weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:16
@natü

Aber eigentlich meinte ich etwas anderes.

Wenn Gott alles erschaffen hat:

Wie sollen wir herausfinden das Gott beispielsweise alle Bäume gemacht hat. Wir haben nichts dass wir nehmen können und sagen können.
„Also das ist eindeutig nicht von Gott gemacht.“

Wenn alles von ihm ist, wie kann man dann etwas darüber sagen. Wir haben nichts womit wir ‚etwas von Gott erschaffenes‘ vergleichen könnten.
Deshalb ist er Belanglos.

Wenn Gott alles ist:
Wenn ich also ein Sandwich esse, esse ich Gott und bin es gleichzeitig, weil ich auch Teil des ‚Alles‘ bin.

Ich sags mal nett
Das ist noch schwieriger zu beweisen.

Die Katholiken pflegen ja das Ritual des Abendmahls.
Sie essen den Leib Christi und trinken sein Blut, oder?


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:17
@Haret
Haret schrieb:warum darf gott denn keinen fehler machen???
Fehler machen kann jeder, aber dafür nicht gerade stehen wollen ist eben nur menschliche Schwäche und sollte man von einem "Allmächtigen" nicht erwarten :}

Schön und gut, sagen wir mal es hat jemand dazwischen gefunkt, warum hat Er es dann nicht alles Rückgängig gemacht und von Vorne begonnen?? Die Fehler waren Ihm bekannt und könnte sie leicht vermeiden :}

aber daraus eine "Prüfung" basteln mit dem man Menschen bestrafen kann ist eine sehr ungöttliche und uncoole Art :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:20
Snowman_one schrieb:Wenn Gott alles ist:
Wenn ich also ein Sandwich esse, esse ich Gott
:D ....

Woher nimmst du solch einen Unfug ? :D


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:21
@Keysibuna
der fehler liegt einfach da drin, dass erstens der mensch ihn allmächtig gemacht hat, warum auch immer, und zweitens, dass nunmal viel zu viele gott mit dem was in der bibel steht, gleichsetzen...

ich sage nicht, dass es ihn gibt, und auch nicht, dass es ihn nicht gibt, aaaber wer einen gott, der nunmal nicht mehr "öffentlich" auftritt und agiert, in einem alten buch sucht, und nur dort, wird ihn nie finden und ihn nie verstehen...

prüfungen solcher art, wie du meinst, werden ganz bestimmt nicht von ihm auferlegt, er ist schließlich kein marionettenspieler, der alle fäden in der hand hält!


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:21
@Snowman_one
Theoretisch könnten nicht sich auch alle irren, hast du recht. Aber sobald kontradiktorische, also einander ausschließende Widersprüche bei ihnen auftreten, hätte wenigstens eine von ihnen in der betreffenden Sache recht. Z. B.: "Es gibt wenigstens ein unsterbliches Geistwesen" und : "Es gibt kein unsterbliches Geistwesen".

@der-Ferengi
Du irrst: Gottesleugnung ist nicht neu, sondern jahrhundertealt. Allerdings waren vorhistorische Menschen alle gläubig (Grabbeigaben). Massenatheismus ist eine Neuheit der Moderne.
...Damit, dass Andersgläubige einen ebenfalls ablehnen, muss man rechnen - wie du sagst. Aber man kann sich ja nicht nach anderen Leuten richten.
Oder tust du etwas, bloß weil andere es von dir erwarten?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:24
@Nesca
Nesca schrieb:Woher nimmst du solch einen Unfug ? :D
Meine Phantasie? :)

Kannst auch einen Apfel oder etwas anderes Essbares nehmen wenn du willst.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:25
@Haret

Aber diese Beschreibungen über Gott werden gerne hier benutzt und diese Gott ist damit gemeint wenn man sich fragt warum der sich versteckt :}

Also muss ich ebenfalls mit diesen Aussagen hantieren um zu verdeutlichen wie absurd das alles eigentlich ist :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:26
@Keysibuna
ja hast recht;))

nur ich kann mit diesen aussagen wenig anfangen, also hantiere ich auch nicht damit!


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:26
Snowman_one schrieb:Meine Phantasie?
Ah ja ... dann wird mir einiges klar *lach* :D

Du isst Gott in deiner Fantasie auf ..... steckt wohl ein kleiner Kannibale in dir, was ? ;) :D


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:28
Nesca schrieb:steckt wohl ein kleiner Kannibale in dir, was ? ;)
Deshalb auch:
Snowman_one schrieb:Die Katholiken pflegen ja das Ritual des Abendmahls.
Sie essen den Leib Christi und trinken sein Blut, oder?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:28
@Haret
Haret schrieb:nur ich kann mit diesen aussagen wenig anfangen, also hantiere ich auch nicht damit!
Das habe ich schon festgestellt sonst würdest du nicht sagen das "jeder mal ein Fehler machen kann" :D

Weil Gott hat das bei Adam und Eva auch nicht durchgehen lassen und die Folgen waren sehr schlimmt, bis dato, wenn man an Märchen glauben will :} :D


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:29
Snowman_one schrieb:Sie essen den Leib Christi und trinken sein Blut, oder?.
Womit wieder diejenigen Zuspruch bekommen, die an Vampire glauben... :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:35
@Reigam
Auch Zombies und Magie kommen in der Bibel vor. Das Feld ist weit... :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:35
@Keysibuna
hm, ok, da ich auch diese geschichte mit adam und eva so nicht glauben will, denke ich natürlich ganz anders drüber, aber gut... wäre jetzt zuviel, zu erklären...

aber du musst auch sehen, dass er sie "vorgewarnt" hatte;))
er wusste, dass danach alles den bach runter geht, so gesehen, könnte man meinen, er hätte uns nur vor uns selbst beschützen wollen, aber das ist mehr so dahingesagt jetzt...

und die frucht aus dem paradies und der leib christi, den die katholiken ja einnehmen beim gottesdienst, hat meiner meinung schon einen gemeinsamen "kern", nur ob das so stimmt, keine ahnung...

und hier in diesem thread kann ichs schon gar nicht sagen, sonst kommt shauwang und steinigt mich doch noch...XD


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:35
@Snowman_one

Snowman_one schrieb:
Die Katholiken pflegen ja das Ritual des Abendmahls.
Sie essen den Leib Christi und trinken sein Blut, oder?
Abendmahl feiern

Bei der Feier des Abendmahls handelt Gott an uns. Er richtet uns neu aus für ein Leben in dieser Welt - in dem Wissen, dass diese Welt Gottes Welt ist, deren Vollendung auf dem Weg ist.

Die Bibel erzählt: "Der Herr Jesus, in der Nacht, da er verraten wurde und mit seinen Jüngern zu Tisch saß, nahm das Brot, sagte Dank und brach´s, gab´s seinen Jüngern und sprach: Nehmet hin und esset; das ist mein Leib, der für euch gegeben wird. Das tut zu meinem Gedächtnis. Desgleichen nach dem Mahl nahm er den Kelch, sagte Dank, gab ihnen den und sprach: Trinket alle daraus; das ist mein Blut des Neuen Bundes, das für euch und für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden. Das tut zu meinem Gedächtnis .








Was ist Abendmahl

Was ist das Abendmahl? Darauf antwortet der Reformator Johannes Brenz im Württembergischen Katechismus:

"Das Abendmahl ist ein Sakrament und göttlich Wortzeichen, worin uns Christus wahrhaftig und gegenwärtig mit Brot und Wein seinen Leib und sein Blut schenkt und darreicht, und vergewissert uns damit, dass wir haben Verzeihung der Sünden und ein ewiges Leben."

Im Abendmahl soll das erlebt werden können, was Martin Luther einen "fröhlichen Wechsel" genannt hat: Gott will uns von dem befreien, was als beschwerlich empfunden wird: Einsamkeit und Angst, Schuld und Hoffnungslosigkeit. Und Gott will uns das schenken, was er selbst an Gutem zu geben hat: Gemeinschaft und Lebensmut, Vergebung und eine Zukunftsperspektive über den Tod hinaus.

In der Feier des Abendmahl danken wir Gott für die Befreiung aus den Fesseln aus Schuld und Tod und für die Gemeinschaft. Diese Danksagung heißt auf griechisch "Eucharistie". Zu ihr gehört die Feier des Todes und der Auferstehung Christi und die Hoffnung auf die Vollendung der ganzen Welt durch Gott.

So ist das Abendmahl vieles auf einmal: Es ist Befreiung und Stärkung zugleich, es ist Frieden mit Gott und Gemeinschaft untereinander, es ist Vergebung der Sünden und Feier einer neuen kommenden Welt. Es ist Trost in der Einsamkeit und Sendung in neue Aufgaben. Es ist Dankbarkeit an einen Gott, von dem wir alles haben, und es ist Mahnung, was wir haben, mit anderen zu teilen.


Quelle:http://www.ev-kirche-muensingen.de/abendmahl.html


Nix Jesus essen und sein Blut trinken ... :D das bedeutet es nicht ...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:39
@Nesca
Nesca schrieb:worin uns Christus wahrhaftig und gegenwärtig mit Brot und Wein seinen Leib und sein Blut schenkt und darreicht,
Eben sie Essen ihn.

Und ist natürlich ein Ritual mit noch vielen anderen Bedeutungen.
Ich war an ein paar dabei und es war ein gutes Gemeinschaftsgefühl da. Das ist nicht von der Hand zu weisen :)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:43
Nesca schrieb:Die Bibel erzählt: "Der Herr Jesus, in der Nacht, da er verraten wurde und mit seinen Jüngern zu Tisch saß, nahm das Brot, sagte Dank und brach´s, gab´s seinen Jüngern und sprach: Nehmet hin und esset; das ist mein Leib, der für euch gegeben wird. Das tut zu meinem Gedächtnis. Desgleichen nach dem Mahl nahm er den Kelch, sagte Dank, gab ihnen den und sprach: Trinket alle daraus; das ist mein Blut des Neuen Bundes, das für euch und für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden. Das tut zu meinem Gedächtnis .
Denke es wird nicht erwähnt warum Jesu sich an so einen primitiven Gleichnis bedienen musste oder?

Das Jesu wusste das er verraten wird ist als Grund dafür ziemlich dürftig würde ich sagen.

@Nesca


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:47
vergebung der sünden...
wann wurde denn der mensch sündhaft?


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:49
Haret schrieb:wann wurde denn der mensch sündhaft?
Laut Shauwang ist es schon eine Sünde, nicht an Gott zu glauben. Da haben es selbst Atheisten schwer. ^^


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.08.2012 um 18:49
@Haret

Als Eva Frucht von Baum der Erkenntnis genascht haben soll :}

Und seit dem, glaubt man, kommen Menschen bereits Sündhaft auf die Welt und müssen sich von Gottes Wort leiten lassen damit sie davon befreit werden und Zutritt in den Himmel erhalten ^.^


melden
198 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gottesbestrafung?142 Beiträge
Anzeigen ausblenden