Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gedankenlesen und Telepathie

1.294 Beiträge, Schlüsselwörter: Telepathie, Gedankenlesen

Gedankenlesen und Telepathie

07.07.2018 um 23:32
@Zyklotrop
Es ist nun wahrlich nicht so, dass wir hier ständig was Neues serviert bekämen.
Ja. Das ist wie bei einer defekten Schallplatte, die immer wieder zurückspringt.

@Tajna
Ich bin jetzt wieder raus aus der Diskussion, weil ich gerade so ein Interesse etwas dazuzulernen hier nicht feststellen kann.
Richtig. Es ist wirklich nicht festzustellen, dass du Interesse hättest etwas dazuzulernen. Du lernst ja noch nicht einmal vollständig aus dem, was in deinen selbst vorgebrachten Quellen steht, sondern pickst dir da nur die Rosinen raus.

Es ist traurig, wie du jedes mal panisch die Flucht antrittst, wenn für dich die Luft enger wird. Aber morgen fängst du sowieso mit Allem wieder von Vorne an.


melden
Anzeige

Gedankenlesen und Telepathie

07.07.2018 um 23:39
@Tajna
Tajna schrieb:Kennst du Psychologen? Egal, ist eh off-topic.
Ja als Klient kenne ich Psychologen. Da es mir hier um den Vergleich der Leistung der Fähigkeit geht ist es auch nicht OT. Außer den oben genannten Beispielen gibt es keinen Grund warum diese Art der Leistung nicht erwartet oder vollbracht werden sollte.

@Tajna
@off-peak
Zudem geht es mir auch um die Offenheit auf beiden Seiten. Bei einem Telepathen oder Empathen, wie bei @ProzacNation, finden ja beide erst beim Versuch raus ob es klappt. Auch wenn ich es da etwas schleierhaft finde, aber dass will ich jetzt nicht thematisieren. Während bei einem Psychologen nach mehreren Therapiestunden klar sein wird ob es überhaupt funktioniert. Darum habe ich hier teilweise den Vergleich gezogen.

Mit freundlichen Grüßen
Darksaber


melden

Gedankenlesen und Telepathie

07.07.2018 um 23:53
Labor-Ratte schrieb:Du lernst ja noch nicht einmal vollständig aus dem, was in deinen selbst vorgebrachten Quellen steht, sondern pickst dir da nur die Rosinen raus.
Willst du etwa behaupten, dass du die letzte Metaanalyse von Bem zum Nachweis von Telepathie gelesen hast oder den Artikel von Cardeña und dir nicht nur das Rosinchen mit den "uninformierten Skeptikern" herausgepickt hast?

Meine "Rosinen" sind jedenfalls, dass Telepathie nachgewiesen ist und dass die American Pschological Assoziation die Parapsychologische Forschung anerkennt.
Oder kennst du vielleicht Argumente aus wissenschaftlichen Quellen (also nicht einfach Behauptungen), die dagegen sprechen würden?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

07.07.2018 um 23:58
Ich komme jetzt erst dazu hier alles durchzulesen und überm Smartphone ist die Zitierfunktion leider etwas fehlerhaft, also sorry schonmal dass ich hier nur nach und nach auf alles eingehe und es mehrere posts dann sind.

@Tajna
Tajna schrieb:Wie ich schon früher ausgeführt habe, lassen sich paranormale Fähigkeiten nur schwer willentlich einsetzen und sie funktionieren oft nicht perfekt.
Und dass ist es eben was ich anzweifle. Eine Fähigkeit funktioniert oder sie funktioniert nicht. Mein gegenüber ist nicht offen genug und deswegen funktioniert meine Fähigkeit nicht?
Sorry aber dass ist schwachsinn. Eine Fähigkeit hat doch keinen Sinn wenn diese nicht willentlich funktioniert. Der Mensch ist nicht perfekt und daher wären es solche Fähigkeiten auch nicht. Aber ganz bestimmt nicht aus den hier angeführten Gründen.

Mit freundlichen Grüßen
Darksaber


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 00:10
Darksaber schrieb: Eine Fähigkeit funktioniert oder sie funktioniert nicht. Mein gegenüber ist nicht offen genug und deswegen funktioniert meine Fähigkeit nicht?
Sorry aber dass ist schwachsinn.
Na, da würde doch jeder Psychologe auf Granit beißen und seine Fähigkeiten würden nicht funktionieren, wenn sein Patient nicht mit ihm spricht oder nicht mitteilt, was ihn bewegt.
Darksaber schrieb: Eine Fähigkeit hat doch keinen Sinn wenn diese nicht willentlich funktioniert.
Kannst du denn "willentlich" verdauen oder eine Erkältung bekämpfen?
Willentlich zu gehen, also ohne diese automatisierten, implizit gelernten, Bewegungsabläufe ablaufen zu lassen, ist auch sehr sehr schwierig.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 00:12
@Tajna
Tajna schrieb:Willst du etwa behaupten, dass du die letzte Metaanalyse von Bem zum Nachweis von Telepathie gelesen hast
Meinst Du die hier https://www.freenet.de/nachrichten/wissenschaft/metaanalyse-findet-ebenfalls-keine-hinweise-fuer-uebersinnliche-vorahnun... oder gibt es eine neuere?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 00:22
ProzacNation schrieb:.Nur weil ihr wehement darauf bestet heisst es nicht dass es so funktioniert wie ihr euch das vorstellt oder wünscht
@ProzacNation
Eine Fähigkeit funktioniert oder sie funktioniert nicht und ist bestimmt davon abhängig ob mein Gegenüber nicht gerade offen genug ist.
ProzacNation schrieb:Bin übrigens kein Medium! Das ist was ganz anderes.
Habe ich auch nicht behauptet.
ProzacNation schrieb:Und das mit dem Psychologen ist absoluter Schwachsin, die machen was sie wollen und würden bestimmt keinen Termin verschieben der ihnen 100fr oder was weiss ich wie viele Euros in der Stunde einbringt, da sie schliesslich kein fixlohn haben. Ich bin selbst jahrelang zum psychologen gegangen und die denken nicht nur immer an den Patienten glaub mir.
Dass nennt man wohl "alle über einen Kamm scheren". Jeder Psychologe ist anders. Nur weil du schlechte Erfahrungen gesammelt hast heißt dass nicht dass dies für alle Psychologen gilt. Und nein ich glaub dir dass nicht, denn ich habe andere Erfahrungen gesammelt.

Mit freundlichen Grüßen
Darksaber


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 00:35
Uff. Als stiller mitleser bisher. Fazit dieses Threads mMn.

Telephathie ist bewiesen weil...?
Gebetsmühlenartig auf bestimmte links (immer dieselben) verwiesen wird. Bei "Kritik" an diese wird mit Verleumdungs Vorwürfen um sich geworfen. Oder pauschal, man hätte "unzureichend mitgelesen!".

Äussert man selbst Kritik an den angeblichen "beweisen", ist dass aber auch wieder angebliche Verleumdung....usw. Taubenschach in reinform mMn.

Hmm. Also nur mal für doofe, @Tajna was macht deine massenhaft verlinkten "links" glaubhafter bzw. Warum sind diese "wahrer" als die, die gegen deine Ansichten sprechen?

z.B. "Psiram" doof weil? Ansonsten Verleumdung!
Aber die Seite z.B. "anomalistik"... whatever, ist "wahrer" weil?

Und, was die hier geforderten primärstudien angeht, hast du sie denn jemals selbst gelesen? Hast du selbst jemals auch eine dieser Studien selbst gelesen?

Um solch fundierten Tatsachenbehauptungen aufzustellen.
Oder berufst du dich lediglich auf ein "sammelsummerium" von Anekdoten?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 01:32
@Tajna

Ich dachte du wolltest dich aus der Diskussion zurückziehen? Bist aber schnell wieder gekommen.
Meine "Rosinen" sind jedenfalls, dass Telepathie nachgewiesen ist und dass die American Pschological Assoziation die Parapsychologische Forschung anerkennt.
Oder kennst du vielleicht Argumente aus wissenschaftlichen Quellen (also nicht einfach Behauptungen), die dagegen sprechen würden?
Argumente wurden dir in der Vergangenheit unzählige Male vorgetragen. Das Ergebnis steht doch sowieso fest. Egal welche Argumente ich aus wissenschaftlichen Quellen zitieren würde, du wirst sie sowieso nicht akzeptieren. Dafür muss man kein Hellseher sein. Das machst du jedes mal so, wenn du mit Gegenargumenten konfrontiert wirst. Du akzeptierst ja noch nicht einmal, wenn deine eigenen Quellen dir in bestimmten Punkten widersprechen, so wie das vorhin der Fall war. Ich weiß mit meiner Lebenszeit etwas besseres anzufangen als gegen immer die selben Windmühlen anzukämpfen. Das habe ich früher gemacht, aber das sehe ich derzeit nicht mehr ein.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 01:34
@Tajna
Tajna schrieb:Na, da würde doch jeder Psychologe auf Granit beißen und seine Fähigkeiten würden nicht funktionieren, wenn sein Patient nicht mit ihm spricht oder nicht mitteilt, was ihn bewegt.
Ich hatte bereits erwähnt dass eine gewisse Offenheit auf beiden Seiten von nöten ist. Aber eine Fähigkeit wie Telepathie schaltet sich doch nicht automatisch aus ob sein gegenüber nun offen für Telepathie ist oder nicht. Auch wenn zwischen Psychologie und Telepathie da vielleicht ein gemeinsamer nenner ist, ist es trotzdem ein unterschied ob ein Psychologe aus dem Verhalten schließt ob dieser gerade offen genug ist oder ein Telepath aus Gedankenlesen bzw. Dessen Gefühle zu lesen heraus behauptet dass dieser gerade nicht offen genug ist.
Tajna schrieb:Kannst du denn "willentlich" verdauen oder eine Erkältung bekämpfen?
Du vergleichst Telepathie mit Verdauung und Erkältung? Ernsthaft?
Tajna schrieb:Willentlich zu gehen, also ohne diese automatisierten, implizit gelernten, Bewegungsabläufe ablaufen zu lassen, ist auch sehr sehr schwierig.
Es ist ein unterschied ob man etwas willentlich lernt oder willentlich Telepathie einsetzt.

Mit freundlichen Grüßen
Darksaber


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 03:03
@geeky du verwechselst Telepathie und Vorahnung,

@Woowbagger, was du behauptest, habe ich nie geschrieben und ich denke, das weißt du auch.
Labor-Ratte schrieb:Argumente wurden dir in der Vergangenheit unzählige Male vorgetragen.
Das trifft nicht zu, was dir bekannt sein sollte.
Bring doch mal ein Argument.
"Hanebüchen", "stimmt nicht", "nicht belegt" etc. ohne weitere Erklärung sind keine Argumente.

Ein ähnlich böses Spiel wird auch mit denen getrieben, die hier über eigene Erfahrungen mit Telepathie berichten:
@ProzacNation wird aufgefordert, alles aufzuschreiben, damit man es anerkennen könne.
Wenn jemand wie @saffert das tatsächlich macht, bekommt er zu hören:
off-peak schrieb: Und nein, eine Tagebucheintragung ohne Zeugen ist nichts wert. Papier ist gedudig, jeder kann drauf schreiben, was ihm Spaß macht.
Darksaber schrieb:Du vergleichst Telepathie mit Verdauung und Erkältung? Ernsthaft?
Natürlich, denn auch bei der Telepathie spielen unbewusste Vorgänge eine Rolle, deswegen ist sie ja willentlich schlecht kontrollierbar.
Leider hast du nicht verstanden, dass auch "Gehen" nicht vollständig bewusst abläuft.

Es ging nicht darum, ob jemand "offen für Telepathie ist", sondern darum, ob sich jemand für einen telepathischen Kontakt öffnet, wenn ich @ProzacNation richtig verstanden habe.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 07:04
Darksaber schrieb:Es ist ein unterschied ob man etwas willentlich lernt oder willentlich Telepathie einsetzt.
in der Literatur kenne ich nur Beispiele, in der ein Adept erst lernen muß, mit der Macht umzugehen.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 09:04
@Tajna

Und, gibt es nun eine neuere von Bem?

Ansonsten sind die Ganzfeld-Experimente hier gut zusammengefasst mit dem Fazit:

The new ganzfeld studies show a near-zero effect size and a statistically nonsignificant overall cumulation... The autoganzfeld results have not been replicated by a "broader range of researchers." The ganzfeld paradigm cannot at present be seen as constituting strong evidence for psychic functioning.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 09:40
@geeky

Die Skeptiker scheinen wirklich hinter ihrer Zeit zurück zu sein.
Bei dem Zitat fehlt die Quellenangabe.

Das ist nicht das Fazit dieses Artikels von 2013, sondern das Fazit eines Artikels aus dem vorigen Jahrhundert, der längst widerlegt wurde, nämlich von:
Milton, J., Wiseman, R. (1999): Does Psi Exist? Lack of Replikation of an
Anomalous Process of Information Transfer?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 10:48
@Tajna
Ich hatte dir ja gestern mal die verschiedenen Bedeutungen von "evidence" aufgezeigt und dir erklärt welche im besprochenen Fall Sinn machen. Da konntest du mir sicher folgen.
Beruht dann dein "wissenschaftlicher beweis" letztendlich nur auf einer fehlerhaften Übersetzung?
Es scheint so zu sein.
Kann passieren.
Falls du anderer Meinung bist, welche Studie, Primärstudien werden hier klar bevorzugt, hat denn nun den "schientific proof" erbracht?
Du erinnerst dich, ich hatte dich schon einmal gebeten hier den Originalwortlaut mit entsprechendem Link einzustellen.

Nun hast du ja zum wiederholten Male das Review von Etzel Cardena angeführt. Bekannt gründlich. wie du nun mal bist, hast du das Review bestimmt zur Gänze verschlungen. Kannst du mir das Review mal per link als full text zugänglich machen?
Cardena muss ja schier Übermenschliches geleistet haben, hat er doch die gesamte bisherige Forschung über PSI überprüft und skizziert auch noch die aktuellen Theorien in Physik und Psychologie die helfen können PSI Effekte zu erklären.
Das verdient eine eingehendere Betrachtung.
Ready when you are.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 11:22
Zyklotrop schrieb:Beruht dann dein "wissenschaftlicher beweis" letztendlich nur auf einer fehlerhaften Übersetzung?
Nein.
Ich hatte die Zusammenfassung auch selbst übersetzt, nicht gesehen?
Wenn du die Richtigkeit der Übersetzung von "evidence" in dieser Zusammenfassung anzweifelst, bräuchtest du mal die Aussagen von ein paar Sprachwissenschaftlern dazu, warum die übliche Übersetzung nach Wörterbüchern hier nicht passend ist, denn deine subjektive Meinung scheint mir nicht maßgeblich.
Ich werde mich auf jeden Fall aus einer derartigen Off-Topic-Diskussion heraushalten.

Mir ging es nur darum, dass die American Psychological Assoziation den Artikel von Cardena in ihrer Zeitschrift veröffentlicht hat und damit die wissenschaftliche Parapsychologie als Forschungsrichtung anerkannt hat.
Den Link dazu hatte ursprünglich @jimmybondy eingestellt.
Im Artikel von Cardena geht es um die gesamte parapsychologische Forschung der letzten Jahre, das ist hier off-topic!


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 12:39
@Tajna
Tajna schrieb:Bei dem Zitat fehlt die Quellenangabe.
Du redest zunehmend wirrer. Die Quelle des Zitats habe ich verlinkt.
Tajna schrieb:Das ist nicht das Fazit dieses Artikels von 2013, sondern das Fazit eines Artikels aus dem vorigen Jahrhundert, der längst widerlegt wurde, nämlich von:
Milton, J., Wiseman, R. (1999): Does Psi Exist? Lack of Replikation of an Anomalous Process of Information Transfer?
Zumindest bis 2013 hatte sich an diesem Fazit nichts geändert. Bezeichnest Du eigentlich generell alles, was gegen Deinen Glauben spricht, als "längst widerlegt", ohne es widerlegen zu können, oder kannst du es wenigstens dieses eine mal?
Tajna schrieb:Wenn du die Richtigkeit der Übersetzung von "evidence" in dieser Zusammenfassung anzweifelst, bräuchtest du mal die Aussagen von ein paar Sprachwissenschaftlern dazu, warum die übliche Übersetzung nach Wörterbüchern hier nicht passend ist
DU behauptest doch ständig, es wäre als "Beweis" zu lesen; wenn Du also "ein paar Sprachwissenschaftler" anführen kannst, die dich in dieser un-üblichen Ansicht unterstützen, dann tu das, statt in die beliebte Beweislastumkehr zu flüchten.
Tajna schrieb:Ich werde mich auf jeden Fall aus einer derartigen Off-Topic-Diskussion heraushalten.
Erstens ist der traurige Umstand, daß Deine Behauptungen ohne Substanz sind, keinesfalls OT, und zweitens bleibt Dir mangels stichhaltiger Argumente ohnehin nichts anderes übrig, als Dich aus der Erörterung des Wahrheitsgehalts Deiner Aussagen herauszuhalten.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 13:20
@Tajna
Das trifft nicht zu, was dir bekannt sein sollte.
Bring doch mal ein Argument.
Natürlich trifft das zu. Du wirst hier gefühlt täglich darauf hingewiesen, dass diese ganzen PSI-Phänomene von unabhängigen Forschungsgruppen meist nicht bestätigt werden konnten. Meist verflüchtigen sich die behaupteteten Efekkte, wenn sie von anderen Forschungsgruppen unter wissenschaftlich korrekten Versuchsbedingungen durchgeführt werden.

Julie Milton & Richard Wiseman (1999): Does Psi Exist? Lack of Replication of an Anomalous Process of Information Transfer

Jeff Galak, Robyn A. LeBoeuf, Leif D. Nelson, Joseph P. Simmons (2012): Correcting the Past: Failures to Replicate Psi. In: Journal of Personality and Social Psychology Vol. 103

Aber ich kenne deine Antwort darauf schon schon. Widerlegt wurde das, entgegen deiner Behauptung, immer noch nicht.


Außerdem bleibt immer noch Fakt, dass die von dir immer wieder vorgetragenen Forschungsergebnisse in der wissenschaftlichen Fachwelt kaum bis keine Anerkennung finden. Das behaupten sogar deine eigenen Quellen! Stattdessen werden sie immer noch extrem kritisch betrachtet und kontrovers diskutiert. Wenn es einen von dir behaupteten Beweis gäbe, wäre dieser schon längst anerkannt worden.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 14:03
geeky schrieb:Zumindest bis 2013 hatte sich an diesem Fazit nichts geändert.
Für den Autor Brian Dunning vielleicht nicht, der kein Wissenschaftler, sondern ein Schriftsteller und übrigens ein verurteilter Betrüger ist.
Wissenschaftlich wurden Milton und Wiseman längst widerlegt
, aber das wisst ihr ja alle schon, da muss ich jetzt auch nicht mehr dauernd
https://www.anomalistik.de/images/pdf/sdm/sdm-2001-01-ganzlit.pdf
posten.

Gell, @Labor-Ratte.

Du hast also tatsächlich kein einziges Argument
, denn der andere Artikel beschäftigt sich mit Vorahnungen und behauptest trotzdem, meine Behauptungen seien vielfach widerlegt worden.


Das warst du, die diese Unverschämtheiten gepostet hat:
Labor-Ratte schrieb:Ja. Das ist wie bei einer defekten Schallplatte, die immer wieder zurückspringt.
Wie man sieht, hättest du das schon brauchen können.

Zu deiner Info: Eine Metaanalyse geht über eine größere Anzahl von Studien, die das Gleiche untersucht haben. Deine anderen Annahmen treffen also auch nicht zu.


melden
Anzeige

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 14:13
Tajna schrieb:Ich hatte die Zusammenfassung auch selbst übersetzt, nicht gesehen?
Falls du damit aussagen wolltest, dass dir bei Übersetzungen keine Fehler unterlaufen können, dann halte ich das für eine grandiose Selbstüberschätzung. Bist du nicht der Meinung, dann ist der Satz so völlig überflüssig.
Tajna schrieb:Ich werde mich auf jeden Fall aus einer derartigen Off-Topic-Diskussion heraushalten.
Im Zusammenhang mit den von dir getätigten Aussagen ist die Diskussion übrigens nicht OT, aber ich verstehe natürlich, dass du dich nicht mit einem Thema beschäftigen möchtest, in dem du wenig Erhellendes beitragen kannst.
Tajna schrieb:Im Artikel von Cardena geht es um die gesamte parapsychologische Forschung der letzten Jahre, das ist hier off-topic!
Wenn die gesamte parapsychologische Forschung da aufgearbeitet wird,, dann auch der Teil, der die Telepathie betrifft. gleiches gilt dann wohl auch für die begutachteten Theorien.
Wir können uns da auf den für Telepathie relevanten Teil beschränken.
Ich bitte also nochmals um den Link.

Es fehlt aber noch etwas
Zyklotrop schrieb:Falls du anderer Meinung bist, welche Studie, Primärstudien werden hier klar bevorzugt, hat denn nun den "schientific proof" erbracht?
Du erinnerst dich, ich hatte dich schon einmal gebeten hier den Originalwortlaut mit entsprechendem Link einzustellen.
Kommt da noch was, oder musst du eingestehen selbst das nicht finden zu können?


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden