weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 16:49
cebrax schrieb:stimmt: aber warum verhalten sich auch viele nicht-religiöse menschen mehr oder weniger gut. sollten sie sich nicht sagen "ach scheiß drauf"
natürlich gibs welche die raffen wies nur geht und sich dementsprechend verhalten.. aber...
Das erstaunt dich wirklich oder? Kannst du dir nicht vorstellen, das man nett sein kann, nur weil man nett sein will?

Ich halte es da mit Rabbi Hillel:

„Was dir verhasst ist, das tue deinem Nächsten nicht. Das ist die ganze Tora, alles andere ist Auslegung. Geh, lerne!“

Oder wie der Volksmund sagt: "Was du nicht willst, was man dir tu', das füg' auch keinem anderen zu." ;)

Kant hat es mit seinem kategorischen Imperativ etwas komplizierter ausgedrückt:

"Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde."

Aber es heisst im Grunde alles das selbe:

"Be excellent to each other and party on, dude!" :D


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 16:49
@cebrax
Deine Glaube beeinflusst dich doch. Oder würdest du genauso leben wenn du ungläubig wärst?
Alles was du für deinen Glauben tust ist also Verschwendung.(In die Kirche gehen, beten usw.)
"Man glaubt an Gott, und Gott existiert nicht – in diesem Fall gewinnt man nicht
(verliert aber auch nichts)."
Man verliert sehr wohl was, Zeit.
cebrax schrieb:und allein das du gott mit kobolden, elfen, und orks vergleichst... gott ist nicht zu personifizieren.
Kobolde, Elfen und Orks gibt es nicht. Gott gibt es auch nicht.
Wieso sollte ich das nicht vergleichen?
Es sind alles einfach nur Produkte der menschlichen Phantasie.


melden
schluessel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 16:52
Hm, also diskutiert ja jetzt doch hier über die Existenz von Gott.

Ob Atheisten aber falsch liegen? Worin sollen sie halt falsch liegen. Sie setzen Gott als Gott = X´ mit X´= nicht-existent, im besten Fall entspricht X´=X also dem Gott aller Menschen, aber soweit ich mich erinnere, gibt es keinen Gott aller Menschen, also liegen Atheisten nicht unbedingt falsch, denn ich kann auch sagen Gott=X´´ gegeben meiner Definition X´´=ein bloßer Begriff, den ich mit Sinn fülle, dann ist X´´ natürlich existent. Jedenfalls gibt es weder X=der Gott aller Menschen bisher, noch ist es sinnvoll einen Begriff X´= nicht-existenter Gott zu haben.

Insofern liegen Christen und Atheisten falsch. Die einzigen, die nicht irren, ist die von einem Begriffsinhalt nicht sagen, er sei existent, weil ein Wort ohne Inhalt ein leerer Begriff ist, aber ein Begrif X´´´=leer, den gibt es nicht.


melden
cebrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 16:54
@1.21Gigawatt
haha.

also ich lebe gut auch ohne die kirche... du hast echt ne seltsame vorstellung...
für gott brauch ich keine kirche keinen papst keine bischöfe keine kinderschänder = (pfarrer)


und beten kann man immer und überall ohne das es mich beeinträchtigt.. beim autofahren.. beten heißt nicht das es laut geschehen muss.. geht genauso im azto usw.

aber elfen, kobolde und orks... wenn du da wen fragst mal mir eine elfe .. dann malt er dir was.
weil es in der vorstellung der menschen eine form hat

klar.. das sind phantasiegestalten.

aber GOTT hat keine form!


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 16:55
Och nö ... nicht schon wieder :
schluessel1 schrieb:Ob Atheisten aber falsch liegen? Worin sollen sie halt falsch liegen. Sie setzen Gott als Gott = X´ mit X´= nicht-existent, im besten Fall entspricht X´=X also dem Gott aller Menschen, aber soweit ich mich erinnere, gibt es keinen Gott aller Menschen, also liegen Atheisten nicht unbedingt falsch, denn ich kann auch sagen Gott=X´´ gegeben meiner Definition X´´=ein bloßer Begriff, den ich mit Sinn fülle, dann ist X´´ natürlich existent. Jedenfalls gibt es weder X=der Gott aller Menschen bisher, noch ist es sinnvoll einen Begriff X´= nicht-existenter Gott.
Das ist echt zum Haare raufen ..... :(


melden
cebrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 16:55
@schluessel
hä?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 16:57
@cebrax
cebrax schrieb:aber GOTT hat keine form!
Und woher weisst du das ? Wer sagt, er habe keine Form ?


melden
cebrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 16:58
@Nesca


weil gott kein lebewesen im sinne von einem mensch oder einer anderen körperlichen person ist.
und frag mich nicht warum.. das ist meine überzeugung die halt über die jahre so gewachsen ist


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 17:00
@cebrax
cebrax schrieb:das ist meine überzeugung die halt über die jahre so gewachsen ist
Wie ein Geschwür.


melden
schluessel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 17:00
Insofern liegen Christen und Atheisten falsch. Die einzigen, die nicht irren, ist die von einem Begriffsinhalt nicht sagen, er sei existent, weil ein Wort ohne Inhalt ein leerer Begriff ist, aber ein Begrif X´´´=leer, den gibt es nicht.

Der Inhalt eines Begriffes kann also nie leer sein. Was aber Inhalt hat, kann nicht nicht-existent sein, solange es Gott gibt, gibt es mindestens den Begriff Gott= X´´ (siehe oben), also Sinn.

Der Begriff Gott der Atheisten als Gott=Inhalt mit Unsinn, ist logischer Weise unsinn, aber trotzdem existent in der Bedeutung. Dass etwas Bedeutung hat, macht aber nicht einen Begriff zu etwas sichtbaren. Wozu dann einen Begriff haben, der zwar nie leer ist, aber von dem ausgesagt wird, dass er keinen Sinn für jemanden hat?

Weil darin die Atheisten den Begriff entleeren und Gott töten. Sie liegen falsch, vorauszusetzen, Gott gäbe es nicht.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 17:01
Behauptungen der Atheisten

a. es gibt keinen Gott, . . . Ihr könnt nicht von etwas wissen, was ihr
nicht seht; darum könnt ihr nicht wissen, daß es einen Gott gibt.“
(Abgesehen davon,daß durchaus etwas existiert von dem wir
wissen, daß es existiert, das wir aber möglicherweise nicht gesehen haben.)

b. Denn kein Mensch kann etwas von dem wissen, was kommen soll.“

Wie Wiedersprüchlich ist doch so eine Argumentation, zu sagen,es gibt kein Gott und, daß
niemand von etwas wissen könne, das kommen solle, und doch zu erklären,
daß es keinen Gott und keine Christuswiederkunft geben würde.




a heist dann
. Wenn ihr keinen greifbaren
Beweis für eine
religiöse Wahrheit habt,
dürft ihr nicht glauben.


vom Glauben zum Denken ist nur ein kleiner Schritt


a heist dann
. Wenn ihr keinen greifbaren
Beweis für eine
religiöse Wahrheit habt,
dürft ihr das nicht denken

Und schon sind wir bei der atheistisch bolschewistischen Gedankenkontrolle,welche man schon damal den Gläubigen durch Gehirnwäsche beibringen wollte


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 17:01
@cebrax
jo... aber er *könnte* eine Form haben dort wo er ist .


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 17:02
@cebrax
cebrax schrieb:ich sage ja, denn ich denke auch das viele atheisten ein zu eingeschränktes gottesbild haben von dem sie sagen das es das nicht gibt- denn sie müssen ja eine vorstellung haben woran sie nicht glauben...
Ehrlich gesagt ist mir egal, ob es Gott gibt. - Religiöse Menschen haben auch keine Vorstellung von Gott, der christliche und muslimische Glaube, verbieten das sogar: "Du sollst dir kein Bild von Gott machen." -
Ich glaube nicht, das es einen gibt. Aber wenn doch, auch gut. Ich bin Atheist, weil ich Religion ablehne. Ich halte Sie für unredlich.

Ich glaube daran, das es richtig ist, zu versuchen in seinem Leben so wenig Schaden wie möglich anzurichten, siehe mein letzter Post.

Und dazu steht auch viel Schlaues in Bibel, Tora und Koran. Es steht aber auch viel Müll drin. Und auch moderne Christen, Juden und Moslems selektieren die Aussagen Ihrer heiligen Schriften nach brauchbar und weniger nützlich.

Die Hardliner pochen aber darauf, das man sich auch an den Müll zu halten hat. Und die normale, vernunftbegabte Masse, gibt ihnen indirekt Schützenhilfe.

Aber das führt jetzt auch ziemlich weit in mein persönliches, gottloses Weltbild...


melden
cebrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 17:04
@1.21Gigawatt
du sagst der glaube ist ein geschwür? so spricht nur einer der ein wirklich verkorkstes bild von gläubigen hat.

was willst du damit erreichen? provozieren?


melden
cebrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 17:05
@Nesca
nein... denn gott ist überall und nirgens


melden
cebrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 17:06
@1.21Gigawatt
@holzer2.0
@Nesca
@shauwang
@schluessel
@Reigam

so und nun reicht es mir.. wir kommen eh nicht zu einem ergebnis und am ende bleibt jeder bei seiner überzeugung und das ist auch gut so

byebye


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 17:07
@cebrax
Deine haltlose über Jahre gewachsene Überzeugung die sich auf absolut nichts stützt ausser auf sich selbst habe ich mit einem Geschwür verglichen, wenn du das mit deinem gesamten Glauben gleichsetzt...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 17:08
@cebrax
War nett mit dir zu diskutieren :) byebye ;)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 17:08
@cebrax

Ich habe ziemlich viel Zeit im meine letzten beiden Posts investiert, es wäre toll gewesen, wenn du wenigstens kurz darauf eingegangen wärst. :(


melden
Anzeige
schluessel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 17:34
Dies ist noch etwas, worin Atheisten irren, denn die menschliche Sprache spricht nicht über Dinge die existent sind, sondern die inhärent sind, ein Begriff besitzt Inhalt, ein Wort bezieht sich auf etwas, was in der Welt ist, aber diese rinhärenter Sinn ist nichts sichtbares. Selbst die Namen für die konreten Einzeldinge, sind nicht sichbar, sondern ein Name ist ein Verweisungszusammenhang auf ein sichtbares Ding, der Indexikalische Gehalt ist jedoch selbst unsichtbar.

Geist ist schwer für euch zu verstehen, aber inhärente Dinge sind nicht sichtbar und Sprache ist nicht sichtbar. Nur weil etwas nicht sichtbar ist, heißt nicht, dass man darüber aussagen kann es wäre existent.

Insofern sind Atheisten einfach nur entleerer von Begriffen. Christen dagegen Lehrer von Begriffen. Beide liegen falsch, weil Begriffe wie Gott weder gelehrt werden sollten noch entleert werden sollten, sondern gefüllt werden muss mit Inhalt, der Sinn macht für alle Menschen.

Insofern lebt ihr alle samt in einer Unsinnswelt. Denn für die Menge alle Menschen M=alle Menschen gilt, der Begriff Gott X, der fur M Sinn macht, existiert nicht.

Insofern haben weder Atheisten noch Christen recht, denn es gibt nur X´ der Christen, X´`der Heiden.

Jegliche Diskussion über X für M bedeutet, dass er erst entstehen kann, indem M X erst aus der Dialektik von X´und X´´ aushandeln.

Gott X für M gibt es nicht, nicht dass ihr mich falsch versteht. Insofern gibt es Gott X für M nicht, es gibt immer nur ein abgeleites X für ein abgeleites M, jedoch kann M´´ (die Heiden) genauso) wenig sagen, Gott gibt es nicht, wie Heiden sagen können, Gott gibt es, im Sinne einer materiellen Existenz, weil die Existenz der Begriffe X´ und X´´ implizit zur Voraussetzung hat, dass beide Recht haben in Bezug auf ihren inhärenten Gehaltes ihres Gottesbegriffes, aber eben Unrecht in Bezug auf den Begriff Gott X für M= alle Menschen, den es weder existent gibt, noch irgendeine Regel, wie es inhärent einen Sinn für einen Begriff X geben könnte.

Ein Begriff X Gott kann es nur geben, wenn sich Atheisten und Gläubige einigen. Der Streit beider Seiten fürht nur dazu, dass sich die Gruppe M´ und M´´, also Atheisten und Gläubige, lächerlich macht in Bezug auf die Gruppe M.


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden