weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 15:06
@Freakazoid
Geweiht und ungeweiht macht so einen großen Unterschied, dass Mystiker, wie die stigmatisierte Therese Neumann von Konnersreuth, in einem Haufen Gegenstände die echten Kreuzpartikel u. dgl. blind herausfischen konnten.

Eine der etwa elfjährigen Seherinnen in Garabandal ging auf einen ihr wildfremden Mann in der Menge zu und fragte ihn, warum er seine Priesterkleidung nicht trage.

Sogar Tiere haben sich schon vor dem Allerheiligsten, das jemand im Feld vergraben hatte, auf die Knie geworfen.


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 15:10
@Haret
Du scheinst einen wirklich tragischen Fall erlebt zu haben.
Ich denke, die Häufigkeit religiösen Wahns hängt damit zusammen, dass das Religiöse sehr tief in der menschlichen Seele verankert ist und dadurch bei Störungen unweigerlich hervorbricht.

Ich würde in solchen Fällen Besessenheit nicht gänzlich ausschließen; es kann auch eine Umsessenheit sein. So etwas könnte man sich beim Missbrauch von Heiligem einfangen.

Die Perversion von Religion besagt aber nichts über ihre Seriosität beim Gesunden.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 15:20
@natü
nein besagt es nicht wirklich.
was es letztendlich war, weiss ich nicht und um ehrlich zu sein, ist es mir auch sch..egal!

es war damals nicht nur ich, die versuchte, sie wieder einigermassen auf den hoden der tatsachen zu holen.
aber sie fiel mir regelrecht vom herzen, und diese frau, die sie oft besuchte, machte mir ehrlichgesagt eine heidenangst!

sie hatte was gefaehrliches an sich, und ich tat alles, um ihr auch ja nicht zu nahe kommen zu muessen.
hatte bisschen was vom wolf im schafspelz ;-)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 15:22
@natü
natü schrieb:Also strikte Trennung zwischen Botschaft und Überbringer. Mir ist es egal, wie der Herr Pastor persönlich lebt, wenn er nur das wahre Evangelium verkündet.
Genau, "wenn er nur das wahre Evangelium verkündet".
Aber genau das machen eben viele kirchliche Organisationen nicht, gehen jedenfalls nicht genau nach dem Inhalt der Bibel. (dabei meine ich jetzt natürlich nicht "wortwörtlich", sondern dass es SINN-GEMÄß mit dem in der Bibel übereinstimt)
natü schrieb:Die Kirche führt das übrigens konsequent weiter. Die Gültigkeit der Sakramentenspendung hängt nicht von der Würdigkeit des Amtsträgers ab.
Mir ging es nicht um Würdigkeit der Einzelnen, sondern um die Lehren der Kirchen, welche alle den Absolutheitsanspruch haben. Und DAS halte ich für sehr anmaßend und vor allem unchristlich.
In vorderster Reihe stehen dabei für mich die Katholische Kirche, welche z.B. Maria anbeten lässt, obwohl sie lt. Bibel nicht angebetet werden soll. -> Also falsche Lehren...
Mit "anmaßend" meine ich übrigens nicht die einzelnen Gläubigen (bitte nicht verwechseln), denn "SIE wissen nicht was sie tun", ich meine die Führungsetage.
natü schrieb:Das mit dem Elektriker meinte ich als Beispiel, wie unwichtig die persönliche Lebensführung (schmutzige Füße) für die fachliche Leistung ist.
@natü, das war mir schon klar ;)
Mein Vergleich sollte nur ausdrücken, was ich eben geschildert hatte


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 15:25
@natü sind wir wieder im Behauptungsteil deiner Beiträge angekommen. Warst du dabei als sie das gemacht hat. Wie wurden die Experimente aufgebaut? Etc. Du und andere können soviele Märchen erzählen wie sie wollen, wenn es ums beweisen geht wird nie was kommen.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 15:29
Haret schrieb:und diese frau, die sie oft besuchte, machte mir ehrlichgesagt eine heidenangst!

sie hatte was gefaehrliches an sich, und ich tat alles, um ihr auch ja nicht zu nahe kommen zu muessen.
hatte bisschen was vom wolf im schafspelz ;-)
Ob Deine Kollegin vielleicht einer Sekte verfallen war?


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 15:31
@Haret
Ja, gruselig.
Ein auffallendes Phänomen - wo du oben von dem Marienwallfahrtsort Lourdes (Frankreich) sprachst:
"Wo viel Licht ist, ist viel Schatten." Gerade solche Orte werden gern von Dämonen umschweift, die sich mächtig über die Gnaden aufregen, die dort verteilt werden.

Auch wer dem Heilgen zu nahe kommt (Engelverehrung) ist, wenn es sich nicht durch ein reines Leben schützt, viel gefährdeter als ein gewöhnlicher Zeitgenosse oder ein Atheist, der manierlich und unangefochten durch die Weltgeschichte spaziert.

Aber ich sollte mich vielleicht auch besser nicht allzu sehr mit sowas befassen. Ich wünsche dir keine unangenehmen Dinge!


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 15:31
@Optimist
hm ich denke nicht!
sie war ja auch weiterhin immer im geschaeft, diese frau kam nur sehr oft vorbei!
sie war eine ueberaus glaeubige katholikin, deswegen verstand ich auch nicht, warum sie mich, die ja fast immer ein kreuz als kette trug, immer mitcso einem boesen blick ansah...
krank einfach...

@natü
naja, ich meine eher, die alte suchte "leichte opfer"!
wozu auch immer, sekte denk ich nicht, wie gesagt, aber was es auch war, normal war es nicht...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 15:34
Haret schrieb:sie war ja auch weiterhin immer im geschaeft
Das ist für mich kein Indiz, dass sie keiner Sekte angehören kann ;)
Haret schrieb:sie war eine ueberaus glaeubige katholikin
meinst du die Frau die zu Besuch kam, oder Deine Kollegin?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 15:38
@Haret
Haret schrieb:auf den hoden der tatsachen zu holen.
Lol, freud’scher Versprecher :D
Schlimm ist so was. Ich bin auch gläubig, (oder was man unter „gläubig“ verstehen mag) habe aber mit Religion und Kirche nichts am Hut. Klingt viell. paradox, ist aber so. Jeder soll glauben was er will, aber nicht missionieren. Darum schreibe ich auch nichts zu diesem Thema.
Nur so viel: Ich muss echt sagen, dass so mancher Atheist „heiliger“ ist, als die meisten scheinheiligen Gläubigen. Und Hut ab, die meisten Atheisten hier haben mehr Ahnung von der Bibel und deren Entstehung, als die meisten Gläubigen.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 15:45
@Freakazoid
Selbstverständlich war ich nicht dabei. Sie starb 1962. Da fällt mir ein, ich hörte vor Jahren einen Lichtbildervortrag von einem sehr gebildeten Herrn, der ihren Bruder - ich glaube Ferdinand - später noch gesprochen hat und der ihm Einzelheiten berichtete.
Ich habe ein Buch über sie gelesen.

Als Experiment würde ich diesen Beweis der Hellsichtigkeit auch nicht bezeichnen. Gut, es war ein Test, eine Probe. Aber Experimente kann man mit Übernatürlichem nicht machen. Es kann funktionieren oder auch nicht. Man darf 'Gott nicht auf die Probe stellen'. Seine Wundergnaden bleiben frei.

Also: Nicht Experimente, sondern Erfahrungen.

Wie alles Existenzielle im Leben sind religiöse Erfahrungen spontan und nicht planbar.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 15:51
@ackey

Wenn die Atheisten so prächtige Leute sind, wieso kommen gerade in diesem Thread, den ich schon länger verfolge, die unflätigsten Beschimpfungen nur von einigen dieser Atheisten? Während die Gläubigen überhaupt niemanden beleidigen.
Musste doch mal gesagt werden.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 15:51
@natü

wertlose schutzbehauptungen.

also nur wieder hörensagen und irgendwelche wilden behauptungen.

du weißt schon was ein argument ist oder?
wahrscheinlich nicht, sonst würdest du nicht blind und fanatisch glauben.


du beleidigst jeden tag den gesunden menschenverstand, die logik und willst das wir blind und dumm deinem glauben folgen, weil du blind und fanatisch bist.

das was atheisten in deine richtng sagen sind keine beleidigungen, es ist die wahrheit, weil wir solchen blinden fantismus gefährlich finden.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 15:52
natü schrieb:Wenn die Atheisten so prächtige Leute sind, wieso kommen gerade in diesem Thread, den ich schon länger verfolge, die unflätigsten Beschimpfungen nur von einigen dieser Atheisten? Während die Gläubigen überhaupt niemanden beleidigen.
Musste doch mal gesagt werden.
Die Beschimpfungen gegenüber Atheisten finden sich in euren Glaubensinhalten. Dann muss man sich als Gläubiger nun wirklich nicht wundern, wenn zurückgeschossen wird.

@natü


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 15:53
@natü

Na du bist aber auch nicht besser mit deinem ständigen "missionieren" so a'la "Schwester Superchristin".


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 16:02
@Optimist
Also nicht nur das Personal, sondern die Lehre selbst.

Nun, wenn du - sorry - sie wirklich näher kenntest, wüsstest du, dass die kKirche sich immer schon gegen den Vorwurf der Anbetung von Menschen (Maria, Heilige) neben Gott wehrt.

Maria betet Gott selbst an und würde keine eigene Anbetung wollen. Sie wird aber verehrt. Und das dürfen wir doch mit vorbildlichen Menschen tun?

Der himmlische Hof wird deshalb in die Riten miteinbezogen, damit sie unser Beten begleiten und vor Gott aufwerten.
Kirche heißt ja 'Ecclesia' - eine auserwählte Gemeinschaft, in der die Gläubigen mit emporgehoben werden in die Verdienste der anderen. Da pflegt man Kontakte, wie im weltlichen Leben auch.

Ich finde es immer misslich - geht jetzt nicht gegen dich - wenn man von außen Sachen beanstandet, die man im Zusammenhang gar nicht so richtig überschaut wie ein Insider. Also ich denke jetzt z. B. an einen Fußballclub. Da muss man auch erst fit in den Regeln und den Spielern sein, bevor man 'mitreden' kann.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 16:04
@Optimist
ich meinte die frau, die zu besuch kam;)

und da die andere dame die chefin war, war sie dementsprechend auch immer im laden!
also so wie alles mitbekommen habe, war sie einfach "abgerutscht"; sie war schon immer auf der suche nach der ultimativen wahrheit, was diese dinge angeht!
und da kam halt eins zum anderen!

@ackey
haha!
kein freud war schuld, nur mein finger aufm handy;))
das "b" liegt unter dem "h", und ich bin abgerutscht. ohne es zu merken;)
hoffentlich liest es keiner :D

@natü
natü schrieb:Ein auffallendes Phänomen - wo du oben von dem Marienwallfahrtsort Lourdes (Frankreich) sprachst:
"Wo viel Licht ist, ist viel Schatten." Gerade solche Orte werden gern von Dämonen umschweift, die sich mächtig über die Gnaden aufregen, die dort verteilt werden.
nein, ich glaube nicht, dass sie sich aufregen!
sondern sich ins fäustchen lachen! ich persönlich bin mir sicher, dass all diese orte, die heiligen, die plötzlich zu weinen anfangen u.ä., dass all dies von eben den wesen stammt, die du dämonen nennst!

aus dem einfachen grund, es gibt keine "heiligen" ind em sinne, also kann von solchen wesen leicht deren erscheinungsbild eingenommen werden, um solche späßchen zu veranstalten!

dazu erzähle ich dir einen traum, der zwar schon lange zurückliegt, der mir aber als der einzige albtraum in meinem leben in erinnerung blieb!

ich war in der kirche, stand vor einer marienstatue.
mir gefiel diese nicht, sie hatte ein etwas komisches gesicht.
ich sah sie an, und wollte umdrehen und gehen, als sie sich anfing zu bewegen und ihr gesicht zu einer häßlichen fratze wurde.

ich lief los, und sie sprang von dem sockel, auf dem sie stand, und streckte ihre krummen finger nach mir aus.

ich lief weiter, und ich hatte wirklich angst!

sie verfolgte mich durch die ganze kirche, wenn ich sie ansah, sah sie wie das personifizierte böse aus!

ich weiss gar nicht mehr, wie der traum endete, wahrscheinlich damit, dass ich aufwachte.

ich will damit nur sagen, dass solche wesen, nur die gestalten von "heiligen" annehmen können, die es so nicht gibt!


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 16:06
@Freakazoid
ich muss mich ganz entschieden gegen die Attribute wehren, die du mir - unbekannterweise - zuschreibst. Blind fanatisch gefährlich.

Weißt du, was ein Argument ist? fragst du. Ich frage dich: Weißt du, was ein Wort ist.

also echt. Ich hätte fast gesagt: Denke mal nach.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 16:12
@natü

also wieder nichts?

nur nebelkerzen werfen, damit du keine antwort geben musst.

ja fanatisch und blind im glaube und dabei kommst du noch sehr gut weg.

wie war das noch mit der falschen zeitgenössischen literatur zu jesus?

dann wilde behauptungen das weihen wichtig wäre, mit einem lügen-märchen als fantasie argument...

schon traurig, schlimmer finde ich es aber, dass du labile leute noch in den sumpf reinziehen könntest.


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.10.2012 um 16:22
@Haret

Um so etwas Hässliches von einer Kirchenstatue zu träumen, muss man etwas Ungewöhnliches vorher erlebt haben oder der Kirchenbesuch irgendwie traumatisch behaftet gewesen sein
oder eine starke seelische Fixierung auf eine religiöse Statue stattgefunden haben, die aber nicht gesund war und mit Ängsten oder anderem Negativem durchsetzt.
Wenn du noch ein Kind warst, kann es sein, dass du in einer suggestiblen Phase ungünstig beeiflusst wurdest zu dem Zeitpunkt.
Die Figur kann auch für eine weltliche Autorität gestanden haben, von der sich das Kind bedroht fühlte und wehrlos war.

Psychologisieren ist natürlich zwecklos, wenn man die Verhältnisse nicht kennt, ich hab's mal so ins Blaue getan. Es muss also mit dir nichts zu tun haben.

Aber zurück zu deiner Theologie: Demnach glaubst du an Dämonen, an Heilige aber nicht?

Übrigens habe ich das auch so gehört, dass Dämonen falsche Visionen produzieren.
Darum riet in Lourdes der Ortspfarrer der seherin Bernadette, gegen die Madonna erst mal Weihwasser zu sprengen. (Die aber lächelte und blieb stehen.)
Andere Seher testen jedesmal mit dem Namen 'Jesus Christus'.


melden
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden