weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 17:54
@ramisha
ramisha schrieb:Wer lebt wahrhafter: Der Atheist oder der Gläubige, der meint (wie du schreibst)
"... sich vielleicht doch im eigenen Glauben zu täuschen oder zu irren und wenn vielleicht mal doch, dann kann man auch einfach zum wahreren Glauben konvertieren."
Um das philosophisch halbwegs korrekt zu formulieren, müsste man sich zuerst mal klar werden, was und wer ein Atheist ist.

Leute, wie sie sehr sehr oft einer gewisse Richtung der Esoterik zugeneigt sind und oder sich selbst als Satanisten bezeichnen, weil sie nicht an eine von ihnen unabhängige Gottheit glauben,

kann man eigentlich nicht als Atheisten bezeichnen. Menschen die in einer Lebensanschauung aufgewachsen sind, in der Götter Pharaonen, Parteiponzen oder andere Diktatoren sind, die sich ihre launischen Willkürsmacht selbst wie Götter fühlen, kann man eigentlich auch nicht als wirkliche Atheisten bezeichnen, da sie ja sich selbst gerne so verehren und verehren lassen, dass selbst der Göttergott Zeus sich vor Neid und Missgunst in den Hades verzieht.

Also was und wer sind Atheisten wirklich, wenn man die Definition, die Wikipedia darüber hergibt, nochmals kritisch hinterfragt?

Natürlich gibt es eine allgemeine Lee(h)r-Definition-Meinung darüber was einen Ungläubigen beschreibt. Aber weil es auch ebenso viele Götter und dazugehörige Vorstellungen (Bilder) darüber gibt, was man sich als Gott mit göttlichen Eigenheiten vorzustellen hat... ist nach dieser Definition auch jeder Gläubige gegenüber einer anderen Religion als seiner ein Atheist.

Bei den Römer oder Griechen waren z.B. gerade jene faulen und hinterhältigen Zigeuner Atheisten, die sich damals Christen nannten, und die sich nicht wie alle anderen Römer auch, als mutige Gladiatoren und Soldaten des Kaisers den Lebensunterhalt verdienen wollten, sondern sich lieber mit Hilfe der Nächstenliebe ihrer Mitmenschen einen fetten trägen Bauch viel ebensolche Nachkommen zulegen wollten.
Was dann auch letztendlich den Römern zum Verhängnis wurde, weil deren Götter ja auch nicht mehr Wunder zustande brachten, als es auch der Zufall zuwege bringt.

Also ich plädiere dafür, dass sich nur solche Leute Atheisten nennen kennen die sich ausgiebg mit den Gründen befasst haben warum es keine echten Götter gibt und all das was man im eigentlichen Sinne als Gott bezeichnet einfach nur irrationaler Idealismus ist, der sich dem wirklich guten und edlen Wesenszug des Menschen widmet, sondern der heiligen Kuh der Egozentik

der es im allgemeinen nur um die Bewunderung des eigenen ICH geht, und wofür jedes Mittel und jeder Gott gerade mal gut genug ist. Daran ändern auch die gelegentlichen Opfergaben nichts, die dann Mutter Theresa ohnehin immer nur den Banken des Vatikans einverleibt, um dafür heilig gesprochen zu werden.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 17:59
@shauwang
Man kann das was das Hirn visualisiert auslesen.
Wenn das nicht gedankenlesen ist, dass weiß ich auch nicht weiter.
In Zukunft wird man das sicherlich noch verfeinern können.
Und welche Paramenter meinst du die zu einem gewünschten Ergebnis führen?
shauwang schrieb:Die Behauptung stützt sich auf göttliche Offenbarung an Propheten
Oh. Toll-.-
Sag mir doch mal aus welcher Passage genau du herausliest, dass unsere Gedanken nicht ausschließen durch Materie möglich sind.
Und wieso kommt die Wissenschaft wie so oft zu einem anderen Ergebniss als das was die Leute aus heiligen Büchern herauslesen?


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 18:04
@shauwang
Wenn man ,wie hier in einem Religinsforum über Theologie posten will sollte man zumindest die einfachsten Grundkenntnisse der bibischen Theologie beherrschen
Dann solltest du die Dir mal schleunigst beibringen.

Weil die oberste Grundregel der Theologie lautet:

Ein Fanatiker im Gott-Glauben bringt mehr Leute vom Glauben ab, als ein Fanatischer Atheist Zweifler dazu bewegt, wieder an Gott zu glauben. ;)

Ist doch wohl logisch.

Wenn zwei Affen sich aus Hunger um eine Banane prügeln, haben die noch um die Höhe eines Wolkenkratzer mehr Hirn im Verstand, als Hundert Theologen zusammen, die sich im Zank darüber in die Haare geraten, welche Eigenschaften Gott haben könnte und wie man ihn sich vorzustellen hat!

Naja shauwang ..


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 18:09
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Und welche Paramenter meinst du die zu einem gewünschten Ergebnis führen?
Man kann Parameter so lange manipulieren bis die gewünschten Ergebnisse herraus kommen
In Video wurde extra gesagt daß man möglicherweise mal Gedanken Messbar machen kann.
1.21Gigawatt schrieb:Sag mir doch mal aus welcher Passage genau du herausliest, dass unsere Gedanken nicht ausschließen durch Materie möglich sind.
Materie wir unterschieden in Grob und Feinstoff,einer dieser Feinstoff ist Geist welcher allein die Eigenschaft hat intelligent zu sein und damit denken zu können
1.21Gigawatt schrieb:Und wieso kommt die Wissenschaft wie so oft zu einem anderen Ergebniss als das was die Leute aus heiligen Büchern herauslesen?
Theorien Spekulationen und Meinungen sind keine Ergebnisse ,wahre Wissenschaft und wahre Religion stimmen überein

@bacter
deine Ansichten solltest du im Forum Mensch ,Verschwörung Natur posten, hier ist so was von off topic


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 18:24
@shauwang
Nein Shauwang! Gerade hier kann ich Missionaren wie du einer bist, das Feld vergiften, auf der sie ihre meuchelnde Saat abladen möchten. Religiös motivierte Terroristen sind auch nur Menschen, die keinen Zweifel mehr an ihrem Glauben kennen.

Dabei sind deren erste Ausbilder zum heiligen Krieg meist sogar nur ganz niedliche und friedliebende, wie auch sehr gemäßigte Christen, oder Muslime. Ganz ohne solche versteckten bösen Absichten in der eigenen Unterwäsche.

Um so schlimmer die, die ihre Mitmenschen mit emotionaler Hartnäckigkeit dazu aufrufen, Ungläubige nur als Menschen 3. und 4. Rangordnung zu ächten, weil sie auch vor Gott, Jesus, oder Allah nur minderwertiges Feuerholz für Hölle sind.

Schäm dich @shauwang ;)


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 18:26
@bacter
Meine Bewunderung, dass du dich mit deinen Texten so zurückhalten kannst. :) Ich hätte schon längst andere Dinge geschrieben...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 18:28
@Reigam
Reigam schrieb:Meine Bewunderung, dass du dich mit deinen Texten so zurückhalten kannst. Ich hätte schon längst andere Dinge geschrieben...
Und warum tust du es nicht ?


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 18:28
Nesca schrieb:Und warum tust du es nicht ?
Ich will nicht gesperrt werden... ;)


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 18:28
@bacter
Welchen Grad habe ich als Atheist erreicht, wenn ich vor solchen Anfechtungen gefeit bin? :-)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 18:29
@Reigam
Reigam schrieb:Ich will nicht gesperrt werden...
Nun man kann sich auch ohne Beleidigungen verständigen ;)


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 18:33
Nesca schrieb:Nun man kann sich auch ohne Beleidigungen verständigen ;)
Bei Shauwang ist dies nicht möglich, sieht man schon ne ganze Weile. Wenn, dann kommen immer nutzlose Zitate aus der Bibel, mit denen er nicht weiterkommt. Nun versucht er es im Angriffsmodus und meint, die Wissenschaft hat unrecht. Dies ist keine "wahre" Wissenschaft, denn diese würde mit der Religion übereinstimmen.

Aber was bringen Beleidigungen, bei solchen Menschen kann man eigentlich nur Mitleid haben...


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 18:36
@Reigam
bisher kamen hier nur Beleidigungen von Atheisten


@bacter

vergifte du nur weiter so,daß s cheint ja dein A uftrag zu sein


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 18:41
Ich denke wenn hier jeder jeden respektieren würde , dann käme es nicht ständig zu solchen Beleidigungen . :)
So einfach *könnte* das sein .


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 18:50
shauwang schrieb:bisher kamen hier nur Beleidigungen von Atheisten
@shauwang

Deine Beiträge: ;) Und ich habe es nur schnell überflogen. Beruht also alles auf Gegenseitigkeit:



Ein einziger aufgeblasener Beitrag von dir ohne geistigen Nährwert.

Selbst wenn ein Toter aus dem Grab stiege würden Atheisten nicht glauben,sie können es nicht
bei ihnen ist alles vergebens.

Gott in seinem lauf hält weder Ochs noch Esel auf

Zwischen uns sind Welten ,wie willst du es also schaffen

das ist Schwachsinn ws du da erzeählst ich glaube an einen Gott welcher fähig ist die Welt zu erschaffen so wie sie ist

mach mal Nägel mit Köpfen,snst hängst du ewig in den seilen

Nur der Unwissende kann sich einbilden etwas zu wissen

Ihr Heuchler, zieht zuerst den Balken aus euren Augen

Sie sind nicht Gottlos,Gottlos ist jemand der böse ist

ich habe dir geschrieben,daß du mich mit deinem Unsinn in Ruhe lassen sollst


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 19:05
Also ich hab mich auch schon öfter gefragt, warum Gott, wenn es ihn denn gibt, gewisse Dinge einfach so zulässt. Meiner Meinung nach sollte ein Wesen wie er von vornerein gewisse Situationen verhindern und sie gar nicht erst entstehen lassen aber anscheinend scheine ich mit dieser Meinung da allein zu stehen.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 19:08
@ramisha
Das weis ich nicht.

Weist du,
jeder Mensch der eine Nachricht liest, liest den Inhalt immer mit seinem eigen Verständnis, Und wie, womit und welchen Erfahrungen sich dieses Verständnis gebildet hat, ist oft eine ganze Lebensgeschichte mit all ihrer individuellen Dramaturgie oder auch nicht.

Ich persönlich sehe z. B. im religiösen Glauben und auch in jedweder anderen Lebensanschauung, mit welcher Menschen sich selbst ein höheres Bewusstsein anmaßen und damit auch eine höhere Rangordnung, obwohl die Begründungen dafür meist herzlich wenig objektiver Natur sind, auch sehr bedenklich im ökologischen Sinne. Nicht weil die deswegen die größeren Umwelferkel wären als wir es alle unterm doppelten Boden sind,

sondern weil ich mir ziemlich sicher bin und das sogar ganz ohne Glauben, dass das menschliches Bewusstsein sich nicht individuell aus sich selbst heraus bildet, sondern sich diese einzigartige Individualität die den Menschen aus macht, nur auf seinen eigenen Empfindungen gründet,

hinter denen jede Menge ganz natürliche und dazu auch noch ein paar vererbte Veranlagungen stecken.

Ich denke auch, dass mein persönliches Ich zwar eine sehr nützliche und sehr zweckdienliche Illusion ist, aber letztendlich ist doch das meiste, dessen ich mir bewusst bin oder zu sein meine,
ein Sammelsurium von Informationen über erfolgreiche oder nicht erfolgreiche Erfahrungen, die andere Menschen gemacht haben, und die meisten sogar von solchen, die ich selber gar nie persönlich kennen gelernt habe.

Wie ich das alles mit meinen Empfindungen zu einem eigenen Bewusstseinserleben verarbeite und wie ich daraus neue kreative Schlüsse kombiniere, die mir selber logisch einleuchten, hängt ganz von meinem persönlichen Empfinden ab, das ja irgend woher und je nach guten oder schlechten Erlebnissen geformt wurde.

Ob das bei andern Menschen auch so abläuft, weis ich wiederum nicht mit Sicherheit. Aber anhand meiner meist sehr aufmerksamen Beobachtung der Rückmeldungen auf Provokationen, bin ich mir ziemlich sicher, dass IHR grundlegend alle nach dem gleichen Denkmuster tickt wie ich, doch dem entgegen Informationen mit ganz anderen Empfindugs-Hintergründen verarbeitet, worüber ich auch niemandem böse bin.

Wenn du Dir also eine Art Grade-Skala vorstellst, nach der man als Atheist irgendwann über den Dingen steht, dann stehen dahinter Motive, die von deiner ganz individuellen und somit persönlichen Empfindsamkeit herrühren, die jemand anderes sehr wahrscheinlich nur nachverstehen , aber niemals selbst so erleben kann.

Ich bin z.B. mitten in den Alpen aufgewachsen und hab in einem Gelände gehen gelernt, wo selbst die Hühner sich ohne Steigeisen schwer tun am Hang festzuhalten. In solchen Hinterwald-Gegenden ist der Glaube und Aberglaube oft so ineinander verkeilt und verwickelt, dass man zwangsläufig zum Atheisten wird, wenn man die psychologischen Gründe hinter den Motiven verstehen will, mit denen Gläubige gerne ihren freien Willen begründen..

Also mach dir einfach nichts draus.. dass auch Atheisten hinter dem doppelten eigenen doppel- Boden ganz andere Gründe kennen, nicht an Gott zu glauben.... ;)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 19:08
Rescue1973 schrieb:Also ich hab mich auch schon öfter gefragt, warum Gott, wenn es ihn denn gibt, gewisse Dinge einfach so zulässt. Meiner Meinung nach sollte ein Wesen wie er von vornerein gewisse Situationen verhindern und sie gar nicht erst entstehen lassen aber anscheinend scheine ich mit dieser Meinung da allein zu stehen.
Wäre mir nun aber neu das nur du diese Meinung darüber hast . :)


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 19:09
@Rescue1973
Nö, dann könnt er ja Gott die Menschen nicht prüfen wenn er was verhindert.
Überleg man wenn jeder Dieb sofort gefaßt würde ,gäbe es keine mehr


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 19:11
@Nesca

Ich habe bisher noch niemanden getroffen, der diese Meinung mit mir teilt. Darum schrieb ich das so.

@shauwang

Es geht ja nicht um solche banalen Fälle, sondern mehr so um größere Katastrophen wie Tsunamis u.s.w.


melden
Anzeige
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 19:14
@Rescue1973

Du meinst Naturkatastrophen,überleg doch man wo die Stattfinden und welche Ursache die haben


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden