weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.02.2013 um 20:17
@Cricetus
Du kannst ja gerne der Meinung sein, ich hätte nichts verstanden.
Wenn Du (wie Du letztens bekannt hattest) meine Beiträge nur teilweise verstehst, dann wundert mich Deine Meinung nicht.

Ein letzter Versuch, Dir verständlich zu machen, dass es NICHT um Wesen oder Person geht (das Verständnis dafür also nicht von nöten ist), sondern es in DEM Fall jetzt NUR um den Bibelinhalt geht.
Dieser besagt, dass der VATER die anderen Gottheiten beinhaltet - sie sind IM Vater drin, verstehst Du? DESHALB kann es keine Trinität sein, weil ja nur ZWEI im Vater sind.

hier noch mal mein gekürztes Posting, vielleicht fällt es Dir dann leichter, ALLES und "richtig" zu lesen und verstehst dann was ich meine:
... bedeutet ... dass der VATER über ALLEN steht - also über Jesus Christus und über den HG.

Und diese BEIDEN (Chr. und HG) können dann allenfalls einen Zweieinigen (IM Vater) bilden, aber keinen Dreieinigen ...

... weil der Vater das Haupt ist - NUR der Vater .
Vor allem kann es aber auch deshalb KEIN Dreieiniger sein, weil alle Beide (Cristus und HG) IM Vater sind und NICHT "neben" ihm.
...
Das Wichtigste noch mal (fürchte, Du wirst trotzdem wieder nicht verstehen was ich damit sagen will, oder?):
... weil der Vater das Haupt ist - NUR der Vater -
Vor allem kann es aber auch deshalb KEIN Dreieiniger sein, weil alle Beide (Cristus und HG) IM Vater sind und nicht "neben" ihm.
Das hat also nichts mit "Wesen-verstehen" oder sonstwas zu tun, sondern NUR damit, dass nun mal der Vater über ALLEM ist ... auch über uns Menschen
-> wir Alle sind IM Vater und so AUCH Christus IN ihm drin.

Gehören wir Menschen denn zur Trinität, nur weil wir "in ihm" (dem Vater) sind? -> nein
-> bei Christus ist es genauso, er ist IM Vater, aber muss er deswegen zur "Trinität" gehören?


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.02.2013 um 20:21
Optimist schrieb:Wenn Du (wie Du letztens bekannt hattest) meine Beiträge nur teilweise verstehst, dann wundert mich Deine Meinung nicht.
Den, auf den ich geantwortet habe, habe ich ganz gelesen.
Ein letzter Versuch, Dir verständlich zu machen, dass es NICHT um Wesen oder Person geht (das Verständnis dafür also nicht von nöten ist), sondern es in DEM Fall jetzt NUR um den Bibelinhalt geht.
Dieser besagt, dass der VATER die anderen Gottheiten beinhaltet - sie sind IM Vater drin, verstehst Du? DESHALB kann es keine Trinität sein, weil ja nur ZWEI im Vater sind.
Du kritisierst aber die Trinität und damit ist ein Verständnis dieser von Nöten, wie schon ungefähr 100 mal gesagt wurde ;).
Und da in der Bibel keine ausformulierte Trinitätslehre vorkommt, wird auch nirgends etwas von "in" stehen^^.
Das hat also nichts "Wesen-verstehen" oder sonstwas zu tun, sondern, NUR damit, dass nun mal der Vater über ALLEM ist ... auch über uns Menschen
Nochmal: Dass es innerhalb der Trinität Abstufungen gibt, hat niemand bestritten und Pertti auch schon vor 50 Seiten in einem Post geschrieben^^. Hast du wohl mal wieder nicht gelesen?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.02.2013 um 20:30
@Cricetus
ich gebs auf.

Nur noch soviel:
Cricetus schrieb:Nochmal: Dass es innerhalb der Trinität Abstufungen gibt, hat niemand bestritten...
Du gehst von der Trinität aus und versuchst die Bibel dementsprechend PASSEND zu LESEN.
Ich gehe jedoch erst mal NUR vom Bibel-Inhalt aus und kann darin KEINE Trinität ENTDECKEN.
DAS ist der Unterschied zwischen uns ;)

Nun könnten wir uns noch ewig kabbeln... es bleibt dabei, ich kann sie in der Bibel nicht entdecken.
Und DAS ist was ich die ganze Zeit versucht hatte klar zu machen und vor allem, dass ich mich eben NICHT an das Dogma Trinität gebunden fühle, weil ich ja frei-kirchlich bin.

Verstehst Du jetzt unseren Knackpunkt bzw. warum wir gar nicht auf einen Nenner kommen könnten, bei noch so viel Anstrengung?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.02.2013 um 20:33
Optimist schrieb:Gehören wir Menschen denn zur Trinität, nur weil wir "in ihm" (dem Vater) sind? -> nein
-> bei Christus ist es genauso, er ist IM Vater, aber muss er deswegen zur "Trinität" gehören?
ich habe lange überlegt und ich denke, dass ich einen besseren/einfacheren vergleich gefunden haben um die trinität (das WESEN der trinität ) zum ausdruck zu bringen als mit einen stempel :)

WASSER ist die lösung .....

wasser kann in drei unterschiedlichen formen in erscheinung treten:

* wasser = flüssig
* wasser = in fester form als eis
* wasser = im gasförmigen zustand als wasserdampf

alle drei varianten beschreiben wasser in einem bestimmten zustand aus ein und dem selben element sind aber dennoch nicht identisch aber trotzdem eine einheit.

GOTT + JESUS + HG = wasser / eis / wasserdampf

was hälts du von diesen vergleich ? :)


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.02.2013 um 20:34
Optimist schrieb:Du gehst von der Trinität aus und versuchst die Bibel dementsprechend PASSEND zu LESEN.
Ich gehe jedoch erst mal NUR vom Bibel-Inhalt aus und kann darin KEINE Trinität ENTDECKEN.
DAS ist der Unterschied zwischen uns ;)
Was Wunder, weil wir ja hier im Trinitätsthread sind.
Nochmal: Schritt 1 bei der Kritik an einer Sache sollte das Verständnis dieser Sache sein. Diese ist bei dir nach wie vor nicht vorhanden, sodass Schritt 2 die eigene Meinung und Schritt 3 die Kritik nicht angegangen werden sollten.
Du weigerst dich beharrlich zu verstehen, was jedem Mitdiskutanten die Lust raubt, dir irgendetwas zu erklären...
Und du gehst eben nicht vom Bibelinhalt aus, sondern liest ihn mit deiner rosaroten Brille ;).
Und Joh 1,1 kriegst du nicht unter, genau wie die ganze Stellen, die Pertti gepostet hat, bevor du ihn zur Weisßglut getrieben hast.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.02.2013 um 20:46
@-Therion-
Erst mal Danke, dass Du Dich bemühst konstruktiv mitzumachen :)

Die H2O-Metapher kenne ich, die hatte ich - als ich noch an Trinität glaubte, auch im Sinn. Die passt jedoch auch nicht so richtig (für mich jedenfalls). Warum, schreibe ich Dir in Kürze, damit es hier nicht wieder zu durcheinander geht ;)
Also dann bis später.
Cricetus schrieb:Was Wunder, weil wir ja hier im Trinitätsthread sind.
Ja und da wird gefragt, ob das nicht vielleicht eine Lüge ist.
Wenn ein Richter in einem Prozess etwas abwägen muss, geht er dann auch schon von vorgefertigten Meinungen Anderer aus? Nein, er hält sich an die Fakten die er hat -> das ist für mich die Bibel ... und bildet sich dann seine Meinung (die natürlich auch nur subjektiv sein kann)
Cricetus schrieb:Nochmal: Schritt 1 bei der Kritik an einer Sache sollte das Verständnis dieser Sache sein.
Ich habe die Trinität begriffen -> natü z.B. hat sie mir gut genug erklärt. Deswegen muss ich sie aber nicht für richtig befinden, nur weil ich begriffen habe wie IHR diese seht, oder?
Cricetus schrieb:Diese ist bei dir nach wie vor nicht vorhanden,
Unterstellung. Du glaubst ich hätte sie nicht verstanden, weil Du mit dem "Vorurteil/vorgefertigten Meinung" der Trinitäts-Stimmigkeit an meine Postings rangehst...
DESHALB kommen Dir meine Postings so "blöd" vor und Du verstehst nicht was ich meine.... WEIL Du Deine vorgefasste Meinung dazu hast - und ich verstehe das sogar.
Cricetus schrieb:sodass Schritt 2 die eigene Meinung und Schritt 3 die Kritik nicht angegangen werden sollten.
Es geht mir schon lange NICHT mehr um Kritik (das war mal und ist Vergangenheit), sondern ich überprüfe nur noch für mich persönlich (jetzt wo ich den Trinitätsgedanken verstanden habe), ob die Trinität zur Bibel passt und schreibe meine Gedanken dazu auf.
Cricetus schrieb:Du weigerst dich beharrlich zu verstehen, was jedem Mitdiskutanten die Lust raubt, dir irgendetwas zu erklären...
Ich brauche keine Erklärungen von Dir, weil Du nur Deine vorgefasste und somit subjektiv eingefärbte Meinung kund tust.
Cricetus schrieb:Und du gehst eben nicht vom Bibelinhalt aus, sondern liest ihn mit deiner rosaroten Brille ;)
dito. Und wenn wir da zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen, könnten wir ja gegenseitig mal unsere Meinungen so stehen lassen - das wäre doch mal was ganz anderes und entspannend ;)
Cricetus schrieb:Und Joh 1,1 kriegst du nicht unter,...
Dazu hatten Andere und auch ich schon oft genug gesagt wie wir das sehen. Aber wenn Du das beharrlich ignorierst oder unsere Meinungen nicht gelten lassen kannst, kann ich nichts dafür.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.02.2013 um 20:50
Optimist schrieb:Ich habe die Trinität begriffen
Deine Postings zeugen aber von etwas anderem.
Optimist schrieb:Du glaubst ich hätte sie nicht verstanden, weil Du mit dem "Vorurteil/vorgefertigten Meinung" der Trinitäts-Stimmigkeit an meine Postings rangehst...
Nein das tue ich nicht. Kritik auf Grundlage der Trinität ist ja sogar gefordert ;), aber die kommt nicht, weil du sie einfach nicht verstehst. Einfach weil du Person und Wesen nicht auseinanderhalten kannst.
Optimist schrieb:sondern ich überprüfe nur noch für mich persönlich (jetzt wo ich den Trinitätsgedanken verstanden habe), ob die Trinität zur Bibel passt und schreibe meine Gedanken dazu auf.
... Siehe oben.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.02.2013 um 20:54
@Cricetus
Ich habe die Trinität begriffen

->
Deine Postings zeugen aber von etwas anderem.
Wir drehen uns schon wieder mal im Kreis, denn dazu schrieb ich Dir das hier:
Optimist schrieb:Du glaubst ich hätte sie nicht verstanden, weil Du mit dem "Vorurteil/vorgefertigten Meinung" der Trinitäts-Stimmigkeit an meine Postings rangehst...
DESHALB kommen Dir meine Postings so "blöd" vor und Du verstehst nicht was ich meine.... WEIL Du Deine vorgefasste Meinung dazu hast - und ich verstehe das sogar.
----------------------------------------------
Cricetus schrieb:... Kritik auf Grundlage der Trinität ist ja sogar gefordert ;) , ...
merkst Du was Du hier geschrieben hast?
Kritik kann nicht auf der Grundlage dessen kommen, WAS man kritisiert.
Die kann nur auf der Grundlage von etwas Außenstehendem kommen und das ist in dem Fall die Bibel.
Cricetus schrieb:weil du sie einfach nicht verstehst. Einfach weil du Person und Wesen nicht auseinanderhalten kannst.
schon wieder Ringelpietz...


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.02.2013 um 21:06
@-Therion-

also noch mal dazu:
-Therion- schrieb:ich habe lange überlegt und ich denke, dass ich einen besseren/einfacheren vergleich gefunden haben um die trinität (das WESEN der trinität ) zum ausdruck zu bringen als mit einen stempel :)

WASSER ist die lösung .....

wasser kann in drei unterschiedlichen formen in erscheinung treten:

* wasser = flüssig
* wasser = in fester form als eis
* wasser = im gasförmigen zustand als wasserdampf

alle drei varianten beschreiben wasser in einem bestimmten zustand aus ein und dem selben element sind aber dennoch nicht identisch aber trotzdem eine einheit.

GOTT + JESUS + HG = wasser / eis / wasserdampf

was hälts du von diesen vergleich ? :)
Also gehen wir mal rein in das Bild:

Eis = Vater
Wasser = Jesus (passt sogar, in der Bibel stehen dazu Metaphern "Quell des Lebens..." ;) )
Dampf = HG

Dieses Bild gibt wirklich sehr gut die Trinität wieder, aber eben auch nur die Trinität und nicht das was in der Bibel steht. Deshalb kommt nun dazu mein Veto:

In dieser Methapher steht das "Wasser" (Dreieinigkeit) über ALLEN.
Aber lt. Bibel ist es ja so, dass das Eis (Vater) über ALLEN steht. Nur das kann ja nicht sein, dass EIS der "OBERbegriff" (übergeordnete) dieser 3 Zustände ist und dann obendrein noch der Oberbegriff ÜBER dem Wasser -> da passt doch was nicht, oder?

Weißt Du nun wo ich mein Problem habe?

-> Aus diesem Grund ist für mich die Stempel-Metapher schlüssiger.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2013 um 05:37
Optimist schrieb:In dieser Methapher steht das "Wasser" (Dreieinigkeit) über ALLEN.
verstehe ich nicht .... bzw. wenn du es verdrehst passt es natürlich nicht :)

lass es so stehen -----> wasser = GOTT eis = JESUS wasserdampf= HG

wenn in der bibel steht das jesus die "quelle des lebens " ist dann schließt es erstens nicht aus dass es auch eis sein kann weil es ja trotzdem das element des wassers ist halt nur in einer anderen form und zweitens muss mit dieser metapher nicht unbedingt das wasser gemeint sein da auch das licht die quelle allen lebens ist.

Psalm 36,10
"Bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Licht sehen wir das Licht."


so, und anhand von Johannes 7, 37 - 39 lässt sich erkennen, das mit dem wasser auch der heilige geist gemeint ist

An dem letzten, dem großen Tag des Festes aber stand Jesus und rief und sprach: Wenn jemand dürstet, so komme er zu mir und trinke.
Wer an mich glaubt, wie die Schrift gesagt hat, aus dessen Leibe werden Ströme lebendigen Wassers fließen.
Dies aber sagte er von dem Geist, den die empfangen sollten, die an ihn glaubten; denn noch war der Geist nicht da, weil Jesus noch nicht verherrlicht worden war. Meinungen des Volkes und des Hohen Rates über Jesus.

also für mich ist das wasser beispiel nicht nur leichter zu verstehen sondern auch logischer :)
Optimist schrieb:Nur das kann ja nicht sein, dass EIS der "OBERbegriff" (übergeordnete) dieser 3 Zustände ist und dann obendrein noch der Oberbegriff ÜBER dem Wasser -> da passt doch was nicht, oder?
hier hast du einen denkfehler .....

eis kann gar nicht der oberbegriff sein wenn das element wasser in flüssiger form erst vorhanden sein MUSS damit eis/dunst überhaupt entstehen kann!

ohne das grundelement wasser wirst du kein eis oder dunst hervorbringen können das ist ein fakt!

daher kann wasser nur der oberbegriff sein und als übergeordnet angesehen werden also GOTT(Wasser) in seiner ursprünglichsten und reinsten form.

nur mit diesen grundelementwasser (gott ) kann nun eis (jesus) oder auch dunst (HG) entstehen

das gleiche könnte man auch anhand von regen (wasser/gott) erklären .....
wenn es regenet haben wir wasser in seiner ursprünglichen form, wenn es allerdings kalt ist gefriert dieser regen und es wird schneien oder das schon vorhandene wasser in pfützen zb. gefrieren lassen. und alle beiden formen werden irgendwann auf der erde verdunsten (HG) und wieder als regen oder schnee (eis) zurückkommen bzw. sich umwandeln. - das ist ein natürlicher kreislauf.

du kannst diesen effekt sogar manuell erzeugen indem du einen kochtopf mit wasser nimmst. wenn du diesen auf den herd stellst und erhitzt wird das wasser verdampfen. das wasser verändert seine struktur - es wird zu wasserdampf ist aber trozdem immer noch wasser.
wenn du allerdings diesen topf wasser in eine tiefkühltruhe steckst, dann wird es gefrieren und somit hast du eis aber auch hier ist das gundelement immer noch wasser.

und egal wie man es dreht oder wendet ohne dem ausgangstoff wasser hättest du werder eis noch wasserdampf herstellen können :)

so, ich hoffe ich konnte dir anschaulich/verständlich erklären, das wasser der oberbegriff sein MUSS. für mich wird die trinität durch das element wasser am einfachsten/nachvollziehbarsten erklärt :)


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2013 um 08:25
Nein ich stimme mir Dir nicht überein
Jahwe ist Elohim,

@Optimist schrieb
Macht nichts ;)
Zu dem Begriff "Elohim" gabs hier auch schon einige Erklärungen und Auslegungen.
So wie ich die Bibel vestehe, könnte es auch so sein, dass hiermit durchaus Jesus MIT gemeint ist, der ja von Anbeginn zusammen mit seinem Vater existierte (aber eben wirklich als Sohn und NICHT als Allmächtiger -> der ALLMÄCHTIGE ist der Vater allein -lt. Bibel).

Wenn also tatsächlich Jesus gemeint ist, dann macht es ja Sinn, zu sagen Elohim und der Sohn ist ja nun mal das "Fleisch und Blut" des Vaters, also greift hier auch nicht die Vielgötterei.
Jesus existierte nicht von Anbeginn an mit seinem Vater, der hieß nämlich Josef!

Du degradierst in dieser Aussage den Christus, wenn Du A sagst, aber B nicht.
Ich möchte Dich mit folgender bereits Seiten zuvor kurz angeführter Stelle gerne widerlegen:
Ich habe ja angeführt, daß die Hohepriester, Christus wegen der Heilung am Sabbath als Diener des Beelzebub beschimpften.
Hiermit begingen sie laut Antwort des Christus eine Sünde wider den Geist, >welche nicht wie andere zu vergeben ist<, da er nicht mit dem Sohn des Teufels paktiert wie man höhnend verspottend meinte, sondern als Sohn Gottes des allerhöchsten, in dessen Geist und mit diesem eins, wie er bekundet: Ich und der Vater sind eins! wirkte
Nur so ist zu verstehen, daß auch diese Sünde die größte ist, weil sie das Allerhöchste antastet und abwertet.
Wie kann dieses aber sein, wenn, wie du beständig behauptest, der Christus unter dem Gott stünde?
Hat dieser alles in dessen Hände gelegt, so ist dies vollkommen ernsthaft aufzufassen und nicht nur der Hälfte nach, diese Hände sind dann die Hände des Gottes selbst.
Das ist weder Vielgötterei noch starrer Monotheismus und wenn man diese zu lesen versteht, auch >lt. Bibel SO und nicht anders<.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2013 um 08:51
@Optimist schrieb
Optimist schrieb:Nun wäre nur die Frage, ob mit dieser Machtabgabe seitens des Vaters wirklich ausgesagt wird, dass der Vater nun nicht mehr der Allmächtige ist (sozusagen „abdankt“) und stattdessen nun sein Sohn der Allmächtige ist?
Wieder eine rein irdische Denke, die zeigt wie wenig wir uns tatsächliche Bewegung und Durchdringung im Geistigen vorstellen können.
Die Macht liegen beim Vater und beim Sohn insoweit diese einig sind in der Art, daß von Ewigkeit her Christus der gezeugte Sohn ist, er ist Logos. Dieser wird erst bei der Jordantaufe herabgesandt und nicht mit Jesu Geburt.
Auch wenn diese eine Wirkung des Geistes genannt werden darf, weil sie sich wie alles andere übrigens auch, auf den Christus hinorientiert, ist sie noch nicht die Ankunft des Göttlichen selbst.
Niemand gibt hier Macht ab, noch empfängt er diese, sie kann ohne dieses gar nicht da sein.
Irdisch betrachtet, ist Macht etwas was entweder dieser himmlischen Prägung folgt, oder entartet.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2013 um 09:36
@-Therion-

Erst mal vielen Dank für Deine Geduld, die manch ein Christ nicht aufbringt, aber Du als Atheist schon. Finde ich sehr anerkennenswert und freue mich darüber :)

Vorweg, ich hab ganz genau verstanden, was Du mir sagen willst, hab jedoch bei meinem Bild und dessn "Auswertung" ausversehen einen Fehler eingebaut gehabt, deshalb konntest Du natürlich mein "Problem" nicht verstehen.

Also das und das Weitere hatte ich alles vollkommen verstanden:
-Therion- schrieb:du kannst diesen effekt sogar manuell erzeugen indem du einen kochtopf mit wasser nimmst. wenn du diesen auf den herd stellst und erhitzt wird das wasser verdampfen. das wasser verändert seine struktur - es wird zu wasserdampf ist aber trozdem immer noch wasser.
Den Fehler den ich machte, beruhte darauf, dass ich als Oberbegriff für die "Wasser-Trinität", das Wasser anführte, anstatt "H2O" als Oberbegriff zu nehmen.
Denn wenn man das Wasser als "Daseinsform"/Zustand anführt, kann man es nicht gleichzeitig als Oberbegriff nehmen.

Also was ich sagte war:
Eis = Vater
Wasser = Jesus
Dampf = HG

-> was daran falsch war, zu sagen:

Der Oberbegriff sei Wasser.
lt. Trinität kann also NICHT das "Wasser" der Oberbegriff sein, sondern es muss das "H2O" sein.
Oder anders gesagt, lt. "Trinitäts-Formel" entspricht NICHT das Wasser dem Dreieinigen, sondern nur H2O kann der Oberbegriff (und damit Dreieiniger) sein.

"H2O" ist zwar von den Eigenschaften her das dasselbe wie "Wasser", aber doch ein Unterschied.

-> H2O ist also der Oberbegriff für die DREI (Zustände/Daseinsformen), aber "Wasser" ist eben nur einer der 3 Daseinsformen und eben keinesfalls der Oberbegriff.

-> Analog dazu ist der Dreieinige (H2O) der Oberbegriff, aber Jesus (Wasser) ist nur die Daseinsform und NICHT der Oberbegriff.
--------------------------------------------------------------

Desweiteren war (aufgrund meiner falschen Angabe) bei Deiner Argumentation nun ein Denkfehler: Du dachtest, ich sehe bei der Trinität das "Eis" als Oberbegriff an, aber ich hatte selbst gesagt, dass es das "Eis" nicht sein kann ;)

Ich hatte NUR gesagt, dass lt. Bibel das "Eis (Vater)" der Oberbegriff IST.
Denn lt. Bibel steht der VATER über ALLEN ( DIESER ist also lt. Bibel der Oberbegriff). Und DESHALB sagte ich, dass für mich wegen DIESER Diskrepanz (ZUR Bibel) das "H2O-Bild" nicht passt.

Dann muss man zusätzlich noch sehen, dass man für die Wasserzustände die Zuordnungen willkürlich machen kann -> die H2O-Zustände sollen ja nur die Daseinsformen/Zustände des Dreieinigen symbolisieren, müssen also nicht unbedingt passen, denn Symbole können auch ganz abstrakt gewählt werden.

Ich hätte also ebensogut dem "Eis" Jesus zuordnen können, aber "Wasser" passte rein zufällig besser.
Wenn H2O z.B. mal A..., mal B..., mal C... sein könnte (um mal abstrakte Begriffe zu wählen), dann würde dies als Sinnbild für die Trinität genauso funktionieren.
Es würde sogar funktionieren, wenn man auch anstatt H2O nur irgendeinen Buchstabe einsetzt - z.B. "X".

Man könnte also - der Trinität entsprechend - AUCH sagen:
H2O ist mal Wasser, mal Eis, mal Dampf - aber alle zusammen (Eis, Wasser, Dampf) sind nach wie vor H2O.

analog dazu:
X ist mal a, mal b, mal c - aber alle zusammen (a, b, c) sind nach wie vor X

analog dazu die "richtige" Trinitätsformel:
Dreieiniger ist mal Vater, mal Jesus, mal HG - - aber alle zusammen (V, J, HG) sind nach wie vor Dreieiniger Gott

Dass man also für die "Trinitäts-Formel" auch abstrakten Begriffe - wie X, a, b c - einsetzen könnte, funktioniere ich nachfolgend mal für meine "Herleitung" um, damit Du vielleicht besser verstehst worauf ich hinaus wollte.
---------------------------------------------------

Ich kopiere jetzt also mal mein vorhergehendes Posting in korrigierter Form her.
Kannst Du dann bitte diese veränderte Herleitung unter meinen obigen Prämissen (dass z.B. der Oberbegriff von "Wasser" NICHT "Wasser" ist, sondern "H2O" ;) ) noch mal auf Stimmigkeit abklopfen?

Oberbegriff: X, alias H2O, alias Dreieiniger

a = Vater, (alias Eis oder Wasser -> je nachdem was man gerne einsetzen möchte)
b = Jesus (alias Eis oder Wasser )
c = HG (alias Eis oder Wasser )

Dieses Bild gibt wirklich sehr gut die Trinität wieder, aber eben auch nur die Trinität und NICHT das was in der Bibel steht. Deshalb kommt nun dazu mein Veto:

In dieser Methapher steht das "X" (alias H2O, alias Dreieiniger) über ALLEN.
Aber lt. Bibel ist es ja so, dass "a" (alias Vater) über ALLEN steht und eben NICHT das "X".

Nur DAS kann ja NICHT sein, nämlich dass "a" (Vater, alias Eis ODER Wasser) der "OBERbegriff" dieser 3 Zustände (a, b c) ist und dann obendrein noch der Oberbegriff ÜBER dem X (alias H2O, alias Dreieiniger) -> da passt doch was nicht, oder?

Weißt Du nun wo ich mein Problem habe?

-> Aus diesem Grund ist für mich die Stempel-Metapher schlüssiger.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2013 um 09:44
Hatte hier wieder einen Fehler eingebaut:
Optimist schrieb:a = Vater, (alias Eis oder Wasser -> je nachdem was man gerne einsetzen möchte)
b = Jesus (alias Eis oder Wasser )
c = HG (alias Eis oder Wasser )
-> so muss es heißen (der "Dampf" hatte gefehlt):

a = Vater, (alias Eis, Dampf oder Wasser -> je nachdem was man gerne einsetzen möchte)
b = Jesus (alias Eis, Dampf oder Wasser )
c = HG (alias Eis, Dampf oder Wasser )


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2013 um 09:50
@kore
kore schrieb:Wie kann dieses aber sein, wenn, wie du beständig behauptest, der Christus unter dem Gott stünde?
Hat dieser alles in dessen Hände gelegt, so ist dies vollkommen ernsthaft aufzufassen und nicht nur der Hälfte nach, diese Hände sind dann die Hände des Gottes selbst.
"diese Hände sind dann die Hände des Gottes selbst."
Hast Du sehr schön gesagt :)

Und ich finde das völlig richtig - so sehe ich das auch.
Hatte sogar irgendwo selbst mal geschrieben, dass ich Jesus wie als den "verlängerten Arm" - oder wie Du sagst "Hand Gottes" sehe.

Aber - analog zu einem Menschen:
Der Arm/Hand des Menschen gehört zum Menschen (ist sein ausführendes "Organ"), aber umgedreht kann man NICHT sagen: "Der Arm/Hand IST der Mensch SELBST" oder?

-> das u.a. ist es immer wieder, wo für mich die Trinität nicht stimmig ist.
Sh. auch oben mein korrigiertes "H2O-Bild"


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2013 um 09:56
"H2O" ist zwar von den Eigenschaften her das dasselbe wie "Wasser", aber doch ein Unterschied.
also jetzt bringst du mich aber wirklich durcheinander :)

H2O IST die bezeichnung für WASSER ! ..... da gibt es keinen unterschied :)


Wasser (H2O) ist eine chemische Verbindung aus den Elementen Sauerstoff (O) und Wasserstoff (H). Wasser ist die einzige chemische Verbindung auf der Erde, die in der Natur als Flüssigkeit, als Festkörper und als Gas vorkommt. Die Bezeichnung Wasser wird dabei für den flüssigen Aggregatzustand verwendet. Im festen Zustand spricht man von Eis, im gasförmigen Zustand von Wasserdampf.

Wikipedia: Wasser


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2013 um 10:01
@-Therion-
-Therion- schrieb:H2O IST die bezeichnung für WASSER ! ..... da gibt es keinen unterschied
natürlich, aber deswegen ist H2O trotzdem der Oberbegriff für die Aggregatzustände Wasser (also Flüssigkeit), Eis...

DAS meinte ich und das weißt Du sicher auch ;)

Aber gehen wir mal weg von H2O, Du hast noch nichts zu meiner Abstraktion der Trinitätsformel mit den Buchstaben X, a, b c gesagt?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2013 um 10:02
@-Therion-

ich weiß zwar nicht, wie Optimist "aber doch ein Unterschied" meinte, aber in der Tat ist "Wasser" nicht gleich "Wasser". Wie Du selbst zitiert hast, ist Wasser sowohl die Bezeichnung für die chemische Verbindung H2O als auch die Bezeichnung für den flüssigen Aggregatzustand, wie Eis für den festen und Wasserdampf für den gasförmigen. Deswegen gefiel mir sogar Dein Wasservergleich zur Trinität, auch wenn das Bild nicht gänzlich paßte.

Pertti


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2013 um 10:04
Optimist schrieb:Aber gehen wir mal weg von H2O, Du hast noch nichts zu meiner Abstraktion der Trinitätsformel mit den Buchstaben X, a, b c gesagt?
das muss ich erst auf mich wirken (entwirren) lassen gib mir zeit bitte ..... mal sehen ob ich da noch durchblicke :)


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2013 um 10:05
@-Therion-
-Therion- schrieb:das muss ich erst auf mich wirken (entwirren) lassen gib mir zeit bitte ..... mal sehen ob ich da noch durchblicke :)
nimm Dir alle Zeit der Welt - die Trinität ist kein Laubfrosch, sie hüpft nicht weg :)


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden