weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Bärenjude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 21:31
@threadkiller
Dann bringe ich ein Beispiel ins Spiel damit wir uns besser verstehen dabei darfst du selbstverteidigung nicht mit dem Töten gleichsetzen.
Wenn du dich in in einer auswegloser situation befindest und du keine andere möglichkeit hast
dein Leben zu schützen als geau auf den Kopf zu schüssen, dann spricht man von Selbstverteidigung,
ob der Angreife daran stirbt ist dabei völlig egal, hauptsache daß du keine Absicht hattest in töten zu wollen.
Ja das meine ich.jemand der sich wehrt hat ja nicht als erstes im sinn den angreifer zu töten sondern ihn außer gefecht zu setzen..wenn der angreifer aufhört anzugreifen dann muss der jenige der sich wehrt auch aufhören.wenn der jenige der sich verteidigt den angreifer tötet obwohl er das angreifen lässt,macht sich dann der jenige der sich wehrt selbst zum ungerechten.


melden
Anzeige
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 21:34
@Bärenjude
Ja das meine ich.jemand der sich wehrt hat ja nicht als erstes im sinn den angreifer zu töten sondern ihn außer gefecht zu setzen
...........................
Perfekt

Gruss Threadkiller


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 21:34
@JackMarco
JackMarco schrieb:Das war es nicht, was ich gemeint habe. Ich meine, dass ich hoffe, dass du dich nicht einfach nach etwas richtest, weil du denkst es währe angenehmer. Denn, nur weil das Eine besser ist als das Andere, ist das Eine noch lange nicht wahr.
Nee das tue ich allerdings nicht.

Ich hab sicher keine Kosten-Nutzen-Rechnung aufgestellt, als ich mich für meinen Glauben entschieden hab und ich hab mir nicht nur Rosinen rausgepickt.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 21:35
@KC

Darf ich dir dann die Frage stellen, wieso das Christentum und nicht Buddhismus, Hinduismus oder Islam?


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 21:36
"Damit würdest du implizieren, dass Gott wertend wäre und manche Menschen lieber hätte, als andere.

Also ich glaube nicht, dass dies so ist. Das wäre irgendwo sehr kleingeistig.
"

So nehme ich es oft war, wenn Gläubige ihren Glauben verteidigen. Ungläubige kommen in die Hölle usw. Will gar nicht ins Extreme gehen, da ich eigentlich für beide Seiten (Gläubige und nicht Gläubige) Verständnis habe.Der ganze Streit ist sowieso ein Kreis, der sich ständig wiederholt.

Gott dürfte es vollkommen egal sein, ob man Christ, Moslem, Jude, Buddhist oder sogar Atheist ist. Oder ob man sogar das fliegende Spagettimonster verehrt. :-) Solange man mit sich selbst beim sterben in reinem ist, dürfte Gott zufriedengestellt sein/ der Wiedergeburt nichts mehr im wege stehen.

Den Konflikt bemerke ich auch bei mir selber. Von der Logik her denke ich, dass es keinen Gott/Wiedergeburt gibt. Aber Hoffnung gibt es doch und dies kann einem Kraft geben. Vielleicht ist dies ja der Sinn eines Glaubens. Jeder soll das richtige für sich selber finden, auch wenn es nach der Meinung anderer falsch ist.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 21:40
@JackMarco

Der Name spielt eigentlich keine Rolle. Ich könnte statt Christentum auch ,,Passionsblume" sagen.
Nur würde das dann wohl keiner begreifen :D

Was zählt, ist der Glaube und das Vertrauen an Gott, die Empfindung, dass dies richtig ist.
Ich empfinde es als richtig für mich, dass ist die beste Antwort, die ich geben kann.

Wissen und Verständnis habe ich auch für andere Religionen. Aber sie fühlen sich für mich nicht so richtig an, wie meine Weise, an Gott zu glauben, die man normalerweise als christlich bezeichnet.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 21:43
KC schrieb:wie meine Weise, an Gott zu glauben, die man normalerweise als christlich bezeichnet.
Was unterscheidet deine Weise and Gott zu glauben von der der Moslems? Ich frage das, weil ich natürlich nicht weiss, was deine Weise ist.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 21:47
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Das die Bibel, die Du Dir in Deiner Sprache besorgt hast,
einen verfälschten Text und nur noch schemenhaft den
Originalen Papyrosrollen widergibt, weißt Du aber schon?
Soso,du hast also die "originalen Papyrusrollen"

Agesehen wurde die Schrift nicht auf Papyrusrollen geschrieben sondern auf Pergamentrollen(AT) und Papyrusbuchform(NT)
Ich habe sogar den hebräischen und griechischen Text vorliegen.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 21:47
@JackMarco

Puu - da kannst du hunderttausend Moslems fragen und jeder wird dir was anderes erzählen, wie er glaubt.

Ich denke, der Glaube ist bei keinen zwei Menschen haargenau gleich, sondern nur manchmal ähnlicher und manchmal weniger ähnlich. Deshalb vertrete ich auch die Meinung, dass man seinen genauen Weg zu Gott selbst finden muss.

Religiöse Bücher oder Prediger können nur dabei helfen und Richtungen zeigen.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 21:52
KC schrieb:Religiöse Bücher oder Prediger können nur dabei helfen und Richtungen zeigen.
Naja, da diese Prediger sich nach diesen Büchern richten und diese Bücher sich drastisch voneinander unterscheiden, was den richtigen Weg betrifft, gehe ich davon aus, dass dein Glaube höchstwahrscheinlich von deinem sozialen Umfeld und den Christlichen Einfluss in deinem Leben beeinflusst wird. Währst du in China oder in Japan aufgewachsen, würde dein Glaube an Gott wahrscheinlich gänzlich anders aussehen, wenn er überhaupt vorhanden währe.

Aus reiner Neugier, bist du christlich aufgewachsen?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 21:58
JackMarco schrieb:Aus reiner Neugier, bist du christlich aufgewachsen?
Nö. Man hat mir das völlig freigestellt, was ich glaube. Bzw. meine Eltern haben eigentlich nichts mit Glauben am Hut.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 22:02
@KC

Aber ich bin sicher, dass das Christentum die Religion ist, mit der du dich am besten auskennst.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 22:04
@shauwang
shauwang schrieb:Agesehen wurde die Schrift nicht auf Papyrusrollen geschrieben sondern auf Pergamentrollen
Pergament stammt (wie der Name schon verrädt) aus Pergamon.
Dies war aber zu der Zeit in Babylon noch nicht bekannt. Schriften
wurden zu der Zeit auf geflochtenen Schilfblätter - die sie Papyrus
nannten - geschrieben.
Erst viiiel später wurde dann natürlich auch auch auf Pergament
geschrieben.

Von diesen Urrollen gibt es nur noch wenige. Zu diesen haben natür-
lich nur ausgewählte Manschen Zugang und sind der Öffentlichkeit
nicht zugänglich.

Mag sein, daß Du Rekonstruktionen auf Pergament gesehen hast,
die Original Papyrusrollen wirst Du aber nie zu sehen bekommen.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 22:05
@KC

Oh.. das ist eigentlich sehr einfach.

Zuerst mal sollte man sich als Mensch nicht einreden, dass weil man sich als Krone der Schöpfung dies und jenes beim besten Willen nicht auf natürlichen Ursachen basierend erklären kann, könne dahinter nur eine übernatürliche Ursache stehen. Das hat schon mal absolut nichts mit WAhrheit zu tun und die Notivation zu dieser Annahme auch nicht von einem besonders edlen oder wirklich höherwertigen Bewusstsein. Meist steht hinter diesem Nicht-erklären können auch mehr der Wille, an Wunder glauben zu wollen. Aber das ist ja dann auch jedem sein persönliches Recht.

solange nicht gegen den persönlichen Wert und die Integrität von Menschen gehetzt wird, die aus ganz logischen und vernünftigen Gründen nicht an Gott und eine Übernatürliche Welterklärung glauben können.
Auch führen solche aungriffe auf die geistige Zurechnungsfähigkeit irgendwann einfach zu Gegenschlägen, gegen die sich die meisten Gläubigen nicht mehr auf ehrliche und anständige Art und Weise behaupten können, was dann ja auch wieder gegen die Grundidee christlichen Überzeugung verstößt, die da lautet, du sollst auch deine Feinde lieben...

Zumal.. tja.. räusper.. überzeugte Atheisten sich oft eingehender und gewissenhafter mit der Gottesfrage beschäftigen, als .... und auch im Verständnis und in der Nachsicht gegenüber unverständigen Ignoranten, welche gleich zu jedem Scheiterhaufen und Kreuzzug gegen den Unglauben bereit wären, weitaus christlicher und mitfühlender handeln als.. ...........;)




Dann müsste einem der normal Hausverstand eigentlich auch einleuchten, dass wenn das ganze Universum und vielleicht sogar darüber hinaus, aus allen möglichen wie kleinen und größeren Teilen besteht, die sich irgendwo und irgendwie alle auf einer zufälligen Bahn bewegen und fortwährend mit einander kollidieren - also wecheslewirken...

es gar keine absolute dauerhafte Wahrheit geben kann, .. außer natürlich die, dass es keine absolute Wahrheit gibt.

Einfach weil sich das Universum durch die Wechselwirkung seiner Teile miteinander, aus sich selbst heraus ständig neu formiert wird und alles nur eine Frage der Zeit und des dafür nötigen Raumes ist.

So jetzt weist du die Wahrheit und die kann Dir jeder Physikstudent auch noch etwas detailierter erklären und begründen.

Und dann wäre noch zu sagen:

der Mensch kann sich irren und täuschen und gerade im Glauben ist es dabei schon öfters zu sehr tragischen wie schlimmen Passionsspielen gekommen. ^^
Natürlich mussten die dann auch gerächt werden, so dass es dann bei den kriegerischen Gegenschlägen auf der anderen Seite auch immer die einfachen und dummen im Geiste erwischt hat.

Aber dafür haben jetzt die Christen ja auch ihre Märtyrer und Heiligen. :D ;)

Und zudem erkennt man gute Mensch sowieso immer daran, dass die am meisten am eigenen Glauben zweifeln. Dass diese ein sicheres Zeichen für ihre Güte ist, wäre eigentlich von sehr sicherer und verstehbarer Logik.

Gut Nacht!


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 22:22
@der-Ferengi
Pergamentrollen auf denen das AT geschrieben überliefer ist sind Tierhäute und das wurde auch nicht in Pegamon erfunden.
Der Text vom NT ist in Buchseitenform und nicht in Rollen,es werden auch keine Papyrusblätter g eflochten sonder Streifen von Blättern gemacht
Die AT gefundene Rollen kannst du im Jerusalemer Museeum selber ansehen,dort sind sie auch aufgerollte und kannst sie lesen


melden
Bärenjude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 22:24


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 22:43
@bacter
bacter schrieb:es gar keine absolute dauerhafte Wahrheit geben kann, ..
Wahrheit ist Kenntnis von Dingen
wie sie waren ,sind und sein werden.
darin ist auch eingeschlossen
bacter schrieb:..... die Wechselwirkung seiner Teile miteinander, aus sich selbst heraus ständig neu formiert wird und alles nur eine Frage der Zeit und des dafür nötigen Raumes ist.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.06.2012 um 23:28
Was, wenn die Gläubigen falsch liegen?

Gott ist nicht so, wie ihr es euch vorstellt.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 00:18
@shauwang
Na wenn Du das sagst, dann muß es ja stimmen, genau wie alles
andere was Du hier schreibst stimmen muß.

@crusi
crusi schrieb:... Gott ist nicht so, wie ihr es euch vorstellt.
Ich muß da mal mit einem Zitat von @JackMarco argumentieren:

JackMarco schrieb:"... Ich finde es übrigens lustig, wie Christen be-
haupten, dass man Gott nicht völlig verstehen kann, da er außer-
halb unseres Verständnisses lebt, jedoch ständig davon reden, was
Gott tut/will, bzw. nicht tut/will. ..."


melden
Anzeige
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 00:34
Sollte das wirklich der Fall sein und ich in der Hölle landen, naja, dann wäre das für mich auch OK, denn ich wüsste nicht wie es schaffen soll die Ewigkeit auszuhalten, an der Seite eines Wesen dessen Vorstellungen von Mitgefühl und Fairness mich krank machen, ein Wesen dessen Empathie bei weitem übertrumpft wird von seiner Eitelkeit.
Gott schiebt niemanden in die Hölle ab , nur weil er nicht glaubte.., Gott kennt Dich und Deine Schwächen von Anfang an und von Vorher.

LG Dir


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Da Vinci Code107 Beiträge
Anzeigen ausblenden