weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

22.07.2011 um 09:54
@Pascoli, um Dir bei der Differenzierung zu helfen, kannst Du im nachfolgenden Zusatz zu Deinem Kommentar vom 21.7.2011 um 20:09 nachlesen, woraus ersichtlich ist, dass Lobbyismus nicht nur bei den Glaubensanhängern vertreten ist. Bielleicht solltest Du auch mal in anderen Bereichen forschen, sonst wird es einseitig.

@Pascoli
Es ist leicht "plärren" wie ungerecht die Welt doch ist. Aber die Idioten darin sind die Idealisten,
und Konsum-Enten, die immer dort kaufen wollen, wo es gerade am günstigsten ist.
Kayla schrieb:Text
@Pascoli

Text


@Pascoli

Es ist leicht "plärren" wie ungerecht die Welt doch ist. Aber die Idioten darin sind die Idealisten,
und Konsum-Enten, die immer dort kaufen wollen, wo es gerade am günstigsten ist.

@Kayla
Mir geht es nicht um Selbstbewunderung, sondern darum genauer hinzusehen. Dieses ständige herum hacken auf Glaubensanhänger und Andersdenkende geht irgendwie zu weit.

Wo sollen Manche von ihnen denn kaufen, wenn das Geld nicht reicht ?

Wenn Raubtierkapitalismus und Profitgeilheit Deine Philosophie ist und es von der Sorte Viele gibt, dann wundert mich nichts mehr.

@Pascoli

Je mehr Menschen auf der Welt leben, um so mehr und immer schnelleres wirtschaftliches Wachstum braucht es. Andersherum gibt es auch immer mehr Wettbewerb in diesem Wachstum.
Um in diesem Wettbewerb einiger Maßen gewinnbringend zu wirtschaften, muss einerseits mehr produziert und umgesetzt und andererseits an Kosten gespart werden.

Text

Gruppen von Lobbyisten:
Im Wesentlichen gibt es fünf Arten von Interessen, die durch Lobbying durchgesetzt werden sollen:

Organisierte Interessen im Wirtschaftsbereich und in der Arbeitswelt
Organisierte Interessen im Sozialbereich
Organisierte Interessen im Bereich der Freizeit und Erholung
Organisierte Interessen im Bereich von Religion, Kultur und Wissenschaft
Organisierte Interessen im gesellschaftspolitischen Querschnittsbereich

Lobbyismus kann bis hin zur Korruption und damit unerlaubten Einflussnahme führen. Die harmloseste Form sind hier noch von Lobbygruppen organisierte sogenannte „Informationsveranstaltungen“ für Parlamentarier, die mit kostenloser Verköstigung der Eingeladenen verbunden sind. Besonders in Brüssel, aber auch in Berlin ist dies keine Seltenheit. Dabei wird natürlich das Ziel verfolgt, die Volksvertreter für seine eigenen Interessen zu gewinnen.

Wikipedia: Lobbyismus#Situation_in_der_Bundesrepublik_Deutschland

LGK


melden
Anzeige
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

22.07.2011 um 10:03
@Kayla

Das sind die schlimmsten Lobbyisten der Welt


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

22.07.2011 um 10:23
@Kayla

Ich habe mir die 28 Seiten nicht durchgelesen aber mir sind fragen in deinem Eingangspost gekommen.


Welche Art von wissenschaftlicher Bildung hast du?
In welchen Teilgebieten kennst du dich besonders gut aus?

Welcher Religionsvorstellung folgst du selber?
Warum folgst du ihr?


Hier noch mal kurz was Wissenschaft ist.
Sie ist ein Werkzeug für die Menschheit. Es ist eine bestimmte Art zu Denken, um Ereignisse und Dinge besser zu verstehen. Sie hat all unsere Werkzeuge die wir davor schon hatten spürbar verbessert. Grundlagenforschung ermöglicht es, dass Architekten, Maschinenbauer, Ärzte uvm. ihre Arbeit besser erledigen können.
Das alleine haben bumilig 250 Jahre Wissenschaft vollbracht.
Und wir sind noch lange nicht am Ende. Jede Entdeckung bringt neue Frage, neues tieferes Verständnis.

Mit anderen Worten. Vielleicht kann uns die Wissenschaft irgendwann wirklich das Universum erklären, aber ziemlich sicher, ist das soviel Wissen, dass ein Mensch das kaum alleine aufnehmen kann.
Die Frage die man sich allerdings stellen sollte ist, warum sollte eine Religion, irgendeine, die Welt besser erklären können? Fairerweise hat sie zu keiner Epoche der Menschheit dazu beigetragen, dass es einer Bevölkerung besser geht, nur weil sie dran glaubten. Für Einzelne ist sie hilfreich, auf die Masse gesehen und auf den Menschheitsgeschichte, hat sie nicht wirklich viel tolles vollbracht. Außer ein paar echt schicke Gebäude, wobei man das Geld auch in Bildung(lesen, schreiben, ein wenig zählen) anlegen hätte können oder in andere Sachen.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

22.07.2011 um 11:27
@Pascoli und Du bist genau so fanatisch dagegen, wo ist da der Unterschied ? Fanatiker sind immer übel, ganz egal aus welcher Ecke sie gekrochen kommen und Du scheinst mir schon sehr krass-fanatisch Stellung beziehen zu wollen.

LGK


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

22.07.2011 um 11:35
@Freakazoid, danke für die Belehrung, aber ich weiß, was Wissenschaft ist.
Es geht in der Hauptsache bei der Frage dieses Thread´s darum, herauszufinden, ob es möglich ist auf Grund von zwei entgegengesetzten Blickwinkeln eine schlüssige Antwort zu erhalten.
Woran ich glaube, ist nicht Gegenstand der Diskussion und ja, ich habe eine biologische, physiologische und psychologische Ausbildung. Astrophysik ist mein Hobby.

Sie sehen also, es hat keinen Zweck hier zu versuchen mich zu diskreditieren.

LGK


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

22.07.2011 um 12:14
@Kayla
Kayla schrieb:...ob es möglich ist auf Grund von zwei entgegengesetzten Blickwinkeln eine schlüssige Antwort zu erhalten.
Wie sollte das klappen? Religionen entwickeln sich nicht weiter, sie werden einfach Dogmatisch aufgestellt und dann beginnen zig Menschen neues raus zu interpretieren und sich deswegen gegenseitig umzubringen...
So ziemlich jede Religion sagt, dass sie recht hat und andere unrecht haben. Wie soll man da eine schlüssige Antwort raus bekommen? Es ist ja nicht mal so, als gäbe es zwei Blickwinkel, es gibt Millionen und das nur auf der Seite von Religion.

Bei Wissenschaften weiß man wenigstens, dass man nur solange an einer Theorie festhalten kann, solange sie gut bis sehr gut, etwas beschreiben kann. Sollte sie versagen, wird sie auch einfach aussortiert oder eben weiter entwickelt. Sehr gut zu sehen an dem Weg von Newton zu Hawking.
Kayla schrieb:Woran ich glaube, ist nicht Gegenstand der Diskussion...
Selbstverständlich ist es das, weil das dein Blickwinkel auf die mögliche Antwort beeinflusst.
Kayla schrieb:...und ja, ich habe eine biologische, physiologische und psychologische Ausbildung. Astrophysik ist mein Hobby.
Dafür ist der Eingangspost aber eher erschreckend ungenau.
Kayla schrieb:Sie sehen also, es hat keinen Zweck hier zu versuchen mich zu diskreditieren.
Wie kann man sowas aus meinem Post raus lesen?


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

22.07.2011 um 12:20
Da haben wir momentan soviele Millionen Religionsanhänger in Deutschland, dennoch sind die meisten von Ihnen scheinbar keine Mörder, haben keine anderen Menschen umgebracht.


melden
zongo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

22.07.2011 um 14:27
jimmybondy schrieb:Da haben wir momentan soviele Millionen Religionsanhänger in Deutschland, dennoch sind die meisten von Ihnen scheinbar keine Mörder, haben keine anderen Menschen umgebracht.
Das stimmt. Aber es gibt in Deutschland auch viele tausend Wissenschaftler - dennoch sind die meisten von Ihnen scheinbar keine Mörder, haben keine anderen Menschen umgebracht.

@Kayla, ich verstehe leider immer noch nicht, wohin dieser Thread führen soll.
Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?
Einfache Antwort: Nein, die Wissenschaft kann uns das Universum nicht vollständig erklären. Aber sie bietet Lösungsansätze, die nachvollziehbar und vor allem überprüfbar sind.

Wenn es - wie der Threadtitel vermuten lässt - um einen Vergleich zwischen Religion (und / oder Spiritualität) und Wissenschaft geht, kann man leider leicht feststellen, dass Religion (oder Spiritualität) genau dies nicht bietet. Religiöse Dogmen entziehen sich per se einfach jeder Überprüfung.

Wenn Du fragst
... denn im Ernst, hat die Wissenschaft vielleicht den Klimawandel verhindert ?
lautet die Antwort natürlich, "nein, das hat sie bisher nicht". Aber kann "Spiritualität" den Klimawandel verhindern? Wenn ja, wäre es schön, wenn Du erklären könntest, wie das funktionieren soll.

In diesem Punkt
deshalb wird sie (die Wissenschaft) uns auch nicht daran hindern unter zu gehen, das müssen wir schon selbst tun
stimme ich Dir zu. "Die" Wissenschaft liefert uns Instrumente, die wir einsetzen können; zum Guten oder zum Schlechten. Wie wir sie einsetzen wollen, DAS ist dann letztlich unsere Entscheidung und da sind wir wieder am Ausgangspunkt: Auch eine Religion (oder der Glaube an Gott) kann schlechtes bewirken. Selbstmordattentäter, Hexenverbrennung und Kreuzzüge sind nur einige Beispiele.

LG

Zongo


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

22.07.2011 um 14:37
@zongo
zongo schrieb:Das stimmt. Aber es gibt in Deutschland auch viele tausend Wissenschaftler - dennoch sind die meisten von Ihnen scheinbar keine Mörder, haben keine anderen Menschen umgebracht.
Wie ich auch nicht behauptet habe. Ich bin sogar der Meinung, das es viele gläubige Wissenschaftler darunter gibt. :D

Mir geht es hier langsam jedoch auf den Sack, das alles Übel der Welt nun solchen Leuten wie meiner Oma untergeschoben werden soll, nur weil die gelegentlich mal ne Runde gebetet hat.


melden
zongo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

22.07.2011 um 14:48
@jimmybondy

Da kann ich Dich beruhigen - ich würde nie die Übel der Welt mit Deiner Oma in Verbindung bringen. Tatsächlich habe ich auch nichts gegen Religion, solange sie nicht als Vorwand benutzt wird, anderen Menschen physisch oder psychisch zu schaden.

Ich wende mich lediglich (und Du wahrscheinlich auch) gegen Verallgemeinerungen. "Die" bösen Wissenschaftler gibt es ebensowenig wie "die" bösen Christen, Moslems, etc.

;)

LG

Zongo


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

22.07.2011 um 15:05
@zongo

Ja aber schau, hier sind einige die genau diese Verbindungen behaupten, ohne sie plausibel auch zu belegen. An sie war mein Satz gerichtet.


melden
zongo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

22.07.2011 um 15:15
@jimmybondy

Das ist absolut legitim und ich wollte Dich mit meiner Antwort auch nicht angreifen. Ich wollte nur aufzeigen, dass Deine Aussage eben auch auf die andere Seite zutrifft. Allgemeine Schuldzuweisungen, noch dazu, wenn sie nicht belegt werden, nützen niemandem.

Können wir uns auf diese Aussage einigen? :)

LG

Zongo


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

22.07.2011 um 15:21
@zongo

Jo klar gern und ich fühle mich weder angegriffen, noch ist die Mehrheit der aktuell lebenden Leute hierzulande direkt in einen Mord involviert. Gleich welchen Background sie haben. ;) ;)


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

22.07.2011 um 21:28
@Freakazoid
Kayla schrieb:Text
Selbstverständlich ist es das, weil das dein Blickwinkel auf die mögliche Antwort beeinflusst.

@Kayla

Text

Selbstverständlich ist es das nicht, weil mein Blickwinkel weder den Religionen noch den
Wissenschaften ausschließlich recht geben möchte, vielmehr sollten sich Religionen an wissenschaftliche Erkenntnisse anpassen und Wissenschaften bei übereinstimmenden Kernaussagen aller Religionen die Möglichkeit in Betracht ziehen, das sich darin Erkenntnisse verbergen, welche vielleicht lediglich einer anderen Interpretation bedürfen.
Kayla schrieb:Text
@Freakazoid
Dafür ist der Eingangspost aber eher erschreckend ungenau.

@Kayla
Ich bin nicht verpflichtet, meine Vita hier einzustellen. Der Eingangspost hat mir genau die Antworten geliefert, welche ich inhaltlich schon so vermutet habe. Der Konsens geht im Allgemeinen nur einseitig in Richtung Wissenschaft vs. Religion. Es ist die altbekannte Oberflächlichkeit welche Veränderungen verhindert. Entwicklung wäre, wie schon gesagt die Anpassung der Religionen an Naturerkenntnisse und das Forschen der Wissenschaft an scheinbar unveränderliche spirituelle Bezüge. Natürlich ist bei einem solchen Schritt Dogmatismus sowohl bei den Religionen, als auch bei den Wissenschaften zu vermeiden. Doch davon sind beide Denkrichtungen noch weit entfernt.

@Freakazoid
Wie kann man sowas aus meinem Post raus lesen?

@Kayla
Aus dem gleichen Grund, aus welchem wissenschaftliche Belehrungen gepostet werden, weil vorausgesetzt wird, das ich davon keine Kenntnis hätte.

Ich habe in diesem Thread schon mehrmals darauf hingewiesen, dass es mir nicht darum geht, die Religionen in den Himmel zu heben und die Wissenschaften zu verteufeln, weil genau das nicht im Sinn desselben ist.

LGK


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

22.07.2011 um 21:37
@zongo
Kayla schrieb:Text
Wenn Du fragst

... denn im Ernst, hat die Wissenschaft vielleicht den Klimawandel verhindert ?


lautet die Antwort natürlich, "nein, das hat sie bisher nicht". Aber kann "Spiritualität" den Klimawandel verhindern? Wenn ja, wäre es schön, wenn Du erklären könntest, wie das funktionieren soll.

@Kayla
Ja das könnte sie eventuell, weil man dann möglicherweise lernen und begreifen könnte, dass man diesen Planeten nicht bis auf´s Blut peinigen und ausbeuten kann, ohne selbst Schaden dabei zu nehmen. Das würde vielleicht eher helfen, als irgendeine trockene wissenschaftliche Formel, von welcher die Menschheit annimmt, dass diese sie vor dem Untergang rettet, was ganz sicher nicht der Fall sein wird.

........ und es wurde im Namen Gottes und im Namen der Wissenschaft gemordet, wo ist der Unterschied ? Mord bleibt Mord.


@jimmybondy

Deine Oma ist sicher nicht schuld am Weltuntergang, das werden Andere erledigen.


LGK


melden
zongo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

22.07.2011 um 23:22
@Kayla: In diesem Punkt
Kayla schrieb: ... dass man diesen Planeten nicht bis auf´s Blut peinigen und ausbeuten kann, ohne selbst Schaden dabei zu nehmen
d'accord.

Für mich ist das allerdings nicht Spiritualität, sondern Rationalität.

LG

Zongo


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

23.07.2011 um 00:17
Warum kann nur eins stimmen?

für mich ist der Urknall die antwort auf -''wie?''

und gott auf -''warum?''


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

23.07.2011 um 20:10
@WhySoSerious, DAS IST BIS JETZT DIE BESTE THEORETISCHE ANTWORT, danke.


LGK


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

23.07.2011 um 20:14
@zongo,
Kayla schrieb:Text
d'accord.

Für mich ist das allerdings nicht Spiritualität, sondern Rationalität.

LG

Zongo

@Kayla, wie man so bekloppt sein kann, den Ast auf dem man sitzt Stück für Stück abzusägen, denn das bedeutet die Ausbeutung des Planeten und sich damit praktisch um die Existenz zu bringen, dann ist das keine Rationalität sondern Borniertheit.

LGK


melden
Anzeige

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

23.07.2011 um 20:19
@WhySoSerious
@Kayla
Das Problem dabei ist, dass es sicher ist, dass es ein "wie?" gibt, es aber nicht zwangsläufig ein "warum?" geben muss.

Zu der anderen Sache, kein Mensch wird sich damit selbst um die Existenz bringen, nur seine Nachkommen. Aber auch das ist fragwürdig, es scheint als wäre der Mensch auf vieles nicht mehr unbedingt angewiesen. Natürlich wäre eine andere Lösung idealer, aber andererseits auch wieder nicht, weil sie eben nicht Realität werden kann.


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zitate von Christen73 Beiträge
Anzeigen ausblenden