weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 11:48
@interrobang
interrobang schrieb:Kannst du erläutern welche 10 dinge die Atheisten deiner meinung nach abkupfern?
Du kennst die 10 Angebote nicht ?

Du sollst nicht glauben!
Du sollst dir kein Selbstbildnis machen und es Gott nennen!
Du sollst keine Götter neben dir dulden!
Du sollst keinen Schöpfer haben!
Du sollst deine Kinder ehren und sie deshalb mit Gott in Frieden lassen!
Sei auch gut ohne Gott!
Du sollst keine Götter neben der Wissenschaft haben!
Liebe deinen Nächsten ohne schlechtes Gewissen!
Du sollst den Sabbat nicht ehren!

http://atheismus-leere-lehre.blogspot.de/2009/11/die-10-atheistischen-gebote.html

Wird sich hier nun auf die 10 Gebote bezogen oder nicht ? Offensichtlich doch ja.



Der Atheist und Humanist Michael Schmidt-Salomon hat den christlichen Geboten seine so genannten 10 Angebote gegenübergestellt als Kurzfassung einer humanistischen Ethik. Diese Angebote wurden von keinem Gott erlassen und auch nicht in Stein gemeißelt. Somit ist es jedem Einzelnen überlassen, die Angebote zu überprüfen, sie anzunehmen, zu modifizieren oder gänzlich zu verwerfen.

Diene weder fremden noch heimischen »Göttern« (die bei genauerer Betrachtung nichts weiter als naive Primatenhirn-Konstruktionen sind), sondern dem großen Ideal der Ethik, das Leid in der Welt zu mindern! Diejenigen, die behaupteten, besonders nah ihrem »Gott« zu sein, waren meist jene, die dem Wohl und Wehe der realen Menschen besonders fern standen. Beteilige dich nicht an diesem Trauerspiel! Wer Wissenschaft, Philosophie und Kunst besitzt, braucht keine Religion!

Verhalte dich fair gegenüber deinem Nächsten und deinem Fernsten! Du wirst nicht alle Menschen lieben können, aber du solltest respektieren, dass jeder Mensch auch der von dir ungeliebte! - das Recht hat, seine individuellen Vorstellungen von »gutem Leben (und Sterben) im Diesseits« zu verwirklichen, sofern er dadurch nicht gegen die gleichberechtigten Interessen Anderer verstößt.

Habe keine Angst vor Autoritäten, sondern den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! Bedenke, dass die Stärke eines Arguments völlig unabhängig davon ist, wer es äußert. Entscheidend für den Wahrheitswert einer Aussage ist allein, ob sie logisch widerspruchsfrei ist und unseren realen Erfahrungen in der Welt entspricht. Wenn heute noch jemand mit »Gott an seiner Seite« argumentiert, sollte das keine Ehrfurcht, sondern Lachsalven auslösen.

Du sollst nicht lügen, betrügen, stehlen, töten - es sei denn, es gibt im Notfall keine anderen Möglichkeiten, die Ideale der Humanität durchzusetzen! Wer in der Nazidiktatur nicht log, sondern der Gestapo treuherzig den Aufenthaltsort jüdischer Familien verriet, verhielt sich im höchsten Maße unethisch - im Gegensatz zu jenen, die Hitler durch Attentate beseitigen wollten, um Millionen von Menschenleben zu retten. Ethisches Handeln bedeutet keineswegs, blind irgendwelchen moralischen Geboten oder Verboten zu folgen, sondern in der jeweiligen Situation abzuwägen, mit welchen positiven und negativen Konsequenzen eine Entscheidung verbunden wäre.

Befreie dich von der Unart des Moralisierens! Es gibt in der Welt nicht »das Gute« und »das Böse«, sondern bloß Menschen mit unterschiedlichen Interessen, Bedürfnissen und Lernerfahrungen. Trage dazu bei, dass die katastrophalen Bedingungen aufgehoben werden, unter denen Menschen heute verkümmern, und du wirst erstaunt sein, von welch freundlicher, kreativer und liebenswerter Seite sich die vermeintliche »Bestie« Homo sapiens zeigen kann.

Immunisiere dich nicht gegen Kritik! Ehrliche Kritik ist ein Geschenk, das du nicht abweisen solltest. Durch solche Kritik hast du nicht mehr zu verlieren als deine Irrtümer, von denen du dich besser heute als morgen verabschiedest. Habe Mitleid mit jenen Kritikunfähigen, die sich aus tiefer Angst heraus als »unfehlbar« und ihre Dogmen als »heilig« (unantastbar) darstellen müssen. Sie sollten in einer modernen Gesellschaft nicht mehr ernst genommen werden.

Sei dir deiner Sache nicht allzu sicher! Was uns heute als richtig erscheint, kann schon morgen überholt sein! Zweifle aber auch am Zweifel! Selbst wenn unser Wissen stets begrenzt und vorläufig ist, solltest du entschieden für das eintreten, von dem Du überzeugt bist. Sei dabei aber jederzeit offen für bessere Argumente, denn nur so wird es dir gelingen, den schmalen Grat jenseits von Dogmatismus und Beliebigkeit zu meistern.

Überwinde die Neigung zur Traditionsblindheit, indem du dich gründlich nach allen Seiten hin informierst, bevor du eine Entscheidung triffst! Du verfügst als Mensch über ein außerordentlich lernfähiges Gehirn, lass es nicht verkümmern! Achte darauf, dass du in Fragen der Ethik und der Weltanschauung die gleichen rationalen Prinzipien anwendest, die du beherrschen musst, um ein Handy oder einen Computer bedienen zu können. Eine Menschheit, die das Atom spaltet und über Satelliten kommuniziert, muss die dafür notwendige Reife besitzen.

Genieße dein Leben, denn dir ist höchstwahrscheinlich nur dieses eine gegeben! Sei dir deiner und unser aller Endlichkeit bewusst, verdränge sie nicht, sondern »nutze den Tag« (Carpe diem)! Gerade die Endlichkeit des individuellen Lebens macht es so ungeheuer kostbar! Lass dir von niemandem einreden, es sei eine Schande, glücklich zu sein! Im Gegenteil: Indem du die Freiheiten genießt, die du heute besitzt, ehrst du jene, die in der Vergangenheit im Kampf für diese Freiheiten ihr Leben gelassen haben!

Stelle dein Leben in den Dienst einer »größeren Sache«, werde Teil der Tradition derer, die die Welt zu einem besseren, lebenswerteren Ort machen woll(t)en! Eine solche Haltung ist nicht nur ethisch vernünftig, sondern auch das beste Rezept für eine sinnerfüllte Existenz. Es scheint so, dass Altruisten die cleveren Egoisten sind, da die größte Erfüllung unseres Eigennutzes in seiner Ausdehnung auf Andere liegt. Wenn du dich selber als Kraft im »Wärmestrom der menschlichen Geschichte« verorten kannst, wird dich das glücklicher machen, als es jeder erdenkliche Besitz könnte. Du wirst intuitiv spüren, dass du nicht umsonst lebst und auch nicht umsonst gelebt haben wirst!

(Aus: »Manifest des Evolutionären Humanismus«, Alibri Verlag, 2005)

http://www.kreudenstein-online.de/Religionskritik/AtheismusPlaedoyer.htm


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 11:50
@Kayla

Ich habe neulich einen Post als den schwachsinningsten abgestemplet, den ich je gelesen habe. Du hast diesen soeben abgelöst. Glückwunsch.

Edit: Vorrausgesetzt, dass das ernst gemeint war.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 11:51
@leserin
Hm.. also eine Stelle wo Jesus schon tot war und die auslegung Paulus der Jesus nie getroffen hatte sollen das belegen.. Vor allem war Paulus mit dem jüngern im streit ob sie die nichtjuden bekehren sollten.. Schaut nach Fälschung aus. ^^

@Kayla
Das sind doch wieder 10 Gebote von Christen und somit christliche Gebote. Glückwunsch ihr habt jetzt 20 :Y:


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 11:53
@interrobang
interrobang schrieb:Das sind doch wieder 10 Gebote von Christen und somit christliche Gebote. Glückwunsch ihr habt jetzt 20
Nix verstanden ?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 11:55
@JackMarco
JackMarco schrieb:Ich habe neulich einen Post als den schwachsinningsten abgestemplet, den ich je gelesen habe.
Weil Du was bist ? Der größte Alleswisser aller Zeiten ?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 11:55
@Kayla
Was soll ich da verstehen? Diese 10 Gebote wurden scheinbar von Christen aufgestellt. Also warum sollen es "atheistische Gebote" sein? Es sind Christliche Gebote.
Naja ist auch selten das die etwas sinnvolles machen neben Verbot des schutzes von AIDS und änliches...


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 11:55
Jesus war auferstanden und verkündete seinen Jüngern wie sie nun weitersollen..,
Alle Menschen sind bei Gott willkommen. Jedem würde er die Hand reichen, aber ich glaub nicht wenn man ihn verhöhnt.., Gott verflucht und sowas.
Kayla schrieb:Du kennst die 10 Angebote nicht ?

Du sollst nicht glauben!
Du sollst dir kein Selbstbildnis machen und es Gott nennen!
Du sollst keine Götter neben dir dulden!
Du sollst keinen Schöpfer haben!
Du sollst deine Kinder ehren und sie deshalb mit Gott in Frieden lassen!
Sei auch gut ohne Gott!
Du sollst keine Götter neben der Wissenschaft haben!
Liebe deinen Nächsten ohne schlechtes Gewissen!
Du sollst den Sabbat nicht ehren!
Du sollst keine Götter neben Dir dulden? .., was ist das ? hält man sich selbst für Gott?

Sei auch gut ohne Gott .. ? warum???

LG


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 11:57
@Kayla

Nein aber da ist etwas, was sich gesunder Menschenverstand nennt, welcher dir ja wohl in sämtlichen variationen fehlt....



Richard Dawkins hat sich mal 10 ausgedacht, denen ich zustaimme:


Was du nicht willst, dass man dir tu’, das füg’ auch keinem andern zu.

Strebe immer danach, keinen Schaden anzurichten.

Behandle deine Mitmenschen, andere Lebewesen und die Welt im Allgemeinen mit
Liebe,Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und Respekt.

Sieh über Böses nicht hinweg und scheue dich nicht, Gerechtigkeit walten zu lassen, aber sei immer bereit, schlechte Taten zu verzeihen, wenn sie freimütig eingestanden und ehrlich bereut werden.

Führe dein Leben mit einem Gefühl von Freude und Staunen.

Strebe stets danach, Neues zu lernen.

Stelle alles auf den Prüfstand; miss deine Ideen immer an den Tatsachen und sei bereit, auch lieb gewordene Überzeugungen über Bord zu werfen, wenn sie sich nicht mit der Wirklichkeit vereinbaren lassen.

Versuche nie, zu zensieren oder dich von Meinungsverschiedenheiten abzukapseln; respektiere immer das Recht der anderen, anderer Meinung zu sein als du.

Bilde dir aufgrund deiner eigenen Vernunft und Erfahrung eine unabhängige Meinung; lass dich nicht blind von anderen führen.

Stelle alles infrage.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 11:57
@interrobang
interrobang schrieb:Naja ist auch selten das die etwas sinnvolles machen neben Verbot des schutzes von AIDS und änliches...
Das Atheisten was Sinnvolles machen habe ich auch noch nicht gehört, vielleicht deshalb weil überall wo Atheismus drauf steht, keiner drin ist ?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 11:57
@Kayla

Weisst du was ein Atheist ist?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 11:58
@leserin
Da er tot war konnte er ja nicht auferstehen ^^

@Kayla
Wo steht den Atheismus drauf mein kleiner Hassprediger? ^^

@JackMarco
Ich kann dir versichern er weis es nicht.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 12:00
@leserin
leserin schrieb:Du sollst keine Götter neben Dir dulden? .., was ist das ? hält man sich selbst für Gott?

Sei auch gut ohne Gott .. ? warum???
Ich habe lediglich gepostet, wie sich die atheistischen Anschauungen darstellen, ihre Erklärungen und Defintionen musst Du Dir von Atheisten geben lassen .:)


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 12:00
interrobang schrieb:Da er tot war konnte er ja nicht auferstehen ^^
er ist seinen Jüngern erschienen.., klar konnte er auferstehen.

Adam war auch nach drei Tagen auferstanden..

LG Dir

steht in den Apogryphen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 12:01
@Kayla
Kayla schrieb:Ich habe lediglich gepostet, wie sich die atheistischen Anschauungen darstellen
Welcher Atheist hat die formuliert? Dieser Blog verweist auf eine Katholische seite.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 12:01
Kayla schrieb:Ich habe lediglich gepostet, wie sich die atheistischen Anschauungen darstellen, ihre Erklärungen und Defintionen musst Du Dir von Atheisten geben lassen .:)
achso :-) ok..


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 12:01
@interrobang
interrobang schrieb:Wo steht den Atheismus drauf mein kleiner Hassprediger? ^^
Bei Typen die sich ständig auf ihn beziehen z.B..
Hassprediger ? Redest Du von Dir?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 12:02
@interrobang

Lass es. Die Dummheit in seinen Behauptungen übersteigt unser Niveau...


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 12:03
@JackMarco
Ich finde ihn sehr erheiternd ^^

@Kayla
Kannst du nun sagen welcher Atheist die aufgestellt hat?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 12:03
@JackMarco
JackMarco schrieb:Nein aber da ist etwas, was sich gesunder Menschenverstand nennt, welcher dir ja wohl in sämtlichen variationen fehlt....
Ach ja und solltest nicht immer von Dir auf Andere schließen und vor allem Deine Manieren überprüfen.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.06.2012 um 12:04
@interrobang
interrobang schrieb:Welcher Atheist hat die formuliert? Dieser Blog verweist auf eine Katholische seite.
Na und ?


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Es gibt keinen Gott!2.092 Beiträge
Anzeigen ausblenden