weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 22:14
shauwang schrieb:Also dann müßte laut Evolutionstheorie es mal passieren daß daß ein Affe ein Menschenbaby zur Welt brachte oder eine Frau ein Affenbaby, denn die Gene liegen bei den angeblichen Abstammungsbäumen ja weiter auseinander als Mensch und Affe ,trotzdem soll da mal aus einer Art eine andere geschlüpft sein
hat mal ein wolf eine fertige bulldogge oder einen terrier oder dackel geboren?


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 22:15
@shauwang
shauwang schrieb:Eigentlich Adam was rötliche Erde heißt,wir sind also rötliche Erde als Gattung
Adam war also eine Rothaut, ein Indianer ?

Wenn schon, dann ist "Gott" in Allem was ist vorhanden und der Mensch hat darüber hinaus keine Sonderstellung.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 22:16
@Kayla
Kayla schrieb:Es liegen riesige Zeiträumen zwischen den jeweiligen Abspaltungen.
Ja schon, daß wird heute aufgehoben durch die riesige Zahl von Menschen (im Gegensatz zu ein paar hunderttausend damals) und demnach Geburten,also der Maße nach müßte ds heute auch stattfinden. mindestenst 10000 mal schneller


Nach dem hebr Wort ja Rothäutig,Eva konnte durchaus andere Farben haben dadurch erklärt sich auch die verschiedene Hautfarbe der Menschen


@Nerok

Ja müßte auch , aber auch umgekehrt Rückwärts die angebliche Stammlinie


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 22:23
shauwang schrieb:Ja müßte auch , aber auch umgekehrt Rückwärts die angebliche Stammlinie
du weisst aber das es absoluter quatsch ist das ein wolf jemals eine fertige bulldogge, dackel oder terrier geboren hat?
die stammbäume und züchtungsweisen sind sehr gut dokumentiert..


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 22:26
@Nerok
Nerok schrieb:du weisst aber das es absoluter quatsch ist
Ich ja, aber die Evolutionstheorie behauptet sowas , daß aus einer Art eine andere entstanden sei


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 22:28
@shauwang
shauwang schrieb:n,also der Maße nach müßte ds heute auch stattfinden. mindestenst 10000 mal schneller
Evolution findet immer noch statt jedoch liegen immer noch große Zeiträume zwischen den einzelnen, meist zunächst kleinen Veränderungen.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 22:28
@shauwang

willst du bestreiten das alle heutigen hunderassen von wilden hunden die wiederrum von wölfen abstammen abstammten?


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 22:37
@Nerok

Nach Matthew, Colbert und anderen [6] lassen sich die Canidae auf Miacis zurückführen, einem "kleinen, schleichkatzenähnlichen fleischfressenden Säugetier", das zwischen Eozän und Oligozän (vor ca. 40 Mio. Jahren) lebte. Aus Miacis entstanden in Nordamerika zwei Grundformen, Daphaenus (auch: Daphoenus) und Cynodictis (auch: Hesperocyon). Aus ersteren entwickelten sich die Bären (Ursidae), aus letztern die 'Urahnen' der heutigen Hunde.
wiki

also nix Wolf,

Abgesehem davon halte ich von Stammbäumen gar nix nur weil man sich ähnlich sieht und dementsprechend auch ähnliche Gene haben MUß


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 22:44
@Kayla
Kleine Veränderungen führen nicht zu einer anderen Art, die gleichen sich immer wieder untereinander aus im Genpool,es müssen schon Mutationen sein ,also Veränderungen über das normale Maß hinaus ,die sind aber immer negativ,also keine Grundlage für eine Gesunde neue Art


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 22:47
Der Haushund (Canis lupus familiaris) ist ein Haustier und wird als Heim- und Nutztier gehalten. Seine wilde Stammform ist der Wolf, dem er als Unterart zugeordnet wird. Wann die Domestikation stattfand, ist umstritten; wissenschaftliche Schätzungen variieren zwischen 100.000 und 15.000 Jahren vor heute. Der Dingo ist ebenfalls ein Haushund, wird jedoch provisorisch als eigenständige Unterart des Wolfes geführt.[1]

Wikipedia: Haushund


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 22:48
@shauwang
shauwang schrieb:es müssen schon Mutationen sein ,also Veränderungen über das normale Maß hinaus ,die sind aber immer negativ,also keine Grundlage für eine Gesunde neue Art
Eine gesunde neue Art braucht Zeit, genauso wie es lange Zeit brauchte vom menschenähnlichen Affen zum Menschen zu werden.

Wenn der Mensch nicht das bestmöglichste auf der Erde bleibt, dann entwickelt sich aus ihm ein nächst höheres Wesen durch Anpassung z.B. an ein verändertes Klima, andere noch unbekannte Lebensbedingungen.

Wird es vielleicht sehr viel kälter, wachsen uns eventuell innerhalb längerer Zeiträume wieder Körperbehaarungen, welche wir längst abgelegt hatten.

Eine allmähliche oder sprunghafte Mutation könnte aber auch aus uns etwas ganz Anderes werden lassen.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 22:52
Eine Mutation (lat. mutare „ändern“) ist eine dauerhafte Veränderung des Erbgutes.[1]

Wikipedia: Mutation

Dauerhafte Veränderung. Somit eine Veränderung die durchaus aus Wölfen nach und nach Hunde entstehen läßt. Oder aus Affen.. .. Menschen.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 22:57
@Gwyddion
Wenn schon der Zeitraum umstritten ist weis man also da nichts und die Behauptung vom Wolf abzustammen einfach nur eine Behauptung ist, ich habe es anders gelesen,was stimmt also,ich sage beides nicht
Gwyddion schrieb:Dauerhafte Veränderung. Somit eine Veränderung die durchaus aus Wölfen nach und nach Hunde entstehen läßt. Oder aus Affen.. .. Menschen.
Kann man meinen , aber nicht beweisen,ich habe noch keine positive Mutation gesehen


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 23:01
Wie sieht der Mensch in tausend Jahren aus - ist er riesig, hat er Kiemen oder ein größeres Gehirn? Forscher prophezeien uns eine einzigartige Entwicklung: Denn inzwischen haben wir selbst die Kontrolle über unsere Evolution übernommen.


Jean-Jacques Hublin vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie sagt im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE: "Nicht die Evolution, sondern die natürliche Selektion ist am Ende." Dabei hatte die in den vergangenen 40.000 Jahren die menschliche Evolution erst so richtig in Fahrt gebracht. Das zeigten Wissenschaftler um John Hawks von der University of Wisconsin und Kollegen im Jahr 2007. Im Fachblatt "Proceedings Of The National Academy Of Sciences" veröffentlichten sie Ergebnisse von Gen-Analysen, die belegen, dass sich in diesen 40 Jahrtausenden sieben Prozent der menschlichen Gene verändert haben.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/homo-sapiens-wir-revolutionieren-unsere-evolution-a-605062.html

Die Zukunft der menschlichen Entwicklung
Die Bevölkerungsdichte nimmt zu - die Evolution verlangsamt sich

Der Mensch sieht sich gerne als die Krone der Schöpfung. Er ist kreativ und kann seine Zukunft planen. Der Mensch hat es seit langem nicht mehr nötig, sich der Umwelt anzupassen, denn er hat sich die Umwelt angepasst. Eine Umwelt, die er selbst so schnell verändert, dass er kaum mithalten kann. Der Mensch ist eine aggressive Spezies, die sich rasant vermehrt und mit großen und schnellen Schritten voranschreitet. Aber er stößt dabei immer wieder auf natürliche Grenzen.

http://www.3sat.de/delta/68092/index.html

So sieht die Welt im Jahr 2030 aus

Klimaflüchtlinge retten sich in die Antarktis, Seuchen raffen Millionen dahin, jeder Staat kämpft nur noch ums eigene Überleben. So könnte die Welt 2030 aussehen, warnen Experten in einer neuen Studie. Sie halten aber auch positive Szenarien für möglich - in denen die Sahara zur Oase wird.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/zukunftsszenarien-so-sieht-die-welt-im-jahr-2030-aus-a-583798.html


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 23:07
@shauwang
shauwang schrieb:Kann man meinen , aber nicht beweisen,ich habe noch keine positive Mutation gesehen
Vlt. solltest Du dann mal mehr naturwissenschaftliche Literatur lesen. Oder gar in die Wissenschaft einsteigen. Von der Ferne kann man natürlich nichts erkennen. Da muß man auch mal durch ein Mikroskop schauen.
shauwang schrieb:und die Behauptung vom Wolf abzustammen einfach nur eine Behauptung ist,
Auch darüber gibt es wissenschaftliche Erkenntnisse... teilw. auch in Büchern verewigt.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 23:15
Auf N24 läuft was zum Thema :
Geheimnisse des Weltalls :)

@shauwang
@Gwyddion
@Kayla


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 23:15
@Kayla


schau mal das Bild zweiter von Rechts soll der Mensch so aussehen wie vor 40000 Jahren
Wenn der optische Unterschied zu Affen und Mensch heute bei nur 1% so groß ist müßte er bei 7% noch wesentlich größer sein ,trotzdem sah der Mensch angeblich kaum anders aus.
was stimmt nun die 7% oder das Aussehen.
Evolution der Menschheit


@Gwyddion
Sorry ,aber Bücher beweisen nichts,nur die Natur kann was Beweisen und da gibs für deine A nnahmen kein Beweis, nur Deutungen,oder hast du schon mal gesehen wie aus einer Wölfin ein Hundebaby kam


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 23:17
Nesca schrieb:Geheimnisse des Weltalls
@Nesca

Was meinst, was ich gerade schaue? :D


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 23:19
@shauwang
Sorry ,aber Bücher beweisen nichts,nur die Natur kann was Beweisen und da gibs für deine A nnahmen kein Beweis, nur Deutungen,der hast du schon mal gesehen wie aus einer Wölfin ein Hundebaby kam
Im übrigen ist die Bibel auch ein Buch. ^^
Warst Du bei der Erschaffung der Welt dabei.. oder wenigstens bei Adams Formung aus Erde/Lehm?

Für meine sogenannten Annahmen... gibt es wissenschaftlich verbriefte Forschungsergebnisse. Aber die leugnest Du vehemennt, da sie Deiner biblischen Erklärung zu widerlaufen.
Für Deine Annahmen gibt es nur ein Buch.. na oder bei Deiner Ausrichtung sogar viele....
Religionsbücher halt.. aber wie Du schon geschrieben hast... Bücher beweisen nichts.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.08.2012 um 23:19
@Reigam
:D Ha.. dann können wir uns die Sendung ja alle zusammmen anschauen .
Passt ja perfekt zum Thema hier ;)


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das 6. Buch Moses82 Beiträge
Anzeigen ausblenden