weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 16:38
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Wenn Atheisten sei Führung übernehmen kennen wir das Resultat ihrer Führung - Mao tze tung - Lennin, Stalin, Franko, Chaou Cheskou, Sadam Hussain Hitler,vor deisen waren es Atheistisch angehauchte Kaiser und Könige. Nun sind es Universität ausgebildete Menschen und ein paar ganz allgemeine.
Hitler und Franko waren ganz sicher keine Atheisten. Hitler schien eine komische verquaste Mischvorstellung aus Katholizismus, Aberglauben und viel Selbstverliebtheit zu haben, während Franko ein lupenreiner Katholik war. Erst kürzlich hat die römisch-katholische Kirche wieder über hundert von Frankos Gefolgsleuten und Waffengefährten selig gesprochen.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 16:39
@Cricetus
Wie willst du da etwas vergleichen? Hast du verlässliche Daten von vor 100 Jahren?
Alle Umfragen belegen, dass der Atheismus stetig zunimmt(jedenfalls in den verglichenen Zeiträumen: letzten 20 Jahre meistens), und zwar nicht nur in Ostdeutschland.
Zu behaupten, dass die Leute in Ostdeutschland "indoktriniert" wurde finde ich bei diesem Thema schon fast wieder lustig.
Religion und Glaube baut seit Jahrtausenden auf eine konsequente indoktrination der nächsten Generationen im Kindesalter auf.
Allein das es heute in einer aufgeklärten, wissenschaftlichen Gesellschaft noch soetwas wie einen Gottglauben gibt ist mehr als lächerlich und zeigt wie effektiv so eine kollektive Wahnvorstellung sich halten kann.
Nun zu behaupten, dass Leute die von der Religion abfallen indoktriniert wurden ist wirklich absurd.
Dazu braucht es gar keine Indoktrination. Dazu braucht nur Eltern die ihre Kinder nicht seelisch misshandeln wollen, ihnen keine Lügen in ihre Kinderhirn pressen und eine fundierte Bildung der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen.
Dann verschwindet die Religiösität von ganz allein.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 16:41
@bhaktaulrich

Wikipedia: Religious_views_of_Adolf_Hitler

christ

Wikipedia: Saddam_Hussein

sunnit

Wikipedia: Francisco_Franco

katholik

damit sind 3 aus deiner liste schonmal fällig.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 16:42
@bhaktaulrich
Mal abgesehn davon, dass einige von diesen Personen gar keine Atheisten waren, ist dieses Argument genauso dämlich als würden wir Atheisten den heutigen Christen die Kreuzzüge vorwerfen.
Religion hat in der Geschichte der Menschheit die große Mehrzahl aller gewaltsamen Konflikte verursacht. Der Atheismus keinen einzigen.

Ausserdem: Atheisten sind, laut Kriminalstatistiken, die friedlicheren Menschen =)


Wenn du mit Polemik kommst, dann komm ich auch mit Polemik.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 16:44
1.21Gigawatt schrieb:Wie willst du da etwas vergleichen? Hast du verlässliche Daten von vor 100 Jahren?
Keine Umfragen, aber es gibt Pöbeleien deutscher Pfarrer über den Untergang der Kirche, in denen auch dokumentiert ist, wer so in die Kirche geht (niemand), dass sie nur zu Taufen und Beerdigungen kommen und so weiter. Also im Prinzip genau wie heute.
1.21Gigawatt schrieb:Zu behaupten, dass die Leute in Ostdeutschland "indoktriniert" wurde finde ich bei diesem Thema schon fast wieder lustig.
Zu behaupten, dass sie es nicht wurden, wäre eine Verklärung der Realität. Guck dir einfach mal irgendein Schulbuch der DDR an.
1.21Gigawatt schrieb:Allein das es heute in einer aufgeklärten, wissenschaftlichen Gesellschaft noch soetwas wie einen Gottglauben gibt ist mehr als lächerlich und zeigt wie effektiv so eine kollektive Wahnvorstellung sich halten kann.
Wenn du ernsthaft Wissenschaft und Religion als Gegensätze ansiehst, hast du einiges nicht verstanden.
Moderne Religion möchte (außer bei Fundamentalisten) nicht mehr erklären wie und wieso die Welt funktioniert, sondern gibt einen Lebensinhalt, während Wissenschaft erklärt, wie die Welt funktioniert, diesem aber keinen übergeordneten Sinn gibt. Den Sinn gibt dann jeder Mensch von sich aus, einige finden ihn in der Religion und andere eben woanders, aber nicht in der Wissenschaft.
1.21Gigawatt schrieb:Nun zu behaupten, dass Leute die von der Religion abfallen indoktriniert wurden ist wirklich absurd.
Das wäre es und das habe ich so auch nie gesagt.
Ich sagte, dass man schlecht den Athismus in Westdeutschland mit dem in Ostdeutschland gleichsetzen kann, weil sie verschiedene Ursachen haben.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 16:50
Wenn Atheisten NICHT falsch liegen dann werden sie es nie gewahr
Wenn sie falsch liegen , bekommen sie ihr Urteil
Das zu , was wenn


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 17:25
@bhaktaulrich

Wieder komplett daneben gegriffen.
Du verstehst nicht mal ernsthaft was Atheismus ist und warum es kein Problem darstellt.

Oder denkst du ernsthaft das nur weil mein kein göttliches Gericht erwartet, man ein guter Mensch ist?

Du tust gerade so, als wären alle Menschen im Mittelalter total lieb gewesen und als hätte der Papst nicht selbst Kriege geführt...

Allein Hitler war schon kein Atheist, er hat sich als der neue Retter Europas, ja der ganzen Welt gesehen, der von Gott dafür vorgesehen wurde.
Hitler war allerdings Vegetarier, hm soll ich da nun irgendwelche komplett fragwürdigen Behauptungen draus bauen?

@shauwang

Ich habe nach wie vor nichts zu befürchten.

Wenn es Gott gibt, weiß er ziemlich genau warum ich was weshalb getan habe.

Zu glauben, dass so ein Verhalten wie du es an den Tag legst, Gott gefallen würde, ist schon extrem lächerlich.

Oder willst du alle Atheisten noch mal als Untermenschen beschreiben?
Du weißt schon, so wie die Nazis die Juden beschrieben haben.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 18:12
Gott liebt Atheisten:

god prefers atheists


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 18:15
@Nerok
hitler war katholisch erzogen worden und später auch recht religiös
......................
Warum hat er dann Polen überfallen ?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 18:17
@threadkiller
threadkiller schrieb:Warum hat er dann Polen überfallen ?
Warum hätten ihn seine religiösen ansichten davon abhalten sollen mehr lebensraum für die deutschen einzunehmen?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 18:28
Hare Krishna

@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Allein Hitler war schon kein Atheist, er hat sich als der neue Retter Europas, ja der ganzen Welt gesehen, der von Gott dafür vorgesehen wurde.
Hitler war allerdings Vegetarier, hm soll ich da nun irgendwelche komplett fragwürdigen Behauptungen draus bauen?
Erzähle nicht das Hitler eine Art Messias für Europa war. Die Wölfe im Schafpelz erkennt man an den Handlungen und Reaktionen - also dem Destruktiven dem Negativen - sie sagen immer etwas positives das sich im Nachhinein als sehr negativ für andre zeigt.Das ist ausgesprochen dämonisch.

Hitler war Mystiker - er verfolgte Priester und anders gläubige (Juden), er hatte das Swastikazeichen ( das umgekehrte Hakenkreuz ) als sein Zeichn getragen. Was er offenbar nicht wusste war, wenn man die Vedischen Uralten Worte = Klänge - Töne - Laute - Begriffe - Zeichen - auch Mandalas genannt - missbraucht, kommen sie mit mehr kraft auf den Absender selbst zurück, das mag eine Zeit dauern aber sie kommen zurück wenn man es am wenigsten erwartet..

Wenn jemand eine beleidigendes Wort sagst, kommt es immer darauf an in welcher Emotion Stimmung - mit welcher Hingabe, Kraft und Energie dieses Wort, die ja klang sind, also wellen - ausgesprochen bevor der gegenüber reagiert, also wieder mit mehr Kraft und Energie zurückkommt - das kann dann zum Gepöbel - Geschrei - Geschubse bis zum brutalen Handgemenge oder sogar schlagen kommen. Wie es eben Tiere machen.Das kann auch in Hochrufen (Heil) jubeln ekstatisches Gehabe - Attitüden - Normen Weinen wieder zurückkommen und den Absender verstärken, wen es positive Klänge Worte sind die mit handeln und reagieren für alle zum verteil sind. Das ist Psychologie, nichts anders als Manipulation wenn man diese Mechanismen kennt.

Bhakta Ulrich


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 18:32
@Nerok
5 du sollst nicht Töten (morden)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 18:34
@threadkiller

Wikipedia: Dreißigjähriger_Krieg

das sagt genug wie ernst dieses gebot genommen wird.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 18:35
@threadkiller
threadkiller schrieb:5 du sollst nicht Töten (morden)
Oder so;


Hesekiel 23, 46-47 (Gott sagt): "Ich wiegle die Massen gegen sie auf, die sie ausrauben und quälen werden. Der Mob soll sie steinigen und ihre Leichen mit Schwertern zerstückeln. Ihre Kinder soll man erschlagen und ihre Häuser niederbrennen.“


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 18:36
@Nerok
Der dreißigjährige Krieg ist doch eines der besten Beispiele dafür, dass weltliche Machthaber die Religionen instrumentalisierten und so einen Krieg rechtfertigten.
Die Parteien sind keinesfalls in katholisch und evangelisch zu trennen, sondern einfach nur in profane Absichten, was die eigenen Machtausdehnung angeht.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 18:37
@Cricetus

dies war nur dazu angedacht das argument zu wiederlegen das hitler ja wenn er christ war den krieg nicht geführt hätte.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 18:38
@Nerok
Hitler als reinen Christen zu bezeichnen, ist wahrscheinlich auch ein wenig weit hergeholt. Da spielt noch eine Menge Okkultismus, germanisches Heidentum und fernöstliches Irgendwas mit rein.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 18:39
@Cricetus

in der tat aber er sah sich selbst als eine art messianische figur die göttliche führung genoss...von daher ist es auszuschliessen das er atheist war.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 18:39
@Nerok
Das auf jeden Fall :D.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

01.07.2012 um 18:41
@shauwang
shauwang schrieb:Wahre Wissenschaft und Religion ist Kenntnis
von Dingen
wie sie waren ,sind und sein werden.
Dumm ist nur, das es beide nicht mit 100%iger Sicherheit wissen, sondern entweder wie die Religionen Mythen und die Wissenschaft Theorien bemühen, während letztere zumindest für eine schlüssige Faktenlage sorgen.
Das Problem aller Religionen ist, das sie widersprüchlich sind und Fakten nicht liefern können. Selbst wenn Glaubensinhalte subjektiv schlüssig sind können sie nicht als Beweis oder Beleg gelten, deshalb wird man auch nicht an Hand von Fakten feststellen können, ob Atheisten falsch liegen.
Fazit, glauben kann subjektiv richtig sein und Atheismus bedient sich einfach wissenschaftlicher Fakten um genau diesen subjektiven Glauben ad absurdum zu führen. Klar dabei ist aber nicht, wie damit begründet werden soll das sich subjektiver Glauben dennoch oft für den/die Betreffenden als richtig erweist.

Ein Mysterium läßt sich eben nicht durch Fakten widerlegen.


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden