weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 15:58
shauwang schrieb:Der gesunde Mneschenverstand des wahren Gläubigen
Ich finde, das ist ein großer Widerspruch. Der gesunde Menschenverstand wird zu oft ausgeschalten, wenn es um den Glauben geht.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 15:59
@shauwang
Es gibt keine "wahren" und "unwahren" Gläubige! Es gibt Menschen, die einem Glauben anhängen und warum heißt das "Glauben"? Weil sie glauben, und nicht, weil sie wissen. Sie hängen einem Dogma an, welches als unveränderlich irgendwann von irgendwem mal aufgestellt wurde. Sollen sie tun, wenn sie sich damit besser fühlen, doch sie mögen bitte nicht darüber urteilen, wenn andere Menschen eine andere Art des Lebens ohne Glauben vorziehen. Diese sind deshalb keinesfalls schlechtere Menschen, haben weniger Moral oder sonstiges, was du ihnen unterstellst. Dem ist ganz und gar nicht so.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:00
@shauwang
Sicher ist man verantwortlich für sein tun. Ich habe die Regeln dieser Gesellschaft von Kind auf gelernt.

ZB. Ich war als Kind immer grösser als die anderen und habe bemerkt dass ich anderen schnell mit meiner Kraft, unabsichtlich wehtat.
Es gelang mir zu erkennen, das andere zu verletzten, nicht gut ist. Obwohl ich das ja nicht absichtlich tat.

Der Gedanke jemanden absichtlich zu schaden, wurde mir dadurch so zuwider....
Da gibt es kaum Worte.

Natürlich war da noch viel mehr was mich lehrte zu Unterscheiden was Gut und Böse ist. Meine Eltern mit deren Erziehung, Der Umgang mit meinen Mitmenschen usw.

Ich habe mich Bewusst mit meinen Freien Willen dazu entschieden.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:02
@Reigam
Reigam schrieb:Ich finde, das ist ein großer Widerspruch. Der gesunde Menschenverstand wird zu oft ausgeschalten, wenn es um den Glauben geht.
:D
das stimmt leider allzu oft .


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:04
@Reigam
das mag für andere gelten ,für mich jedoch nicht
@hanika
ich unterstelle nichts ,daß macht die Gegenseite hier.
ob jemand Gut uder schlecht war entscheidet Gott und der gesunde Menschenverstand.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:08
shauwang schrieb:ob jemand Gut uder schlecht war entscheidet Gott
Ah ja, und genau DAS hat dir Gott natürlich auch erzählt! :D
Ich denke, an diesem Punkt angekommen ist es eine Überlegung wert, ob nicht jeder weitere Diskussionsversuch vertan ist. :D


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:11
@hanika
das heist du diskutierst nicht mit wahren Gläubigen , welche eine Überzeugung haben und an Gott glauben.
oder wie soll ich dein Beitag vertehen.
Diskutierst du lieber mit jemand der sich unsicher ist,keine klare Meinung und S t andpunkt hat.
Sags ruhig dann sind wie schnell fertig


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:13
@Nesca
@Kayla

Leute, ihr seid sooo gut!

Wenn Gott - er verzeihe mir die Erwähnung! - hier mitlesen würde: Er würde selbst bald glauben, dass er nicht existiert.

Vor allem würden ihn eure "humanistischen (sic!) Umgangsformen",
neben den "vollkommen unumstößlichen" "wissenschaftlichen" "Naturgesetzen",
" mit dem Kopf darauf stoßen", dass eine "Sorte Mensch" sich
"typisch", voller "Hohn"und "Hochmut", "hinterhältig" "einbildet",
sie "stünde über" den anderen;
"eiskalt" "Äpfel und Birnen zusammenhaut"
und "mit Scheuklappen rennt".
Sie "nimmt sich" "boshaft" "menschenverachtend" "das Recht raus",
"radikal" "infantile Polemik" zu verbreiten.

Er würde beim "Nachdenken" erkennen, dass die "Irrungen von ihm geschickt " wurden:
der "gefährliche Unfug" ihrer "Phrasen",
die "Unverschämtheit".

Zitat Ende.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:17
@natü
Und was willst du mir damit nun mitteilen ?


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:20
@Nesca
Ich habe es dir mitgeteilt.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:21
@Nesca
ich würde sagen ,nicht etwas in eine Meinung hineininter pretieren was nicht gesagt wurde.
so was gehört sich nicht


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:21
natü schrieb:Wenn Gott - er verzeihe mir die Erwähnung! - hier mitlesen würde: Er würde selbst bald glauben, dass er nicht existiert.
STIMMT !
und vor allen Dingen käme er nicht mehr aus dem weinen heraus , wenn er solchen Schwachsinn über sich selber lesen müsste .
Wie Menschenverachtend er doch von manchem *Glaubenden* hier hingestellt wird .
Mit soclh einer euphorie an Hochmut und Hohn über Menschen die nicht an ihn glauben ....


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:23
@Nesca
du gehst eindeutig zu weit Menschen hier mit Menschenverachter zu titulieren , noch einmal und du wirst gemeldet


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:23
@Nesca
Dann eben nicht.


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:26
Nesca schrieb:Wie Menschenverachtend er doch von manchem *Glaubenden* hier hingestellt wird .
Mit soclh einer euphorie an Hochmut und Hohn über Menschen die nicht an ihn glauben ....
Stimmt


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:26
@natü
ach so, du hast also wirklich keinen Tipp, welche Religion wahr ist, und bist vollkommen neutral?
Ich halte alle Religionen für gleich falsch.
Sogesehn bin ich da schon neutral
Ich hatte bei meiner Frage ans Christentum gedacht, weil es hierzulande doch die bekannteste Religion ist.
Da hast du recht, vor allem ging ich ja auch im Eingangsposts vom Christentum aus.
Allerdings habe ich in diesem Thread immer wieder festgestellt, dass das Christentum auch total unterschiedlich ausgelegt wird. Viele schrieben hier, dass es im Christentum gar keine Hölle gibt.
...Aber dein Eingangspost behandelte doch die Gerichtsszene nach dem Tod. Da müsstest du doch im Falle der Gottesexistenz etwas ändern.
Nun, also für den Fall, dass bewiesen wird, dass die christliche Religion stimmt wäre das einzige was ich ändern würde, dass ich nichtmehr davon ausgehen würde, dass es keinen Gott gibt.
Ich würde dann aber auch nicht glauben, sondern wissen, dass es einen gibt.
Ansonsten würde ich nichts ändern. Ich handle jetzt meinen Überzeugungen entsprechend und meine Überzeugungen würde sich nicht ändern wenn ich wüsste, dass die christliche Religion die wahre ist.
Selbst wenn so manches was ich dann noch tue gegen die Gebote dieser Religion verstößt würde ich nichts daran ändern, denn ich ein allwissender Gott würde merken wenn ich nur aus Angst von Konsequenzen diesen Geboten folge und nicht aus überzeugung.
Regeln die aus Angst eingehalten werden sind nichts wert, Regeln müssen aus Überzeugung eingehalten werden.
Ich kann meine Überzeugungen nicht ändern, deswegen würde sich auch mein Verhalten nicht ändern. Wenn ich dann nachwievor gegen die Idealvorstellung des Gottes verstoße, dann ist es eben so.
Oder bist du der einzige vollkommene Mensch?
Nein, aber ich kann mich nicht dazu zwingen "vollkommen" zu sein nach einer Ideal das ich selbst nicht unterstützen würde. Ausserdem würde der Gott es ja wie schon gesagt sowieso merken ob ich tatsächlich hinter der Sache stehe oder ob ich mich nur aus Angst vor den Konsequenzen dazu zwinge mich daran zu halten.
Ach ja, dafür hast du ja die Leugnung der Willensfreiheit.
Ich denke ich habe die These "Wir haben keinen freien Willen" ausgiebig belegt.
Wenn du meinst das ist eine falsche Annahme musst du meine Argumentation irgendwie entkräften oder eigene Argumente für die These "Wir haben einen freien Willen" bringen.

So läuft es doch in einer Diskussion. Ich habe ein Argument: Religion mach keinen Sinn ohne freien Willen. Eine These: Wir haben keinen freien Willen. Und diese These habe ich belegt mit dem aktuellen Stand der Hirnforschung bzw. Physik(Determinismus).
Du sagst einfach: Falsch.
Ohne zu begründen, ohne zu argumentieren, ohne zu widerlegen.
Was soll ich damit anfangen?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:26
@Nesca
@Reigam
Word :)


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:33
@shauwang
shauwang schrieb:du gehst eindeutig zu weit Menschen hier mit Menschenverachter zu titulieren , noch einmal und du wirst gemeldet
:D
Sagst du der all dieses geschrieben hast :


Nur ein Vorteil hat der wahre gläubige gegenüber dem Gottlosen, er kann seine Schuld zugeben,umkehren und dann vergibt sie Gott .
Dem Gottlosen steht diese Option nicht zur Verfügung.

Aber er glaubt ja eh nicht dran,sondern meint mit seinem Tod ist alles vergessen


-----------------------


shauwang schrieb:
natürlich weis der wahre Gläubige wie Gott urteilt weil er die Schriften kennt.
Ohne wissen weis der wahre Gläubige ja sonst nicht was er tun soll und lassen soll


------------------------------

shauwang schrieb:
Ich weis ws ich schrieb und was man hineininterpretiert.
nein wer meint Hirngesteuert zu sein hat keine veranlassung etwas zu bereuen weil ja kein schuld ihn trifft er kann sich auch nicht ändern,da die Hirnsteuerung ja bleibt
----------------------------------------------


shauwang schrieb:

@Kayla
Die Entscheidung ist demnach abhängig von der >Lenkung des Gehirns,eine Geisteshaltung hat das Gehirn nicht.Du muß dich schon entscheiden,ach so du kannst es ja eh nicht , deshalb ist auch eine Diskussion sinnlos mit dir


usw ...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:36
@hanika
Wird dir als Kind beigebracht, dass z. B. Stehlen verwerflich ist, wird dir dein Unterbewusstsein schon rechtzeitig eine solche Handlung ganz einfach verbieten, du wirst nicht einmal daran denken.Text
hanika schrieb:Du brauchst dann ihren Gott, der dich an der rechten Hand leitet und dich das tun lässt, was bei Gott Anerkennung finden wird
Ich werde mich entscheiden, wie man es mir beigebracht hat und zwar so, das ich weder anderen, der Umwelt, der Natur noch mir selbst willkürlich Schaden zufüge und das geht auch ohne Religion.


melden
Anzeige
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 16:38
@Kayla
Kayla schrieb:Ich werde mich entscheiden, wie man es mir beigebracht hat und zwar so, das ich weder anderen, der Umwelt, der Natur noch mir selbst willkürlich Schaden zufüge und das geht auch ohne Religion
Aber es geht auch mit Religion .
:)


melden
153 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden