Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.772 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

17.08.2012 um 14:47
@FünfVor12
FünfVor12 schrieb am 14.08.2012:Natürlich ist der Herr Jesus Christus zu verehren und anzubeten! Doch wo ist dies ein Beleg für eine Trinität? Jesus Christus ist zu verehren und anzubeten, weil er der Sohn Gottes ist und Gott YAHWEH, der Allmächtige, möchte, dass wir seinen Sohn ehren und anbeten.
Wieso verlangt Gott aber jemanden anderes anzubeten als ihn?
Das passt mit dem selbsternannten eifersüchtigen Gott Israels überhaupt nicht zusammen.
Die meisten Christen legitimieren die Anbetung Jesu nunmal damit das Jesus der inkarnierte Gott Israels selbst sein soll. Jesu selbst hatte übrigens nie wirklich seine Anbetung verlangt.

Und die Trinitätslehre leitet sich vor allem aus diesem Auspruch Jesu ab:
Mt 28,19: "Darum geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes,"


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

17.08.2012 um 16:47
@Libertin
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wurde aber zur Zeit der Dogmatisierung der Trinität auf die Bibel wenig bis gar nicht geachtet, sondern in erster Linie versucht in bester hellenistisch-philosophischer Natur das Verhältnis zwischen denen als wichtig angesehenen "Personen" Gott, Jesus Christus und Heiligem Geist zu klären.
Erst später vor allem in der Reformation und so wurde es wichtig, dass diese Lehre irgendwie auch unter Umständen biblisch begründet ist.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

17.08.2012 um 23:58
@Cricetus
Cricetus schrieb:Also ich fass das Gefasel dann mal ungefähr so zusammen: Du hast keine Belege für die Göttlichkeit der Bibel ;) .
Ich wüsste nicht, wo ich gefaselt habe. Der Herr Jesus Christus hat häufig aus dem AT zitiert und es damit bestätigt. Des Weiteren sprach er davon, dass das Evangelium in der ganzen Welt gepredigt wird. Dies passiert doch vor unseren Augen!
Weitere Bibelverse habe ich dir ebenfalls genannt.

Die erfüllten Prophezeiungen der Bibel bestätigen ebenfalls, dass sie von Gott ist. Über dieses Thema sollte sich jeder mal informieren.
Hier mal zwei Seiten zum Thema, die ich schnell gefunden habe.

http://www.evangelikal.de/prophetie.html

http://www.dasjahrderbibel.de/Bibel/ErfuellteProphetie.htm

Habe mich nicht näher mit den Inhalten und der Lehre der beiden Seiten beschäftigt. Ich will nur einen Einblick ins äußerst interessante und beweisträchtigte Thema der erfüllten Prophezeiungen der Bibel damit geben.
Cricetus schrieb:DIe Bibel ist kein Märchenbuch, sondern eine Mythensammlung (AT) bzw. die Darstellung der Lehre eines jüdischen Wanderabbis und seiner mehr oder weniger direkten Nachfolger (NT).
Wobei natürlich auch hier Abstriche bei der Autorenschaft und nachträglichen Hinzufügungen gemacht werden müssen :D
Kannst du beweisen, dass die Bibel nicht Gottes Wort ist? Mit Sicherheit nicht!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

18.08.2012 um 00:46
@Libertin
Libertin schrieb:Wieso verlangt Gott aber jemanden anderes anzubeten als ihn?
Das passt mit dem selbsternannten eifersüchtigen Gott Israels überhaupt nicht zusammen.
Die meisten Christen legitimieren die Anbetung Jesu nunmal damit das Jesus der inkarnierte Gott Israels selbst sein soll. Jesu selbst hatte übrigens nie wirklich seine Anbetung verlangt.
Weil Jesus Christus der geliebte und einzige Sohn Gottes ist.

Psalm 110,1: YAHWEH sprach zu meinem Herrn:"Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde zum Schemel deiner Füße mache."

Psalm 2,7-8: Kundtun will ich den Ratschluß YAHWEHs. Er hat zu mir gesagt: "Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt. Bitte mich, so will ich dir Völker zum Erbe geben und der Welt Enden zum Eigentum."

Der Herr wurde zu seinen Lebzeiten auf Erden schon angebetet.

Johannes 9,38: Er aber sprach: Herr, ich glaube, und betete ihn an.

Sogar als Baby wurde er angebetet.
Matthäus 2,11: und gingen in das Haus und fanden das Kindlein mit Maria, seiner Mutter, und fielen nieder und beteten es an und taten ihre Schätze auf und schenkten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe.

Und natürlich nach der Auferstehung.
Lk 24,52: Sie aber beteten ihn an und kehrten zurück nach Jerusalem mit großer Freude...


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

23.08.2012 um 00:39
@FünfVor12

Sehr interessante Thematik bezüglich der Trinität :-)

Ich habe viel diskutiert und die Bibel auch studiert weil ich mich bekehrt habe.

Sachlich muss man sagen, laut der Bibel ist Jesus Gott und die Dreieinheit ist auch ganz klar biblisch!

Nur als Beispiel, als Jesus lehrte konnten die Juden ihm keine Sünde vorweisen aber noch viel interessanter ist folgender Vers:

Johannes 10,33 Die Juden antworteten ihm und sprachen: Nicht wegen eines guten Werkes wollen wir dich steinigen, sondern wegen Gotteslästerung, und zwar weil du, der du ein Mensch bist, dich selbst zu Gott machst!

Die Juden verstanden was er über sich selber sagte und lehrte! Deswegen ja die Anklage, nicht wegen schlechter Taten sondern wegen Gotteslästerung weil er sich selber zu Gott machte!!!


Aber noch viel interessanter und aussagekräftiger ist der Vers der Offenbarung 1,8: Ich bin das A und das O[9], der Anfang und das Ende, spricht der Herr, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.

Offenbarung 1,8 wird btw. von den Zeugen Jehovas gehasst weil sie ihn nicht auslegen können wenn man um die Gottheit Christi herumwill :-)

Es gibt aber noch zig andere Bibelstellen die es eindrücklich beweisen aber ich denke die Offenbarung 1,8 ist mehr als Glasklar :-)

Gottes Frieden Dir :-)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

23.08.2012 um 01:45
@lightshot
lightshot schrieb:Offenbarung 1,8 wird btw. von den Zeugen Jehovas gehasst weil sie ihn nicht auslegen können wenn man um die Gottheit Christi herumwill :-)
soso
ich sehe da keinerlei probleme oder hass ,weil das trotz allem anschein nicht auf jesus als gottheit hinweisst ,der von sich selbst sagt:


(Johannes 20:17) . . .Jesus sprach zu ihr: „Hör auf, dich an mich zu klammern. Denn ich bin noch nicht zum Vater aufgefahren. Geh jedoch zu meinen Brüdern hin, und sag ihnen: ‚Ich fahre auf zu meinem Vater und eurem Vater und zu meinem Gott und eurem Gott. . .


wer jetzt logisch denken kann ,der sieht ,dass jesus nicht der allmächtige gott sein kann ,wenn er ja von sich selbst sagt einen gott zu haben.

aber zurück zum "gehassten alpha und omega" . dazu zitiere ich aus dem einsichtenbuch der ZJ

;)unvereinbar , hättest wohl gerne.....

*** g78 8. 12. S. 27-28 Wer ist „das Alpha und das Omega“? ***
Der Standpunkt der Bibel
Wer ist „das Alpha und das Omega“?
IN DEN ältesten griechischen Manuskripten des Bibelbuches Offenbarung kommt der Ausdruck „das Alpha und das Omega“ dreimal vor. Viele glauben, daß sich dieser Ausdruck sowohl auf Jehova Gott, den Allmächtigen, als auch auf seinen Sohn Jesus Christus bezieht. Stimmt das? Was bedeutet die Bezeichnung „das Alpha und das Omega“?
„Alpha“ ist der erste und „Omega“ der letzte Buchstabe des griechischen Alphabets. Die Bezeichnung „das Alpha und das Omega“ bedeutet somit Anfang und Ende oder Vollendung einer Sache. Wer als „das Alpha und das Omega“ bezeichnet wird, gilt demnach als jemand, der eine Sache anfängt und sie auch erfolgreich zum Abschluß bringt.
Die Bezeichnung „das Alpha und das Omega“ ist für Jehova Gott bestimmt passend, wenn man bedenkt, was in den Hebräischen Schriften über ihn geoffenbart wird. Zum Beispiel lesen wir in Jesaja 55:10, 11: „So, wie der strömende Regen und der Schnee von den Himmeln herabkommt und nicht an jenen Ort zurückkehrt, es sei denn, er habe tatsächlich die Erde satt getränkt und sie Ertrag hervorbringen und sprossen lassen und dem Sämann tatsächlich Samen gegeben und Brot dem Essenden, so wird sich mein Wort erweisen, das aus meinem Munde hervorgeht. Es wird nicht ergebnislos zu mir zurückkehren, sondern es wird gewißlich das tun, woran ich Gefallen gehabt habe, und es wird bestimmt Erfolg haben in dem, wozu ich es gesandt habe.“
Wie nachdrücklich wird doch in diesem Text betont, daß alles, was Jehova Gott verheißt, erfolgreich ausgeführt wird! Wasser, das in Form von Regen oder Schnee herabfällt, versickert im Boden, wo es die darin vorhandenen Nährstoffe löst. So liefern die Niederschläge das, was für das pflanzliche Wachstum notwendig ist. Von dem Getreide, das der Landwirt erntet, wird etwas als Saatgut für die nächste Aussaat beiseite gelegt, der weit größere Teil aber wird zermahlen und dann zu Brot verarbeitet. Der eigentliche Zweck der Niederschläge ist damit erfüllt — der Sämann erhält Samen und der Essende Brot. So wird auch alles, was Jehova Gott durch sein Wort ins Werk setzt, erfolgreich zu Ende geführt.
Bezieht sich die Bezeichnung „das Alpha und das Omega“ ausschließlich auf Jehova Gott? Diese Frage können wir nur beantworten, wenn wir den Kontext näher prüfen, in dem dieser Ausdruck erscheint.
Offenbarung 1:8 lautet: „Ich bin das Alpha und das Omega, spricht der Herr, Gott, der da ist, und der da war, und der da kommt, der Allmächtige“ (Elberfelder Bibel). Hier handelt es sich klar und deutlich um Gott, den Höchsten, Jehova.
Im vorausgehenden Vers wird von Jesus Christus gesagt, er komme in den Wolken, doch die Worte in Offenbarung 1:8 und der Zusammenhang zeigen, daß es sich bei „dem Alpha und dem Omega“ nicht um ihn handeln kann. In der Bibel wird nur der Vater des Herrn Jesus Christus „der Herr, Gott“ und der „Allmächtige“ genannt. Jesus Christus bezeichnet seinen Vater sogar als seinen Gott (Joh. 20:17; Offb. 3:12). Wie aus Offenbarung 1:1 hervorgeht, erhielt Jesus Christus die Offenbarung von Gott. Deshalb ist zu erwarten, daß darin auch Worte Gottes, des Allmächtigen, zitiert werden. Ein Beispiel dafür ist offensichtlich der Text, in dem der Ausdruck „das Alpha und das Omega“ zum erstenmal erscheint. Ferner sagt der Apostel Johannes, der die Offenbarung niedergeschrieben hat, gleich im darauffolgenden Vers: „Ich . . . gelangte auf die Insel, die Patmos genannt wird, weil ich über Gott gesprochen und von Jesus Zeugnis abgelegt hatte“ (Offb. 1:9). Das ist eine zusätzliche Bestätigung dafür, daß Johannes Gott als den Vater des Herrn Jesus Christus ansah.
In welchem Sinne ist Jehova Gott der, „der da ist, und der da war, und der da kommt“? Da Jehova Gott von Ewigkeit her ist, ist er auch stets der Allmächtige gewesen (Ps. 90:2). Somit war er schon in fernster Vergangenheit der Höchste. Außerdem ist er weiterhin Gott, der Allmächtige, und als dieser wird er kommen und Gericht halten. Wie aus anderen Stellen der Offenbarung hervorgeht, wird Jehova Gott seine Allmacht offenbaren, wenn sein Sohn alle Feinde seiner Souveränität vernichten wird (Offb. 16: 14; 19:13-16).
Das nächste Mal erscheint die Bezeichnung „das Alpha und das Omega“ in Offenbarung 21:6. Im darauffolgenden Vers sagt derjenige, der diese Bezeichnung auf sich selbst anwendet: „Wer irgend siegt, wird diese Dinge ererben, und ich werde sein Gott sein, und er wird mein Sohn sein.“ Da Jesus Christus von sich sagt, er sei ein „Bruder“ derer, die siegen, ist es der Vater des Herrn Jesus Christus, der sich als „das Alpha und das Omega“ bezeichnet. (Vergleiche Matthäus 25:40; Hebräer 2:10-12.)
Und schließlich lesen wir in Offenbarung 22:12, 13: „Siehe! Ich komme eilends, und ich habe den Lohn, den ich gebe, bei mir, um einem jeden zu erstatten, wie sein Werk ist. Ich bin das Alpha und das Omega, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende.“ Dieses Zitat erscheint zwischen Worten eines Engels und Worten Jesu Christi. Vor dem Zitat werden Worte des Engels, durch den der Apostel Johannes die Offenbarung empfing, zitiert (Offb. 22:8, 9). Nach dem Zitat, das mit Offenbarung 22:12 beginnt und mit dem Vers 15 endet, finden wir die Äußerung: „Ich, Jesus, sandte meinen Engel“ (Offb. 22:16). Da wir durch den Kontext also nicht gezwungen sind, die Worte in Offenbarung 22:12, 13 dem Engel oder Jesus zuzuschreiben, können sie von jemand anders gesprochen worden sein. Mit Rücksicht auf das übrige, was in der Offenbarung geschrieben steht, muß es sich bei „dem Alpha und dem Omega“ um Gott, den Allmächtigen, handeln. Er ist es, der als Richter kommt, um jeden aufgrund seiner Werke zu belohnen oder zu bestrafen.
Der in Offenbarung 22:12 zum Ausdruck gebrachte Gedanke stimmt auch mit dem überein, was der Apostel Paulus schrieb: „Gemäß deiner Härte und deinem reuelosen Herzen häufst du dir selbst Zorn auf am Tage des Zorns und der Offenbarung des gerechten Gerichtes Gottes. Und er wird einem jeden nach seinen Werken erstatten: ewiges Leben denen, die durch Ausharren im Wirken des Guten Herrlichkeit und Ehre und Unvergänglichkeit suchen; für die aber, die streitsüchtig sind und die der Wahrheit nicht gehorchen, sondern der Ungerechtigkeit gehorchen, wird es Zorn und Grimm geben, Drangsal und Bedrängnis über die Seele jedes Menschen, der das Schlechte wirkt, zuerst des Juden und auch des Griechen; dagegen Herrlichkeit und Ehre und Frieden jedem, der das Gute wirkt, zuerst dem Juden und auch dem Griechen“ (Röm. 2:5-10). Natürlich richtet Jehova Gott durch seinen Sohn, denn der Apostel schrieb auch: „Das wird an dem Tage sein, da Gott durch Christus Jesus die verborgenen Dinge der Menschen . . . richtet“ (Röm. 2:16).
Die Tatsache, daß Jehova Gott sich als „das Alpha und das Omega“ bezeichnet, gibt uns die Gewähr dafür, daß er das, was er vorhat, auch erfolgreich ausführen wird. Das sollte uns veranlassen, unser Äußerstes zu tun, um von ihm anerkannt zu werden. Wir werden dann mit Sicherheit belohnt werden, denn die Bibel sagt: „Gott ist nicht ungerecht, daß er eure Arbeit und die Liebe vergessen würde, die ihr seinem Namen gegenüber erzeigt habt“ (Hebr. 6:10).


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

23.08.2012 um 01:59
@pere_ubu

Klar sagte er das weil er ja in seinem Geistleib auffuhr!

Ausserdem ist es doch klar wenn das Wort Fleisch wird, also Gott Mensch wird.

Er hat ja eine vollkomene menschliche Natur von der Mutter und die vollkommene Natur Gottes!

Offenbarung 1,8 ist dennoch glasklar, es ist Jesus Christus.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

23.08.2012 um 02:01
@pere_ubu
Ausserdem bezieht es sich ja nichtmal auf das Alpha und Omega sondern auf den Ausspruche "Der Allmächtige"!!!

Der Vers sagt eindeutig das Jesus, der das ist und der da war und der da kommt der allmächtige selber ist!

PS: In Wachturmbibeln steht es paradoxerweise direkt drin mit Jehova! ;)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

23.08.2012 um 02:17
@lightshot
lightshot schrieb:PS: In Wachturmbibeln steht es paradoxerweise direkt drin mit Jehova!
das ist weniger paradox als vielmehr folgerichtig.
aber bevor wir aneinandervorbeireden:

du sagtest:
lightshot schrieb:Ausserdem bezieht es sich ja nichtmal auf das Alpha und Omega sondern auf den Ausspruche "Der Allmächtige"!!!
. was ich immoment nicht recht verstehe . wär vll. hilfreich wenn du "deinen" vers mal hiereinkopierst.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

23.08.2012 um 02:45
Schlachter 2000
Offenbarung 1,8 Ich bin das A und das O[9], der Anfang und das Ende, spricht der Herr, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.

"Spricht der Herr der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.

Wachtturm Bibel (http://www.watchtower.org/x/bibel/re/chapter_001.htm)

Offenbarung 1,8 „Ich bin das Ạlpha und das Ọmega“, spricht Jehova Gott, „[der,] der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.“

"Spricht Jehova Gott, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.


In der Wachtturm Bibel steht das Jehova kommt und in der Schlachter steht das Jesus Christus kommt!

Wir alle wissen das Jesus wieder kommt und somit der Allmächtige!

Die Wachtturm Bibel sagt unmissverständlich, Jesus ist Gott!!!


Klar, laut der Wachtturm Bibel kommt ja Jehova ;)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

23.08.2012 um 02:50
@lightshot
wie kann jesus der allmächtige sein ,wenn er im gegensatz zu seinem vater einen anfang hat ( als "geborener" ) und auch nicht allwissend ist ,wie sein vater?

----> (Matthäus 24:36) . . .Von jenem Tag und jener Stunde hat niemand Kenntnis, weder die Engel der Himmel noch der Sohn, sondern nur der Vater.


passt alles vorn und hinten nicht,was die trinität sich zusammendichtet.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

23.08.2012 um 02:51
FünfVor12 schrieb am 18.08.2012:Psalm 110,1: YAHWEH sprach zu meinem Herrn:"Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde zum Schemel deiner Füße mache."

Psalm 2,7-8: Kundtun will ich den Ratschluß YAHWEHs. Er hat zu mir gesagt: "Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt. Bitte mich, so will ich dir Völker zum Erbe geben und der Welt Enden zum Eigentum."
Das AT ist aber voll von sowas. Und meist meint Gott damit sein Volk oder wer immer gerade sein Günstling ist. Das AT wurde nur später komplett von den Christen zu ihren Zwecken umgedeutet. Vielleicht stimmts, vielleicht nicht, aber Tatsache ist dass man nicht 100% weiß was wahr ist und beides richtig sein könnte (falls YHWH die Bibel hat schreiben lassen und YHWH Gott ist).
Ändert dennoch alles nichts daran dass die Trinität erst auf dem Konzil als eine Art Wahl entschieden wurde. Wären ein paar mehr dagegen gewesen gäbs das heute nicht oder es wäre irgendeine christliche Sekte. Und Trintäten in irgendeiner Form gabs auch schon immer, die meisten Religionen hatten drei oberster Götter oder Ähnliches. Der einzige Unterschied ist dass man beim Christentum versuchte das zusammenzufügen dass alle drei und dennoch einer sind und einer mit sich selbst redet oder zu sich selbst bittet (Jesus zu Gott) und beide aber dennoch einer sind etc. wasweißich. Da gitbs auch die Stelle in der Jesus jemanden davon abhält ihn anzubeten und darauf hinweist dass es nur einen gibt der gut ist und das ist Gott. Also gibt's ebenso Bibelstellen dafür als auch dagegen aber neutral will ja nie jemand sein bei dem Thema.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

23.08.2012 um 03:19
@lightshot
lightshot schrieb:Offenbarung 1,8 ist dennoch glasklar, es ist Jesus Christus.
nein ,ist nur glasklar wenn man die trinität als glaubensgrundlage unbedingt halten will.

vielleicht war der text dazu zu lang,den ich dazu kopierte.die betreffende stelle dazu war:

Bezieht sich die Bezeichnung „das Alpha und das Omega“ ausschließlich auf Jehova Gott? Diese Frage können wir nur beantworten, wenn wir den Kontext näher prüfen, in dem dieser Ausdruck erscheint.
Offenbarung 1:8 lautet: „Ich bin das Alpha und das Omega, spricht der Herr, Gott, der da ist, und der da war, und der da kommt, der Allmächtige“ (Elberfelder Bibel). Hier handelt es sich klar und deutlich um Gott, den Höchsten, Jehova.
Im vorausgehenden Vers wird von Jesus Christus gesagt, er komme in den Wolken, doch die Worte in Offenbarung 1:8 und der Zusammenhang zeigen, daß es sich bei „dem Alpha und dem Omega“ nicht um ihn handeln kann. In der Bibel wird nur der Vater des Herrn Jesus Christus „der Herr, Gott“ und der „Allmächtige“ genannt. Jesus Christus bezeichnet seinen Vater sogar als seinen Gott (Joh. 20:17 : . . .Jesus sprach zu ihr: „Hör auf, dich an mich zu klammern. Denn ich bin noch nicht zum Vater aufgefahren. Geh jedoch zu meinen Brüdern hin, und sag ihnen: ‚Ich fahre auf zu meinem Vater und eurem Vater und zu meinem Gott und eurem Gott. . .
; Offb. 3:12 : Wer siegt — ihn will ich zu einer Säule im Tempel meines Gottes machen, und er wird auf keinen Fall mehr [aus ihm] hinausgehen, und ich will den Namen meines Gottes und den Namen der Stadt meines Gottes, des neuen Jerusalem, das von meinem Gott aus dem Himmel herabkommt, und diesen meinen neuen Namen auf ihn schreiben
). Wie aus Offenbarung 1:1 hervorgeht, erhielt Jesus Christus die Offenbarung von Gott. Deshalb ist zu erwarten, daß darin auch Worte Gottes, des Allmächtigen, zitiert werden. Ein Beispiel dafür ist offensichtlich der Text, in dem der Ausdruck „das Alpha und das Omega“ zum erstenmal erscheint. Ferner sagt der Apostel Johannes, der die Offenbarung niedergeschrieben hat, gleich im darauffolgenden Vers: „Ich . . . gelangte auf die Insel, die Patmos genannt wird, weil ich über Gott gesprochen und von Jesus Zeugnis abgelegt hatte“ (Offb. 1:9). Das ist eine zusätzliche Bestätigung dafür, daß Johannes Gott als den Vater des Herrn Jesus Christus ansah.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2012 um 20:19
@FünfVor12
Die Stellen aus dem AT sind aus dem Zusammenhang gerissen denn sie besagen nicht eindeutig das damit wirklich Jesus gemeint ist und die Verse aus dem NT sind auch nicht sehr eindeutig, in meiner Übersetzung steht jedenfalls an diesen Stellen nichts von einer Anbetung Jesu, welche benutzt du denn?

Du sollst keine anderen Götter haben neben mir besagt doch ganz klar das niemand anderen Anbetung gebührt als Gott selbst, daher wäre eine Anbetung Jesu nur dann legitim wenn Jesus tatsächlich Gott selbst ist.

Ich denke daher viel eher das Jesus ursprünglich überhaupt gar keiner Anbetung gebührt.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.08.2012 um 00:06
Und die Trinitätslehre leitet sich vor allem aus diesem Auspruch Jesu ab:
Mt 28,19: "Darum geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes,"
Das ist das Problem, bei der Irrlehre der Trinität muss immer etwas abgeleitet, umgedeutet, zwischen den Zeilen gelesen werden, da es eben eine unbiblische Irrlehre ist und man keine biblischen Beweise hat. Oder wo sagt der Vers aus, dass Gott aus drei Wesen besteht, die zusammen den einen Gott der Bibel ergeben? Nirgens!

Des Weiteren steht in der Bibel mehrfach, dass die Nachfolger vom Herrn Jesus Christus auf den Namen Jesus Christus getauft wurden. Die zitierte Taufformel taucht nirgens in der Bibel ein zweites Mal auf und wurde von den Aposteln auch nicht angewandt, da sie auf den Namen Jesus Christus tauften.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.08.2012 um 00:31
@ alle pro Trinität
Warum wird in diesem Thread, genau wie in allen Gesprächen mit Trinitätsgläubigen, immer wieder hier und da ein angeblicher Hinweis für die Trinität eingeworfen, wenn dieser widerlegt wurde, folgt ein weiteres "Anzeichen" für eine angebliche Trinität, statt mal auf die erdrückende Beweislast gegen eine angebliche Dreieinigkeit einzugehen?

Oder wer kann diese Verse widerlegen?

1.Korinther 15, 27-28: Denn "alles hat er unter seine Füße getan" (Psalm 8,7). Wenn es aber heißt, alles sei ihm untergeworfen, so ist offenbar, dass der ausgenommen ist, der ihm alles untergeworfen hat. Wenn aber alles ihm untertan sein wird, dann wird auch der Sohn selbst untertan sein dem, der ihm alles unterworfen hat, damit Gott sei alles in allem.

Johannes 14,28: ...Hättet ihr mich lieb, so würdet ihr euch freuen, dass ich zum Vater gehe; denn der Vater ist größer als ich.

Johannes 20,17: ...Ich fahre auf zu meinem Vater und zu eurem Vater, zu meinem Gott und zu eurem Gott.

Kolosser 1, 15: Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstbeborene vor aller Schöpfung.

Jesus spricht in Offenbarung 3, 14: ....Das sagt, der Amen heißt, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Anfang der Schöpfung Gottes:

Johannes 17,3: Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, DER DU ALLEIN WAHRER GOTT BIST, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.

Und ganz viele Verse mehr!

Zum gesamten Thema der Irrlehre der Trinität passen des Herrn Worte gegen die Schriftgelehrten und Pharisäer perfekt.

Matthäus 23, 24: Ihr verblendeten Führer, die ihr Mücken aussiebt, aber Kamele verschluckt!

Oder wie kann man es erklären, dass der Herr Jesus Christus uns sagte, dass er Gottes Sohn ist, Gott YAHWEH vom Himmel herab ebenfalls gesagt hat, dass der Herr Jesus Christus sein Sohn ist, die Apostel haben es ebenfalls bestätigt und dennoch meinen die Menschen es besser zu wissen, da sie gewisse "Anzeichen" in der Schrift dafür entdeckt zu glauben scheinen?

Mücken werden ausgesiebt, Kamela aber verschluckt!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.08.2012 um 01:59
@lightshot
Sachlich muss man sagen, laut der Bibel ist Jesus Gott und die Dreieinheit ist auch ganz klar biblisch!

Nur als Beispiel, als Jesus lehrte konnten die Juden ihm keine Sünde vorweisen aber noch viel interessanter ist folgender Vers:

Johannes 10,33 Die Juden antworteten ihm und sprachen: Nicht wegen eines guten Werkes wollen wir dich steinigen, sondern wegen Gotteslästerung, und zwar weil du, der du ein Mensch bist, dich selbst zu Gott machst!

Die Juden verstanden was er über sich selber sagte und lehrte! Deswegen ja die Anklage, nicht wegen schlechter Taten sondern wegen Gotteslästerung weil er sich selber zu Gott machte!!!
Die Trinität ist absolut unbiblisch. Dein Vers beweist genau das Gegenteil von dem, was du sagen möchtest.

Denn der Herr Jesus Christus sagte vier Verse vorher...
Johannes 10, 29-30: Mein Vater, DER MIR SIE GEGEBEN HAT, IST GRÖßER ALS ALLES, und niemand kann sie aus des Vaters Hand reißen. Ich und der Vater sind eins.

Folgende zwei Punkte spielen anscheinend bei deiner Schlussfolgerung keine Rolle.
1. Der Vater ist größer als alles
2. Der Vater hat ihm die Schafe GEGEBEN

Das Gott und Jesus eins sind, soll NICHT bedeuten, dass sie ein Wesen sind, sondern dass sie die gleiche Gesinnung und Meinung, die gleichen Absichten, die gleichen Ziele, Liebe für die Menschen usw. haben. Wie sollen sie ein Wesen sein, wenn der Vater doch größer ist als er und der Vater ihm die Schafe gegeben hat? Wie können zwei Wesen überhaupt ein Wesen sein?

Eins sein wird wunderschön vom Herrn Jesus im Gebet zu Gott in Johannes 17 erklärt.

Johannes 17, 19-25: Ich heilige mich selbst für sie, damit auch sie geheiligt seien in der Wahrheit.
Ich bitte aber nicht allein für sie, sondern auch für die, die durch ihr Wort an mich glauben werden,
DAMIT SIE ALLE EINS SEIEN.
Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir, so sollen auch sie in uns sein, damit die Welt glaube, dass du mich gesandt hast.
Und ich habe ihnen die Herrlichkeit gegeben, die du mir gegeben hast, damit SIE EINS SEIEN, WIE WIR EINS SIND, ich in ihnen und du in mir, damit sie vollkommen eins seien und die Welt erkenne, dass du mich gesandt hast und sie liebst, wie du mich liebst.

Und die Juden dachten wohl eher nicht, dass der Herr Jesus Christus sagte, er wäre der allmächtige Gott selbst, sondern er maßte sich ihrer Meinung nach wohl eher an, als Mensch zu sagen, dass er eins mit Gott wäre (in Gesinnung, Absicht, Meinung, Liebe zu den Menschen usw.) und sich somit ihrer Meinung nach selbst zu Gott machte. Denn welcher Mensch kann behaupten, er wäre eins mit Gott?

Verstehe auch nicht, warum du die Dreieinigkeit als biblisch bezeichnest und dafür diesen Vers angibst. Da behaupten die Juden etwas und beschuldigen den Herrn Jesus Christus und du nimmst ihre Anschuldigungen als göttliche Wahrheit über das heilige Wesen Gottes auf, aber die Antwort des Herrn Jesus Christus einen Vers später lässt du außer acht?

Johannes 10, 34-36: Jesus antwortete ihnen: Steht nicht geschrieben in eurem Gesetz (Psalm 82, 6):
"Ich habe gesagt: Ihr seid Götter"?
Wenn er die Götter nennt, zu denen das Wort Gottes geschah- und die Schrift kann doch nicht gebrochen werden- wie sagt ihr dann zu dem, DEN DER VATER GEHEILIGT und in die Welt GESANDT HAT: Du lästerst Gott-, WEIL ICH SAGE: ICH BIN GOTTES SOHN?

Der Herr Jesus Christus verteidigt sich und fragt, warum ihm Gotteslästerung vorgeworfen wird, er stellt klar, dass er keinesfalls behauptete der allmächtige Gott zu sein, sondern von Gott geheiligt und gesandt worden zu sein und er Gottes Sohn ist.
Ebenfalls sagte der Herr Jesus Christus, dass die Schrift nicht gebrochen werden kann, bei der Irrlehre der Trinität wird die Schrift ständig gebrochen.

Der Herr Jesus Christus sagt, er ist Gottes Sohn....die Irrlehre der Trinität sagt, NEIN, dies ist nur ein Titel, Jesus ist der allmächtige Gott selbst.

Der Herr Jesus Christus sagt, der Vater ist größer als er....die Irrlehre der Trinität sagt, NEIN, Vater, Sohn und heiliger Geist sind alle gleich heilig, mächtig usw.

Der Herr Jesus Christus sagt, sein Vater ist der allein wahre Gott....die Irrlehre der Trinität sagt, NEIN, Vater, Sohn und heiliger Geist sind zusammen der allmächtige Gott.

Gott YAHWEH sagt, er ist der allein wahre Gott...die Irrlehre der Trinität sagt, NEIN, Vater, Sohn und heiliger Geist sind zusammen der allmächtige Gott.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.08.2012 um 02:05
"1.Korinther 15, 27-28: Denn "alles hat er unter seine Füße getan" (Psalm 8,7). Wenn es aber heißt, alles sei ihm untergeworfen, so ist offenbar, dass der ausgenommen ist, der ihm alles untergeworfen hat. Wenn aber alles ihm untertan sein wird, dann wird auch der Sohn selbst untertan sein dem, der ihm alles unterworfen hat, damit Gott sei alles in allem."

Dieser Vers handelt doch von der Trinität. Gott ist alles in allem, wenn: Gott der Sohn Gott dem Vater Untertan ist, und alles andere Gott dem Sohn Untertan.

"Johannes 14,28: ...Hättet ihr mich lieb, so würdet ihr euch freuen, dass ich zum Vater gehe; denn der Vater ist größer als ich."

Warum schließt das aus, dass Jesus Gott ist? Wenn Jesus Gott inkarniert ist ergibt dieser Satz doch perfekt Sinn. Als Mensch ist Gott natürlich "kleiner" als, als in der VATERGestalt . Er sagt ja auch "Mein Vater und ich sind 1"

"Johannes 20,17: ...Ich fahre auf zu meinem Vater und zu eurem Vater, zu meinem Gott und zu eurem Gott."
Ergibt mit Trinität Sinn. Vater ist Gott. Jesus sagt nicht, dass er nicht Gott ist
Gott der Sohn fährt auf zu Gott Vater

"Kolosser 1, 15: Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstbeborene vor aller Schöpfung."
Ja das ist DIE HAUPTSACHE:
Das Ebenbild Gottes = Gott
Das ist was Gott und Jesus sagen, hab ich mir nicht ausgedacht,
@FünfVor12


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.08.2012 um 02:16
@FünfVor12
Ganz sachlich und kurz, welcher Geist ist hier gemeint?
Römer 8, 9 Ihr aber seid nicht im Fleisch, sondern im Geist, wenn wirklich Gottes Geist in euch wohnt;[6] wer aber den Geist des Christus nicht hat, der ist nicht sein[7]. 10 Wenn aber Christus in euch ist, so ist der Leib zwar tot um der Sünde willen, der Geist aber ist Leben um der Gerechtigkeit willen.
Welcher Geist ist es, der Geist des vaters oder der geist des Christus?


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.08.2012 um 02:17
@FünfVor12
Mal eine Frage, akzeptierst du den Gott des Koran oder weisst du das es Satan selber ist?

Ich bitte um das beantworten der Frage.

Vielen Dank. :-)


melden
226 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden