weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 18:27
psreturns schrieb:Da sagst Du was. Ich hab grad gestern ein paar junge Leute beim Grillen
beobachtet. Oder besser, beim Scheitern daran, eben jenen zu entzünden.
Ein Praktikant, ist schon eine Weile her, sollte eine Spielzeugküche aufbauen. Nichts weltbewegendes und Kinderleicht...er hat die Tür- und Schubladengriffe nach innen gerichtet festgeschraubt...


melden
Anzeige
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 18:32
@Kayla
Kayla schrieb:Schon mal was davon gehört, das man Getreide ernten, Früchte trocknen, Pflanzen trocknen, den Samen wieder aussäen kann ?
Du hast aber noch nix davon gehört, dass in etwa 7 Milliarden Menschen über den ganzen Planeten hier auf der Erde Leben, die alle einen ganz individuellen Stoffwechel haben und von denen sogar sehr viele in den Klimaten der Erde Leben, wo man ca. 3-4Tausend Kilokallorien verfuttern muss, um dem Körper die nötige Mindestmenge Brennstoff zuzuführen den wir als Warmblüt(l)er brauchen, ohne auch nur ein Gram Fettreserven anlegen zu können.

Dann erklär mal, wie das ohne Tierische Fette und mit nur Grünem zeugs überhaupt gehen soll.

Außerdem schädigt ein Zuviel an Fruchtzucker bei vielen Menschen auch diesen Stoffwechsel, was zu sehr komplizierten Diabeteserkrankunge führt und was sich dann alles andere als eine besonders intelligente Ernährung herausstellt, wenn es zu spät ist.

Auch brauchen Menschen je nach körperlicher Arbeit ein ganz andere Narungszusammenstellung als Bürohäschen!
Kayla schrieb:. Es ist eine ziemlich undifferenzierte Behauptung
Genau du selber bist im undifferenzierten Behaupten die wahre Meisterin. Fanatischer Idealismus ist nämlich die Mutter aller sachlichen Undifferenziertheit.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 18:39
@Kayla
http://www.dr-med-heuer.de/fructosefehlverwertung/


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 18:41
@Kayla
http://www.dr-ambrosius.de/Artikel-anzeigen.1503+M57e17cde06c.0.html


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 18:43
@bacter
Genau du selber bist im undifferenzierten Behaupten die wahre Meisterin. Fanatischer Idealismus ist nämlich die Mutter aller Undifferenziertheit.
Was Du bei mir Idealismus nennst, ist ganz einfach nur der Glaube daran, das der Mensch in der Lage ist, seine Nahrungsprobleme zu lösen. Das dafür vor allem die Wissenschaft gefragt ist, ist für mich ebenfalls klar.

Das Menschen in den unterschiedlichsten Regionen der Erde auch unterschiedliche Stoffwechselbedingungen aufweisen ist mir ebenfalls geläufig.

Was mir auf den Geist geht sind Deine permanenten unflätigen Angriffe auf Gläubige, obwohl Dir bekannt sein müsste, denn Du tust ja immer so superklug, das der Glaube genetisch bedingt ist, von Mensch zu Mensch und Region in der Stärke und Häufigkeit oder Ausdruck variiert und durch solche diskriminierenden Ergüsse wie die Deinen sicher nicht einfach verschwindet.

Der wahre Meister in fanatischen Ergüssen bist Du, das läßt sich leicht zurückverfolgen.


Anmerkung:

Ob religiös oder nicht - darüber entscheidet unser genetisches Erbe. Getrennt voneinander aufwachsende Zwillinge entwickeln sich oft zu Glaubensgenossen. Jetzt glauben Genetiker zu wissen, daß unsere religiösen Gene maßgeblich zum Erfolg der menschlichen Rasse beigetragen haben.

http://www.sprache-werner.info/1a-X-Glaube-ist-angeboren.3857.html

Danke für die Links, aber die Inhalte sind mir geläufig.:)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 18:44
@Reigam
:D

@All

Der Vegetarier- Thread ist in der Rubrik Menschen! ;)
Nurmal so nebenbei, sonst kommt das rote Kästchen. ;)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 18:46
@psreturns
psreturns schrieb:Der Vegetarier- Thread ist in der Rubrik Menschen! ;)
Nurmal so nebenbei, sonst kommt das rote Kästchen.
Danke für den Hinweis.:)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 18:53
@Firehorse
Firehorse schrieb:Dann scheinst DU genug Rückgrat zu haben, um zu Deinem Glauben zu stehen. Dazu kann ich Dich nur beglückwünschen.
Zu meinem Glauben an Gott habe ich wirklich genug Rückrat ... mag sein das ich nicht so einen Glauben habe wie die Katholiken ( was ich auch nicht wollte ) oder wie manch einer sämtliche Götter oder Bücher zusammen würfelt , aber ich habe meinen Weg gefunden und seit gestern Abend ist mir manches, dank @Kayla noch* klarer geworden !

:)
Ps : Ich musste gerade an dich denken @Reigam denn seit du hier bist in diesem Thread hast du ja eigentlich auch erst deinen Weg für dich gefunden :)

Kannste mal sehen das ein Forum auch einem was positives bringen kann ;)


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 18:57
@Kayla
Kayla schrieb:Was mir auf den Geist geht sind Deine permanenten unflätigen Angriffe auf Gläubige, obwohl Dir bekannt sein müsste, denn Du tust ja immer so superklug, das der Glaube genetisch bedingt ist, von Mensch zu Mensch und Region in der Stärke und Häufigkeit oder Ausdruck variiert und durch solche diskriminierenden Ergüsse wie die Deinen sicher nicht einfach verschwindet.
Nein das ist er eben nicht!
Auch die Wissenschaft macht neue Erkenntnisse und dazu gehört auch die Erkenntnis, dass Fruchtzucker alleine eine ziemlich dumme und unnatürliche Ernährung sind, die wenn den Veganer auch nicht unbedingt selber krank machen müssen, über die Epigenetik sehr unangenehme Folgen für die Nackommen haben kann.

Und des anderen.^^ Wenn der Glaube wirklich einen erbliche Angeleigenheit wäre, warum hacken dann Gläubige immer gerne auf denen herum, denen dieses Gen wohl fehlen muss? *g*

Also so einen Unsinn hab ich in meinem Leben selten bearbeiten müssen. :D


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 19:01
Nesca schrieb:Ps : Ich musste gerade an dich denken @Reigam denn seit du hier bist in diesem Thread hast du ja eigentlich auch erst deinen Weg für dich gefunden :)
Ich wollte auf keinen Fall so werden wie bestimmte Leute. Deshalb rannte ich in die andere Richtung. ;)

Das Forum hat mir auf jeden Fall wichtige Denkanstöße gegeben.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 19:04
@Reigam
Reigam schrieb:Das Forum hat mir auf jeden Fall wichtige Denkanstöße gegeben.
Siehste mal :) dann ist uns beiden doch geholfen ...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 19:06
@Kayla
Kayla schrieb:Ob religiös oder nicht - darüber entscheidet unser genetisches Erbe. Getrennt voneinander aufwachsende Zwillinge entwickeln sich oft zu Glaubensgenossen. Jetzt glauben Genetiker zu wissen, daß unsere religiösen Gene maßgeblich zum Erfolg der menschlichen Rasse beigetragen haben.
Liebe Kayla,
ich habe meinen Glauben definitiv nicht vererbt. Und ich habe auch nicht den Glauben meiner Eltern geerbt, denn die waren sich schon uneins, wer was glauben soll. Zwar habe ich meinem damaligen Verständnis entsprechend versucht, meinen Glauben weiter zu geben, aber a) hat mein Nachkomme dermaßen schlechte Erfahrungen gemacht, dass er zwar nicht auf seine Gene aber gern auf jede Art Religion verzichtet und b) würde diese Annahme bedeuten, dass man seine Religion und seinen Glauben nicht wechseln kann und das wiederum wäre eine sehr feindliche Haltung von Gottes Seite her, denn nach meinem Verständnis wünscht er eine menschliche Weiterentwicklung, zu der auch sich ändernder Glaube dank ändernder Einsichten gehört.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 19:09
@bacter
bacter schrieb:dass Fruchtzucker alleine eine ziemlich dumme und unnatürliche Ernährung sind, die wenn den Veganer auch nicht unbedingt selber krank machen müssen, über die Epigenetik sehr unangenehme Folgen für die Nackommen haben kann.
Das Gegenteil davon habe ich auch nicht behauptet. Bei Fruchtzucker fehlen häufig die richtigen Infos. und als Ersatzzucker z.B. bei Diabetes Mellitus 2 wird er längst nicht mehr empfohlen.
Und des anderen.^^ Wenn der Glaube wirklich einen erbliche Angeleigenheit wäre, warum hacken dann Gläubige immer gerne auf denen herum, denen diese Gen wohl fehlen muss?
Und warum hacken dann gerne immer wieder Leute welchen diese Gene haben auf Jenen herum, die sie haben, weil sie glauben das ihnen was fehlt ? Weil sie neidisch sind ? Oder warum ?

Da sie das ja glauben und möglicherweiße neidisch sind, fehlen ihnen die Gene ja nicht, denn sie glauben ja an Etwas, nämlich daran, das sie diese Gene nicht haben, was man erst mal untersuchen müsste.
bacter schrieb:Also so einen Unsinn hab ich in meinem Leben selten bearbeiten müssen.
Dieses herzerfrischende Kompliment kann guten Gewissens ich an Dich zurückgeben.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 19:13
@tonia5
tonia5 schrieb:ich habe meinen Glauben definitiv nicht vererbt. Und ich habe auch nicht den Glauben meiner Eltern geerbt, denn die waren sich schon uneins,
Ich habe bereits schon geschrieben, das glauben von Mensch zu Mensch und von Region zu Region in seiner Stärke und Häufigkeit variiert.

Dein Beispiel ist also kein Beweis gegen die genetische Vererbung von glauben.
Es geht auch nicht um die feindliche Haltung Gottes, sondern um Genetik.

Falls Du einen gut begründeten Einwand hast, dann solltest Du Dich an die Forscher wenden oder an die Autorin des Artikels unter:

http://www.sprache-werner.info/1a-X-Glaube-ist-angeboren.3857.html


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 19:23
@Kayla
Kayla schrieb:Ich habe bereits schon geschrieben, das glauben von Mensch zu Mensch und von Region zu Region in seiner Stärke und Häufigkeit variiert.
Kann der Glaube bei direkten Nachkommen/Vorfahren stark voneinander abweichen, wenn es doch eine genetische Veranlagung ist? Meines Erachtens ginge das nicht.

Die angebliche Studie lässt leider absolut offen, an wie vielen Zwillingspaaren sie die Beobachtung registriert haben und ob tatsächlich große Unterschiede bestanden in den Familien, in denen sie aufwuchsen. Bsp. Zwilling A wächst in einer katholischen Kleinfamilie auf, Zwilling B in einer jüdisch-orthodoxen oder so ähnlich und wann dann gemeinsame Merkmale sichtbar wurden.

Zudem verweist die Studie auf zuviel soziale Merkmale, die nicht unbedingt etwas mit Religion zu tun haben, es gibt ja durchaus auch Atheisten, die Nächstenliebe üben, nicht einfach nur zum überleben, sondern aus ihrem Wesen heraus.

Daher ist die Studie keine wirkliche Aussage bezüglich einer genetischen Veranlagung.

Mit der "feindlichen Haltung Gottes" meinte ich, dass es ungerecht von Gott wäre, wenn ich aufgrund einer bestimmten Genetik zu einer Ansicht verurteilt wäre, die ich nicht ändern kann.
Aber ich weiß, dass Gott von Umkehr und Reue und dergleichen spricht und das zu Erwachsenen Menschen, also müsste er nach dieser Logik der genetischen Veranlagung verlangen, dass Menschen, so wie er sie geschaffen hat, ihre natürliche Identität verlassen um eine andere anzunehmen.

Und so kompliziert ist Gott nicht. Das ist nur unser Denken.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 19:29
@tonia5
Kann der Glaube bei direkten Nachkommen/Vorfahren stark voneinander abweichen, wenn es doch eine genetische Veranlagung ist? Meines Erachtens ginge das nicht. /ZITAT]

Wir reden hier von glauben und nicht von Religiosität. Glauben heißt nicht automatisch Konfession oder Gott.

Was der eine Zwilling glaubt muss nicht dasselbe sein wie der andere, signifikant ist die Fähigkeit zu glauben, an was auch immer. Es geht um den Unterschied zwischen reiner Rationalität und von Intuition welche auf der Fähigkeit glauben zu können beruht. An Gott festgemacht wird Glaube durch die Familie oder Gesellschaft.

Suche hierzu noch einen an deren Link.:)


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 19:33
@Kayla
Kayla schrieb:Was Du bei mir Idealismus nennst, ist ganz einfach nur der Glaube daran, das der Mensch in der Lage ist, seine Nahrungsprobleme zu lösen



gibt Menschen die glauben, eines Tages werde die Menschheit mit Riesenraumschiffen die Erde Verlassen und neue Welten Besiedeln.

Das ist aber an der Realtität vorbeigeglaubt, weil es einfach ganz klare und gut verständliche Gründe dafür gibt, warum das niemals wirklich möglich seine wird. Das hat etwas mit den dafür nötigen Rohstoffen für die enormen Energiemengen, aber vor allem auch mit den Rohstoffen, für den Bau der Schiffe selbst zu tun. Ansonsten ist die Idee gar nicht mal ganz daneben.

Glaube ist also etwas was man offen lassen muss, weil unser aller Bewusstsein nur aus Informationen besteht, die wir entweder glauben, nicht glauben, glauben können oder auch nicht, glauben sollen, oder wollen.. gerade je nach dem.

Auf einem Planeten wie dem unsrigen können sich nur ca eine Milliarde Menschen rein von der Natur ernähren und das ist schon sehr übertrieben hoch angesetzt Kayla.

Alle Nahrungsmittel, die wir heute für über 7 Milliarden produzieren, können wir nur dank fossiler Rohstoffe produzieren und aber dennoch haben wir keine Technik für die Logistik, die es braucht um alle Menschen davon profitieren zu lassen. Wäre doch ganz egal, wenn wir das, was wir sonst wegschmeißen denen geben, die gar nichts haben. Aber das geht schon aus logistischen Gründen nicht und würde dann dazu auch noch endgültig jegliche Eigenerwerbsgrundlage zerstören in alllen Armen Ländern dieser Welt zerstören.

Viele Almosen machen nämlich den reichsten König zum Bettler, weil warum sollte er dann noch selber für sich Sorgen und wenn seine Untertanen das Futter das sie gerade brauchen, um zu überleben unterm Eigenwert geschenkt kriegen, dann werden sie bei denen, die ihnen im eigenen Land noch Arbeit anbieten, um sich eine eigene würdiges Leben zu finanzieren nichts mehr kaufen, was natürlich das endgültige Ende solcher Betriebe bedeutet und damit alles zunichte machen!

Du siehst, falscher Gerechtigkeitsidealismus ist das dümmste und übelste was dem Planeten und allem Leben darauf überhaupt widerfahren kann, weil dabei einfach nur mit dem Arsch und jeder Menge Selbstmitleid geplant und überlegt wird!

Sollten die Preise für Fossile Rohstoffe demnächst noch weiter steigen dann wird es in allen Teilen
Welt zu schweren Hungersnöten kommen, weil man nur aus Erdöl genügen Pestizide, Fungizide und Herbizide wie ebenso effiziente Dünger herstellen kann, damit überall auf der Welt Mensch und Vieh genug Futter hat.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 19:35
@Kayla
Die Studie ist sehr interessant und läßt natürlich hier einige Schüsse zu,wie zb das Verhalten der Atheisten zeigt , ausserdem deutet es auf ein Auserwältengene hin wie es zB beim Volk Israel der Fall war


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 19:37
@Kayla
Kayla schrieb:Was der eine Zwilling glaubt muss nicht dasselbe sein wie der andere, signifikant ist die Fähigkeit zu glauben, an was auch immer. Es geht um den Unterschied zwischen reiner Rationalität und von Intuition welche auf der Fähigkeit glauben zu können beruht.
Vielen Dank kayla. So gesehen ist das zwar mit den Zwillingen richtig, aber nicht mit dem Glauben. Und sollte der Glaube nicht auch rational zu begründen sein? (bitte nicht im Geist mit der Keule kommen)

Intuitiv handeln tun alle Menschen, ob sie nun Gläubige im engeren Sinn sind oder Atheisten. Bei einigen ist sie besser ausgeprägt als bei anderen, aber wenn Intuition die Interpretation für Glauben ist, dann haben wir endlich die Frage des Moderators beantwortet.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 19:41
@shauwang
Hallo shauwang,

ein sehr interessanter Gedanke.
shauwang schrieb:ausserdem deutet es auf ein Auserwältengene hin wie es zB beim Volk Israel der Fall war
Wie kommt es dann, dass Gott selbst angekündigt hat, dieses Volk zu verwerfen und er bei Moses schon einmal bereit war, das ganze Volk zu vernichten, was nur durch die Fürsprache Mose´s nicht geschehen ist?
Soll das heißen, dass das Volk echt schwache "Auserwählt"-Gene hat und wenn ja, warum haben sie es dann überhaupt und wieso geriet dieses Volk dann so häufig unter Sklaverei und Knechtschaft?


melden
101 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden