weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 01:05
@RaChXa

na wer wohl :P aber das war ja auch eher scherzhaft gemeint mit dem nicht existieren ;)

@Thawra

Nänä, nix agnostischer Atheist, Agnostiker.

@interrobang

Wie willkommen im club?



Ach macht doch alle was ihr wollt ich bin Agnostiker und basta :folkmetal:


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 01:05
@interrobang
interrobang schrieb:Ich versteh nicht was an der frage: Glaubst du an Gott? so schwer ist...
Was ist daran keine ja oder nein frage?
Man kann auch sagen:

"null pointer exception" :)

Oder anders:
Die Vorstellung Gott existiert in meinem Paradigma nicht. Und die Frage: "Glaubst du an…" ist somit eine ungültige Bezugnahme


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 01:07
@dovahkiin

Doch. 'Atheist' drückt aus, dass du eher nicht an Gott glaubst, und 'agnostisch' besagt, dass du dir dabei aber nicht sicher bist, d.h. du behauptest nicht zu WISSEN, dass es keinen Gott gibt.


@RaChXa
RaChXa schrieb:null pointer exception
Argh - ich krieg gleich Alpträume... ^^


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 01:07
@RaChXa
Die Vorstellung Gott existiert in meinem Paradigma nicht. Und die Frage: "Glaubst du an…" ist somit eine ungültige Bezugnahme
Mit anderen worten: Du glaubst nicht daran. :D war das so schwer? ^^


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 01:12
@interrobang

Kein Wunder das keiner Atheisten leiden kann xP


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 01:23
Thawra schrieb:Doch. 'Atheist' drückt aus, dass du eher nicht an Gott glaubst, und 'agnostisch' besagt, dass du dir dabei aber nicht sicher bist, d.h. du behauptest nicht zu WISSEN, dass es keinen Gott gibt.
Wenn man es so formuliert ist es okay. Also: Wenn man beim Atheismus zusätzlich unterscheidet zwischen:
Man glaubt zu wissen dass Gott nicht existiert und
Man glaubt gar nicht.
interrobang schrieb:Mit anderen worten: Du glaubst nicht daran. :D war das so schwer? ^^
Das ist jetzt wiederum eine andere Frage: Man kann nicht formulieren dass man nicht an Gott glaubt, wenn man auf ebenjenes an das man nicht Glaubt nicht Bezug nehmen kann. Das geht nur aus einer Perspektive in welcher zumindest eine Vorstellung von dem existiert an das man nicht glaubt.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 01:25
@RaChXa
RaChXa schrieb:Das ist jetzt wiederum eine andere Frage: Man kann nicht formulieren dass man nicht an Gott glaubt, wenn man auf ebenjenes an das man nicht Glaubt nicht Bezug nehmen kann. Das geht nur aus einer Perspektive in welcher zumindest eine Vorstellung von dem existiert an das man nicht glaubt.
Warum alles unnötig verkomplizieren?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 06:22
@Freakazoid
Ach ja, die angeblichen Anderen. Nun sind es doch keine Unfälle und Krankheiten mehr, sondern wieder irgendwelche Sitzungen, in den vorher Suggeriert wird, auf was man sich vorbereiten soll und das ist auch so wundervoll einfach, weil kritische Menschen eh nicht zu ihnen kommen und Geld dafür geben würden.

Und das Gleiche? Dann kann man das ja problemlos Wiederholen oder passiert das nur auserwählten Menschen?

Die Katholische Kirche fantasiert seit 1400 Jahren vor sich hin. Ich denke, sowas ist recht einfach durch zu ziehen.

Doppelbildstudien oder eben wiederholbare Situationen würden sehr glaubwürdig wirken, gibt es das nicht, ist es eher fantasie als wahrheit/ZITAT]

Von A-Z völliger Unsinn und an dem vorbei, was ich geschrieben habe. Doppelbildstudien liegen wohl eher bei dir vor als anderswo. Ich sehe jedenfalls nicht doppelt. Das hier ist keine Kritik mehr, sondern von deiner Seite aus betriebene Hetzjagd der übelsten Sorte.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 07:53
@Kayla
Kayla schrieb:Doppelbildstudien liegen wohl eher bei dir vor als anderswo. Ich sehe jedenfalls nicht doppelt. Das hier ist keine Kritik mehr, sondern von deiner Seite aus betriebene Hetzjagd der übelsten Sorte.
Sag mal, ganz ernsthaft: was ist bei dir los? Tipp mal 'Doppelblindstudie' bei Google ein und informier dich, was das überhaupt ist...!! Du hast dich soeben, wie immer, wenn es um etwas Wissenschaftliches geht, lächerlich gemacht. Wie lange willst du das so weitertreiben?


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 07:59
RaChXa schrieb:Richtig ist:

Ist gibt nur die Möglichkeit entweder
a) zu glauben
oder
b) nicht zu glauben.

Aber wenn man glaubt gibt es ferner die Möglichkeiten:
a) a) zu glauben dass Gott nicht existiert
a) b) zu glauben dass Gott existiert.


Du schließt aber:

"a)b) trifft nicht zu"
=>
"a)a) muss zutreffen."

Dieser Schluss ist aber falsch, denn: möglich wäre auch b)
Ich vermute du hast @interrobang zu dem Zeitpunkt einfach missverstanden.
Ich vermute er meinte mit dem Satz "Ich glaube an etwas." eben all diejenigen Arten von Glauben, die du differenziert betrachten wolltest. So ist es für diesen erwähnten Satz vollkommen unwichtig, ob du am Ende an einen Gott, ein unsichtbares Einhorn oder gar keinen Gott glaubst, da die Frage lediglich die Information abfragt, ob man überhaupt an etwas Übernatürliches (sei es ein Gott oder eine höhere Macht oder sonst irgendetwas) glaubt.

Die Diskussion über den Ausdruck, dass man nicht an Gott glaubt, hat eine ähnliche Tiefe wie Diskussion über das Wort "Nicht-Raucher" und der dementsprechenden Tätigkeit des Nichtrauchens.
Da fragt sich auch so Mancher wie es denn möglich sein sollte nicht zu rauchen, obwohl es doch eben nur eine Negation, analog zur Tätigkeit des Rauchens ist, weil wir einfach noch kein anderes Wort dafür festgelegt haben...
Im theologischen Bereich meine ich wäre dieses "andere Wort" Atheist.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 08:06
Also ich kann nicht verstehen, wie man sich hier von irgendwelchen Atheisten anmachen lassen muss. Es soll doch jeder das glauben, was er will. Die Hauptsache ist, dass jeder sein Leben gut führt. Schaden kann das auf keinen Fall, denn sollte es einen Gott geben, wird er das sicherlich nicht unbelohnt lassen und wenn nicht, hat es der Person auch nicht geschadet, denn schließlich ist es ein gutes Gefühl, anderen zu helfen und zur Seite zu stehen.

Da bleibt es mir wirklich ein Mysterium, wie man sich über sowas ja teilweise schon streiten kann. Denn man darf nicht vergessen, dass dies eigentlich nur für die relevant ist, die mit Glauben ein Geschäft machen wollen. Ein gutes Beispiel dafür wäre die Kirche selbst. Ihre eigenen Taten sind zwar nicht sonderlich lobenswert, aber trotzdem gibt es viel lobenswerte Arbeit von kirchlichen Organisationen, die nicht von den "Großen" geleitet werden, denn da legt sich auch jeder seine Interpretation selbst aus und handelt wohl auf Basis der Nächstenliebe. Gott hat den Menschen erschaffen, um über die Erde zu wachen, sie zu behüten aber sie sich auch zur Heimat zu machen. Ob gläubig oder nicht, diesen Schöpfungsauftrag wird wohl so ziemlich jeder erfüllen können.

Abschließend kann ich sagen, dass es wohl mittlerweile irgendwie in Mode gekommen ist, ein bisschen den super bösen Atheisten zu markieren. Aber heutzutage ist das nicht mehr nötig. Wer ist schon noch so naiv und würde einen Ablastbrief kaufen oder in einen Kreuzzug ziehen? Verrückte Welt...

Gruß


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 08:26
@BlauerDragoner
Ich möchte dich blos bitten folgendes nicht zu vergessen: So wie es den übermäßig konservativen Gläubigen gibt, der gern absolutiert, so gibt es sehr wohl auch Atheisten, die gern ihre Glaubenslosigkeit absolutieren. Da nehmen sich beide Parteien wenig, wiegen sich vielleicht sogar gegenseitig auf.
Aber trotzdem gibt es neben dem, ich nenne ihn mal vorsichtig den "einfachen Gläubigen", so wie du (berichtige mich bitte, falls ich jetzt falschliege), der diese ganzen Streitereien absurd findet und einfach in Ruhe mit seinem Glauben ein normales Leben führen will, auch den "einfachen Glaubenslosen".
Die Streithähne fallen nur so deutlich ins Auge, weil sie eben so viel Lärm um eigentlich Nichts machen, so dass von beiden Seiten gern nur das schlechte Absolutierende gesehen wird.

Es gibt kirchliche Jugendverbände und Organisationen, die vielen (jungen) Menschen eine Perspektive geben, genauso gibt es auch allgemeine alternative Jugendzentren in denen die Glaubensrichtung vollkommen unbedeutend ist.
Keiner ist besser als der andere oder erreicht mehr als der andere, wichtig ist und bleibt, dass es solche Projekte überhaupt gibt, egal ob im Namen Jesu Christi oder dem fliegenden Spaghettimonster.

Gerade Menschen, die sich von den Absolutierern distanzieren wollen (wozu ich jetzt pro forma uns beide dazuzählen möchte), verfallen schnell in deren Verhaltensmuster. Auch ich erwische mich noch oft genug dabei wie ich doch einfach nur meine Ruhe von diesen ganzen ziellosen Diskussionen haben möchte und dann doch Tendenzen zu übertriebener Kritik in meinen Worten wiederfinde.

Weder Gläubiger, noch Glaubenloser sind perse die Übertäter, sondern die, die menschlichen Einklang fordern und gleichzeitig Anderen Steine in den Weg werfen wollen.

Dies sollten neutral formulierte, an dich gerichtete Worte sein, die so hoffe ich, auch in dieser Form von dir gelesen und aufgefasst werden.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 08:32
@BlackFlame
Da hast du natürlich vollkommen Recht. Ich schrieb zwar "Soll doch jeder das glauben, was er will.", doch wurde das wahrscheinlich von den anderen Worten erdrückt. Letztendlich ist in dieser Diskussion wichtig, was der kleine Mensch macht und nicht das, was von Höhergestellten befohlen wird und eventuell auch ausgeführt wird. Sei dieser Befehl nun "richtig" oder "falsch", entscheidend ist, wie jeder Einzelne handelt.

Gruß


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 09:36
@Thawra
Thawra schrieb:Sag mal, ganz ernsthaft: was ist bei dir los? Tipp mal 'Doppelblindstudie' bei Google
Kann schon sein, ich habe aber hierauf geantwortet:
Doppelbildstudien oder eben wiederholbare Situationen.....@Freakazoid
....nicht Doppelblindstudien.

Zu Doppelbildstudien gibt es Folgendes:http://www.praxis-kluge.de/services.htm
Jetzt google mal danach und da steht zum Beweis auch noch Allmystery. Lol.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 10:26
@Thawra


Die Katholische Kirche fantasiert seit 1400 Jahren vor sich hin. Ich denke, sowas ist recht einfach durch zu ziehen.

Doppelbildstudien oder eben wiederholbare Situationen würden sehr glaubwürdig wirken, gibt es das nicht, ist es eher fantasie als wahrheit.
und doch, irgendwie steht es schon fest, du willst nur unbedingt etwas besonderes sein, wie all die anderen fanatisch gläubigen. @Freakazoid

Wo also steht das was von Doppelblind-Studien ?

Diskussion: Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 11:59
Das man über einen Tippfehler in 3 Post herziehen muss, zeugt von Größe. Es war doch klar, was er meint.

Gib doch einmal zu das du dich getäuscht hast.

PS: Substantive werden groß geschrieben, Miss "Superkorrekt".


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 12:15
@Kayla

Es gibt ein paar Dinge, die einen für IMMER als Mitglied einer Diskussion ausschließt und das sind NAZI-Vergleiche und sich über einen Tippfehler zu beschweren. Ich mache alle Naselang Tippfehler und sich in drei Posts drüber zu schreiben zeugt von wahrlich fragwürdiger Diskussionskultur.

Aber gerne, wen du in Zukunft nur noch auf diesem Kindergarten Level diskutieren willst, werde ich dich gerne auf ALLE deine kompletten Fehler hinweise und da du bekanntlich keinen Spur einer Ahnung hast, was Wissenschaft auch nur im Entferntesten ist, ist das bekanntlich kein Problem.

Und ja, du bist für alles was falsch ist, bei all den Spirituellen Menschen.
Diese widerliche Arroganz alles zu wissen ist wirklich unerträglich.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 14:15
@holzer2.0
holzer2.0 schrieb:Das man über einen Tippfehler in 3 Post herziehen muss, zeugt von Größe. Es war doch klar, was er meint.
Woher sollte ich das wissen ? Und wehren werde ich mich ja wohl noch dürfen oder soll ich mir von euch permanent einfach so auf die Füße treten lassen ? Wofür haltet ihr euch eigentlich ?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 14:17
@Freakazoid
TDiese widerliche Arroganz alles zu wissen ist wirklich unerträglich.
Du darfst gerne in den Spiegel sehen, wenn du möchtest und dir mal selbst die Frage stellen, was dir das Recht gibt mich ständig in den Dreck zu ziehen. Es ist einfach nur absurd dieses Verhalten von dir.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 14:18
Kayla schrieb:Woher sollte ich das wissen ?
Allgemeinbildung?

Gib mal "Doppelbildstudie" in google ein und schau dir die ersten 10 Vorschläge an. -.-

PS.: Keine Lehrzeichen vor Satzzeichen.


melden
117 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden