Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gedankenlesen und Telepathie

1.294 Beiträge, Schlüsselwörter: Telepathie, Gedankenlesen

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 14:36
@Tajna
Tajna schrieb:Wissenschaftlich wurden Milton und Wiseman längst widerlegt, aber das wisst ihr ja alle schon, da muss ich jetzt auch nicht mehr dauernd https://www.anomalistik.de/images/pdf/sdm/sdm-2001-01-ganzlit.pdf posten
Es scheint auch das einzige zu sein, was du kannst. Daß nichts davon deine lustigen Behauptungen belegt wissen auch schon alle.


melden
Anzeige

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 14:39
@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:Kommt da noch was, oder musst du eingestehen selbst das nicht finden zu können?
Vor diesem entweder-oder stehen nur Leute, die noch einen Funken Ehre im Leib haben.
Im aktuellen Fall ist ein weder-noch leider wahrscheinlicher. :(


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 14:56
@Tajna
Du hast also tatsächlich kein einziges Argument, denn der andere Artikel beschäftigt sich mit Vorahnungen und behauptest trotzdem, meine Behauptungen seien vielfach widerlegt worden.
Das benannte Replikationsproblem betrifft den gesamten Bereich der Parapsychologie. Nicht nur Telepathie und nicht nur Vorahnungen. Und Explizit zur Telepathie habe ich dir auch eine Quelle angegen. Also erzähl mir nichts von ich hätte kein Argument. Die habe ich, nur willst du die nicht akzeptieren.

Deswegen ist der Vorwurf "Ja. Das ist wie bei einer defekten Schallplatte, die immer wieder zurückspringt" durchaus berechtigt. Da ändert auch dein ewiges geposte von dem hier nichts:
Wissenschaftlich wurden Milton und Wiseman längst widerlegt, aber das wisst ihr ja alle schon, da muss ich jetzt auch nicht mehr dauernd
https://www.anomalistik.de/images/pdf/sdm/sdm-2001-01-ganzlit.pdf
posten.
Das ist eine deiner ständigen Wiederhohlungen. Das widerlegt aber Milton und Wiseman in keinster Weise. Auch in deinem Artikel werden nur irgendwelche Behauptungen aufgestellt, aber nichts bewiesen und nichts widerlegt. Da kannst du das noch so oft posten.

Übrigens: Wieso verschwinden eigentlich telepathische Effekte, wenn man den Versuchsaufbau ändert? Entweder es gibt telepathische Fähigkeiten, oder es gibt sie nicht. Die können ja nicht einfach so bei anderen Versuchsanordnungen verschwinden. Wenn die angeblichen Effekte nur unter einer Versuchsanordnung zu beobachten sind, kann das daher kein telepathisches Phänomen sein. Dann muss dieser Effekt irgendwo in dem (möglicherweise fehlerhaften) Versuchsaufbau liegen. Denn komischerweise klappt es ja nur dann und sonst ja eben nicht.
Zu deiner Info: Eine Metaanalyse geht über eine größere Anzahl von Studien, die das Gleiche untersucht haben. Deine anderen Annahmen treffen also auch nicht zu.
Mir ist bekannt was eine Metaanalyse ist.

Zu deiner Info: Auch Metaanalysen sind manipulierbar oder können methodische Fehler enthalten. Und gerade die Metaanalysen im Bereich Parapsychologie werden werden von den meisten anderen Wissenschaftlern stark kritisiert.

"Parapsychologen vertreten den Anspruch, mit diesen Tests und Methoden statistisch signifikante Versuchsergebnisse erzielt zu haben, die auf – kausal unerklärliche – telepathische Fähigkeiten zumindest einiger Versuchspersonen hinweisen, und meinen dies auch durch Metaanalysen absichern zu können. Diesem Anspruch wird von Psychologen und anderen Wissenschaftlern allerdings vehement widersprochen. Dabei wird den Parapsychologen im Allgemeinen guter Wille und methodisch durchaus hochwertiges Versuchsdesign unterstellt (obwohl einige Forscher auch unter Betrugsverdacht gerieten). Die Vertreter der „orthodoxen“ Wissenschaft unterstellen ihnen aber methodische Fehler bei der Durchführung oder der Datenanalyse. Wichtige Fehlerquellen, die die wissenschaftliche Psychologie oft in gleicher Weise betreffen[6] und dort möglicherweise ein ebenso großes Problem darstellen,[7] sind zum Beispiel: Durchführung des Versuchs, bis das erwünschte Ergebnis signifikant ist, und sofort danach Abbruch (ehe der möglicherweise nur zufällige Effekt wieder verschwinden kann), Durchführung zahlreicher Tests, von denen nur die mit erwünschtem, oder mit signifikantem, Ergebnis publiziert werden, Messung zahlreicher Variablen und ihrer Kombination, wobei die ohne erwünschtes Ergebnis verschwiegen werden. Außerdem werden sehr oft Untersuchungen mit sehr geringen Datenmengen (wenigen Versuchspersonen und Durchgängen) veröffentlicht, die eine sinnvolle Beantwortung der Frage (aufgrund zu geringer Power) gar nicht zulassen. Oft zeigt sich dadurch in einzelnen Studien zunächst ein scheinbar sehr großer, für sich betrachtet signifikanter Effekt, der aber bei den Replikationen scheinbar immer kleiner wird und letztlich verschwindet.[8][9]

Obwohl Statistiker den Parapsychologen bescheinigt haben, dass einige ihrer Studien den in der Psychologie akzeptierten Standards durchaus entsprechen,[10] erreichte bisher keine ihrer Untersuchungen zur Telepathie ein Niveau, das Wissenschaftler überzeugen konnte, denn keiner der zunächst vielversprechend aussehenden Befunde konnte letztlich repliziert werden.[5]

Ein weiteres Problem ist es vermutlich, dass Parapsychologen es bis heute nicht vermocht haben, ein schlüssiges Erklärungsmodell für ihre Befunde anzubieten, oder sogar offen über Effekte und Phänomene spekulieren, die das physikalische Weltbild widerlegen oder zumindest unvollständig machen würden.[5] Für solche weitreichenden Schlussfolgerungen verlangt die Wissenschaft besonders gut abgesicherte Gründe, die über bei „durchschnittlichen“ und erwartbaren Resultaten akzeptierte Standards hinausgehen müssen. "

Wikipedia: Telepathie


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 15:01
geeky schrieb:Vor diesem entweder-oder stehen nur Leute, die noch einen Funken Ehre im Leib haben.
Nach dem Beitrag von @Woowbagger auf der vorigen Seite und nach der Verlinkung eines Artikels von einem Betrüger, der kaum etwas von Parapsychologie versteht, wagst du es von "Ehre" zu sprechen?

@Labor-Ratte

Tja, hättest du mal lieber die Infos gelesen, die ich gegeben und verlinkt hatte, dann würdest du nicht so einen .... schreiben und auch nicht uralte Wikipedia-Links aus dem vorigen Jahrhundert zitieren.

@Zyklotrop

Der Artikel von Cardena und seine Übersetzung sind für mich hier off-topic.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 15:11
@Tajna

Ich habe es ja gestern bereits vorhergesagt. Es ist vollkommen egal, welche Argumente ich bringe. Wenn sie deinen Ansichten widersprechen erkennst du sie automatisch nicht an. Und dabei ist es auch egal ob die Quellen hundert Jahre alt sind oder sie erst gestern Abend veröffentlicht wurden. Du pickst dir halt nur die Rosinen raus, welche zu deiner vorgefertigten Meinung passen. Was soll man auch erwarten, wenn du dazu noch nicht einmal deine eigenen Quellen (!) akzeptierst, wenn sie dir widersprechen. Ich nehme an, dass jeder dafür Verständnis hat, wenn ich mir deinen Quatsch nicht mehr antun möchte.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 15:13
Tajna schrieb:und auch nicht uralte Wikipedia-Links aus dem vorigen Jahrhundert zitieren.
Oh, ich muss mich korrigieren, eine Quelle ist sogar von 1870 und sie haben immer noch nicht gemerkt, dass es Randis Million schon seit Jahren nicht mehr gibt.

@Labor-Ratte,
geht das nicht in deinen Kopf rein: Du hast kein Argument gebracht.
Deine ollen Wikipedia-Zitate gehen ins Leere, da sich in den letzen Jahrhunderten bzw. Jahrzehnten Einiges getan hat.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 15:32
@Tajna
Oh, ich muss mich korrigieren, eine Quelle ist sogar von 1870 [...]
Ja. Es ist schon seltsam, dass zu einem Abschnitt bei dem es über hitorische Ereignisse und Entwicklungen geht, Zeitangaben zu genau jener Zeit angegeben werden. Wahrscheinlich beschwerst du dich auch bei einem Artikel über die Amerikanische Unabhängigkeitserklärung, dass dort das Jahr 1776 angegeben wird. Das ist doch lächerlich. Jetzt kann ich dich definitiv nicht mehr ernst nehmen.

Die Quelle ist aber tatsächlich von 2002. In ihr geht es aber um die Zeit von 1870-1901.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 15:42
@Labor-Ratte

Ich kann das auch noch genauer ausführen:

Du schwurbelst z.B. etwas über "verschwundene telepathische Effekte" obwohl du die dazugehörigen Studien nicht kennst.
Ich weiß nur, dass es bei 2 Studien um das gedankliche Übertragen von Musikstücken ging und das könnte ja besonders schwierig oder vielleicht sogar unmöglich sein, vor allem mit einem Staubsaugergeräusch im Ohr - man weiß es nicht.

Deine weiteren Kritikpunkte sind bei genauerer Betrachtung - Schande über dich - lauter unbelegte Betrugsvorwürfe.

Dass parapsychologische Forschungsergebnisse nicht wiederholt werden können ist nicht wahr, siehe "d i e L i s t e".

Nachdem es inzwischen in der Quantenphysik ebenfalls Ergebnisse gibt, die unserem derzeitigen physikalischen Weltbild widersprechen, ist das heute kein Argument gegen das Paranormale mehr.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 15:56
Tajna schrieb:Quantenphysik ebenfalls Ergebnisse gibt, die unserem derzeitigen physikalischen Weltbild widersprechen,
Welche denn?
Quantenverschränkung ermöglicht keine Informationsübertragung.
Und Weak Quantum ist eine eigenständige Hypothese, die mit dem Original nichts zu tun hat.

Gibt es etwas Anderes/Neues?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 16:02
@Tajna
Nachdem es inzwischen in der Quantenphysik ebenfalls Ergebnisse gibt, die unserem derzeitigen physikalischen Weltbild widersprechen, ist das heute kein Argument gegen das Paranormale mehr.
Ergebnisse aus der Quantenphysik können jedoch reproduziert werden und es werden Erklärungsmodelle zu diesen Ergebnissen veröffentlicht. Das ist in der Parapsychologie in der Regel nicht der Fall. Da kannst du noch so oft wie ein kleines Kind vor Wut rot anlaufen und "ist nicht wahr" kreischen.

Und erzähl du mir nichts von "schwurbeln". Du hast dich gerade extrem lächerlich gemacht mit deiner 1870-Kritik. Du hast einfach nach einer vorgeschobenen Begründung gesucht, den verlinkten Artikel nicht akzeptieren zu müssen und ihn stattdessen diskreditieren zu können. Dabei hast du dich auf die erstbeste Zeitangabe gestürtzt ohne zu wissen, was sie bedeutet. Hauptsache du hast irgenwas daran zu meckern. Der Schuss ging aber gehörig nach hinten los und damit hast du entgültig bewiesen, dass du an einer vernünftigen Diskussion zu dem Thema in keinster Weise interessiert bist. Auf diesem grottigen Niveau unterhalte ich mich sicher nicht weiter mit dir.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 16:06
@Tajna
Tajna schrieb:nach der Verlinkung eines Artikels von einem Betrüger, der kaum etwas von Parapsychologie versteht, wagst du es von "Ehre" zu sprechen?
Natürlich, aber wie sollte das jemand verstehen, der jede ihm genehme Lüge, die er irgendwo aufgeschnappt hat, als Fakt zu verkaufen versucht? Ich verzichte jetzt mal darauf, einen Beleg für die Unterstellungen Brian Dunning betreffend einzufordern; du hast noch genug andere unbelegte Behauptungen abzuarbeiten. Oder ist genau das der Grund, weshalb du hier ständig neue nachschiebst?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 16:08
@Tajna
Deine weiteren Kritikpunkte sind bei genauerer Betrachtung - Schande über dich - lauter unbelegte Betrugsvorwürfe.
Wie war das noch?
Nach dem Beitrag von @Woowbagger auf der vorigen Seite und nach der Verlinkung eines Artikels von einem Betrüger, der kaum etwas von Parapsychologie versteht, wagst du es von "Ehre" zu sprechen?
Schonmal was von dem Glashaus und den Steinen gehört?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 16:32
@Kybela

Tajna schrieb:

Siehe: http://mike-vom-mars.com/quantenverschraenkung-einfach-erklaert/
Man weiß nicht, wie sie funktioniert, sie scheint gegen physikalische Gesetze zu verstoßen und sie kann die Kausalität umdrehen, denn ihre (Aus-)Wirkung kann manchmal schon vor der Ursache beobachtet werden.
geeky schrieb:Natürlich, aber wie sollte das jemand verstehen, der jede ihm genehme Lüge, die er irgendwo aufgeschnappt hat, als Fakt zu verkaufen versucht?
Bezieht sich das jetzt auf dich?
Dass Brian Dunning ein Betrüger ist, steht bei Wikipedia.

@Labor-Ratte, schau doch einfach mal auf die Liste, die Telepathie-Experimente konnten repliziert werden, dann musst du auch keine Steine werfen (oder ist es Dreck?)!


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 16:36
Tajna schrieb:Der Artikel von Cardena und seine Übersetzung sind für mich hier off-topic.
Ach so. Wenns dir in den Kram passt wirds gepostet, wenn du dann mal Farbe bekennen sollst wirds plötzlich OT. :note:
Ist aber gegenstandslos, da ich dir ja bereits angeboten habe dass wir uns auf den Telepathieteil des Reviews beschränken können.
Also hol es bitte nach und stelle den Link ein.
Tajna schrieb:Ich weiß nur, dass es bei 2 Studien um das gedankliche Übertragen von Musikstücken ging und das könnte ja besonders schwierig oder vielleicht sogar unmöglich sein, vor allem mit einem Staubsaugergeräusch im Ohr - man weiß es nicht.
Ach ne. Die gedankliche Übertragung visueller Eindrücke an einen Empfänger der Tischtennisbälle auf den Augen hat und mit rotem Licht angestrahlt ist aber möglich?^
Klingt absolut lächerlich, aber vielleicht kannst du die Unterschiede der Übertragungswege ja mal so rausarbeiten dass es Sinn ergibt.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 16:46
@Zyklotrop

Glaubst du tatsächlich, dass ich hier weiterhin Diskussionen mit Leuten führen will, die mich so anmachen, die nicht interessiert, was ich sage, die keinen Link lesen, nicht mal ihre eigenen Links, aus denen sie mal schnell was rauskopieren?

Den Artikel von Cardena gibts nicht kostenlos, dazu ist er zu neu und die APA will vielleicht auch noch etwas daran verdienen.

Ich habe derzeit keine Kenntnisse über Musikwahrnehmung oder -Erinnerung und werde auch nicht darüber spekulieren.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 16:57
@Tajna
Tajna schrieb:Glaubst du tatsächlich, dass ich hier weiterhin Diskussionen mit Leuten führen will, die mich so anmachen, die nicht interessiert, was ich sage, die keinen Link lesen, nicht mal ihre eigenen Links, aus denen sie mal schnell was rauskopieren?
Du machst tatsächlich den Eindruck, dass es dir vornehmlich darum geht deine selbstgestrickte Wahrheit abzusondern und dich dann bei Nachfragen mit Ausreden aus der Diskussion zu stehlen.

Aber du hast ja die Chance das Bild wieder gerade zu rücken. Ich habe dir ja schon mehrfach das Angebot gemacht
Zyklotrop schrieb:Falls du anderer Meinung bist, welche Studie, Primärstudien werden hier klar bevorzugt, hat denn nun den "scientific proof" erbracht?
Du erinnerst dich, ich hatte dich schon einmal gebeten hier den Originalwortlaut mit entsprechendem Link einzustellen.
Kommt da von dir noch was?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 17:00
@Tajna

Es ging darum, daß er angeblich "kaum etwas von Parapsychologie versteht", weshalb du seine Argumente ignorieren zu können glaubst. So wie du ja auch alles andere konsequent ausblendest, was deine Meinung widerlegt.


@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:Falls du anderer Meinung bist, welche Studie, Primärstudien werden hier klar bevorzugt, hat denn nun den "schientific proof" erbracht?
Ich fürchte da kommt höchstens wieder die pdf, die als "Beweis" für alles herhalten muß.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 17:17
@Tajna
Quantenphysik ebenfalls Ergebnisse gibt, die unserem derzeitigen physikalischen Weltbild widersprechen,
Es git kein einheitliches physikalisches "Weltbild", das sich obendrein dogmatisch stur nicht verändern würde. Es gibt physikalische Gesetze, die bekannt sind. Überprüfbar. Zuverlässig vorhersagbar. Es gibt "Gesetze" für unterschiedlichste Situationen, die unterschiedlichsten Fälle erklären können.

Es ist in der seriösen Wissenschaft auch nicht verboten, neue Erkenntnisse mit alten abzugleichen oder letztere anzupassen oder neu in ein übergeordnetes System einzuordnen.

Wenn die "alten" Gesetzmäßigkeiten" funktionieren, werden sie auch nicht ausrangiert. Verfeinert, ja, neu geordnet ja, aber deswegen werden sie nicht ungültig. Trotz Realitätstheorie funktioniert die gute alte Newton´sche Gravitation immer noch.

Weltbilder, im Sinne von, solll so sein, weil der Gläubige es so möchte, werden nur von Gläubigen vertreten, die bekannterweise Fakten nicht ihre Meinung zerstören lassen. Seriöse Wissenschaft hingegen passt ihre Erkenntnis stets den Fakten an, Glauben geht umgekehrt vor.
Ich denke, es ist klar, zu welcher Farktion Du & andere Gläubige, Deine Ansichten und Deine Argumentationentechniken gehören.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 17:35
Tajna schrieb:Siehe: http://mike-vom-mars.com/quantenverschraenkung-einfach-erklaert/
da wird beschrieben, dass Quantenverschränkung keine Informationen übertragen kann.

Als Neuerung wird der Physiker David Edward Bruschi erwähnt.

Zu ihm und seiner Arbeit:
https://www.spektrum.de/news/haben-verschraenkte-teilchen-mehr-gewicht/1330589
Sabine Hossenfelder vom Nordic Institute of Theoretical Physics in Stockholm:
Das Paper sei größtenteils falsch – und was nicht falsch sei, sei nicht neu, schreibt sie in ihrem Blog "BackReaction". Dort zerlegt sie Bruschis Aufsatz in seine Einzelteile.
...
Das größte Problem sei der semiklassische Ansatz, den Bruschi verwende.
Dieser versage nicht nur in Fällen starker Gravitation, sondern auch bei großen "Quantenunbestimmtheiten" der Energiewerte. Dieser Ansatz sei deshalb alles andere als allgemein gültig, was Bruschi aber behaupte, ohne sich dieser Probleme überhaupt bewusst zu sein.
Dabei kenne man die Schwierigkeiten seit gut 30 Jahren, schreibt Hossenfelder. Erklären kann sie sich diesen Mangel nur durch Unerfahrenheit des Autors.


melden
Anzeige

Gedankenlesen und Telepathie

08.07.2018 um 18:08
@Tajna
schau doch einfach mal auf die Liste, die Telepathie-Experimente konnten repliziert werden, dann musst du auch keine Steine werfen (oder ist es Dreck?)!
Ok. Nochmal ein wenig Nachhilfe für dich.

"wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen"

Bedeutungen:

[1] man soll anderen nicht etwas vorwerfen, was man selber hat oder macht

Genau das machst du jedoch ständig. Uns wirfst du mit lauten Beschwerden irgendetwas vor, machst es aber selber umso schlimmer.

Haben Dunnings Geschäfte mit ebay irgendetwas mit PSI-Phänomenen, wissenschaftliches Arbeiten oder sonst irgendwas mit dem Thema zu tun? Nein? Dann ändert das gar nichts, an dessen Argumenten. Netter Ablenkungsversuch. Hat aber nicht funktioniert.

Und dein Argument mit der Liste ist Käse. In deiner Liste steht doch selbst, dass diese Ergebnisse nicht immer repliziert werden konnten. Es kann immer nur dann etwas gefunden werden, wenn es extra so hingebogen wird. Und selbst dann ist "der Effekt" kaum der Rede Wert. Jede Veränderung am Versuchsaufbau ist für den ermittelten Effekt offensichtlich "tödlich" (Quelle: Bem, D.J., Palmer, J., Broughton, R.S.: (2001): Updating the Ganzfeld Database: A Victim of Its Own Success? Journal of Parapsychology 65, 207-218 ). Das macht bei einer Fähigkeit, die unabhängig vom Versuchsaufbau existieren sollte keinen Sinn. Der angebliche Effekt hat seine Ursache irgendwo im Versuchsaufbau und hat mit Telepathie nichts zu tun.

Du saugst dir auch nur irgendwas als mögliche Erklärung aus den Fingern wie das hier:
"Ich weiß nur, dass es bei 2 Studien um das gedankliche Übertragen von Musikstücken ging und das könnte ja besonders schwierig oder vielleicht sogar unmöglich sein, vor allem mit einem Staubsaugergeräusch im Ohr - man weiß es nicht."

Dabei hast du ja selbst keine Ahnung, ob das stimmt oder nicht. Das gibst du ja selbst zu. Wie kannst du das dann als Beweis bezeichnen, wenn du selbst keine Ahnung hast was dort gemacht wurde und was nicht? Toll! Von nichts ne Ahnung, aber das einen Beweis nennen wollen!


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden