weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

10.07.2011 um 21:10
@Pascoli, du wertest und urteilst nach rein behavioristischen Gesichtspunkten, das ist zu wenig, es gibt mehr z. B. philosophisch, spirituell und psychologisch. Ich sagte bereits, das selbst ein Tier Intuition besitzt gepaart mit Instinkt. Der Mensch setzt seine jeweilige Intelligenz oder Intellekt überwiegend zum Erreichen von Vorteilen ein,
er ist berechnend, Intuition dagegen ist das nicht. Sie hilft lediglich zu Überleben.

LG
Kayla


melden
Anzeige
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

10.07.2011 um 21:27
@Kayla

Du wertest nach ideologischen und zum Teil selbstbeweihräucherischen - elitären Ab- und Ausgrenzungen.

Nicht jeder ist ein Philosoph und das was man Spiritualität nennt, ist in den meisten Fällen naive Egozentrik.

Woher willst du wissen, dass ein Kanalarbeiter nicht ebenso ein gleichwertiger, aber dafür anständigerer Mensch ist, als der Dalai Lama und die Mutter Theresa zusammen?


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

10.07.2011 um 21:39
@Kayla

Wenn wir da hinaus ins Universum schauen, dann kommt uns das Gefühl, dass dies alles einer höheren Ordnung unterworfen ist.

Dieses Gefühl täuscht aber, denn da draußen kollidieren Galaxien, explodieren Riesensterne und die Strahlung ist höher, als mitten im geschmolzenen Reaktor von Tschernobyl.

Auf Grund der Abstände, die teilweise um ein Vielfaches größer sind, als unsere Sonne alt,
scheint uns das alles als wunderbar harmonisch und geordnet.

Wären wir also wirklich spirituell, dann verstünden wir, dass es nur unsere Kurzlebigkeit ist, die uns die Dinge göttlich erscheinen lässt.


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

10.07.2011 um 22:02
@Kayla

Und was unser Uni-Versum betrifft, könnte es auch sehr sehr wahrscheinlich sein,
dass es solche Uni-Versen außerhalb dem unseren noch wie Sand am Meer gibt.

Wenn der Abstand zwischen diesen Uni-Versen doppelt so groß ist, wie das Universum in dem wir leben, dann würden wir nicht mal einen Lichtpunkt davon sehen.

Der Urknall könnte also auch gut und gerne eine Kollision gewesen sein. Womöglich mit einem
Uni-Versum, dessen Materie-Polarität genau entgegengesetzt zur unseren war.

Das NICHTS ist also möglicherweise nur ein sehr großer Abstand.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

10.07.2011 um 22:02
@Pascoli , wir leben in einem Kosmos, Kosmos heißt Ordnung. die Bedeutung dieses Begriffes ist, dass durch Werden und Vergehen eine Ordnung hergestellt wird.

Wikipedia: Kosmos_%28Humboldt%29
Wikipedia: Kosmos_%28Philosophie%29

Die Ordnung entsteht also durch die Struktur von Werden und Vergehen.

Das hat nix mit Kurlebigkeit zu tun, wenn wir diese Ordnung erkennen und akzeptieren, sondern mit Spiritualität.

LG
Kayla


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

10.07.2011 um 22:05
@Kayla
Wiso willst du Dich da so dogmatisch festlegen?

Nur weil Gott Gott heißt, könnte er genauso gut ein Kumpel Blase sein, also ein Hirngespinst
von Leuten, die mit ihrer Vorstellung von Ordnung, über den Willen anderer dominieren wollen.

Oder etwa nicht?

Und was ist Spiritualität?
Das ist doch dumme und naive Egozentrik!

Alles was wir über uns Wissen, ist die Information die wir über unsere Fähigkeit sprechen zu können, von anderen erfahren.

Wir sind lediglich eitle Affen und was schon daraus ersichtlich wird, wie wir uns eitel vormachen, höherwertig zu sein.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

10.07.2011 um 22:06
@Pascoli, ein sehr großer Abstand, dieser Gedanke ist irgendwie schlüssig und würde ein neues, anderes Licht auf die Sache werfen.


LG
Kayla


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

10.07.2011 um 22:13
@@Pascoli, aber nicht doch, dogmatisch festlegen will ich mich nicht ich ziehe nur das jeweils Schlüssige in Erwägung. Und weshalb kann "Gott" keine blase, ein Nichts, ein leerer Raum, ein großer Abstand oder sonst was sein ? Als Gott wird doch alles bezeichnet, was sich nicht gleich logisch erklärt oder verstanden wird. Menschen ohne Kenntnissen in den Naturwissenschaften wird man schwerlich nahe bringen können, das es für die meisten Phänomene eine physikalische Erklärung gibt und weshalb sollen diese Phänomene eigentlich Gott sein ? Sie erhalten doch nur einen an deren Namen.

LG
Kayla


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

10.07.2011 um 22:24
@Kayla

Wenns um Gott geht, dann gehts immer darum, wer das höherwertige Recht hat.
Am Futtertrog, Territorium (auch das geistige) und bei der Fortpflanzung. Die Nachkommen müssen ja auch zum höherwertigen Recht kommen.^^

Wenn wir ALSO etwas nicht wissen, dann weis es derjenige, der an Gott glaubt. Diese Gewissheit ist in der Wertung (Rangordnung) höherwertig, weil spirituell. Also egozentrisch!

Damit wird dann der Kosmos zur Ordnung und jeder Einwand dagegen zur Blasphemie.
So ist es eben. Selbstverständlich kann die Wissenschaft bei solchen Größen-"Ordnungen"
auch nur spekulieren. Niemand muss aber diese Spekulationen als Fakt anerkennen.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

10.07.2011 um 22:38
@@Pascoli, ich habe nicht gesagt, dass ich an Gott glaube, ich denke nur, dass das, was wir auf keinen Fall wissen können, auch die Wissenschaft nicht, etwas ist, das man Gott oder X,Y oder -X-Y nennen könnte, es ist völlig egal welchen Namen man diesem Nichtwissen gibt, es liegt im Dunkeln. Vielleicht kann die Wissenschaft eines Tages Universen künstlich erschaffen und da sind wir beim springenden Punkt, wer hat das Universum, in welchem wir leben erschaffen und anschließend die Formeln vergessen, nur um sie sich anschließend wieder mühsam erarbeiten zu müssen ?
Karl Popper ein österreichisch-britischer und neuzeitlicher Philosoph hat mal gesagt, wir erkennen und entdecken nichts, wir erinnern uns nur. Dann stelle ich jetzt die Frage, wie lange werden wir uns noch erinnern müssen, um endlich zu erkennen, das es Anfang und Ende nicht gibt ?

LG
Kayla


melden
pogOaLice
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

10.07.2011 um 22:43
Hat hier schon mal in Erwägung gezogen, dass beide Theorien richtig und "zeitgleich" von statten gingen, also in einem genialen SchachZug.?! hm? Wir können die Kiddis ja nicht gleich mit Gott konfrontieren, erst kommt die normale Schulbildung wie gehabt, dann der REst, und das beste kommt zum Schluss *Prost*


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

10.07.2011 um 23:04
@pogOaLice, man kann es sehen wie man will, es bleibt dennoch gleich. Gott, Universum, Wissenschaft, Nichtwissenschaft und und und und. Es ist wie es ist.

LG
Kayla


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.07.2011 um 09:32
@Kayla
@pogOaLice
@Pascoli
Klar ist doch das das was da ist jemand erschaffen hat und die Menschen nicht viel über ihre herkumpft wissen oder nicht wissen wollen weil sie denken die wissenschaft erklärt alles.
Und da haben wir es die wissenschaft kann nicht erklären wie das universum entstand oder wo das leben her kamm.
Und das sich Gott an erster stelle stellt stimmt auch nicht du kannst glauben und tun was du willst,Gott verurteilt dich nicht das machen nur die Menschen.


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.07.2011 um 13:16
@sandkasten
sandkasten schrieb:Klar ist doch das das was da ist jemand erschaffen hat und die Menschen nicht viel über ihre herkumpft wissen oder nicht wissen wollen weil sie denken die wissenschaft erklärt alles.
Weist du Sandkasten, in deiner Vorstellung mag es zwar so sein, dass "SIE" glauben, die Wissenschaft erkläre alles.

Aber du kannst damit nicht auch schon wieder behaupten, dass weil DU das glaubst, ist es auch tatsächlich so, dass "SIE" das glauben.

Die Wissenschaft erhebt für sich gar nicht den Anspruch, alles erklären zu können und alles erklären zu wollen.

Der Wissenschaft ist es vollkommen klar, dass sie nur anhand von Beobachtungen und reproduzierbaren Experimenten die kleinen Puzzleteile für ein endloses Fragespiel erstellen kann.

Anhand dieser winzigen Puzzleteile, die ja durch Reproduzier- und Falsifizierbarkeit eindeutige Beweiskraft haben, kann man nur spekulieren wie es weitergehen "könnte".


Während dagegen der Glaube an einen Schöpfergott gar keine Puzzleteile kennen muss, um alle Fragen zu beantworten.

Wie du nun siehst, ist die Ordnung nicht eine Ordnung der Dinge selbst, sondern wir ordnen uns nur eine eigene Vorstellung von Ordnung.

Wenn wir beim Orden unserer Vorstelllungsordnung Gott ins Spiel bringen, dann geht es dabei weniger um Argumente, welche sich auf Fakten stützen, sondern um persönliche Eitelkeiten, Dominanzgebaren, Platzhirsch-Territorium, Testosteron, verletzte Gefühle, Emotionen....

was zusammen als ein sicherer Hinweis gelten darf, dass unsere Ähnlichkeit mit den Affen
ganz sicher auf gemeinsame Vorfahren zurück zu führen ist.

Gerade der naive Gotterklärtallesweilichangottglaube-Dominanzanspruch erklärt eindeutig, dass es bei diesem Anspruch nicht um einen Gott geht - sondern nur um den heiligen Puzelbaumtanz
um die eigene Mittes des Gläubigen.


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.07.2011 um 14:49
@ Pascoli:" ... sondern nur um den heiligen Puzelbaumtanz
um die eigene Mittes des Gläubigen" - ok!

...und Wissenschaft in ihrem Dominanzanspruch, die Wahrheit zu wissen, als heiliger Tanz um die eigene Mitte des vermeintlich Erkennenden, in einer ständigen Aneinanderreihung der Korrekturen von Irrtümern.


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.07.2011 um 15:28
@Emerald
ja, so ist es. Das Prinzip der Evolution beruht nämlich genau darauf.
Irrtümer und Bewährungen sind der Steuermechanismus der Evolution, wie auch der Entwicklung
des kognitiven Denkens.

Alle funktionierende Intuition ist das Ergebnis dieses Prozesses.

Das Festhalten an Irrtümer, die einzig dem Zwecke dienen: "ich bin der Mittelpunkt des Universums und was ich nicht verstehe, kann nur noch ein Gott begreifen" - , führt zwangsläufig
zu den ökologischen, wie sozialen Unstimmigkeiten, die wir jetzt und hier auf dieser Welt haben.

Der Mensch ist ein ebenso eitler kahler Affe, wie das wählerischte und gefräßigste Raubtier, dass der Planet Erde jemals beheimatet hat. Er strebt nicht nur nach dem Guten, sondern stets nach der Maxime, weil er damit seinen dominantesten aller Triebe befriedigen kann, seinen Selbstbeweihräucherungszwang.

Dabei ist es uns Affen nicht mal bewusst, dass alles was wir zu wissen glauben und glauben zu wissen (ist nicht das selbe), nichts anderes ist als die Information, die wir mittels unserer Fähigkeit
sprechen zu können und Sprache in Bedeutungen zu verstehen, die uns mehr oder weniger wertig sind!

Gut oder Böse ist das selbe wie angenehm oder unangenehm. Es liegt also auf der Hand, dass wir
uns selbst gerne Informationen erfinden, die eine angenehm gute Bedeutung haben.


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.07.2011 um 16:07
@Pascoli

Nichts was die wissen schaft sagt ist bewissen denn das wir vom affen abstamen ist nur eine terorie wie der urknall oder die entstehung des universums.
Wenn du ein kahler affe bist deine sache ich nicht.
Wenn du mir sagen kannst wie alles entstand dann lass hören,wer denn raum für das universum schuff oder das atom bitte lass mich staunen.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.07.2011 um 17:40
@Pascoli, kann sein, dass Du recht hast und es kann sein, dass Du recht hast und alle Anderen auch. Das heißt, es gibt genau so viele Sichtweisen und Wahrheiten, wie es Menschen gibt.

Wie das objektive Universum beschaffen ist wird durch scheinbar belegbare Theorien erklärt, dabei wird solange getüfftelt, bis die Theorie und das objektive Universum irgendwie zusammen passen und mathematisch sogar noch ein akzeptables Ergebnis erhäl. Ich denke, dass ist nur eine Seite der Medaille.

Bei all dem darf man nicht vergessen, wie es sich zwischen Subjekt und Objekt verhält, Wissenschaftler sind davon nicht ausgenommen, auch wenn sie glauben sich ein objektives Bild verschafft zu haben. Ein Subjekt kann schlichtweg nicht das Objekt sein, es kann es nur beobachten und Schlüsse ziehen, doch diese werden subjektiv ojektiviert und enthalten somit Eigenschaften und Aspekte des jeweiligen Subjekt´s, welche die Beobachtung durchführt. Also wird alles was wir kennen auf die Struktur des Universums, des Kosmos und des Weltalls übertragen, wir haben keine andere Sprache dafür. Das heißt, dass objektive Universum wird unserem Denken, unserem Verständnis und unserer Begrifflichkeit angepasst, damit wir glauben, es verstehen zu können. Doch die Naturwissenschaften räumen auch immer wieder ein, dass Alles ganz anders sein könnte, wir aber keinen Ausdruck für das Andere haben können, weil dafür unsere Gehirnstruktur nicht angelegt ist.


LG
Kayla


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.07.2011 um 18:11
@Kayla
Kayla schrieb:kann sein, dass Du recht hast und es kann sein, dass Du recht hast und alle Anderen auch. Das heißt, es gibt genau so viele Sichtweisen und Wahrheiten, wie es Menschen gibt.
Bist du dir da sicher?

Wenn man bedenkt, dass das Erinnerungsvermögen des Menschen im Normalfall nicht besonders
exzellent ist und der Mensch nicht nur ungern mit seinem gewöhnlichen Selbstbild zufrieden ist,
sondern sogar über ein besseres verfügen möchte, als er real vorweisen kann,

dann müsste deine Erkenntnis lauten:

Es gibt so viel ignorante Realitätsverweigerung und Lebenslügen, wie es Menschen gibt.^^


melden
Anzeige
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.07.2011 um 18:29
@sandkasten
sandkasten schrieb:Nichts was die wissen schaft sagt ist bewissen denn das wir vom affen abstamen ist nur eine terorie wie der urknall oder die entstehung des universums.
Es könnte aber mindestens genausogut wahr sein, wie es einen Schöpfergott geben könnte.
Dies abzulehnen, weil nur ein Schöpfer dafür in Frage kommen darf, ist der eigentliche Beweis, dass wir noch 89% Affengene mit uns "rumschleifen", weil nämlich die Begründung dafür ziemlich viel mit eitler Identifikation, mit nicht besonders viel reale Aufmerksamkeit und einem besonders egozentrischen Zwang einhergeht, der absolut allwissende und wichtigste Mittelpunkt des Universums zu sein.


melden
123 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden