du schreibst sind Namen mit einem @ davor aufgelistet!
Klick sie an und der User wird direkt angesprochen :)
Nimm das bitte in Anspruch ;)
Ich hab das hier nur zufällig wiedergefunden .....


Zu deinem Zitat:
Es ist ein zitat!
Und mehr nicht!
Es ist damit praktisch eine Anekdote!
Eine persönliche - vollkommen subjektive MEINUNG einer Einzelperson!

Warum denkst du diese wäre richtig?

Ich sags deutlich:
Dieses Zitat hat keinerlei Argumentationskraft!
Damit ist es völlig wertlos so und nicht als Argument zu betrachten!


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

08.07.2011 um 21:24
Hallo Thermomenter, Argumentationskraft hin- und her, es geht darum mehrere Sichtweisen auf ein und die selbe Sache richten zu können, um zu Schlußfolgerungen gelangen zu können. Dazu ist anzumerken, dass diese auch immer nur vorläufig gültig sind. Ich persönlich richte mich nach dem aktuellen Stand der Dinge, wo z.B. die Wissenschaft einräumt, das noch ein wenig Platz für Gott in ihrem Gedankenkonstrukt ist, was auch keine Beweis für dessen Existenz ist. Andererseits nehmen Einige von ihnen den Standpunkt neuerdings ein, das die spirituellen Inhalte des Buddhismus sich mit wissenschaftlichen Fakten decken und gehen auf Grund dessen von einem sich selbst erschaffenden Universum aus, was wiederum falsch sein kann.

http://www.amazon.de/Buddhismus-Quantenphysik-Die-Wirklichkeitsbegriffe-Nagarjunas/dp/3893854630

http://www.chronologs.de/chrono/blog/die-natur-der-naturwissenschaft/physik/2010-09-28/realit-t-und-nichtseparabilit-t-i...

So kann man wohl sagen, dass wir nur das wissen, was sich durch natürliche Gesetzmäßigkeiten erklären läßt und von den exakten wissenschaftlichen Erkenntnissen her plausibel ist, dagegen habe ich auch nichts einzuwenden, alles Andere ist für mich genauso Spekulation, wie das Postulieren eines Gottes, dessen Existenz von der Wissenschaft nicht bewiesen werden kann und genau das sind die Grenzen, von welchen ich in meinem Artikel geschrieben habe.

Ich habe auch nicht im Artikel erwähnt, das ich im Besitz der letzten gültigen Wahrheit wäre und deshalb muss ich eben von dem ausgehen, was zur Zeit allgemein gültig ist, deshalb aber noch lange nicht vollständig und revidierbar sein muss. Auch für wahr gehaltene wissenschaftliche Fakten wurden schon des Öfteren widerrufen, weil neue Fakten hinzugekommen sind und ein völlig anderes und neues Ergebnis hervorbrachten und daran wird sich auch in Zukunft vermutlich nichts ändern.

Gruss
Kayla


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

08.07.2011 um 23:23
Warum macht ihr es euch so schwer?

Gott ist Raum und Zeit zugleich.In diesem Raum fand dann der sogenannte " URKNALL " statt ( nicht zufällig)

Irgendwie habt ihr ein Problem mit dem Wort " GOTT "
Ist die Wissenschaft euer Gott?
Ihr vertraut mehr der Wissenschaft als das was ihr in euch tragen tut.......teile Gottes.
Sollen wir ihn anders nennen?
Gut..........nennen wir ihn X.
X erschuf das ganze X ist Raum und Zeit.
Besser so?
Jetzt würde ein Wissenschaftler sagen" ich versuche X zu erklären "
Aha.......würden die meisten sagen den damit hätten sie kein Problem,den es muss was sehr Wissenschaftlich sein dieses X.
X können nur die Wissenschaftler erklären,den sie sind die Wissenden.
Immerhin wissen sie ja das System "Schlagmischtot" 150 Lichtjahre entfernt ist ( hahahahahahah)
Also ist eigentlich X einfach zu erklären. X gibt es nicht,den wir haben es ja berechnet.
Wenn die Wissenschaft 150 Lichtjahre erblicken kann,dann kann man ja den dummen Menschen sagen " wir haben da 2 Punkte und aus ihnen dehnte sich der Raum und es entstand die Zeit.
Nix mit Schöpfer.......X = Zufall.

Was ist Zufall? Und woher kam es?Warum dieser Zufall? Welcher Grund hat Zufall? Welcher Sinn der Existenz des Zufalls?Für was brauchte man den Zufall?Wieso so viel Raum?Wozu?
WEGEN NICHTS und nochmal NICHTS????????


Na dann.........viel Spass.


VOLTA


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

08.07.2011 um 23:28
@Volta
Das Problem mit dem Wort "Gott" ist, das die Gläubigen Menschen zu viel in ihn Hinein interpretiert haben.^^

Man sollte statt X einfach Schöpfer oder Urkraft etc. reden, also etwas Neutrales/Sinnbild freies und nicht etwas, was schon unzählige male Missbraucht wurde.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

08.07.2011 um 23:56
@Volta und Repulsor, X ist O und gegenstandslos, d.h. wir können es nicht erfassen. Wir können deshalb auch von X nicht annehmen, dass er sich für uns interessiert.
Beispiel: Wenn wir selbst Schöpfer sind, dann mögen wir Manches davon und Manches nicht. Wenn es X genau so geht, da wir ja ein Ebenbild von ihm sein sollen, angeblich, dann könnte es durchaus sein, dass ihm diese Welt am nicht vorhandenen A....vorbeigeht. Sie interessiert ihn nicht. Wir haben Bewusstsein und Verstand und Beides sollten wir zur Bewältigung der Probleme einsetzen, mehr ist uns nicht möglich. Weil X frei und mächtig genug ist so viele Welten wie er will zu erschaffen und das bis in alle Ewigkeit, ist er unberechenbar schöpferisch. Der einzige Bezugspunkt zu ihm den wir haben ist entweder ein inneres Urvertrauen oder das Wissen, das wir von ihm nichts wissen, als das, was uns von Religion und Astrophysik mitgeteilt wird, das Eine ist glauben und das Andere ist vorläufige Erkenntnis.

Gruss
Kayla


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

09.07.2011 um 01:20
Die Sendung von ntv "Alles Lüge - Irrtum Universum" zeigte mit vielen Wissenschaftlern auf, dass die derzeit postulierten Theorien (nichts ist bewiesen, alles besteht ja nur aus Vermutungen), wahrscheinlich falsch sind. Man ist dabei, ein neues Bild der Entstheung des Universums zu entwickeln. Zum Beispiel nicht Urknall sondern Inflation. Das heißt am Anfang war das Universum klein und begann sich plötzlich auszudehnen, was es vermutlich heute auch noch tut. Als einen der Beweise für diese Theorie ist die überall gleiche Temperatur des Universums, bei einem Urknall wäre dieses Phänomen nicht vorhanden, sondern die Temperatur würde zwischen extremer Hitze und Kälte in den unterschiedlichen Regionen des Universums schwanken. Diese Theorie, also die der Inflation, würde die kabbalistische Entstehungsgeschichte unterstützen. Der dunkle schlafende Gott erwachte und sprach "ich bin". Dann beschloss er zu Licht zu werden und sprach "ich bin, der ich sein werde" und wuchs - bis heute.Falsch ist wahrscheinlich auch die Einstein'sche Relativitätstheorie, deshalb ist unser Weltbild nur eine Chimäre und Kaylas letztliche Empfehlung der Weisheit letzter Schluss.

Gruß
Emerald


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

09.07.2011 um 09:02
Hallo Emerald die Theorie vom inflationären Universum scheint sich mit vielen Religionen zu decken und klingt im Übrigen irgendwie logischer als alle vorangegangenen. Doch das muss noch nicht der Beweis dafür sein. Im Hinduismus z.B. erwacht der "schlafende Gott" und eine neue Schöpfung beginnt bis zu dem Moment, wo er sich wieder Schlafen legt. Er ist also ewig oder ewiges Sein. Er hat weder Anfang noch Ende. Wenn er sich Schlafen legt, stürzt das Universum in sich zusammen, wenn er erwacht, dehnt es sich aus, immer und immer wieder.

LG
Kayla


melden
Kopfnuss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

09.07.2011 um 11:06
@Emerald
Die Irrungen der Wissenschaft

Wahrheit und Licht geht von Gott aus , welche den UNENDLICHEN Weltraum durchdringen.
Es ist das Licht der Sterne, der Sonne, der Erde und des Mondes und die Kraft, wodurch sie erschaffen worden sind. Es „geht von der Gegenwart Gottes aus, um die Unendlichkeit des Raumes zu füllen“. Es ist das Licht, das alles lebendig erhält, Ohne das Licht der Wahrheit - wir nennen es auch Intelligenz -, das alles belebt und allen Dingen Licht und Leben gibt, könnte nichts existieren.
Alles was Wahrheit ist, ist Licht; und alles, was Licht ist, ist Geist.Geist besitzt Intelligenz

Die Intelligenz geht über das bloße Wissen hinaus. Zwar ist Intelligenz ohne Wissen nicht denkbar, doch gibt es viel Wissen, das nicht auf vernünftige Weise angewandt wird. Echte Intelligenz ist eine Eigenschaft Gottes.
Diese Intelligenz schuf das Universum.
Die Wissenschaft wird noch lange brauchen um diese Wahrheit zu erkennen


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

09.07.2011 um 11:12
Kopfnuss schrieb:Die Wissenschaft wird noch lange brauchen um diese Wahrheit zu erkennen
Eigentlich nicht, da dies keine Wahrheit ist.

Intelligen entsteht erst; sie ist nicht a priori vorhanden.


melden
Kopfnuss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

09.07.2011 um 11:20
@Mr.Dextar
Mr.Dextar schrieb:Intelligen entsteht erst; sie ist nicht a priori vorhanden.
Intelligenz entsteht,indem man Wissen richtig anwendet.

Wenn du den Beitrag RICHTIG gelesen hättest wüsstes du es.
Mr.Dextar schrieb:Eigentlich nicht, da dies keine Wahrheit ist
Polemik mir gegenüber kannst du dir in Zukunft sparen.Danke!


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

09.07.2011 um 11:26
Kopfnuss schrieb:Intelligenz entsteht,indem man Wissen richtig anwendet.
Falsch. Intelligenz ist ein evolutionäres Produkt, dass Lebewesen ermöglicht, ihre Umwelt besser zu "entschlüsseln" und zu verstehen, sodass eine höhere Überlebenschance vorhanden ist.
Kopfnuss schrieb:Wenn du den Beitrag RICHTIG gelesen hättest wüsstes du es.
Ich habe ihn "richtig" gelesen, was aber nichts an der Tatsache ändert, dass es lediglich Phrasendrescherei ist.
Kopfnuss schrieb:Polemik mir gegenüber kannst du dir in Zukunft sparen.Danke!
Mit Sicherheit bin ich keiner, der so etwas wie Polemik nötig hätte, von daher kann davon keine Rede sein. Du fühlst Dich lediglich in deinem Weltbild angegriffen und interpretierst es daher als Polemik.


melden
Kopfnuss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

09.07.2011 um 11:41
@Mr.Dextar
Mr.Dextar schrieb: Intelligenz ist ein evolutionäres Produkt, dass Lebewesen ermöglicht, ihre Umwelt besser zu "entschlüsseln" und zu verstehen, sodass eine höhere Überlebenschance vorhanden ist.
Dein Satz sagt nichts anderes als was ich behauptet haben
Intelligenz ist auf vernünftige weise angewandtes Wissen.
Intelligenz ist demnach eine Eigenschaft des Geistes.


melden
Anzeige

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

09.07.2011 um 11:42
@Kopfnuss

Und ich sagte, dass dieser Geist eben nicht a priori vorhanden ist und entstehen muss.

Intelligenz muss übrigens nicht nur angewandtes (praktisches) Wissen sein. ;)


melden
137 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden