Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

13.09.2011 um 17:34
@ihrunwissenden
ihrunwissenden schrieb:Ach jetztz existiert pures Bewusstsein doch?! Wie nun, exisitert Bewusstsein jetzt oder nicht ?!
Habe ich jemals etwas anderes behaupten? Alle 'Ichs' und alle Objekte sind Illusionen, die innerhalb einem 'Ich' oder auch einem Bewusstsein, wenn man so will, existieren.


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

13.09.2011 um 17:34
ja, lehrreiche beispiele, wie man seine zeit verplempern kann :D @anavirn


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

13.09.2011 um 17:36
@Yoshi
Yoshi schrieb:Bewusstsein existiert nicht im Raumzeit, sondern Raumzeit existiert im Bewusstsein ;)
Wir befinden uns doch im RAUMZEIT GEFÜGE lol, also exisitert auch in dieser RAUMZEIT das Bewusstsein, nach deiner Meinung. du wiedersprichst dich gerade total :D

Deshalb auch, woher kannst du das Bewusstsein kennen, wenn es nicht in dieser Raumzeit existiert ?!


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

13.09.2011 um 17:39
@ihrunwissenden
ihrunwissenden schrieb:Wir befinden uns doch im RAUMZEIT GEFÜGE lol, also exisitert auch in dieser RAUMZEIT das Bewusstsein, nach deiner Meinung. du wiedersprichst dich gerade total :D
Dann checkst du halt einfach nich, worauf ich hinauswill ;)

Raum, Zeit und Materie sind illusorisch, sie existieren innerhalb des Bewusstseins. Nicht innerhalb des Bewusstsein, im Sinne vom Menschen... der Mensch ist ebenfalls eine Form innerhalb dieses Bewusstseins.
ihrunwissenden schrieb:Deshalb auch, woher kannst du das Bewusstsein kennen, wenn es nicht in dieser Raumzeit existiert ?!
Ganz einfach, weil dieses Bewusstsein das ist, was wir in Wirklichkeit sind ;)

Wir erkunden derzeit innerhalb einem Körper unsere eigene Aktivität. Alles was wir wahrnehmen, sind wir selbst. Mag sein, dass du das nicht nachvollziehen kannst...


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

13.09.2011 um 17:45
@Yoshi


Ich checke schon längst wo du dich befindest, in einem Dunkelem Raum in der dein einziger Lichtblick eine Taschenlampe ist auf dem Bewusstsein steht. Wer hat dich nur in dieses dunkele Verließ gesteckt?! :D

Lass es mich mal anders ausdrücken:

Wenn du durch die Illusion, das Bewusstsein kennengelernt hast, wie kann dann das Bewusstsein anders aufgebaut sein, als die Illusion die es erschaffen hat?! Gerade durch die Illusion bist du doch auf das Bewusstsein gekommen (na ja im Grunde bist du durch deine Verwirrung in dieser Dunkelheit an die Taschenlampe mit der Aufschrift "Bewusstsein" gestolpert), dann muss das Bewusstsein ja auch hier exisitieren, nur, wie du schon erwähnt hast, in einer Form der illusion :) Wenn das Bewusstsein hier nicht exisiteren würde, hätten wir ja nicht mal die Begrifflichkeit um es ausdrücken zu können :)


Aber ich verstehe dich vollkommen, wie wäre die Welt ohne dieses Bewusstsein......Leer und TRAURIG, nicht wahr ;)


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

13.09.2011 um 17:48
@ihrunwissenden
Naja, es gibt keinen Ort, wo dieses Bewusstsein nicht exisitert. Es ist das Eine, das alles durchdringt. Das Bewusstsein erkundet sich quasi durch uns selbst. Es erfährt sich durch etliche Formen wie Pflanzen, Tiere, Menschen, Planeten etc.


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

13.09.2011 um 17:55
@Yoshi


Wenn es kein Ort gibt wo das Bewusstsein nicht exisitert, warum gibt es dann in diesem Satz ein Ort wo das Bewusstsein nicht existiert :D

Wenn das Bewusstsein alles druchdringt und absolut wär, also die Wirklichkeit darstellen würde, könnte kein Gerüst innerhalb dieser an diesem Gerüst rütteln :)

Du bist wie ein Glaubensanhänger der versucht seinen Glauben zu verteidigen, weil es sein Wirklichkeit darstellt. Das Problem dabei ist, das weder der Religionanhänger noch der Wissenschaftsanhänger jemals sich selbst beweisen kann, das Gott oder Bewusstsein exisiteren kann. Das einzige was bleibt ist das Gefühl das man denkt zu Fühlen. Dabei verwechselt man eben, das dieses Gefühl nur auf dem Gerüst des Wissens basiert das man sich selbst eben nicht beweisen kann :D

Merkst du nicht wie naiv und WAH(r)Nsinnig das klingt ?! ^^

Oder hast du das Bewusstsein schon persönlich kennengelernt?! Frag mal einen Glabensanhänger ob er mal mit seinem Gott ein Kaffeekränzchen hatte lol

Aber man kann gerne noch auf das Gefühl, das es doch WAHR ist bestehen, was solls, funktioniert doch alles so super oder ?!............wäre da nicht die winzig kleine Sache die einen so kratzt :)


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

13.09.2011 um 20:13
@ihrunwissenden
Bewusstsein ist, das ist das einizge, worüber ich uns sicher sein können.


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

14.09.2011 um 07:17
Hare Krishna

Liebe@Kayla

Die Veden beschreiben das das manifestierte Universum ca 311 Billionen Jahre alt wird vom Zeitpunkt der Manifestation.

Sie beschreibt außerdem das das Universum alles was hier in diesem Universum am Ende dieser Zeit völlig vernichtet wird also innerhalb des geschlossenen Universums ist dann nichts mehr festes in dem Sinne ist alles Staub - dann geschieht eine Implosion - Gott als Mahs Vishnu = Der Große alles Durchdringende atmet dieses Universum zusammen mit allen andren Universen - wieder ein - wenn dieser Maha Vishnu einatmet werden alle existierenden Universen in ihm eingehen alles bewusste geistige ist dann in das absolute bewusste eingegangen - wenn er wieder ausatmet (bigbang ?) etablieren sich alle Universum wieder neu auch unsres - das zum trotze für uns Menschen gigantisch unendlich erscheint - eines der kleinsten ist..

Nun weiß die Wissenschaft nicht wie sie solche aussagen interpretieren soll ihre Zeit Einteilung und Rechnung deckt sich nur für ca einen Tag des erst geborenen in diesem Universum ein Tag und eine Nacht des erst geborenen ist für diesen 8,64 Milliarden Jahre. Dieser lebt dann 360 dieser tage und Nächte das ist ein Jahr für ihn und erlebt 100 dieser Jahre das ergibt ca 311 Billionen Jahre.

Ein Tag 8,64 Milliarden Jahre ist also nur ein einziger Tag und eine einzige Nacht - bei Anbruch der Nacht also nach 4,32 Milliarden Jahren werden alle physischen Lebensräume bis auf die drei obersten von insgesamt 14 Ebennen - überschwemmt - nicht vernichtet - warum - weil der erst geborene dann zeitweilig inaktiv ist. ER ist nicht der einzige Urerste Gott sondern dessen erst geborener Sohn der oberste Halbgott der Sohn Gottes -. Hat aber hier im Universum die Vollmacht der Allmacht inne also ist dieser der oberste aller denkbaren physischen - Erscheinungen - er bekam den Plan Gottes - er ist derjenige der Schöpft - Delegiert und von den Delegierten = Halbgöttern - erwartet das sie den von ihm weitergeleiteten Plan Gottes exakt einhalten. Zu beginn des nächsten neuen Tages aktiviert der erst geborene sämtliche Welten innerhalb des Universum wieder für 4,32 Milliarden Jahre und ist wieder für 4,32 Milliarden Jahre inaktiv - und das in 100 seiner kosmischen Jahre.Das ist gigantisch.

Ich kann mir sehr gut vorstellen das höher intelligente Wesen eine feinen oder groben Stoff Körper besitzen und für uns Menschen gigantisch -wie Reisen erscheinen müssen - so etwa wie wir auf eine Ameise hinunter sehen und die Ameise vielleicht nicht einmal merkt das sie auf unserm köper herumkrabbelt. So gesehen ist es dann auch schwer für uns Menschen klar zu sehen wo wir uns denn befinden was wir den sehen wenn wir den Kosmos betrachten.

Denn wer hat so eine Macht - das geht über ihren empirischen verstand - sie können gerade mal mit ihren Teleskopen die von der Erde aus gesehen drei niedrigsten Dimensionen - Bewusstseins ebenen der insgesamt nach oben ausgerichteten 7 Dimensionen erblicken - die nach unten ausgerichteten Dimensionen derer der auch 7 existieren sind allesamt künstlich beleuchtet also diese werden von den unseren Wissenschaftlern so gut wie gar nicht erfasst - denn dieses Licht ist mit aller Wahrscheinlichkeit nicht hell genug für ihre Technik und deshalb kann es sein das sie es als schwarze nicht leben enthaltende Materie auffassen.

http://vedabase.net/sb/2/4/en

Das muss der Wissenschaft wie ein Märchen - Mytologie vorkommen - doch in jedem Märchen auf Erden schon sind verschleierte Wahrheiten verborgen verschieden artige Konklusionnen - die sich auf die physische Erlebniswelt der Menschen - Gott - Götter - Dämonnen - Tiere und Geister und sogenannter undefinierbarer Ungeheuer und Monster bezieht.

Das behauptet die Wissenschaft nicht - sie behauptet - das das Universum ca 13 Milliarden Jahre alt ist. Das Universum ist nach den Veden Ca 311 Billionen Jahre alt warum untersucht sie dieses Argument nicht.

Die Veden vermitteln weiter das das ganze Universum vernetzt ist - wie mit unseren primitiven Computern - man mit einem andren Individuum der ganzen internen Welt kommunizieren kann - wie in der Computer Welt kann man so gut wie ein jedes wissen dieser Individuen - an zapfen - und wir wissen alle das nicht jedes wissen auch korrekt stimmen muss.Wie jeder Computer eine individuelle Nummer besitzt so besitzt die Individuelle Seele mit ihrem Bewusstsein - alle Bewohner dieses Universum so eine Nummer.

So ist die Erde ein gigantischer Server mit Milliarden von kleineren Servern - so gibt es Unmengen von gigantisch Servern - Welten - Galaxien - Planten - die alle samt Server sind - die jeder zeit Identifiziert werden können solange sie sich hier im Universum aufhalten.

Ein jedes mal wenn so ein individueller Server (Seele - Geist mit ihrem Bewusstsein) auf einen höheren oder niederen Level - Bewusstseinsebene - mit deren Galaxien Sonnen Systemen und Planeten - ( feine oder grobe Körper - biologische computer erhält) sich begibt wird dieses auch allen zentralen Servern mitgeteilt - durch die Überseele Gott selbst der sich dann auch in so einem Körper befindet - der Planet ist ein Programm wo sich der der surft - die individuelle Seele - in einen neuen Computer - biologischem Körpersystem einwickelt und mit diesem - surft um ganz bestimme Sachen zu untersuchen und zu erleben - so ist das Universum für mich nicht undenklich ein " Cyber space " - für die individuelle Seelen. Wie gesagt muss alles geübt werden - um das optimale zu erleben man muss diesen Körper = biologischen Computer kennenlernen und ihn beherrschen lernen und Programmieren Umprogrammieren - so das er nicht mit Virussen - mich selbst die Seele und dessen Bewusstsein infiziert. Denn dann ist es schwer wenn man nicht das Werkzeug ( Einsicht - erkennen - Ratschläge - Gebote - Verbote - strafen) kennt und annimmt um diese effektiv zu entfernen.

So ist es auch mit dem unseren Universum wir alle - 8 Millionen 400000 Lebens formen und ihre Welten sind vernetzt mit einander - die 400000 Lebensformen sind Menschenähnliche intelligente formen. Das heißt - allein unsere Art hat eine Population von ca 6,5 Milliarden Individuen - biologischen Computern die sich Menschen nennen.

Wenn sich schon ein jeder Mensch = Computer mit seiner Seele dessen Bewusstsein - hier auf Erden als individuell erfährt - wie so sollen die andren 399999 intelligenten menschenähnlichen Arten dieses nicht tun ? Insbesondere wenn die Veden dem Menschen die unteren Ränge aller 400000 intelligenten zu ordnet. Wie so sollen sich alle andren 8 Millionen arten sich nicht als individuelles Individuum erfahren - wer sagt das das nicht möglich ist ? Die Veden sagen das es möglich ist - ein Hund fühlt sich als Hund am besten - das ist sein falsches ich-ego sein Körper ist sein Handlungsfeld - mit diesem brillanten exzellenten biologischen Computer macht dessen Seele ihre Erfahrungen sie macht sie nicht auf zwei Beinen sondern auf 4 Beinen.

Der Mensch ist nicht die Krone aller intelligenten lebenden Wesen in diesem Universum - das steht schon einmal fest - den ansonsten hätte er die Erde in ein Göttliches Paradies verwandelt - wo ein jedes Lebewesen gleich berechtigt existiert - wo ein jedes Lebewesen mit einander kommunizieren -
Kann ohne Angst und Furcht. Allein das in unserer Zeit sich die Menschen als oberste Intelligenz auffassen und doch wie Kannibalen leben - nicht andres als Furcht und Angst unter sich und um sich herum verbreiten die allen anders gearteten Lebewesen eine Seele = Geist Bewusstsein absprechen - das weist auf ihre Primitivität hin. Nicht auf eine höhere geistige göttliche Intelligenz.

Sicherlich hat die Menschheit eine exzellente Materialistische Intelligenz entwickelt - Doch auf einem Bein kann man schlecht voran kommen wenn man zwei Beine zur Verfügung hat.Der Mensch sollte eine pause machen sich in einen Kursus begeben - und zusehen das er das andre Bein auf die Erde bekommt um dann sehr schnell in einer nie gekannten Harmonie und friedlichen Kooperation voran zu schreiten - das andre Bein ist das göttliche höhere Bewusstsein - wenn es dem Wissenschaftler nicht gefällt kann er es zu mindestens die metaphysische Intelligenz nennen.

Sie - die - Wissenschaft selbst macht durch den Psychologen und forscher Howard Gardner auf 8 - 9 verschiedene Intelligenzen - multiplen Intelligenzen - des Menschen aufmerksam warum dann nicht eine zehnte metaphysische göttliche Intelligenz.

Wikipedia: Theorie_der_multiplen_Intelligenzen

Die Veden beschreiben auch Zeiteinheiten die unsere Wissenschaft erst im letzten und diesem Jahrhundert erfährt Die Veden wussten es schon lange vorher :

http://vedabase.net/sb/3/11/en

Die Veden sind das missing Link im wissen von allem. Warum soll sie das sein ? Aus dem einfachen Grunde weil es von einem Wesen mit ultimativem Bewusstsein Dem Ultra - bewussten - das wir Gott nennen gegeben wurde. Das wird immer deutlicher es hat seine Zeit gedauert - aber die Wissenschaft wird darauf aufmerksam.

Hari Bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

14.09.2011 um 19:30
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:wenn er wieder ausatmet (bigbang ?) etablieren sich alle Universum wieder neu auch unsres - das zum trotze für uns Menschen gigantisch unendlich erscheint - eines der kleinsten ist..
............danke, ich sehe das in etwa ähnlich und denke, das die Erschaffung von Universum ein unendlicher Vorgang ist und aus jedem Ende eines Universums ein Neues durch einen sogenannten BigBäng neu beginnt.

Viele Grüsse
Kayla


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

14.09.2011 um 20:33
Ich glaube die Entstehung des Univerums beruht auf das Ausatmen einer leider zu sehr mit Senf gewürzten Leberkässemmel.
Durch die Würze musste sie so lange ausatmen das dabei das Universum entstand. Was auch klar ist, es war ja eine göttliche Leberkässemmel. Natürlich hatte diese Semmel früher andere Namen. Auch die "Varden" hatten einen Namen dafür. Auch der Begriff "Gott" oder "Jahwe" fand ab und an in der Geschichte Erwähnung. Die Mayas hatten sogar einen Kalender über den Atemzyklus der Leberkässemmel.
Ich könnte natürlich dies noch viel weiter beliebig "aufblähen", aber Argumente muss man hier ja nicht liefern. Es reicht eine blühende Phantasie. Oder die Bereitschaft blühenden Phantasien zu glauben.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

14.09.2011 um 20:56
@anavirn


Gardner zieht neben diesen acht von ihm identifizierten Formen der Intelligenz noch eine weitere neunte in Betracht, die existenzielle Intelligenz oder spirituelle Intelligenz, bei der es um grundlegende Fragen der Existenz geht. Vertreter dieser potentiellen Intelligenz wären v. a. religiöse und geistige Führer, Philosophen: so zum Beispiel der Dalai Lama und Jean-Paul Sartre.

..........mal davon abgesehen, ob es diese neunte Intelligenz gibt, könnte es nicht schaden danach zu forschen und sich zu fragen, weshalb es Menschen gibt, welche weit über den normalen Horizont hinaus zu sehen versuchen, sich darüber lustig zu machen ist irgendwie unterste Schublade.

Wikipedia: Theorie_der_multiplen_Intelligenzen


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

14.09.2011 um 21:07
@Kayla
Kayla schrieb:..........mal davon abgesehen, ob es diese neunte Intelligenz gibt, könnte es nicht schaden danach zu forschen und sich zu fragen, weshalb es Menschen gibt, welche weit über den normalen Horizont hinaus zu sehen versuchen, sich darüber lustig zu machen ist irgendwie unterste Schublade.
der Grund dafür ist eigentlich genauso einfach wie primitiv.

Es geht dabei darum, sich sein eigenes Selbstwertbild auf zu plustern, um sich selbst als möglichst gut zu empfinden. Wahrheiten sind dabei sehr unbequem und sogar sehr verletzend, weswegen man lieber an irrationale Wunder glaubt!

Identifikation mit Idealen und Glaube als Wahrheit.

Leider hat das in Bezug Nachhaltigkeit und Wechselwirkung mit Mitwelt und Mitmenschen sehr negative und unangenehme Auswirkungen.


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

14.09.2011 um 21:15
@Kayla

Kurz und sinngemäß zusammengefasst:

der bedingungslose Glaube an das Gute und die Gerechtigkeit in dieser Welt, ist der wahre Teufel im Menschen


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

14.09.2011 um 21:17
@Pascoli
Pascoli schrieb:Leider hat das in Bezug Nachhaltigkeit und Wechselwirkung mit Mitwelt und Mitmenschen sehr negative und unangenehme Auswirkungen.
...........ja aber nur dann, wenn man nicht akzeptieren kann, das es Menschen gibt die nun mal glauben, sie müssen deswegen nicht schlechter sein als Nichtgläubige. Es geht auch nicht darum möglichst gut zu sein, sondern darum Verantwortung und Ethik zu entwickeln ohne missionieren zu wollen. Letzteres finde ich auch nicht besonders positiv.
Nur weil Jemand anderer Meinung ist als man selbst, ist das noch lange kein Grund ihn für minderwertiger zu halten. Das gilt für Gläubige und Nichtgläubige gleichermaßen. Leider leben wir in einer Zeit, in der man Gläubige wohl am Liebsten abschaffen möchte und das ist natürlich das Bestreben der Nichtgläubigen, doch die universelle Wahrheit haben diese auch nicht gepachtet, obwohl sie bei allen sich bietenden Gelegenheiten ihre scheinbare Überlegenheit in den Vordergrund stellen.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

14.09.2011 um 21:20
@Pascoli
Pascoli schrieb:der bedingungslose Glaube an das Gute und die Gerechtigkeit in dieser Welt, ist der wahre Teufel im Menschen
..........und wer hat Dir diese Binsenweisheit mitgeteilt ? Es gibt immer Leute gleich welcher Weltanschauung, die sich für klüger halten, als die jeweils andere.

.........wenn es einen Teufel gibt, dann heißt er in Wahrheit Intoleranz.


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

14.09.2011 um 21:41
@Kayla

Wer ist den intoleranter als ein Mensch, welcher sich selbst durch Identifikation mit irrationalen Idealen und vermeintlich höheren geistigen Werten ein höherwertiges Bewusstsein suggerieren will, welches aber mit der Realität auch noch im totalen Gegensatz steht und dieser Mensch sich dann sofort auch selbst persönlich angegriffen fühlt, wenn man diese geistigen Werte und irrationalen Ideale als psychotische Konstrukte von dominanzsüchtigen Egozentrikern entlarvt, welche ihren wahren Geist damit kundtun, sofort gegen jede unbequeme Wahrheit aufs gehässigste und boshafteste in den heiligen Krieg zu ziehen.

Merkwürdiger Weise sind das dann auch noch Verfechter des Glaubens an die allumfassenden und bedingungslosen Liebe. *grins*


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

14.09.2011 um 21:48
Hare Krishna

Lieber@anavirn

Nun - du hast Humor das ist eine gute Eigenschaft wenn sie nicht andre erniedrigt durch Spott Einleitung - du weißt nicht wovon du selbst schreibst tust aber so als hättest du verstanden - du Hast nichts verstanden und willst auch nicht verstehen sonst hättest du Konstruktive kritische fragen gestellt - wenn man nichts weiß - über ein Thema - also nichts Konkretes beiträgt zu dem Thema - sollte man sich auch nicht äußern.. Das was du schriebst zeigt wo mit du dich beschäftigst - Guten Appetit :-).

Bhakta Ulrich


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

14.09.2011 um 23:50
BhaktaUlrich schrieb:wenn man nichts weiß - über ein Thema - also nichts Konkretes beiträgt zu dem Thema - sollte man sich auch nicht äußern..
Lieber "Ich suche mir einen psychodelisch klingenden, ganz ganz sicher sehr bedeutvollen Namen aus, untermale das Erscheinungsbild noch mit einem dazu passenden Bild (Wortspiel!) und..ach egal",

In den paar sarkastischen Zeilen von mir stecken mehr konstruktive Fragen und Kritikpunkte drin, als du entweder sehen willst ...oder kannst ;)


melden
Anzeige

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

15.09.2011 um 04:54
Hare Krishna

@anavirn

Ja eben das "Ich weiß es besser" oder "Du kannst es nichts wissen" Liedchen.

streng dich mal an bist doch ein intelligenter.

Bhakta Ulrich


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden