weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Bärenjude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 19:53
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Allein dein Hilflose Fragen zeigen mir das du nicht einmal erkennen kannst wer in solchen Büchern gelesen hat und wer nicht, aber mir willst du vormachen das du diese Märchen verstehst und erkennst was dahinter steckt??
Glauben beruht auf erfahrung..das heisst das man irgendeine erfahrung machen muss das man dann überzeugt ist das der glaube war ist..wissenschaftliche menschen prüfen alles gucken sich alles genau an erst dann nach dem sie alles geprüft haben bilden sie sich ein urteil..bist du wissenschaftlich vorgegangen und hast den glauben auf seine richtigkeit geprüft in dem du versucht hast den inhalt zu befolgen? ich habe das gemacht ich habe meinen glauben geprüft nach seiner richtigkeit und habe fesgestellt das sie war ist ich habe selbst die erfahrung gemacht..und jeder mensch muss selber seine erfahrung mit der religion machen indem er sie prüft ,weil er sonst kein urteil darüber geben kann,das wäre dann unwissenschaftlich und naiv


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 19:55
@shauwang
shauwang schrieb:Bedauerlich ist,daß du nichts verstanden hast und auch keine Hilfe annehmen willst
Großer Meister, Deine Lehren sind unverständlich. Das Fußvolk kann Dir leider nicht folgen. :D


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 19:57
@shauwang

Behalte bitte dein scheinheilige Bedauern für dich oder für jemanden der es genauso nötig hat.

Und sollte dir noch so ein unterschwellige Beleidigung ausrutschen dann werde ich dich melden!!



@Bärenjude
Bärenjude schrieb:Glauben beruht auf erfahrung..das heisst das man irgendeine erfahrung machen muss das man dann überzeugt ist das der glaube war ist
Sage ich doch, Einbildung.
wissenschaftliche menschen prüfen alles gucken sich alles genau an erst dann nach dem sie alles geprüft haben bilden sie sich ein urteil..bust du wissenschaftlich vorgegangen und hast den glauben auf seine richtigkeit geprüft in dem du versucht hast den inhalt zu befolgen?
Wenn ein Gedankengut so viele Fehler beinhaltet dann sein Inhalt zu befolgen wäre sehr töricht.
und jeder mensch muss selber seine erfahrung mit der religion mchen indem er sie prüft ,weil er sonst kein urteil darüber geben kann,das wäre dann unwissenschaftlich und naiv
Seine Einbildungen als eine Art Wissenschaftliche Überprüfung anzusehen ist nach meiner Meinung naiv.


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 19:58
Keysibuna Argumente sind wenigstens nachvollziehbar....

Warum sollte man z.B. der Bibel glauben schenken? Vielleicht war es damals zur Unterhaltung gedacht, so wie heute Harry Potter. Aus diesen Büchern kann man auch viel herausinterpretieren wie man will. Freundschaft ist wichtig, das Gute besiegt das Böse usw.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 19:58
@Bärenjude
Bärenjude schrieb:Glauben beruht auf erfahrung..das heisst das man irgendeine erfahrung machen muss das man dann überzeugt ist das der glaube war ist
Da kann ich dir nur beipflichten , wenn man keinerlei Erfahrungen mit Gott gemacht hat . Wird es schwierig mit dem g(G) lauben.

Man muss seine eigenen Erfahrungen haben und auch sammeln... sonst gibt das nichts :)


melden
Bärenjude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 20:00
@Keysibuna


naja etwas ohne zu prüfen von anfang an als einbildung und als etwas falsches zu sehen ist keine wissenschaftliche rangehensweise..schon Sokrates hat gesagt ein ungeprüftes leben ist nicht lebenswert..na dann viel spaß noch :-)


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 20:00
@psreturns
psreturns schrieb:Großer Meister, Deine Lehren sind unverständlich. Das Fußvolk kann Dir leider nicht folgen
das Problem ist mir bekannt und schon Jahrtausende alt

Lk 18,34 Und sie verstanden nichts davon, und dieses Wort war ihnen zu geheimnisvoll, und sie begriffen das Gesagte nicht.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 20:01
@Bärenjude

Dann zeige mir bitte wie man ein Einbildung auf sein Wahrheitsgehalt überprüfen kann, da du anscheinend dazu in der Lage bist dann erkläre wie du es gemacht hast???


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 20:04
Glauben beruht auf erfahrung..das heisst das man irgendeine erfahrung machen muss das man dann überzeugt ist das der glaube war ist

Da kann ich dir nur beipflichten , wenn man keinerlei Erfahrungen mit Gott gemacht hat . Wird es schwierig mit dem g(G) lauben.

Man muss seine eigenen Erfahrungen haben und auch sammeln... sonst gibt das nichts :)
So seh' ich das auch! Gott ist in der Bringschuld. :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 20:05
@Bärenjude
Was gibt dir die Gewissheit, dass es Gott ist der dich diese Erfahrungen machen lässt? Weil so wie ich dich bisher verstehe, ist dein einziges Argument: Tugendhaftes Verhalten und Nächstenliebe sind für dich gleich zu setzten mit Gottes Willen. Woher nimmst du die Gewissheit, dass eine transzendentes Wesen dahinter steckt? Dein Glaube ist schwer einzuordnen, er ist ein MischMasch aus pantheismus und streng personifizierten monotheismus..


melden
Bärenjude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 20:05
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Dann zeige mir bitte wie man ein Einbildung auf sein Wahrheitsgehalt überprüfen kann, da du anscheinend dazu in der Lage bist dann erkläre wie du es gemacht hast???
In dem du die ganzen offenbarungs bücher liest und dann sagst ok wenn es einen gott gibt dann werde ich ihn anbeten und bitten und ich werde mit den leuten teilen weil mir die religion sagt das alles was ich gebe mehrefach zurück bekomme..das machst du und wenn dein leben sich zum positiven ändert weißt du dann das die religionen die wahrheit sagen..


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 20:06
@holzer2.0
holzer2.0 schrieb:Gott ist in der Bringschuld.
Wenn du es so siehst , ist es in Ordnung für Dich :)


melden
Bärenjude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 20:07
@UNKNOWNbrother
Was gibt dir die Gewissheit, dass es Gott ist der dich diese Erfahrungen machen lässt? Weil so wie ich dich bisher verstehe, ist dein einziges Argument: Tugendhaftes Verhalten und Nächstenliebe sind für dich gleich zu setzten mit Gottes Willen. Woher nimmst du die Gewissheit, dass eine transzendentes Wesen dahinter steckt? Dein Glaube ist schwer einzuordnen, er ist ein Masch aus pantheismus und streng personifizierten monotheismus..
Weil ich die religiösen bücher lese und den inhalt befolge und es mich dann bestätigt das es wahr ist..also mache ich diese erfahrung ohne diese erfahrung gemacht zu haben könnte ich nicht hier von religion und gott reden


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 20:10
@Bärenjude
Bärenjude schrieb:In dem du die ganzen offenbarungs bücher liest und dann sagst ok wenn es einen gott gibt dann werde ich ihn anbeten und bitten und ich werde mit den leuten teilen weil mir die religion sagt das alles was ich gebe mehrefach zurück bekomme..das machst du und wenn dein leben sich zum positiven ändert weißt du dann das die religionen die wahrheit sagen..
Das ist kein Antwort, aber das bin ich mittlerweile gewohnt!

Deine Worte sind nichts weiter Aufforderung sich selbst etwas einzubilden und wer das nicht so wie du
Bärenjude schrieb:dann sagst ok wenn es einen gott gibt dann
fliege ich ohne Hilfsmittel !!

Das ist nichts weiter "was-wäre-wenn-spielchen" um Nummer sicher zu gehen falls es ein Gott gibt will man sein göttliche Angebot wahrnehmen und dafür muss man eben nur so tun als ob. :}


melden
Bärenjude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 20:13
@Keysibuna

Ich als ein außernstehender kann dir kein beweis liefern du selbst kannst es dir beweisen..in dem du deinen glauben prüfst und selber die erfahrung machst..aber wenn du von anfang an sagt ne das ist quatsch und schwachsinnig ,muss ich dann davon ausgehen das du nicht daran interessiert bist die wahrheit zu finden..dann lohnt sich auch die diskussion darüber nicht..

ich bin ein Gläubiger aber ich habe kein problem z.b Richard Dawkins buch Gotteswahn zu lesen einfach nur so um mir seine argumente anzuhören..ich lehne die gegenübere seite nicht ab ich guck mir die andere seite an prüfe sie...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 20:14
Bärenjude schrieb:Weil ich die religiösen bücher lese
z.B. die Bibel? Wie kann es dann sein, dass dir die ganzen Unstimmigkeiten, gerade auch auf historischer Ebene, z.B. im AT noch nie aufgefallen sind? Bzw. weshalb hast du noch nie versucht diese Überlieferungen mal im historischen Kontext zur damaligen Zeit zu sehen? Die Geschichte der Erzväter mal näher zu beleuchten, ob das den alles so gestimmt haben kann oder nicht? Wie kannst du also deine persönlichen, positiven Erfahrungen mit prosozialem Handeln als Beleg für die politisch-mythologisch angehauchten Überlieferungen der Bibel akzeptieren?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 20:16
@Bärenjude

Du bist also ein Insider?? Und doch erhalten wir keine Informationen von dir außer deine Aufforderungen zur Einbildungen.

Mein Glaube das diese Wesen nicht gibt und die Religionen Menschenwerke sind wird jeden Tag aufs Neue mit euren eigenen Worten und Taten bestätigt.

Wie du siehst ich überprüfe es ständig und ununterbrochen!


melden
Bärenjude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 20:17
@UNKNOWNbrother
z.B. die Bibel? Wie kann es dann sein, dass dir die ganzen Unstimmigkeiten, gerade auch auf historischer Ebene, z.B. im AT noch nie aufgefallen sind? Bzw. weshalb hast du noch nie versucht diese Überlieferungen mal im historischen Kontext zu damaligen Zeit zu sehen? Die Geschichte der Erzväter mal näher zu beleuchten, ob das den alles so gestimmt haben kann oder nicht? Wie kannst du also deine persönlichen, positiven Erfahrungen mit prosozialem Handeln als Beleg für die politisch-mythologisch angehauchten Überlieferungen der Bibel akzeptieren?
Ich habe nicht nur die bibel gelesen habe auch andere Religions bücher gelesen und dabei sind mir viele gemeinsamkeiten aufgefallen..und diese gemeinsamkeiten sind es worum es geht..ich habe auch werke antiker philosophen wie Platon ,Sokrates usw gelesen..auch andere spirituelle werke..ich habe dieses wissen gelernt und habe sie angewendet und geprüft das sollte jeder machen der an der wahrheit interessiert ist..


melden
Bärenjude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 20:19
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Du bist also ein Insider?? Und doch erhalten wir keine Informationen von dir außer deine Aufforderungen zur Einbildungen.

Mein Glaube das diese Wesen nicht gibt und die Religionen Menschenwerke sind wird jeden Tag aufs Neue mit euren eigenen Worten und Taten bestätigt.

Wie du siehst ich überprüfe es ständig und ununterbrochen!
Du musst sie überprüfen in dem du sie liest und studierst und den inhalt befolgst..die wissenschaft prüft auch alles erst durch das prüfen weiß man ob das stimmt oder nicht..aber wenn du es ablehnst es zu prüfen denke ich dann das du an der wahrheit nicht interessiert bist sondern nur hier deine zeit vertreiben willst..wenn das so ist macht es für mich keinen sinn mit dir zu schreiben


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 20:22
@Bärenjude

Und du musst endlich begreifen das ich sie gelesen und sie deshalb unglaubwürdig halte!

Und was ich als Unglaubwürdig halte das werde ich bestimmt nicht befolgen, ich sehe ja zu was das führt!

Die Wahrheit was du meinst ist nun mal nach meiner Überprüfung ein Märchen!


Es ist vielleicht besser wenn du erst dann an mich schreibst wenn du meine Fragen beantworten kannst.

Weil du bist die immer ausgewichen und nur mit ein einzigen Aufforderung alles abfertigen versucht hast.


melden
153 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Religionsunterricht134 Beiträge
Anzeigen ausblenden