weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 11:11
Gott als ständiger Beobachter (Richter) und wie man das anerzieht soll folgende Studie verdeutlichen;


Die Prinzessin-Alice-Experimente

Es zeigte sich, dass Kinder die Bitte, eine Box in einem Raum (der per Video von den Experimentatoren und Müttern beobachtet wurde) nicht zu öffnen, dann häufiger erfüllten, wenn ihnen zuvor erzählt worden war, dass sie nicht ganz alleine seien, sondern eine nette, "unsichtbare Prinzessin Alice" anwesend wäre.

Die erzählte Realität hatte Wirkmacht gewonnen.

Und mit diesem ebenso einfachen wie genialen Experiment unterstrich Bering, dass der Glaube an übernatürliche Akteure schon bei Kindern zu Verhaltensänderungen und Regeltreue beitrage.

Und konnte in einer Vergleichsstudie sogar darüber hinaus aufzeigen: Auch noch Studenten (!) schummelten in einem Computertest seltener, wenn ihnen davor beiläufig erzählt worden war, jemand habe kürzlich "einen Geist" im Testraum erblickt.

In einer zweiten Experimentreihe konnte Bering aufzeigen, dass heranwachsende Kinder mit zunehmendem Alter auch in der Lage waren, "Signale" von übernatürlichen Akteuren zu deuten.

So wurden sie gebeten, sich für eine von zwei Boxen zu entscheiden, da in einer ein Ball versteckt sei. Wieder wurde ein Teil der Kinder über die Anwesenheit einer liebenswerten, unsichtbaren Prinzessin Alice informiert. Gingen nun "zufällig" Lichter an und aus oder fiel ein Bild auf den Boden, so wechselten ältere Kinder häufiger die gewählte Box: einige werteten auch im Abschlussgespräch die (zum Experiment gehörenden) Ereignisse als "Hinweise von Alice".



http://www.chronologs.de/chrono/blog/natur-des-glaubens/evolutionspsychologie/2008-03-28/gott-im-kopf-wozu


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 11:48
Hare Krishna

@kastanislaus
kastanislaus schrieb:Du darfst gerne sagen was ich alles falsch mache, nicht weiss und nicht kann.
Dann darf ich aber auch sagen dass ich deine Ansichten traumtänzerisch finde.
Ja das steht dir zu, ob ich mir allerdings davon etwas annehme, so weit es mich bereichert, entscheide ich selbst :-)

Bhakta Ulrich


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 11:52
Behauptungen durch A theisten

alle Kriege seien durch die Religionen verursacht worden.

Diese Aussage habe ich auch von vielen Atheisten gehört.

natürlich Unsinn.

Ein paar Beispiele genügen, um dies zu beweisen:
In den Kriegen zwischen Frankreich und England ging es generell um Herrschaftsansprüche.
Der amerikanische Unabhängigkeitskrieg wurde durch die Teesteuer ausgelöst.
Im Amerikanischen Bürgerkrieg ging es um die Sklaverei.
Die Kriege Napoleons wurden um die Herrschaft über Territorien und Völker geführt.
Beim Chinesisch-Russischen Krieg ging es um Landansprüche.
Anlass für den Ersten Weltkrieg war die Ermordung des österreichischen Erzherzogs Ferdinand und seiner Frau durch serbische Terroristen der (Geheimgesellschaft) "Schwarze Hand". Eigentlich ging es um politische Bündnisse und territoriales Machtstreben.
Im Zweiten Weltkrieg übernahm die Nationalsozialistische Partei Deutschlands die Macht und besetzte andere Länder (z.B. Polen).
Der Vietnamkrieg wurde gegen die Kommunisten geführt, ebenso der Koreakrieg.
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Behauptungen durch Atheisten

Atheisten behaupten,Die Sowjetunion war kein Atheistischer Staat


Richtig ist
Gerade im 20. Jahrhundert wurden einige Religionsgruppen Opfer der Verfolgung durch atheistische Staaten.


Ab der Oktoberrevolution 1917 und ebenso in der Zeit des Stalinismus (bis 1953) wurden in Russland viele Gläubige aller Strömungen verfolgt und viele hingerichtet (siehe Russland#Religionen).

wiki

-----------------------------------------------------------------------------------------



Atheisten behaupten, in einer vom Atheismus geprägten Welt sei vieles bedeutend besser



Richtig ist
Unter den russischen Kommunisten war das Leben für die meisten Menschen sehr hart, Millionen wurden getötet. In China kostete die Kulturrevolution Maos enorm viele Menschen das Leben und verursachte gewaltiges Leiden. Auch unter Pol Pot und seinem Ideal eines kommunistischen Staates in Kambodscha wurden sehr viele Menschen getötet. Genauso war es unter Ho Chi Minh in Vietnam und unter Kim in Nordkorea.

All diesen atheistischen Staaten ist gemein, dass das Volk kaum Freiheit hatte oder hat, viele wurden gefoltert und getötet, viele haben nichts zu essen und viele wurden inhaftiert, weil sie der Parteilinie nicht folgten. Das Wenige, was an Religion erlaubt war bzw. ist, wurde bzw. wird vom Staat kontrolliert und für seine Zwecke eingesetzt. Dies sind die Früchte des Atheismus.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kürzlich hörte ich Richard Dawkins, einen bekannten Atheisten. Er behauptete,die Menschen glaubten einzig deshalb an Gott, weil sie dies in jungen Jahren durch ihre Eltern so vermittelt bekamen, und ebenso aufgrund einer Gehirnwäsche. Er sagte, die Kinder glaubten, weil ihre Eltern sie so geheißen hätten,
Richtig ist

Richtig ist

Die Darlegungen von Dawkins ignorieren außerdem vollkommen, was in Ländern wie Russland geschah, in denen ein atheistischer kommunistischer Staat 70 Jahre lang an der Macht war. Der kommunistische Staat verfolgte und verbannte die Religion, er tötete und inhaftierte die Gläubigen und ließ sie "umerziehen". Der orthodoxen Kirche wurde begrenzte Aktivität zugestanden, die vom Staat kontrolliert wurde. Dies war keine Religionsfreiheit. In Schulen und zu Hause war es untersagt, über Religion zu diskutieren oder sie zu lehren. Als Russland nach 70 Jahren den Kommunismus überwand, wandten sich viele Menschen dem Christentum zu. Die orthodoxe Kirche (und in einem kleineren Ausmaß die katholische Kirche) in Russland ist enorm gewachsen, viele Menschen gehen zur Kirche. Sogar der russische Präsident und der Premierminister nehmen an der orthodoxen Liturgie teil.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Oft behaupten Atheisten, die Menschen oder die Gesellschaft könnten selbst entscheiden, was richtig oder falsch sei.

Richtig ist
Wie töricht ist das! Was richtig oder falsch ist, hängt nicht von dem ab, was ein Mensch oder eine Gesellschaft glaubt, sondern es ist eine Konstante, die sich nie ändert. Die Geschichte ist voller Beispiele, wie Menschen oder die Gesellschaft darüber entschieden haben, was richtig oder falsch sei, und welch schreckliche Konsequenzen dies nach sich zog.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Atheisten sprechen von Toleranz, doch sind sie häufig am intolerantesten, wenn sie jene lächerlich machen, beschimpfen und angreifen, die an Gott glauben.

Richtig ist
Manche Atheisten erwarten, dass in Schulen oder zu Hause nicht über Religion gesprochen wird, aber sie erwarten, dass ihre atheistischen Werte gelehrt werden, ungeachtet dessen, was die Menschen vielleicht wollen.

Atheistische Regierungen und Führer zwingen Menschen, die Gott lieben, dazu, Gesetze zu befolgen, die den Gesetzen oder Lehren Gottes widersprechen. Das ist deutlich sichtbar in manchen kommunistischen Staaten und Diktaturen, in denen es an der Tagesordnung ist, diejenigen zu inhaftieren oder gar zu töten, die ihre atheistischen Verordnungen nicht akzeptieren.


http://alanames.org/de/letter_atheism.htm


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 12:11
Wenn Punkt 1 so ein Unsinn ist warum beginnt diese "Liste" nicht ganz am Anfang der Märchen??

Wie viele Völker wurde von Gott selbst und auf sein Befehl abgeschlachtet?
shauwang schrieb:Kürzlich hörte ich Richard Dawkins, einen bekannten Atheisten. Er behauptete,die Menschen glaubten einzig deshalb an Gott, weil sie dies in jungen Jahren durch ihre Eltern so vermittelt bekamen, und ebenso aufgrund einer Gehirnwäsche. Er sagte, die Kinder glaubten, weil ihre Eltern sie so geheißen hätten,
Und dagegen bietet man nur ein Russland mit ihren politischen Idealen an??

Siehe "Prinzessin-Alice-Experiment", so einfach ist es.
shauwang schrieb:Oft behaupten Atheisten, die Menschen oder die Gesellschaft könnten selbst entscheiden, was richtig oder falsch sei.
shauwang schrieb: Die Geschichte ist voller Beispiele, wie Menschen oder die Gesellschaft darüber entschieden haben, was richtig oder falsch sei, und welch schreckliche Konsequenzen dies nach sich zog.
Jop, in diesen Geschichten hat diese Wesen und seine angebliche Worte (siehe oben, wie er befahl andere Völker abzuschlachten oder Frauen als Hexen zu verfolgen oder in fremden Ländern Kriege zuführen, mit der Aberglaube "heilige Land" müsse in den Händen bestimmter Menschen sein müssen) damaligen Menschen mit Einschüchterungen eingetrichtert waren will man anscheinend übersehen.
shauwang schrieb:Manche Atheisten erwarten, dass in Schulen oder zu Hause nicht über Religion gesprochen wird,
Wie kann man über etwas seine Meinung äußern wenn man nicht will das man über diese Thema redet??

Wie will man von etwas die Schwachstellen aufzeigen wenn diese nicht angesprochen wird??
shauwang schrieb:Das ist deutlich sichtbar in manchen kommunistischen Staaten und Diktaturen
Na dann los, geht hin missioniert diese Staaten und deren Diktaturen, wo ist dieser Gott und warum Hilft Er euch dabei nicht?? :}


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 12:15
@shauwang
Kürzlich hörte ich Richard Dawkins, einen bekannten Atheisten. Er behauptete,die Menschen glaubten einzig deshalb an Gott, weil sie dies in jungen Jahren durch ihre Eltern so vermittelt bekamen, und ebenso aufgrund einer Gehirnwäsche. Er sagte, die Kinder glaubten, weil ihre Eltern sie so geheißen hätten,
--------------------------
Richard Dawkins mag vieleicht ein guter Biologe zu sein aber von Atheismus und glaube an
Gott hat er keine Ahnung.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 12:21
@threadkiller
Er bildet es sich jedoch ein


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 12:25
@shauwang
Er bildet es sich jedoch ein
..........
Das ist das grösste Problem, zumindest was den heutigen Atheismus betrifft.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 12:26
Keysibuna schrieb:Wenn jemand der Meinung ist es wäre eine Hilfe, mit sein menschen verachtende Weise andere missionieren zu müssen, weil das eine Rettung aus der "geistigen Dunkelheit" sein soll, so muss man eben diese Irrtum ansprechen
Ich hatte dabei Hilfe in Form von Bekämpfung von Hunger, Armut, Ausbeutung, usw. im Kopf.
Das was du meinst ist natürlich wieder ein anderer Fall.
Diese "hilfe" die du ansprichst mag tatsächlich helfen, sie ist aber eine Placebo-Hilfe.
Sie wirkt bei einigen, bei einigen wirkt sie nicht und bei einigen bei denen sie zuerst wirkt und die nachher die Inhaltlosigkeit entdecken die werden wahrscheinlich diese Menschen und ihre "Hilfe" um so stärker ablehnen.
Nesca schrieb:Ich liebe meine Kinder weils Gott gefällt ?Ich stehle nicht weils Gott gefällt ? Ich morde nicht weils Gott gefällt ?, ect ect .... Alles was gut ist und nicht böse tue ich NUR um Gott zu gefallen ?
Nicht weils Menschlich ist ? Nicht weil ich es aus liebe tue ?
Na Prost Mahlzeit....
Also die eigenen Kinder lieben ist ja wohl hoffentlich selbstverständlich das tun fast alle Eltern, ausschliesslich der traurigen Ausnahmen.
Hat auch was mit den Genen zu tun, dass Eltern und Kinder und Geschwister zusammenhalten usw., aber egal.
Morden tun wir alle nicht weil wir nicht ins Gefängnis wollen und kaum einen Nutzen davon haben, ethische Hemmschwelle, Erziehung, leben im Überfluss usw. usw. gibt so viele Gründe
Dies ist wohl das einfachste Gebot überhaupt, das hält fast jeder ein.
Aber wie sieht es denn mit der Auslegung von Jesus aus, sagst oder denkst du nie von jemandem:
"Du Idiot!"?
Wenn nein, warum tust du das nicht oder versuchst es nicht zu tun? Wenn ja erübrigt sich dein Argument.

Die einfachen Sachen die du aufgezählt hast macht jeder andere auch, ich meinte natürlich Dinge die zB. Menschen helfen von denen man keine Gegenleistung in Form von Liebe oder Tat erhält (wie zB. Kinder, Partner, Verwandete, usw.) weil sie in anderen Ländern leben oder einfach nichts als Gegenleistung erbringen können.
Hilfst du denen einfach so oder weil Jesus/Gott das so möchte?
Als Christ kann man das ja gar nicht mehr trennen weil man automatisch Gott gefällt wenn man das tut.

@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Ja das steht dir zu, ob ich mir allerdings davon etwas annehme, so weit es mich bereichert, entscheide ich selbst :-)
Ich habe nichts anderes erwartet :) Für dich als Erleuchteter ist die Bodenhaftung längst überflüssig geworden. Du bewegst dich ja in höheren Sphären von denen wir nichts verstehen. Aber irgendwie interessiert uns das nicht, vielleicht hilft es ja uns den Untergang anzudrohen und uns so mit Angst zu überzeugen.


@shauwang
shauwang schrieb:All diesen atheistischen Staaten ist gemein, dass das Volk kaum Freiheit hatte oder hat, viele wurden gefoltert und getötet, viele haben nichts zu essen und viele wurden inhaftiert, weil sie der Parteilinie nicht folgten.
Du checkst glaube ich nicht, dass das alles nichts mit Atheismus oder Religion zu tun hat oder soll ich dir die 100en Systeme aufzählen die mit dem heiligen Geist auf ihrer Seite und dem Kreuz auf der Brust, der Bibel in der einen Hand und dem Schwert in der anderen Vernichtungsfeldzüge gegen Andersgläubige geführt haben?

Bei ALLEN deinen Beispielen geht es nur um Macht!
Macht und wie man das einfache Volk dazu bringt sich ihr zu beugen.
Herrscher möchten Macht haben und diese ausbauen und festigen.
Dazu lassen sie einfältige Menschen daran glauben dass sie entweder von Gott dazu auserwählt wurden oder eben sie versuchen es so, dass sie alles religiöse abschaffen damit nur noch sie im Mittelpunkt stehen wie zB. in Nordkorea. oder sonst. kommunistische Systeme
Dann fällt der lästige Gott der über einem steht weg.

Das hat überhaupt nichts mit Atheismus zu tun!
Wie wäre es wenn du mal moderne Staaten, demokratische Lànder wie Deutschland, Frankreich, Schweden, etc. anführst.
Da regiert keine Kirche oder ein Herrscher von Gottes Gnaden und welches Gottgeführte Regime kann auch nur annähernd halb so gut sein wie diese Systeme?


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 12:59
@kastanislaus
kastanislaus schrieb:Das hat überhaupt nichts mit Atheismus zu tun!
das hättet du gerne, die Praxis sieht anders aus ,wie oben beschrieben
kastanislaus schrieb:Wie wäre es wenn du mal moderne Staaten, demokratische Lànder wie Deutschland, Frankreich, Schweden, etc. anführst.
Da regiert keine Kirche oder ein Herrscher von Gottes Gnaden und welches Gottgeführte Regime kann auch nur annähernd halb so gut sein wie diese Systeme?
das sind auch keine atheistischen Staaten,sondern lassen der Religion und ihrere Ausübung ihre Freiheit.im Gegensatz zu atheistischen Staaten.

In einem gottgeführten System herrscht absolute Gerechtigkeit,dies kann ein von Menschen geführtes System nicht bieten,da der Mensch den Irrungen seines Geistes unterliegt und auch nicht vollkommen Gut ist.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 13:02
@Freakazoid
hahaha das hat mal die katholische kirche behauptet mein lieber aber das ist längst vergangenheit von wegen glaub an jesus oder du kommst in die hölle und noch was ich hab EXTRA geschrieben das es nur eine art karikatur ist damit es jeder begreift....
gott lass hirn regnen :D


melden
CarpeDiem92
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 13:10
auch wenn die atheistischen falsch liegen könnten, aber manchmal ist das seelische, moralische und ethische dieser menschen um eingies reiner als das der gläubigen und ich spreche aus erfahrung. auf mich, einen christlichen jugendlichen, gibt es locker 10 atheisten in meinem freundeskreis die ihr leben besser führen als ich.
manchmal sind die gläubigen die schlimmeren sünder. auch wenn die gläubigen recht haben könnten, so sollte man sich die frage stellen, wer am ende geretten wird


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 13:12
@CarpeDiem92
Ok, dann lese mal was ich oben schrieb,was empirisch nachweisbar ist,deins ist subjektive Ansicht eines Einzelnen


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 13:14
shauwang schrieb:das sind auch keine atheistischen Staaten,sondern lassen der Religion und ihrere Ausübung ihre Freiheit.im Gegensatz zu atheistischen Staaten.
Auch gut dann nennen wir diese Staaten eben Nichtgottesstaaten und die sind mit Abstand am besten.
shauwang schrieb:In einem gottgeführten System herrscht absolute Gerechtigkeit,dies kann ein von Menschen geführtes System nicht bieten,da der Mensch den Irrungen seines Geistes unterliegt und auch nicht vollkommen Gut ist.
Das hättest du wohl gerne!
Nachdem das Christentum Staatsreligion geworden war, wurden Irrlehrer aufgrund eines Edikts Kaiser Theodosius’ I. aus dem Jahre 380 auch reichsgesetzlich verfolgt und mit der Todesstrafe bedroht. Der erste bekannte tatsächlich hingerichtete Ketzer war Priscillian im Jahr 385.
Wikipedia: Inquisition


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 13:15
mmh gemäß vieler Bibelstellen wäre Gotte ein Psychopath wie er im Buche steht? Will man so einem Gefallen?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 13:17
er wäre noch viel schlimmeres als ein psychopath


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 13:20
Fedaykin schrieb:Will man so einem Gefallen?
Ist ganz einfach, Denken und Gefühle ausschalten und nur das tun was geschrieben wurde, weil diese Worte stammen angeblich von Ihm, also sie müssen unweigerlich zu Ihm führen. :}

Wenn ein Wesen sich andere Wesen erschafft ohne zu Fragen ob sie das auch wollen, damit Er "geliebt" und "angebetet" wird und dann feststellt das es nicht so läuft wie Er sich das vorgestellt hat, wie ein Kleinkind, wütend diese Schöpfung von sich abstößt und sie (und gesamte Nachkommenschaft) für die Ewigkeit verflucht aber dann immer noch mit Einschüchterungen und Versprechungen diese verfluchten zwingen versucht Ihn zu lieben und anzubeten.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 13:25
@kastanislaus
kastanislaus schrieb:ch gut dann nennen wir diese Staaten eben Nichtgottesstaaten und die sind mit Abstand am besten.
Damit kommst du auch nicht durch

ZB Deutschland Präambel


Der Schlusssatz zeigt die Vollendung des langen Zieles der Einheit und Freiheit Deutschlands, das 1990 verwirklicht wurde.
Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,


Die USA sind als einziges westliches Industrieland ein religiöser Staat.

http://www.heise.de/tp/blogs/6/146815/


ZB
Im Gegensatz zu uns werden Zb scientology und Zeugen Jehovas nicht verfolgt bzw Diffamiert ooder behindert
kastanislaus schrieb:hdem das Christentum Staatsreligion geworden war, wurden Irrlehrer aufgrund eines Edikts Kaiser Theodosius’ I. aus dem Jahre 380 auch reichsgesetzlich verfolgt und mit der Todesstrafe bedroht. Der erste bekannte tatsächlich hingerichtete Ketzer war Priscillian im Jahr 385.
Wir sprechen vom heutigen Atheisten nicht von Apostaten früherer Zeiten


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 13:45
shauwang schrieb:Wir sprechen vom heutigen Atheisten nicht von Apostaten früherer Zeiten
Nein das waren Christen! keine Atheisten!

Da es heute Gott sei Dank keinen christlichen Gottesstaat in der Form mehr gibt nehmen wir einfach den Iran oder Saudi Arabien, das sind doch tolle Gottesstaaten die dir gefallen müssten.
Da ist alles besser als in Deutschland und CO oder!
Die USA sind als einziges westliches Industrieland ein religiöser Staat.
Im Gegensatz zu uns werden Zb scientology und Zeugen Jehovas nicht verfolgt bzw Diffamiert ooder behindert
Aha darum gibt es wohl eine offizielle deutsche Seite von Scientology in Deutschland: http://www.scientology.de/
Von ZJ will ich gar nicht reden von denen gibt es 1000e Kirchen in ganz Deutschland.
Vielleicht haben auch Politiker wie George Bush zu viel Schindluder mit der Religion betrieben und sind die stramm rechten, meist evangelikalen Gläubigen mit ihrer Heiligsprechung des freien Kapitalismus, der kriegerischeren Missionierung, der Ablehnung des Sozialstaats, der Missachtung der Wissenschaft (vor allem, was die Klimaerwärmung und die Evolution betrifft) und der altertümlichen Bio-, Geschlechter- und Sexualpolitik betrifft, nun doch einmal an die Grenzen des Glaubwürdigkeit oder des Ertragbaren gestoßen.
Hört sich ja himmlisch an! wirklich ein perfektes Land.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 13:49
@kastanislaus
kastanislaus schrieb:Von ZJ will ich gar nicht reden von denen gibt es 1000e Kirchen in ganz Deutschland.
ZJ haben keine Kirchen .


melden
Anzeige
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

02.07.2012 um 13:51
@kastanislaus
kastanislaus schrieb:n Iran oder Saudi Arabien, das sind doch tolle Gottesstaaten die dir gefallen müssten.
Ein unappetitlischer Vergleich,dabei hat der tag für mich so schön angefangen
kastanislaus schrieb:Vielleicht haben auch Politiker wie George Bush zu viel Schindluder mit der Religion betrieben und sind die stramm rechten, meist evangelikalen Gläubigen mit ihrer Heiligsprechung des freien Kapitalismus, der kriegerischeren Missionierung, der Ablehnung des Sozialstaats, der Missachtung der Wissenschaft (vor allem, was die Klimaerwärmung und die Evolution betrifft) und der altertümlichen Bio-, Geschlechter- und Sexualpolitik betrifft, nun doch einmal an die Grenzen des Glaubwürdigkeit oder des Ertragbaren gestoßen.
haben den Verdacht ,klingt sehr nach atheistischer Verleumdung,was du da zitierst


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden