weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 14:20
@holzer2.0
holzer2.0 schrieb:Allgemeinbildung?
Na und wie steht das bei dir damit ? Doppelbild-Studien gibt es nämlich auch.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 14:28
Ja, auf dieser Seite:

http://www.praxis-kluge.de/services.htm

Aber wird da auch irgendwo erklärt, was eine Doppelbild-Studie sein soll?

Ich hab aber echt keinen Bock mit dir in diesem Thread über einen Tippfehler zu diskutieren. Schreib mir ne PN, wenn du das ausdiskutieren willst.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 14:34
@Kayla

Nochmals!

Im "Guten Glauben" kann der Mensch mindestens genauso schwerwiegende Fehler begehen, falsche Entscheidungen treffen, völlig unsinnig daher reden und auch ebenso dumm handeln, wie jeder nicht-gläubige "dumme und un-sensible" Mensch auch.

Der eigentliche und tragische Unterschied besteht aber darin, dass der gläubige Mensch diese seine eigenen Fehler, wenn überhaupt, nur äußerst ungern einsieht oder zu gibt und sich dann durchaus auch mit äußerster Boshaftigkeit- und Gehässigkeit auf den persönlichen Selbstwert solcher Menschen stürzt, die ihn mal darauf aufmerksam machen möchten, sich doch gelegentlich auch selber an die Nase zu fassen.

Das ist die böse Kehrseite der spirituellen Medaillie !! Dafür gibt es in der Menschheitsgeschichte unzählige Belege und Beweise und auch ich erfahre diesen Hass täglich persönlich, weil ich die Dinge gerne in - für Gläubige nicht besonders bequemen Zusammenhängen anspreche.

Der Mensch kann nämlich in seinem Glauben, an welchen er ja seinen eigenen Selbstwert knüpf, durchaus auch eine unerträgliche Bestie sein, der es in allem und überall um nichts anderes geht, als sich selbst seiner Ideale und seiner Ideologie wegen zu beweihräuchern. Auch wenn die Argumente dafür wenig realistisch, aber dafür äußerst zweifelhaft sind.

Und natürlich wird ein solcher Mensch dann, wenn die Dinge völlig aus der Bahn geraten, niemals den Fehler bei sich selber vermuten, sondern immer bei den "Gottlosen" suchen, die ja schon deshalb bösartig sein müssen, weil die noch nicht mal an die Existenz einer unsterblichen Seele glauben.

Die selbe Krankheit bewahren und pflegen sich auch überwiegend viele Esoteriker, aber dort geht es dann oft auch noch einige Bewusstseinsstufen abartiger zu!


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 14:45
@bacter
genau das was du sagst, tust du doch selbst. du sucht die schuld bei den gottgläubigen.
niemand ist unschuldig. weder gläubige noch ungläubige.
was früher im namen gottes geschah, passiert heute im namen der demokratie und freiheit.
man geht halt mit der zeit.
schuld sind die, die andere manipulieren und sich manipulieren lassen.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 14:45
@Kayla
Kayla schrieb:Doppelbild-Studien gibt es nämlich auch.
tShLUcN Are-you-fucking-kidding-me


Ich versuche mal das was ich denke auf den absolut kleinsten Nenner zu bringen.
Ich finde, dass jeder seinen Glauben begründen können sollte.
Ist die Begrüdnung nicht logisch nachvollziehbar und nicht objektiv muss derjenige damit leben, dass ich seinen Glauben naiv nenne.


PS: gib mal Doppelbild-Studie bei google ein, WIR bzw. DU sind/bist das erste UND zweite Suchergebniss :D


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 14:48
@Malthael
Malthael schrieb:genau das was du sagst, tust du doch selbst. du sucht die schuld bei den gottgläubigen.
niemand ist unschuldig. weder gläubige noch ungläubige.
was früher im namen gottes geschah, passiert heute im namen der demokratie und freiheit.
man geht halt mit der zeit.
schuld sind die, die andere manipulieren und sich manipulieren lassen.
Ich hoffe doch, du räumst mir das Recht ein, mich darüber zu ärgern, dass aus der Sicht der Gläubigen es immer nur die Atheisten und Ungläubigen sein können, die alles falsch machen und immer und überall die Bösen sind.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 14:56
bacter schrieb:Ich hoffe doch, du räumst mir das Recht ein mich darüber zu ärgern, dass aus der Sicht der Gläubigen es immer nur die Atheisten und Ungläubigen sein können, die alles falsch machen und immer und überall die bösen sind.
du kannst dich ärgern worüber du willst...

aber andersrum gehts genau so.

aus der sicht der atheisten und ungläubigen, sind es immer die gläubigen und esoteriker, die alles flasch machen und überall die bösen sind.

merkste eigentlich nicht, dass weder das eine noch das andere uns zu irgendetwas führt?
ausser mal wieder krieg, wie immer...

teile und herrsche... das hat system


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 15:15
@Malthael
Es ist halt so, dass Gott - wenn es ihn denn gibt - eine Welt erschaffen hat, in der sich alle Lebensformen untereinander im Wettbewerb um Territorium, Fortpflanzungsrecht und den besten Platz am Futtertrog gegeneinander behaupten müssen. Zudem müssen sich die meisten höheren Lebensformen artübergreifend auch noch gegenseitig töten und fressen, um selber nicht den Hungertod zu sterben.

Vielleicht gäbe es für all das auch ein "humanere Lösung", wenn es bei der Sache nicht auch noch hintergründig versteckt, hauptsächlich und im selben Ausmaß um die Existenzsicherung der eigenen Nachkommens-Gene gehen würde.

Selbstverständlich fallen solche weitgreifenden Zusammenhänge nur uns Atheisten auf, sonst würde ja niemand mehr an Gott glauben können.

Aber wenn es eines Tages allen auffällt und lange wird das auch nicht mehr dauern, dann werden wir schon alleine auf Grund dessen, dass wir hier in dieser Welt alles heillos durcheinander gebracht und teilweise unwiederbringlich zerstört haben,

einzig weil wir uns eingebildet haben, die auserwählten Verwalter mit freiem Willen, eines Gottes zu sein, der uns das alles geschenkt hat, damit wir ihn uns glauben,

einsehen müssen, dass das einzig wirklich Göttliche in dieser Welt das Leben selbst ist

und alle arroganten Blähungen über die Auslegung dessen was Gut und Böse ist, eigentlich nur das Gleiche IST, wie die Auslegung dessen, was uns angenehm und unangenehm ist.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 15:19
Selbstverständlich fallen solche weitgreifenden Zusammenhänge nur uns Atheisten auf, sonst würde ja niemand mehr an Gott glauben können.

einzig weil wir uns eingebildet haben, die auserwählten Verwalter mit freiem Willen, eines Gottes zu sein, der uns das alles geschenkt hat, damit wir ihn uns glauben.
das ist spekulation.
und wie ich schon 1000 mal gesagt habe, dafür braucht man keinen gott.
der mensch hällt sich auch dank seines überragenden intellekts für die krone der schöpfung.

du bist total einseitig.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 15:22
@Malthael

Ja ich verstehe. Weil ich die Bestandteile deines selber auch nur einseitigen Idealismus antaste, ist das nun Grund genug, meinen persönlichen Selbstwert tot zu schlagen.

Merkst du nicht, wie einseitig Du in Wirklichkeit selber bist?


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 15:26
@bacter
glaubst du eigentlich den schwachsinn den du da schreibst?
ich bin weder glaubig noch ungläubig. ich bin weder für noch gegen.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 15:31
Malthael schrieb:ich bin weder glaubig noch ungläubig. ich bin weder für noch gegen.
Ist für dich "an Gott glauben" = "für Gott sein" und "nicht an Gott glauben" = "gegen Gott sein"?


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 15:33
@holzer2.0
habe ich das irgendwo geschrieben?
nein oder, also leg mir auch keine worte in den mund.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 15:36
Easy, das war kein Angriff.
Malthael schrieb:habe ich das irgendwo geschrieben?
Ich habe den Satz, den ich so aufgefasst habe ja gepostet. Meiner Meinung nach kann man den so verstehen. Ich wollte nur nachfragen. Mann, ey...


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 15:44
@Malthael

Ich möchte Dich darüber aufklären, dass das hier ein virtuelles Forum ist und es in diesem Teil des Forums darum geht, ob sich Atheisten irren könnten.

Es geht also nicht darum, was ich oder du für ein Affe bist, nur weil die Meinungen kontrovers sind.^^

Aber allein schon deswegen, dass ich hier von sehr vielen meiner gläubigen Diskussionspartnern gerne darüber aufgeklärt werde, was ich für ein Unmensch bin, weil ich als Atheist mit Argumenten meine Einstellung rechtfertige, weshalb ich jeden Tag ein bisschen mehr an den wirklichen menschlichen Qualitäten meiner gläubigen Artgenossen zweifle und dies ja auch gerade wegen dieser Aufklärungen tun muss,

sehe ich mich in meinen, auch aus eigener Einsicht nicht immer ganz emotionsfreien Beiträgen -,
so ziemlich bestätigt, dass der Glaube an Gott nicht unbedingt immer nur von edlen menschlichen Tugenden zeugt, sondern dass sich gerade dahinter, des Menschen eigentliche geltungsüchtige Bosheit und Gehässigkeit versteckt und sich die dann auch immer fein damit herausreden können, dass ja das alles nur der Wille Gottes ist, der zufällig genau mit ihrem freien Willen übereinstimmt. ;)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 15:50
@bacter
bacter schrieb:ob sich Atheisten irren könnten.
Nein, wir sind unfehlbar.


melden
shinobi321
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 15:51
In allem liegen die ja nicht falsch z.B. "Ich werde ja fürs arbeiten bezahlt, nicht für "den" Glauben."

Außerdem bin ich dafür, dass der Glaube aus dem eigenen Leben irgendwie kommt und nicht aus dem, was so erzählt wird.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 15:51
bacter schrieb:ob sich Atheisten irren könnten.

der thread titel, spricht genau so für sich selbst wie
Warum man so gerne Gott abstreitet.
bacter schrieb:Bosheit und Gehässigkeit
genau das spüre ich in deinen beiträgen.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 16:04
@Malthael
Im Thread "warum man gerne Gott abstreitet" schreibt der Autor selbst, dass man Gott nicht mit dem Verstand erklären könne.
Also ist in diesem Zusammenhang auch die Überlegung rechtens, dass hinter diesem Gott nur der triebhafte und damit wohl eher primitive Geltungszwang des Menschen steckt, sich mit "übernatürlichen Behauptungen ohne eigentlichen Belegen und Beweisen"

eine höhere Rangordnung im Wettbewerb um Territorium, Fortpflanzugsrecht und den besten Platz am Futtertrog zu ergaunern und das, diesbezüglich dann natürlich auch für die eigenen unmittelbaren, wie mittelbaren Nachkommens-Gene.

tja.. wer weis das schon, wenn man Gott ja doch nicht mit dem Verstand erklären kann und darf, weil man sich sonst so etwas, wie die unberechenbaren Wutextasen seiner Befürworterschaft zuzieht.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.02.2012 um 16:05
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:PS: gib mal Doppelbild-Studie bei google ein, WIR bzw. DU sind/bist das erste UND zweite Suchergebniss
Evaluationen (Erneuerung) und über 100 Doppelbild-Studien den wirkungsvollen Einsatz der Lasertherapie.

http://www.praxis-kluge.de/services.htm


melden
190 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden