Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.772 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.02.2013 um 13:15
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:Beim sogenannten Comma Johanneum (comma latinisiert von griechisch κόμμα = „Einschnitt, Abschnitt“; Johanneum lateinisch = johanneisch) handelt es sich um einen mittlerweile als unecht gewerteten Satzteil im 1. Johannesbrief des Neuen Testaments, Kapitel 5, Verse 7 und 8 (zitiert nach der Einheitsübersetzung und ihren Fußnoten; kursiv die Worte des Comma):

(7) „Drei sind es, die Zeugnis ablegen im Himmel: der Vater, das Wort und der Heilige Geist, und diese drei sind eins.
(8) Und drei sind es, die Zeugnis geben auf Erden: der Geist, das Wasser und das Blut, und diese drei sind eins.“

Die Bedeutung der Stelle und der Diskussion über ihre Echtheit ergibt sich daraus, dass dieser Satzteil ein biblisches Zeugnis für die Trinitätslehre darstellen würde, wenn er zum ursprünglichen Textbestand gehörte.
sehr interessant und bezeichnend.

In "meiner" Bibelversion steht es übrigens in der Version, welche NICHT auf Trinität schließen lässt. nämlich so:
7 Denn drei sind, die da zeugen: 8 der Geist und das Wasser und das Blut, und die drei sind einstimmig.
So geht es weiter, auch interessant:
9 Wenn wir das Zeugnis der Menschen annehmen, das Zeugnis Gottes ist größer; denn dies ist das Zeugnis Gottes, welches er gezeugt hat über seinen Sohn. 10 Wer an den Sohn Gottes glaubt, hat das Zeugnis in sich selbst; wer Gott nicht glaubt, hat ihn zum Lügner gemacht, weil er nicht an das Zeugnis geglaubt hat, welches Gott gezeugt hat über seinen Sohn.
http://www.bibelkommentare.de/index.php?page=bible&book=62&chapter=5


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

02.03.2013 um 02:13


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

02.03.2013 um 03:15
@lightshot

wie soll ich das jetzt verstehen?
Ein Beitrag von Dir, in welchem ich keine Buchstaben lesen kann?

Entweder ich bin blind, oder Du hast vergessen zu schreiben? :D


Hier mal etwas Interessantes zum Thema:
Die Auswirkung für das persönliche Glaubensleben der Christen ist vor allem Verwirrung.
Zu wem betet man wie richtigerweise? Wem dankt man letztlich für den Gang der Dinge? Der Vater, Gott über alle und der Urprung von allem, erhält nicht mehr den Dank und die Verehrung, die Ihm zusteht, denn seit dem Dogma schreibt die Kirche vor, dass die Gottheit gleich Dreien zusteht.

Mit diesem Dogma haben es die Kirchen also geschafft, aus Gott ein Mysterium zu machen. Es wird meist auch gar nicht bestritten, dass es zwecklos ist, diese Lehre verstehen zu wollen.
Das Lebensziel eines jeden Menschen ist aber doch, Gott zu erkennen ("zur Erkenntnis Seiner Selbst" zu gelangen, Eph. 1:17).
Dem wird von den Kirchen widersprochen, indem die Möglichkeit dazu von vornherein ausgeschlossen wird; das Dogma und damit Gott selbst wird selbstherrlich zum "Mysterium" deklariert.

Nur das, was nicht zu verstehen ist, ist ein in sich widersprüchliches und damit mißlungenes Dogma, das nichts klärt, sondern bewußt Verwirrung stiftet. Die Bibel ist dagegen in der Beschreibung Gottes klar und logisch, ....
http://www.weltmanager.de/
Von der Seite halte ich nebenbei gesagt nicht allzu viel, aber wo die Recht haben, haben sie Recht.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

02.03.2013 um 08:36
Auch aus dem Link und wie ich finde sehr plausibel:
"Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort." (Joh 1:1; Luther, 1975).
Weiter heißt es "Das Wort wurde Mensch und wohnte unter uns" (Joh. 1:14). Es wird nun folgende Gleichung aufgestellt: "Gott = das Wort = Jesus", also "Gott = Jesus".

Kann das stimmen? Kann man so mit Sprache umgehen? Im Grundtext steht "theos" (Gott) im letzten Teil von Vers 1 ohne Artikel und vor dem Verb "war", was im Griechischen darauf hindeutet, dass es als Prädikatsnomen benutzt wird, also im Sinn von "göttlichen Wesens". Das Wort ist also gottgleich und nicht etwa der Gott über alle - das ist also nicht austauschbar.

Jesus ist nicht der eine Gott.

Das harmoniert auch mit dem Teilsatz vorher "das Wort war bei dem Gott": Es ist also zu unterscheiden von dem Gott. So interpretiert auch die "Gute Nachricht" Joh. 1:1 ganz richtig, wenn sie schreibt: "Am Anfang, bevor die Welt geschaffen wurde, war schon der, der >Das Wort< heißt." Er war bei Gott, dem Vater und wurde von Ihm als Gott einsetzt über alle Wesen (ausgeschlossen ist natürlich sein Vater!). Da aber beide eins sind, führt Jesus dabei immer den Willen Seines Vaters aus.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

02.03.2013 um 09:44
@Optimist
Optimist schrieb:@lightshot

wie soll ich das jetzt verstehen?
Ein Beitrag von Dir, in welchem ich keine Buchstaben lesen kann?

Entweder ich bin blind, oder Du hast vergessen zu schreiben ?
ihm verschlägt es die sprache ;) , seine argumente gehen aus und sind widerlegt ,dass jesus=gott ist .


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

02.03.2013 um 11:31
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:ihm verschlägt es die sprache ;) , seine argumente gehen aus und sind widerlegt ,dass jesus=gott ist
Gut möglich :)

Allerdings muss ich der Fairness halber sagen, dass mir in diesem Link nicht alles stimmig erscheint (nicht nur bezüglich Trinität).
Jedoch DAS was ich zitierte fand ich schlüssig und das war übrigens auch nur "die Spitze des Eisbergs".

Wenn lightshot wüsste, dass ich aus dem Link noch viel mehr Ungereimtheiten bezüglich Trinität zitieren könnte, würde er sich gar nicht mehr trauen, hier überhaupt reinzuschauen ;)

@lightshot "ein bisschen Spaß muss sein", ist nicht gegen Dich :)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

02.03.2013 um 12:37
@Optimist
Optimist schrieb:Allerdings muss ich der Fairness halber sagen, dass mir in diesem Link nicht alles stimmig erscheint (nicht nur bezüglich Trinität).
Jedoch DAS was ich zitierte fand ich schlüssig und das war übrigens auch nur "die Spitze des Eisbergs".
das ist oft so auf christlichen seiten ,schnittpunkte findet man dort immer .
gibt ja auch noch mehrere ,die die trinität ablehnen , aber man denen in anderen punkten sich nicht anschliessen will....z. B. wenn die an eine sprichwörtliche hölle als ort ewiger qual festhalten , was eine weitere lüge in der christenheit ist.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

02.03.2013 um 16:32
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:z. B. wenn die an eine sprichwörtliche hölle als ort ewiger qual festhalten , was eine weitere lüge in der christenheit ist.
Ja, das wird auf dieser Webseite auch verneint.

Andererseits gibts dann wieder so bestimmte Sachen, wo ich echt das Grübeln bekomme.
Habe mal im Thread "was steht wirklich in der Bibel" was dazu geschrieben.

Wäre schön, wenn Du mit dorthin kommen würdest ;) (hier wäre es OT)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

02.03.2013 um 16:33
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:gibt ja auch noch mehrere ,die die trinität ablehnen , aber man denen in anderen punkten sich nicht anschliessen will....z. B. wenn die an eine sprichwörtliche hölle als ort ewiger qual festhalten , was eine weitere lüge in der christenheit ist.
Dann hat Jesus gelogen als er zu Pertus sagte: Matthäus 16, 18: Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, auf diesen Felsen baue ich meeine Gemeinde, ud die Pforten der HÖLLE sollen sie nicht überwältigen.
Genauso wie dann die Offenbarung eine Lüge wäre. Offenbarung, 20, 15: Und so jemand nicht ward gefunden geschrieben in dem Buch des Lebens, der ward geworfen in den eurigen Phul, also HÖLLE.

Das es keine Hölle geben sollte ist eine Erfindung der ZJ und so eine falsche Lehre.
Gehört aber nicht zur Trinitätslehre.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

02.03.2013 um 18:24
Laut der European Values Study glaubte im Jahr 1999 ein knappes Drittel der rund 40.000 befragten Europäerinnen und Europäer an die Existenz einer Hölle. Am stärksten ist der Glaube an eine Hölle in der Türkei (90 %), Nordirland (60 %), Rumänien und Polen (je 55 %) verbreitet, am wenigsten in Dänemark, Schweden, Tschechien und den Niederlanden (etwa 10 %). In Deutschland glauben rund 15 % der Befragten an die Existenz einer Hölle.

Manche moderne Theologen sehen die Hölle nicht mehr als körperliche Qual (Sinnenstrafe), sondern eher als Abstraktum, welche sich durch „Ferne von Gott“ umschreiben lässt, so etwa Papst Johannes Paul II. Sie halten aber an der traditionellen Lehre von der Hölle fest. Einige katholische Theologen wie (undeutlich) Hans Urs von Balthasar oder (schärfer) Gisbert Greshake versuchten eine theologische Vermittlung zwischen Allerlösungstheorie und definitivem Höllendogma (vgl. die Bulle Benedictus Deus, 1336 ex cathedra): Demnach gibt es zwar die Hölle als „reale Möglichkeit“ (Karl Rahner), aber sie könnte „am Ende leer“ sein, denn niemals wurde die ewige Verdammung eines bestimmten Menschen verbindlich gelehrt.

Hans Küng[8] schließt sich der Position von Gisbert Greshake an: Die Hölle sei kein bestimmter Ort und keine bestimmte Zeit, sondern gemeint sei der Moment der Begegnung eines sterbenden Menschen mit Gott. In diesem Moment begegne der unfertige und unvollkommene Mensch dem heiligen, unendlichen, liebevollen Gott. Diese Begegnung sei zutiefst beschämend, schmerzhaft und deswegen reinigend. Das Wort Fegefeuer sei eine falsche Übersetzung des lateinischen Wortes purgatorium (Reinigung). Moderne evangelische Theologen vertreten oftmals ebenfalls diese Position. Ähnlich sieht das – im Anschluss an Rudolf Bultmanns Darstellung, wonach Jesus die Höllen-Drohworte erst nach seinem Tod in den Mund gelegt wurden[9] – die katholische Theologin Uta Ranke-Heinemann.[10]

Nachdem in der Vergangenheit der Begriff Hölle und die damit verbundenen Drohungen und Ängste häufig für unterschiedlichste Zwecke missbraucht wurden, wird in der derzeitigen theologischen Hauptrichtung gegen die Angstdrohung einer Strafe oder Verdammung Position bezogen, weil sie nicht mit Aussagen der Bibel oder mit den Eigenschaften Gottes wie Liebe, Barmherzigkeit und Gerechtigkeit vereinbar sei. Nach dieser Anschauung verkünde das Neue Testament statt wie auch immer gearteter Höllenqualen die Frohe Botschaft der Versöhnung aller oder zumindest der meisten Menschen mit Gott.
Wikipedia: Hölle


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.03.2013 um 12:46
Wieder mal ein anderer interessanter Gedanke zur Trinität, aus diesem Link:
http://www.trinitaet.com/index.php/mitternachtsruf-jan-2013/248-vorsicht-antichristen
Joh 1,1-2 sei ein Beweis für die Gottheit Christi: "Im Anfang war das Wort (= Jesus Christus)..." so schreibt er. Nun spielen wir das mal durch:

Im Anfang war der Gott Jesus Christus (das Wort).
Und der Gott Jesus Christus war bei Gott.
Und der Gott Jesus Christus war Gott.
Dieser Gott Jesus Christus war im Anfang bei Gott.

Das kommt dabei heraus, wenn man "Wort" personifiziert. Ist hingegen Gott DER Höchste und sein Wort DAS Höchste, ergibt sich ein ganz anderer Sinn.
Etwas ausführlicher: http://www.trinitaet.com/index.php/bibelstellen/kommentare/165-joh-11-am-anfang-war-das-wort
---------------------------------------------------------

Ich gehe mal noch einen Schritt weiter und setze anstatt "das Wort" bzw. Gott-Jesus "DAS Höchste" ein und anstatt GOTT (im Sinne des Allmächtigen, Höchsten) setze ich "DER Höchste" ein.
Dann sieht man, wie diese Zeilen dadurch viel mehr Sinn machen:

Im Anfang war DAS Höchste (das Wort).
Und DAS Höchste (W.) war bei DEM Höchsten.
Und DAS Höchste (W.) war DER Höchste.
DAS Höchste (W.) war im Anfang bei DEM Höchsten.


Wenn man dagegen "das Wort" bzw. Jesus als "DEN Gott" (im Sinne des Allerhöchsten) vorraussetzt, also für Jesus UND für GOTT (dem Höchsten) gleichermaßen "DER Gott" einsetzen würde, machen diese Zeilen wenig Sinn:

Im Anfang war DER Gott (das Wort).
Und DER Gott (Wort) war bei DEM Gott.
Und DER Gott (W.) war DER Gott.
DER Gott (W) war im Anfang bei DEM Gott.


Diese Zeilen machen allenfalls dann NOCH einen Sinn, WENN man für "das Wort" bzw. Jesus "EIN Gott" einsetzt (also jetzt nicht DER Gott, als Allerhöchster gemeint), so wie es übersetzungstechnisch vermutlich auch richtiger wäre:

Im Anfang war EIN Gott (das Wort).
Und EIN Gott (W) war bei DEM Gott.
Und EIN Gott (W) war EIN Gott.
EIN Gott (W) war im Anfang bei DEM Gott.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.03.2013 um 12:55
@Optimist

zu johannes 1:1

dass die meisten bibeln diesen vers falsch übersetzt haben ist eig. kein geheimnis ;)

http://www.bibelarchiv-vegelahn.de/Johannes_1_1.html


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.03.2013 um 13:11
Man kann das vllt auch so sagen:
Gott spricht das wort, das Wort ist Christus. und der hl Geist ist die 'Form' des Wortes. ;)
@Optimist


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.03.2013 um 13:13
@snafu
Ja, DAMIT kann ich leben :)

@pere_ubu
genau das meinte ich, danke für den Link :)


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.03.2013 um 13:39
@pere_ubu
@Optimist
Bei den Zeugen ist es trotzdem eine Tendenzübersetzung, weil an anderen Stellen Gott ohne Artikel im Johannesevangelium trotzdem einfach als Gott übersetzt wird.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.03.2013 um 13:40
Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

Die Bibel ist von vorne bis hinten auf Monothismus ausgelegt, schon von daher kann es keine Aufteilung Gottes in drei geistige Wesenheiten geben. Wenn Christus der Sohn war oder die geistige Sohnschaft, welcher von seinem Vater Zeugnis ablegte, dann ist er der Mensch gewordenen gesalbte (Christus) Anteil, aber nicht Gott selbst.

Apostel Paulus:

Denn wenn es auch solche gibt, die Götter genannt werden, sei es im Himmel oder auf Erden - wie es ja wirklich viele Götter und viele Herren gibt, so gibt es für uns doch nur einen Gott, den Vater ... (1Kor 8,5-6). Es steht da der Vater, aber es steht da nicht der Sohn und der Heilige Geist steht da auch nicht.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.03.2013 um 14:15
Cricetus schrieb:an anderen Stellen Gott ohne Artikel im Johannesevangelium trotzdem einfach als Gott übersetzt wird.
Ob in der Bibel steht EIN Gott, oder nur Gott, oder ob EIN Gott nur gemeint ist oder was auch immer gemeint ist, ändert nichts daran, dass "das WORT"=GOTT keinen Sinn macht, wenn man es in DIESEM Sinne in die Verse einsetzt...
... Weil es nämlich dann hieße:

Im Anfang war Gott (das Wort).
Und Gott (W) war bei Gott.
Und Gott (W.) war Gott.
Gott (W) war im Anfang bei Gott.

Und wenn man weiterhin sagt "das Wort"= Jesus = Gott = der Höchste,
dann heißt es:

Im Anfang war der Höchste (das Wort).
Und der Höchste (W) war bei dem Höchsten.
Und der Höchste (W) war der Höchste.
Der Höchste (W) war im Anfang bei dem Höchsten.

... was genauso unsinnig ist.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.03.2013 um 14:17
@Optimist
Wenn man aber Gott als Gott und Gott-Sohn als Wort versteht nicht.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.03.2013 um 14:19
@Cricetus
Wenn man aber Gott-Vater als Gott und Gott-Sohn als Wort versteht nicht.
Ist doch die ganze Zeit mein Reden.

Man darf "das Wort" (alias Jesus) NICHT mit dem Vater gleichsetzen und auch nicht mit dem Allerhöchsten/Almmächtigen, also NICHT mit GOTT gleichsetzen.

Insofern ist es eben falsch zu sagen Jesus=Gott.
Genau DAS wollte ich mit den Versen deutlich machen.


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.03.2013 um 14:22
@Optimist
Was du gerade nur deutlich machst, ist dein Unverständnis der Trinität. GEling dir immer wieder ziemlich gut.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden