weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
pad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 14:37
Religion können sich durchaus ergänzen. Wenn die Wissenschaft für die Realität zuständig ist, kann die Religion für unsere Vorstellung und unseren Verstand (für jene die es nötig haben) zuständig sein indem sie solchen z.b. Halt gibt.
Aber nein dann gibt es immerwieder die extremen die meinen Religion auch auf die Realität anwenden zu müssen, und da zanken sich Religion und Wissenschaft.


melden
Anzeige
pad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 14:39
Ich kenne einen Kumpel der sehr gerne Drachen mag und er findet es schade das Drachen nur Märchenfiguren sind. Da habe ich zu ihm gesagt, er solle Drachen einfach für Real halten. Keiner kann ihm das Gegenteil Beweisen. Es ist zwar eine Lüge und die unwahrheit, aber was Hilft das Hilft, er fühlt sich wohler.
So ist es auch mit Religion.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 14:40
@pad
wissenschaft ist für das Entdecken der materiellen Schöpfung zuständig

Religion für die Entdeckung der geistigen Schöpfung Gottes


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 14:41
@Snowman_one
Bis jetzt gibt es noch keinen Beweis. Religion und im Besonderen die existenz Gottes, scheint unwahr zu sein.

Deswegen ist die Wissenschaft doch nicht automatisch wahr.

Die Methoden der ‚Wahrheitsfindung‘ unterscheiden sich aber. Denn du:

nochmal, wenn wirs wissen würden, könnten wir nicht mehr glauben. Verstehste? ;)

Willst ja keine Beweise.

Wo sich Religion und Wissenschaft dann ergänzen könnten, sehe ich nicht.
Nur weil es nicht bewiesen bzw. nicht beweisbar ist, ist es nicht unwahr. Und das ist Gott, nicht beweisbar.
Deswegen suche ich nicht nach einem Beweis für Gott, weil den Glauben eben KEIN Beweis ausmacht, sondern der GLAUBE. Nochmal, wäre Gott eine bewiesene Tatsache, wäre der Wille nicht mehr frei, weil man keine Wahl hätte, als die Existenz von Gott an zu erkennen. Gott will aber, dass du die Wahl hast seine Existenz als wahr an zu erkennen oder eben nicht.

Wieso siehst du nicht, wo sich Religion und Wissenschaft ergänzen können? Sie MÜSSEN es doch sogar.
Religion und Wissenschaft stehen sich nicht gegenüber, sie stehen vielmehr auf Metaebenen über-bzw. untereinander.
Je nachdem aus welchem Blickwinkel man es betrachtet. Verständlich?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 14:42
@shauwang
WEIS michz wie es entstanden ist , nur Theorien und Vermutungen.
Genau wie deine Gottesthese. Damit hast du aber keine Probleme.


Das untermauert übrigens was ich gerade schrieb.
Snowman_one schrieb:Der Wissenschaftliche Prozess besteht aus Observation, Tests, und was fast noch wichtiger ist, das finden und korrigieren von Fehlern.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 14:45
@Snowman_one
Siehst du, @shauwang als eingefleischter Christ hat zugegeben, etwas nicht zu wissen :)
Snowman_one schrieb:Genau wie deine Gottesthese. Damit hast du aber keine Probleme.
Gott ist keine These, weil nicht falsifizierbar.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 14:47
@Snowman_one
W arum sollte ich da ein Problem haben beides harmoniert wunderbar zusammen.
Die Wissenschaft erklärt mir das was die Religion nicht tut und umgekehrt


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 14:50
@Snowman_one
Da habe ich aber ganz andere Erfahrungen gemacht.
Die Gläubigen, die ich kenne, wussten auf viele Fragen keine Antwort und gaben das auch zu.

"Das weiß ich nicht" ist eine der häufigsten Antworten, die wir zu spirituellen Fragen geben müssen.
Wie es auch in der Wissenschaft der Fall sein sollte.

Solltest du allerdings nur simple Fragen stellen, brauchst du dich über einfache Antworten nicht zu wundern...


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 14:53
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Mir ist noch etwas aufgefallen. Wenn man einen gläubigen etwas Fragt hat er immer eine Antwort. Nie kommt auch einmal ein:

„Ich weiss es nicht.“

Wie kommt das?
Hallo :)

Na das stimmt aber so nicht , ich weiss auf vieles keine Antworten bezüglich des Themas Glauben , Gott , Bibel ect .
Das weisst du aber auch , nicht wahr ? :)
Ich habe sogar viel mehr Fragen als Antworten :D ....


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 14:57
@Ahiru
Ahiru schrieb:Nur weil es nicht bewiesen bzw. nicht beweisbar ist, ist es nicht unwahr. Und das ist Gott, nicht beweisbar.
Selbstvetständlich glaubt jedermann auch an Feen und 'Russels Teekanne' und nicht zu vergessen den Weihnachtsmann.
Das macht sie aber nicht wahrer.
Gott leider auch nicht.

Im Bezug auf Gott scheinen Viele gläubige durchaus nie zu einem "Ich weiss es nicht" zu kommen. Denn sie wissen ja das er existiert. :)

@shauwang
shauwang schrieb:Die wissenschaft erklärt mir das was die Religion nicht tut und umgekehrt
Sicher siehst du das bei der Evolutionstheorie auch so. :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 15:00
@Nesca
Hallo :)

Habe wohl wieder eine etwas entgültige Formulierung gewählt.

Aber ich finde es interessant die Ansicht anderer darüber zu hören/lesen und meine Meinung gegebenenfalls oder wie gerade jetzt :) ,
mit neuen Erkentnissen ergänzen zu können.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 15:00
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Selbstvetständlich glaubt jedermann auch an Feen und 'Russels Teekanne' und nicht zu vergessen den Weihnachtsmann.
Das macht sie aber nicht wahrer.
Gott leider auch nicht.
Du hast offensichtlich nicht verstanden, was ich geschrieben habe. Gott ist nicht falsifizierbar => unbeweisbar. Wenn du hier schon immer mit Wissenschaft ankommst, müsste es dir doch klar sein, dass nur eine falsifizierbare Hypothese wissenschaftlich geprüft werden kann.
Ich kann z.B. eindeutig beweisen, dass der Nikolaus in meinem Wohnzimmer in Wirklichkeit Onkel Herbert ist.
Aber wie willst du Gott widerlegen?
Das kannst du nicht, deswegen kannst du ihn auch nicht belegen.

Meinen Vergleich mit den Metaebenen hast du entweder nicht verstanden oder ignoriert...


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 15:02
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Habe wohl wieder eine etwas entgültige Formulierung gewählt.
Ja hast du , schäm dich :D
Snowman_one schrieb:Aber ich finde es interessant die Ansicht anderer darüber zu hören/lesen und meine Meinung gegebenenfalls oder wie gerade jetzt ,
mit neuen Erkentnissen ergänzen zu können.
Tja siehste mal áuch durch einen Gläubigen kann man zu neuen Erkenntnissen kommen :P:

:)


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 15:03
@Snowman_one
Du bist geschickt am verschleiern, ich sagte was bewiesen ist, KEINE Theorien oder Vermutungen.
das habe ich DEUTLICH geschriebe.
es gibt auf JEDE Frage eine Antwort , sie steht in den Heiligen Schriften der Religionen in den Annalen der Geschichte oder den Archiven der Bibliotheken und gibt es keine Antwort ,dann gibt es dafür auch eine Antwort


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 15:06
analen der geschichte
:ask:

das sollte sicher Annalen der Geschichte heissen .

:D


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 15:08
@Nesca
Nesca schrieb:analen der geschichte
OH MY das ist super:D
Sollte ich jemals einen Porno drehen, wird er so heißen.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 15:09
@Ahiru
Ahiru schrieb:Aber wie willst du Gott widerlegen?
Das kannst du nicht, deswegen kannst du ihn auch nicht belegen.
Kannst du bei Feen auch nicht aber egal.
Nennt man Verschiebung der Beweislast
Das Onkel Herbert existiert Beweist auch keinen Wehnachtsmann. :)

Habe erst jetzt fertig gelesen Sorry. :)

Was hat den Die Wissenschaft mit der Metaebene zu tun?

Ich meine wo hört die Wisch. auf und die Metaebene beginnt?


@shauwang
es gibt auf JEDE frage eine Antwort , sie steht in en Heiligen Schriften der Religionen in
Das meinte ich mit:
Snowman_one schrieb:Mir ist noch etwas aufgefallen. Wenn man einen gläubigen etwas Fragt hat er immer eine Antwort. Nie kommt auch einmal ein:

„Ich weiss es nicht.“ :)

Wie kommt das?
Doch nicht so entgültig formuliert wie es aussieht. :)


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 15:12
@Ahiru

(Nur am Rande:)

Zu @shauwangs Satz "Gott ist der größte Wissenschaftler":

Sachlich hast du mit deiner Entgegnung recht. Ich finde die Formulierung aber trotzdem originell:
Gott ist doch wirklich der größte Experte für wissenschaftliche Zusammenhänge, da er sie erst ausgetüftelt hat. Auch gibt es nicht nur die Analytiker, sondern auch die Konstrukteure, nicht nur Forschung, sondern auch Lehre!

Viele hier - nicht du jetzt - geben sich aber nicht die Mühe (oder sind nicht fähig), die Sprachebene eines Teilnehmners zu verstehen.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 15:14
das sollte sicher Annalen der Geschichte heissen .
Nene, bei schauwangs Art von Beweisen ist Analen schon der korrekte Terminus.
Ahiru schrieb:Du hast offensichtlich nicht verstanden, was ich geschrieben habe. Gott ist nicht falsifizierbar => unbeweisbar. Wenn du hier schon immer mit Wissenschaft ankommst, müsste es dir doch klar sein, dass nur eine falsifizierbare Hypothese wissenschaftlich geprüft werden kann.
Ich kann z.B. eindeutig beweisen, dass der Nikolaus in meinem Wohnzimmer in Wirklichkeit Onkel Herbert ist.
Aber wie willst du Gott widerlegen?
Das kannst du nicht, deswegen kannst du ihn auch nicht belegen.
Schön, aber wozu führt uns das?

Natürlich kann man nun mangels Beweisen beide Thesen vertreten:

1. Es gibt einen Gott.
2. Es gibt keinen Gott.

Ist es aber sinnvoll eine Idee die weder belegt noch widerlegt werden kann, mit zusätzlichen Attributen zu überhäufen (im Falle Gottes: Allmacht, Allwissenheit, Barmherzigkeit, Himmel, Hölle, Wunder etc.) und auch noch Regeln zu unterstellen, nach denen man sein Leben ausrichten soll?

Müsste man nicht eher sagen, ja es kann einen Gott geben, aber wir können keinerlei Aussagen über ihn oder seine Absichten treffen?


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.08.2012 um 15:16
@Nesca

Nein, es hieß "Annalein"!


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Indigos?41 Beiträge
Anzeigen ausblenden