weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 16:16
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Dann war der Baum aber völlig unnötig.
Bäume (Obstbäume) sind schon gut und machen Sinn.

Nimm beim nächstenmal halt ne Birne. :D


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 16:18
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Dann war der Baum aber völlig unnötig.
Nicht nur der Baum sondern auch ein Verbot von seinen Früchten zu kosten wäre überflüssig ^.^


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 16:20
@Keysibuna
Na ja es sei denn, die Geschichte ist erfunden. :}

Dann ergibt das ganze durchaus Sinn.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 16:22
@Snowman_one

Natürlich muss man dabei logische Vorgehensweise vermeiden und nichts hinterfragen dann klingt es iwie "Sinnvoll" (jetzt muss ich selbst darüber lachen das ich schreibe das diese Geschichte Sinnvoll sein soll) :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 16:41
natü schrieb:Wenn es keinen freien Willen gibt, sind Diskussionen wie diese doch sinnlos! Was sollte ich davon haben, jemand von etwas zu überzeugen, wenn seine Einsicht bloßen vorausberechenbaren Hirnaktivitäten entspricht, aber nicht auf einem Willen zum Lernen und Höherkommen beruht? Keinem von uns würde ein so errungener Überzeugungs-Erfolg hier Spaß machen, oder?
Der Wille zum lernen, wenn man denn lernen möchte, besteht aus dem Trieb zu überleben.
Wir sehen es heute anders, dennoch kommen wir nicht mit einem umfassenden Wissen auf die Welt.
Da kein Meister vom Himmel fällt, wird der junge Mensch erst lernen müssen.

Mit keinem freien Wille meine ich jenes was mit dabei geschrieben steht.

Weshalb geht man auf den Wochenmark, weshalb kauft man sich dort einen Apfel und keine Birne?
Angenommen du gehst, weil du es so möchtest zum Wochenmarkt und kaufst dir einen Apfel.
So besteht ja kein Zwang dazu, du machst es freiwillig weil gerade die Lust dazu besteht.
Dennoch kaufst du eine Frucht die du magst, eine die dein Gedächtnis bereits kennt, eine Frucht die mit dem Marker „mag ich“ versehen ist. Der Wille besteht aus den in dir gegebenen Möglichkeiten von Ja wie Nein, mag ich wie mag ich nicht. Kann ich wie ich traue es mir nicht zu.

Lernen ist kein freier Wille sondern eine Notwendigkeit.
Was der einzelne lernen möchte liegt an seiner Aufmerksamkeit für das Interesse welches mit den Markern Langweilig oder Interessant belegt wird. Jemand der z.B. ohne Mühe Englisch lernt, hingegen Französisch nicht auf die Reihe bringt, blockiert sich selbst.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 16:44
natü schrieb:@Nesca
die wildesten Unterstellungen . Wie friedlich du bist.
Ich habe den kürzlichenText von @etta und deinen gelesen und kam darum zu dem Schluss.

Die von dir jetzt zitierte Passage von etta war mir aber noch völlig unbekannt. Ich l e s e nämlich nicht alles. Ist machmal zu viel hier, und man hat ja auch noch anderes zu tun.

Ja, hier gebe ich dir ausnahmsweise mal voll und ganz recht. Das klingt arg nach bewusstem gewolltem Kontakt.
Davor sollte man sie warnen. Aber sie schrieb doch - in den neueren Zeilen, die auch ich gelesen habe, sie lehne Totenbeschwörungen ab? - Jetzt habe ich keine Zeit, um auch noch den alten Kontext ettas aus der Versenkung zu suchen, warum sie 'Medium' sagte.

Auch ich verstehe unter 'Medium' zunächst den Esoquatsch, der im besten Fall Betrug, im schlimmsten die Sünde der Zauberei/Totenbeschwörung ist.

Vielleicht hat etta, wenn sie doch gegen letztere ist, das Wort 'Medium' als Oberbegriff für alle seherisch Begabten aller Glaubensrichtungen genommen.

Aber auch ich habe noch nie gehört, dass Christliche sich als 'Medium' bezeichnet hätten.

Da sind mir fast die Oberskeptiker noch lieber als die Okkulten.
Wobei ich @etta , wie gesagt, zu den Sensitiven uns Spirituellen einordne. Ich würde sie als ohne weitere Kenntnis nicht verurteilen, zumal sie den Verdacht ja bereits klar von sich wies.

Wenn du solche Jenseitserlebnisse oder -Besuche hättest, wärest du aber doch sicher auch zumindest gespannt, ob noch was kommt, oder könntest du fest widerstehen?

Mit Dank für die zitierte Stelle aus dieser Seite
Gruß
oO ... du kannst es von mir aus drehen und wenden wie du willst , sie hat es hier geschrieben und fertig ist ...
Und nicht wie du * vielleicht und wenn und aber * durch diese verdreherrei von dir bleibt es trotzdem dabei .
Ist nun mal so .
Aber wie heute schon erwähnt ist es mir piepenwurstegal was sie tut ,
es geht mich nichts an .
Ausser wenn man dieserseits versucht mir ständig ans Bein zu pinkeln
indem man versucht seine eigenen Worte zu verdrehen und mir vorhalten ich würde stänkern oder vieles andere negative was meine Person angeht .
Das lasse ich mir widerrum nicht gefallen ,
solltest du dir vielleicht auch mal zu Herzen nehmen denn ansonsten hast du mich als Gesprächspartner hier in diesem Forum verloren .

Es macht mir nämlich keinen Spaß mich ständig rechtfertigen zu müssen
für irgendwelchen Mist den andere von sich geben .


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 16:51
@Godsmalus
Lebst du in einer Höhle und ernährst dich nur von selbstgemachtem,an allem klebt mehr oder weniger Blut was du käufst.
Das klebt auch am selbst Gejagten und selbst Geschlachteten.

DAS ist eben so! Und genau darum gehts auch. ;)

Meinen Kindern erkläre ich das so:


"der Schöpfer allen bewussten Seins und damit aller Menschen ist das Leben selbst.
Es ernährt sie, es lehrt sie und erzieht sie zu diesem Bewusstsein.

Dieses Leben selbst ist voller Tücken und hinterlistiger Fallen. Der Grund dafür: dieses Leben hat ständig Hunger und und nur einige Teile dieses Lebens können mittels Sonnenlicht aus Kohlenstoff und Mineralien die Nährstoffe herstellen, die das gesamte Leben am Leben erhalten.

Deswegen müssen sich fast alle anderen Teile dieses Lebens gegenseitig jagen, töten und aufessen.
Das eigentlich Problematische bei all dem ist aber, dass dabei immer zuerst die Ärmsten, Hilflosesten, Schwächsten und Benachteiligsten in die Pfanne kommen und gegessen werden und dazu kommt noch, dass dieses Leben auch Vorräte für die eigene Reproduktion anlegen muss.

Dass dahinter dann nochmal ein allmächtiger, allwissender, allgütiger und allbarmherziger, all-liebender, aber vor allem unsichtbarer Planer und Konstrukteur dieser Missstände steckt, welchen die Menschen Gott nennen, ist somit nicht besonders logisch. Auch wäre dann dieser Gott in Wirklichkeit und Wahrheit nur ein ziemlich selbstgerechtes und überaus egozentrisches, wie böses A****Loch.
Also kann hinter all diesem Glaube an einen solchen Planer, in Wahrheit und Wirklichkeit, auch nur eine ebensolche bösartige, selbstgerechte wie ebenso sehr egozentrische und gehässige Psychologie stecken und die dann auch immer zum Vorschein kommt, wenn man all diesen Leuten, mal zu erklären versucht, dass Wahrheit nix mit Glaube zu tun hat."


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 16:54
DonFungsche Weisheit:
Beschimpfe niemanden von dem du nicht weisst ob es Ihn/Es gibt oder nicht.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 16:56
@Friederich
Meinen Kindern erkläre ich das so:
Deswegen müssen sich fast alle anderen Teile dieses Lebens gegenseitig jagen, töten und aufessen.
Das eigentlich Problematische bei all dem ist aber, dass dabei immer zuerst die Ärmsten, Hilflosesten, Schwächsten und Benachteiligsten in die Pfanne kommen und gegessen werden und dazu kommt noch, dass diese Leben auch Vorräte für die eigene Reproduktion anlegen muss.
Gut und haben dich demzufolge deine Kinder noch nie danach gefragt, weshalb du sie in eine solche besch..........Welt gesetzt hast ?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 17:04
Das ist etwas das ich weiss, Kinder entstehen weil.. - ihr wisst schon, ja?

Ich hab schon versucht mich zu erinnern, aber ich komm nicht drauf ob ich jemals gefragt wurde gezeugt werden zu wollen. Wie auch, war ja geteilt, noch getrennt in dem was Frau und Mann in sich tragen.


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 17:04
@Kayla

Wenn die Welt so ist, wie sie IST, dann ist diese Welt so bestens in Ordnung. Weil man ja nur aufpassen brauch, nicht selber in der Pfanne zu landen.

Wenn aber diese Welt von einem Schöpfer so geschöpft wurde, wie sie IST, dann ist sie auf Dauer und Langfristig nur ein trüber Scheißhaufen.

Meine Kinder sind mir also sehr dankbar. Denn so verstehen sie, dass diese Welt sich ständig selbst neu umgestaltet und jeder der dabei mitmacht, eben auch selbst ein Teil dieser ständigen Veränderung ist.


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 17:09
@DonFungi
DonFungi schrieb:DonFungsche Weisheit:
Beschimpfe niemanden von dem du nicht weisst ob es Ihn/Es gibt oder nicht.
War das für mich?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 17:13
War das für mich?
Eher allgemeiner Natur gedacht, ist aber auf deinen Text hin zur DonFungschen Weisheit gereift.


Also nix mir freiem Willen :) siehste? @natü
Friederich schrieb:Meine Kinder sind mir also sehr dankbar. Denn so verstehen sie, dass diese Welt sich ständig selbst neu umgestaltet und jeder der dabei mitmacht eben auch selbst ein Teil dieser ständigen Veränderung ist.
Auch wenn es gut gedacht sein sollte, so besteht doch eine auferlegte Sicht seiner selbst, man nennt dies Prägung.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 17:14
@Friederich
Friederich schrieb:Wenn aber diese Welt von einem Schöpfer so geschöpft wurde, wie sie IST, dann ist sie auf Dauer und Langfristig nur ein trüber Scheißhaufen.
Sie ist auch da kein trüber Scheißhaufen, weil sie auch da so ist wie sie ist und Veränderungen unterworfen ist, welchen man sich anpassen muss, wenn man überleben will. Also nichts anderes wie bei Nachfolgendem:
Friederich schrieb:Denn so verstehen sie, dass diese Welt sich ständig selbst neu umgestaltet und jeder der dabei mitmacht, eben auch selbst ein Teil dieser ständigen Veränderung ist.
Deine Interpretation entbehrt jeglicher Logik, denn ein Schöpfer kann die Welt auch so gemacht haben, damit durch Veränderungen auch Anpassungen notwendig werden, er musste sie nicht gleich perfekt erschaffen, nur weil das Einige gerne so hätten.


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 17:32
@DonFungi
DonFungi schrieb:Eher allgemeiner Natur gedacht, ist aber auf deinen Text hin zur DonFungschen Weisheit gereift.
Ich sehe und verstehe das alles eher nach und einem Sinne, dass man seinen Kindern nicht etwas vor-lügen soll, was man selber nicht weis. Und wenn man etwas selber nicht weis, aber will das es wahr ist, dann erzieht man auch seine eigenen Kinder nur zu sehr selbstgerechten und realitätsfremden Ignoranten. Weil man ja immer dann, wenn etwas wahr sein soll, was man eigentlich gar nicht weis, all das was was wirklich wahr ist, gar nicht mehr wahrhaben will. .^^


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 17:39
@Kayla
Kayla schrieb:Deine Interpretation entbehrt jeglicher Logik, denn ein Schöpfer kann die Welt auch so gemacht haben, damit durch Veränderungen auch Anpassungen notwendig werden, er musste sie nicht gleich perfekt erschaffen, nur weil das Einige gerne so hätten.
Und was für einem Sinn und welcher Logik folgt man dann, wenn man an einen solchen Schöpfer glauben will?


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 17:44
Übrigens liebste @Kayla

schrieb ich doch, dass das Leben der Schöpfer allen Bewusstseins und aller bewussten Menschen ist.
Eben genau auf der Basis dessen, dass wir immer aufpassen und uns fortwährend neu anpassen müssen.

Natürlich erkläre ich dann meinen Kindern auch, dass dies auch die Grundlage dafür ist, dass das Leben so Artenreich und vielseitig ist. Eben weil das Leben als Schöpfer kein genau gleiches Ei und keinen genau gleichen Fingerabdruck nachbauen kann.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 17:48
@Friederich
Friederich schrieb:Und was für einem Sinn und welcher Logik folgt man dann, wenn man an einen solchen Schöpfer glauben will?
Der gleichen wie bei der Evolutionstheorie, wenn man mal religiöse und spirituelle Konzepte davon abstrahiert. Die Welt ist wie sie ist mit oder ohne Schöpfer. Wenn es ihn gibt, kann er auch Alles dieser Evolution überlassen haben und dem Zufall. Jammern und sich beschweren bringt dann nichts, weil wir dann keine Ausnahmestellung im Sinn der Bibel oder anderer von Menschen erstellten Schriften inne hätten.


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 17:50
@Kayla

Dann eben genau deswegen liebste Kayla, wäre dieser Schöpfer nur ein sich selber bewunderndes A****Loch. Oder du hast noch nicht verstanden, worauf das Prinzip der Evolution funktioniert.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.10.2012 um 17:54
@Friederich
Friederich schrieb:Dann eben genau deswegen liebste Kayla, wäre dieser Schöpfer nur ein sich selber bewunderndes A****Loch. Oder du hast noch nicht verstanden, worauf das Prinzip der Evolution funktioniert.
Eben nicht, weil er die Schöpfung nicht selbst hervorbringt, sondern sie anschiebt, z.B. Urknall. Er ist nicht allwissend und allmächtig er ist wie alten Griechen sagten der Weltenbeweger und deswegen noch lange kein A.....loch, deswegen hast du nicht verstanden und hängst immer noch auf biblischen Argumentationen fest.


melden
400 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mein liebes Kind...86 Beiträge
Anzeigen ausblenden