weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:22
@Gwyddion
leider Gwyddion, sehe ich es als von Gläubigen total verdorbener Ungläubiger, auch noch von mehreren anderen Seiten.

Was mich gar nicht behagt, ist der Umstand, dass in allen Tempeln, Kirchen Moscheeen, Glaubensgemeinschaften der Welt
und auch bei Einzelkämpfergesprächen irgendwelcher Esoterischer Sinngebungen der Glaube gilt, dass NUR wer einen Glauben als Wahrheit hat (Glaube ist Gott), könne vor diesem Gott-Glauben ein ganzer und vollwertiger Mensch sein.

Das ist ein ziemlich üble Saat" Zumal es denen die das so glauben wollen, überhaupt nichts ausmacht, wenn diese Saat auch bei Psychos aufgeht, welche dann anderen Leuten an die Gurgel gehen, damit der Wille Gottes endlich auf die Erde kommen kann. ;)


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:22
@Michael2505

Also ist dann doch der Opfer, der schon mal leiden musste in nächsten Leben wieder leiden aber dies mal eben nur als Mörder?

Sehr nette Lehrmethode der nur von Verschwendung von Leben möglich ist, und diese Seelen die was lernen sollen ohne WISSEN von ihren früheren taten zu Welt kommen und beginnen wieder bei NULL.

Wenn das keine LIEBE ist dann weiß ich auch nicht :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:26
Das die Kirche langsam Reinkarnation als Fakt annimmt ist im kommen... habe einige Texte dazu gelesen... Dazu kommt noch das auch die Apokryphen darüber sprechen und im Buch: "Das Evangelium des vollkommenen Glaubens" sprach Jesus selbst über Inkarnation. Zudem muss man auch noch mit einbeziehen das Jesus auch Kontakt mit asiatischen Lehren hatte...

"Und durch sieben Jahre hindurch redete er mit Gott von Angesicht zu Angesicht, und er erlernte die Sprache der Tiere und der Vögel und die Heilkräfte der Bäume, Kräuter und Blumen und die verborgenen Kräfte der Edelsteine und lernte auch die Bewegungen der Sonne und des Mondes und der Sterne und die Macht der Schriftzeichen, die Mysterien des Kreises und des Winkelmaßes und die Verwandlung der Dinge und Formen, der Zahlen und Zeichen. Von dort kehrte er zurück nach Naza- reth, allwo er seine Eltern besuchte, und er lehrte dortselbst und in Jerusalem als ein anerkannter Rabbi, sogar im Tempel, und es hinderte ihn niemand daran."
Sie kennen diese Bibelstelle nicht ? Sie steht ja auch nicht in der Bibel, denn von dort wurde sie anläßlich des Konzils von Nizäa ja auch herausgestrichen. Sie meinen, daß die berühmt-berüchtigte Quelle Q (Logiaquelle), nach der die Theologen fahnden und die als Ur-Evangelium bzw. Quelle für die vier kanonischen Evangelien gilt, verloren sei? Sie ist es nicht. Es gibt in deutscher und englischer Sprache (Übersetzung) ein Evangelium, was mit größter Wahrscheinlichkeit nach das ursprünglichste Evangelium und damit die eigentliche Grundlage für das Neue Testament darstellen dürfte: Das Evangelium des vollkommenen Lebens. Dieses Evangelium christlicher Inspiration ist eines der ältesten und vollständigsten frühchristlichen Fragmente und war in einem buddhistischen Kloster in Tibet aufbewahrt worden, wo es von Angehörigen der Essener-Gemeinde versteckt worden war, um es vor den Händen der Fälscher zu schützen. Reverend G. J. R. Ouseley übersetzte im 19. Jahrhundert den aramäischen Urtext ins Englische und vom Englischen wurde der Text ins Deutsche von Werner Zimmermann übertragen. Dieses Evangelium überstand die Zensur der Urtexte unbeschadet, die anläßlich des Konzils von Nicäa vorgenommen wurde. Dieses wird sogar von Theologen zugegeben wie z.B. Prof Nestle uns in seiner Einleitung zur Textkritik des griechischen Testaments mitteilt, daß gewisse Gelehrte, correctores genannt, von den griechischen Behörden bestimmt und beauftragt wurden, den Text der Schrift im Interesse dessen, was als Orthodoxie betrachtet wurde, zu korrigieren."

"Was aber könnte denn in der Schrift gestanden haben, was das Mißfallen der frühen christlichen Orthodoxie erregt haben könnte ? Nun, nach dem vorliegenden Text finden sich Passagen, in denen es um das ausdrückliche Gebot der Tierliebe, die Lehre der Reinkarnation, das Verbot von Fleischgenuß und Alkohol, usw. geht. Wenn man die Texte neben eine Evangeliensynopse legt und vergleicht, sticht die Perfektion und die Vollständigkeit dieses Evangeliums des vollkommenen Lebens geradezu ins Auge. Wahrscheinlich könnte man eine theologische Doktor- oder Magisterarbeit über die Echtheit dieses Evangeliums rein anhand des Inhalts durch den Vergleich mit den kanonischen Evangelien, frühen Kirchentexten, Fragmenten und Apokryphen schreiben und würde beweisen können, daß es sich hier mit größter Wahrscheinlichkeit um die Quelle Q handeln muß. Der obige Abschnitt stammt aus dem 6. Kapitel (Kindheit und Jugend Jesu), welches hier noch ausführlicher zu lesen ist. Passend zum Advent möchte ich hier aber gerne noch eine andere Geschichte, nämlich die Geschichte der Anbetung der Weisen aus dem Morgenland im Vergleich zum kanonischen Evangelium nach Matthäus zur Weihnachtslektüre empfehlen. Wer im übrigen Lust bekommen hat, mehr über dieses Evangelium zu erfahren oder es selbst einmal zu lesen oder es vielleicht zu Weihnachten gar zu verschenken, hier sind die genauen Angaben: Das Evangelium des vollkommenen Lebens - ein ursprüngliches und vollständiges Evangelium, Nachw. u. Anmerkungen v. Anthon, Hans, hrsg. Ouseley, G. J. R., Humata Verlag, Bern, 263 S. ISBN: 3-7197-0384-3"

Quelle: http://www.bunkahle.com/Aktuelles/EVL.html

PS: Ich habe das Buch ;-)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:27
Michael2505 schrieb:sprach Jesus selbst über Inkarnation.
Da keiner von uns dabei war kann man davon ausgehen das diese Worte auch von jemandem anderen stammen!

Sprechen kann man viel :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:27
@bacter
bacter schrieb:Das ist ein ziemlich üble Saat" Zumal es denen die das so glauben wollen, überhaupt nichts ausmacht, wenn diese Saat auch bei Psychos aufgeht, welche dann anderen Leuten an die Gurgel gehen, damit der Wille Gottes endlich auf die Erde kommen kann. ;)
Glaube ^^ mir, auch ich bin ein Gegner des Fundamentalismus, der den Menschen keinerlei geistigen Freiraum gönnt, eher im Gegenteil diesen freien Geist mit Doktrinen füttert um ihn quasi zu versklaven. Deswegen bin ich auch überreligiös und strikt gegen zuviel Religion innerhalb unserer Gesetzgebung. Der Versuch wird ja gerade wieder mit der Kinderbeschneidung und eine Aufhebung eines Gerichtsurteils sowie der Weichmacherei des Grundgesetzes, unternommen.

Daher empfinde ich mich zwar als spirituellen Menschen, eher Naturverbunden wenn man es so ausdrücken mag, allerdings nicht als religiösen. Da ich Kirchenähnliche Institutionen komplett ablehne, für mich wohlgemerkt. Für andere mag eine Kirche, eine Moschee ja für das Seelenheil wichtig sein. Solange man Andersdenkenden ihre Ruhe läßt ist es mir auch egal.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:28
@Michael2505
Guck dir doch mal die Entstehungszeit an. Da blühte gerade die Gnosis. Wenig überraschend, dass man da auch Jesus so etwas andichten wollte.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:29
@Keysibuna
Du musst nicht von Deinem vorigen Leben wissen, die göttliche Fügung wird es für Dich im nächsten Leben ausgleiche... Beispiel: In diesem Leben bist Du ein Penner von der Straße, im nächsten Leben wirst Du in eine reiche Familie geboren...

Du musst Dich gar nicht dran erinnern, die Seele erinnert sich dran und lenkt die Geschicke im neuen Leben um die alte Erfahrung auszugleichen....


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:29
@Cricetus
Was genau meinst Du jetzt?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:31
Michael2505 schrieb: Beispiel: In diesem Leben bist Du ein Penner von der Straße, im nächsten Leben wirst Du in eine reiche Familie geboren...
Hübsche Vorstellung der bei Opfer und Mörder versagt :}

Und nicht zu vergessen das ganze Leid die Beteiligten Personen die ebenfalls mitleiden müssen nur damit DU was lernen kannst??

Sag ich doch Leben verachtende Gedankengut der von einem angeblich "liebenden" Wesen stammen soll :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:31
Warum die Seele? Weil die Seele der direkteste Teil von uns allen zu Gott ist...


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:32
Michael2505 schrieb:Weil die Seele der direkteste Teil von uns allen zu Gott ist...
In "Vorstellungen" kannst te mit deiner Seele machen was du willst :}


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:32
@Michael2505
Guck dir doch mal an, wann die apokryphen Evangelien geschrieben wurden.
Wir haben de facto nur zwei wirklich als historisch einzuordnende Quellen: Zum einen Markus und zum anderen das, was in Lukas und Matthäus verwurstet wurde. Und dabei auch nur mit großen Abstrichen.
Alles ist nur Mythos/erfunden ;).


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:34
@Keysibuna
Du hast es nicht verstanden... Opfer und Mörder habe ich Dir schon geschildert... Was die Beteiligten angeht sieht es genauso aus... Aus Beteiligten die Schaden erlitten haben, können auch Mörder werden... + und - werden so lange ausgeglichen bis sie im Einklang ticken... Das deckt sich übrigens auch mit den hermetischen Regeln...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:36
@Cricetus
Falsch! Schon mal was von den Nag-Hammadi-Schriften gehört?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:36
@Michael2505
Keysibuna schrieb:Sag ich doch Leben verachtende Gedankengut der von einem angeblich "liebenden" Wesen stammen soll :}
Und das denkt sich mit NICHTS!
Michael2505 schrieb: werden so lange ausgeglichen bis sie im Einklang ticken.
Und wer bestimmt das? Diese liebende Gott hat anscheinend große Freude Menschen leiden zu sehen das Er sich Zeit damit läßt :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:36
Man muss verschiedene Themenbereiche einfach nur verknüpfen und dann ergibt sich ein Gesamtbild...


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:37
@Michael2505
Und was soll damit sein? Sind eben akokryphe Texte aus dem 2. Jahrhundert.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:37
@xtom1973
xtom1973 schrieb:Jetzt beruhige dich doch erstmal! Ich komm dir schon nicht zu nahe!1!

Sind eigentlich alle Atheisten so, ich nenn es mal "unruhig", wie es sich hier darstellt?!
Nein alle Menschen sind ganz individuell" Und niemand kann sich seine Veranlagungen und Begabungen selber aussuchen.

Deswegen sind auch die die Dümmsten unter den Dummen, welche ihren Mitmenschen persönlich der Dummheit beschimpfen.
Erstens, weil der der glaubt Napoleon zu sein, sich seiner Sache absolut gewiss ist und sich von solch dämlichen Unterstellungen ganz gewiss nicht zum Glauben bekehren lässt und zweitens,
weil derjenige, der in einer Diskussion durch persönliche Diffamierungen und ebensolchen hinterfotzig-
üblen Unterstellungen dem Diskussionsparter den Boden unter den Füßen einseifen möchte,

ja damit auch so ziemlich die eigenen Karten auf den Tisch legt, warum und weshalb er an Gott glaubt. ;D

Aber sei beruhigt. Meine Unruhe in der Schrift rührt daher, dass ich ziemlich besser Deutsch spreche als du Italienisch und mich aber bei der Rechtschreibung und Satzstellung im deutsch gar nicht so leicht tue. ;)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:37
@Michael2505
Michael2505 schrieb:Warum die Seele? Weil die Seele der direkteste Teil von uns allen zu Gott ist...
Irrtum, die direkte Verbindung ist der Geist, die Seele ist jener Aspekt im Menschen, welcher vom Teufel am Leichtesten in Versuchung geführt werden kann.

http://www.livenet.de/information/bibel/neutestamentliches_woerterbuch/146191-geist_des_menschen.html


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

03.08.2012 um 21:38
@Kayla
Falsch, Geist ist ein Produkt Deines Gehirns... Die Seele ist jedoch das was Dir die Existenz beschert hat...


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden