weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

10.09.2011 um 23:22
@Pascoli
Pascoli schrieb:Wie ekelhaft selbstherrlich das "höher oszillierende" Bewusstsein der Esoschwurbler also in Wirklichkeit doch ist!
Das hat nichts mit einem "höher oszillierendem" Bewusstsein zu tun...


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 00:27
@Pascoli

du glaubst anscheinend echt,du könntest weisheit futtern :D


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 10:38
@pere_ubu

Warum genau sollte Materie nicht in so komplexe Wechselwirkung treten können, dass daraus Bewusstsein entstehen kann? Jedes Lebewesen auf diesem Planeten ist äußerst Komplex und wird ständig mit Energie versorgt, wird es das nicht, stirbt es einfach.
Höre doch einfach auf zu Essen und du wirst sehen, was ich meine.

Dein Gehirn erzeugt dieses unglaublich komplexe Bewusstsein, wenn ich Teile davon entferne, entferne ich Möglichkeiten von dir oder verändere dein Verhalten massiv.

Ohne Materie, die diese Komplexen Vorgänge ermöglicht, bist du irgendwie nicht da. Schon seltsam.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 10:54
Das ist die uralte Streitfrage... Entsteht Bewusstsein/Geist aus der Materie oder entsteht die Materie durch den Geist/Bewusstsein???

Wir können aber gar nicht wissen, ob wir bzw. unser Bewusstsein ohne Materie tatsächlich nicht mehr da ist. Wir können auch nicht wissen, ob unser Gehirn das Bewusstsein erst erzeugt, oder ob unser Bewusstsein nicht lediglich unser Gehirn dazu benutzt um sich hier in der Materie zu erleben?


@Freakazoid


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 11:01
@Freakazoid


wenn dem so einfach wäre,dann könnte doch zwecks anschauungsunterricht mal son bissl gestein ,oder was auch immer, im labor mal zum atmen/denken/kriechen gebracht werden .


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 11:16
@Fabiano

Es ist höchstens eine Glaubensfrage, aber guck wir uns doch einfach mal das an, was wir sehen können.

Ich habe Bewusstsein ausschließlich bei anderen Lebensformen erlebt, welche so ziemlich ähnlich aufgebaut sind, wie ich.

Wenn ich das Gehirn verändere, dann sehen wir Veränderungen an der Persönlichkeit der Person.
Wenn ich den Frontallappen beschädige, kann ich Erinnerungen zerstören und unsere Erfahrungen machen uns zu dem, was wir sind.

Man kann das sehr gut an Leuten sehen, die einen Schlaganfall hatten.

Wenn erst das Bewusstsein, dass wohl schon alles weiß, da war und das hier hat entstehen lassen, sehe ich dabei ein ganz großes Problem. Da die Nichtigkeit des Seins, dadurch viel größer wird.

Als Gegenthese würde ich etwas ganz anderes vorschlagen. Was ist, wenn sich Materie immer komplexer Verbindet und das Bewusstsein damit immer komplexer und sowas wie einen Gott hervorbringt. Also wir mehr das Ziel sind, dass was auch immer vor diesem Universum war, sich dahin entwickelt ein größeres Bewusstsein zu werden.
Ist nur eine Gegenthese, aber was man halt sieht, ist eine Entwicklung des Bewusstseins und das Materie immer Komplexer wird. Wir brauchen zwar die Rohe Macht der Sonne, aber vielleicht finden wir andere Möglichkeiten, noch mehr Energie zu erzeugen, die unsere Möglichkeiten vergrößern.

@pere_ubu
*Gähn* ein pseudo Totschlag-Argument bringt dich auch nicht weiter.

Vor 300 Jahren, war das was wir heute können, verstehen und erschaffen können, nicht mal im Ansatz möglich. Wir haben aus toter Materie Dinge geformt, die sich schneller bewegen können, als jede andere Lebensform auf diesem Planeten. Wir haben Dinge erschaffen, die schneller Rechnen können, die Bilder erzeugen, die fast identisch mit der Natur sind.
Ein Stein ist in seiner Anordnung ein Stein, bzw. die Mineralien aus dem er zusammen gesetzt ist.

Aber was ist das? Wir brauchen jeden Tag Mineralien und Spurenelemente in uns, ja sogar verschiedene Metall-Ionen sind in uns verbaut.
Die haben sich auf Atomarer-ebene zusammengeschlossen und ermöglichen damit eine dauernde chemische Reaktion. Die soviel weiter geht.

Vielleicht können wir, wenn wir mehr verstanden haben, aus Bausteinen auf Atomarer-ebene tatsächlich Lebensformen zusammenbauen. Ich halte das nicht für ausgeschlossen, aber dafür verstehen wir eben heute noch nicht genug davon.

Im übrigen kann man das auch bei dir sehen. Du hast kein elementares Grundwissen über Chemie, Physik und erst recht nicht Biologie. Dabei brauch man das, um bei diesem Thema überhaupt ernsthaft diskutieren zu können. Fairerweise reicht aber das Grundwissen kaum aus, um auch bei einer Diskussion wirklich weiter zu kommen.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 11:23
@Freakazoid

Natürlich ist es letztlich eine Glaubensfrage.

Und daher sind auch deine Beispiele von beschädigten Hirnarealen kein Beweis dafür, dass das Bewusstsein ein Produkt des Gehirns ist. Das hieße ja zB. auch, dass geistig Behinderte nur über ein eingeschränktes Bewusstsein verfügen, je nach Schwere der Behinderung? Möglicherweise ist das Bewusstsein aber trotzdem voll und ganz vorhanden, kann sich aber eben nur nicht entsprechend äussern?

Wir wissen das nicht wirklich !
Und Bewusstsein ausschließlich in anderen Lebensformen kannst du selbst gar nicht erleben. Du kannst immer nur dein eigenes Bewusstsein erleben...


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 11:34
@Fabiano

Von Dingen auszugehen oder sie für Möglich zu halten, nur weil man das gerne will, ist aber leider kein Argument.

Und das was du annimmst, also ein Bewusstsein, einfach so. Ist schlicht unbelegt. Was wir belegen können ist z.B. beschädigte Gehirnareale und das Verändern der Persönlichkeit.

Kurz um, du hast keine Möglichkeit Bewusstsein zu belegen, trotzdem pochst du darauf, dass wir es ja nicht wissen können.

Nein können wir nicht, aber mit dem Argument könnte ALLES sein. Das beliebte unsichtbare rosa Einhörn, wäre damit genauso möglich, weil wir es ja eben nicht widerlegen können.
Doch was man nicht belegen kann, ist eben extremst unwichtig, da es schlicht kein Gewicht hat.

Das tut mir leid, dass ich das so sagen muss, aber du wirst doch selbst sehen, dass ein könnte so oder so sein, nicht so wirklich Argumentativ ist. Besonders wenn man versucht die eine Seite mit annahmen zu relativieren.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 12:00
Da wir gar nicht wissen, was das Bewusstsein wirklich ist, sind auch deine Argumente letztlich nichts weiter als Annahmen, nämlich jene, die du gerne so sehen willst um deine Sicht der Dinge darin bestätigt zu wissen.

@Freakazoid


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 12:04
@Fabiano

Dann gibt es kein Bewusstsein, versuch mich vom Gegenteil zu überzeugen.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 12:09
Manche Wissenschaftler meinen tatsächlich, man habe gar kein Bewusstsein, unser Bewusstsein würde es uns nur vorgaukeln :D

(Ich weiß, das ist total Paradox) ...


Nein, warum sollte ich dich vom Gegenteil überzeugen?

@Freakazoid


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 12:11
@Fabiano

Dann hast du keine Argumente und glaubst trotz fehlender Belege einfach nur dran.

Wie genau soll man über sowas Diskutieren?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 12:15
Ich hab schon meine Argumente, aber die lässt du ja nicht gelten ... :D

@Freakazoid


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 12:16
@Fabiano

"Vielleicht ist es so."

oder

"Meine Subjektiven Erfahrungen."

Sind keine Argumente, sie sind nicht reproduzierbar und widerlegbar oder man kann sie bestätigen.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 12:19
Das Problem ist eben, dass wir Bewusstsein immer nur subjektiv erleben, nämlich als unser eigenes. Bewusstsein kann man eben nicht objektiv wahr nehmen. Damit urteilen wir als Subjekt über das Bewusstsein eines anderen Subjekts :D

@Freakazoid


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 12:23
@Fabiano

So und was sagst du, wenn andere Menschen zusammen überprüfen, mit Tests und Messgeräten, was bei uns so vor sich geht.

Man hat raus gefunden, dass unser Gehirn erst eine Reaktion auf etwas macht und wir dann eine Entscheidung treffen. Es scheint so, als würde die Entscheidung also unabhängig von uns getroffen werden und wir dann glaube uns zu entscheiden.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 12:26
Ich kenne diese Experimente. Das würde für mich eher bestätigen, dass unser eigentliches Bewusstsein noch hinter dem Gehirn liegt, mal bildlich gesagt und dieses dann dem Gehirn erst den Impuls gibt. Danach gibt das Gehirn dem Bewusstsein Rückmeldung und schließlich glauben wir, eine Entscheidung getroffen zu haben...

Trotzdem können Messgeräte und Tests niemals das Bewusstsein eines anderen ergründen :D

@Freakazoid


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 12:28
@Fabiano

Damit behauptest du nur, dass es da noch etwas gibt, weil du es gerne möchtest. Kein beleg, kein argument.

Du meinst niemals so, dass wir Niemals fliegen können, niemals zu anderen Planeten kommen, niemals gewisse Krankheiten heilen und niemals unser leben verlängern können?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 12:31
Ich behaupte es nicht, weil ich es nicht weiß. Aber ich glaube es :D

Aber Glaube ist natürlich kein Argument für Dich, ich weiß :D

Du hingegen weißt auch nicht, ob da wirklich nichts anderes noch dahinter ist, jenseits unseres Gehirns. Aber du glaubst es auch nicht. Nur, ist das für mich eben auch kein Argument :D


@Freakazoid


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

11.09.2011 um 12:35
@Freakazoid

"*Gähn* ein pseudo Totschlag-Argument bringt dich auch nicht weiter. "

wenn du meinst du hast hier irgendwas anderes geliefert......ausser pseudowissentschaftliche grenzwissenschaftliche zitate oder denkansätze , bitte ,dein gutes recht zu gähnen ;)

beleg für bewusstsein?


nimm gertrude stein : die sagte: ein stuhl ist ein stuhl ist ein stuhl ( oder wars ne andere mit ner rose? )


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden