weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.03.2013 um 21:20
@natü

(Matthäus 15:14) 14 Laßt sie. Blinde Leiter sind sie. Wenn aber ein Blinder einen Blinden leitet, so werden beide in eine Grube fallen. . .


.....
natü schrieb:Demnächst werde ich dir nicht mehr mit der ganzen Tastatur antworten, wenn du so weitermachst.
womit denn sonst?


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.03.2013 um 21:22
@pere_ubu
Ein Mausklick genügt manchmal.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.03.2013 um 22:16
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:da weiss ich mehr drüber als du in deinem blinden glauben. du bist doch gar nicht gewillt,die untaten zu reflektieren ,die im namen dieser kirche geschahen.
Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein.
Vergiß aber vor lauter Anklage anderer Konfessionen nicht, KEINE andere würde lieber ihre Kinder sterben lassen als ihnen eine Bluttransfusion zu geben.Ist das nicht Mord? In HH werden Eltern, die dieser Glaubensrichtung(ZJ) angehören, vom Gericht das Sorgerecht für die Zeit der Behandlung entzogen.
Erzähle bitte jetzt nichts von anderen Behandlungen, klar, sollche gibt es auch.

Ich finde es unmöglich wie du anders Gläubige angreifst ohne selber PERFEKT zu sein.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.03.2013 um 22:36
@Etta
Etta schrieb:Ich finde es unmöglich wie du anders Gläubige angreifst ohne selber PERFEKT zu sein.
also erstmal hab ich nirgends behauptet perfekt zu sein . zum anderen greif ich keine gläubigen an sondern den ,meiner meinung nach, ,vertretenden biblischen irrglauben.
Etta schrieb:Vergiß aber vor lauter Anklage anderer Konfessionen nicht, KEINE andere würde lieber ihre Kinder sterben lassen als ihnen eine Bluttransfusion zu geben.Ist das nicht Mord?
nein ,ist es selbstverständlich nicht ,da es genug alternativen zu bluttransfusionen gibt ,die sogar besser sind ,du wiederholst auch nur irgendwelche vorurteile ,ohne dich mit der materie beschäftigt zu haben.
standardklischees.

mach dich lieber mal schlau über bluttransfusionen . da wird niemand "sterben gelassen".


weisst wo kinder sterben gelassen werden? in kriegen die von verbrecherischen kirchen gesegnet werden.

aber genug off-topic


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.03.2013 um 23:23
hier konnte man sich 10.000 € verdienen ,wenn einem der nachweis der trinitätslehre gelungen wäre.

http://www.weltmanager.de/Doku/istdaswirklichso.pdf

dabei gilt es aber 3 regeln zu beachten ;)

DIE 1-2-3-REGEL
1.
Leicht verständliche und eindeutige Bibelstellen zum Vater, zum Sohn und zum
heiligen Geist gibt es viele.


2.
Schwer verständliche Bibelstellen müssen im Licht von leicht verständlichen und
eindeutigen Bibelstellen betrachtet werden. Es ist falsch, wenn schwierige Texte
so ausgelegt werden, dass sie mit den eindeutigen Texten in Widerspruch geraten.
Die
oberste
Regel heißt: Die Bibel ist ihr
eigener
Ausleger.


3.
Bibeltexte, die eindeutig das Gegenteil von
1.
aussagen, gibt es keine. Wenn es
welche gäbe, würde sich die Bibel widersprechen! Manche legen die Texte von
2.
falsch aus. Zusammen mit heidnischen Vorstellungen über Gott versuchen sie, die
eindeutigen
Aussagen der Bibel zu widerlegen. Eine Auslegung, die klaren und
eindeutigen Bibelstellen widerspricht,
ist falsch
.

einsendefrist war aber schon im jahr 2004 :P: über den dortigen ausgang dieser wette weiss ich leider nichts :D
aber im artikel wird von einem neuadventisten erklärt,dass adventisten ursprünglich keine trinitarier waren , und was an der trinität nicht stimmig ist ;) @Etta


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2013 um 03:39
@natü
"das WORT" oder "Jesus" mit GOTT gleichzusetzen, also Jesus= Gott ...
... diese Annahme in die Verse eingesetzt, hieße:

Im Anfang war Gott (das Wort).
Und Gott (W) war bei Gott.
Und Gott (W.) war Gott.
Gott (W) war im Anfang bei Gott....


--->natü:
Ist richtig, wenn du eine Gleichung daraus machst und für 'das Wort' 'Gott' einsetzt. Muss ja.
Du sagst also die "Gleichung" ist richtig.
natü schrieb:Ist zwar nicht mehr besonders aussagekräftig, ...
Und genau das ist der Knackpunkt. Sie ist nicht nur NICHT aussagekräftig. Sie ist sogar widersinnig, WENN anstatt "Wort"(alias Jesus) "Gott" eingesetzt wird -> dann sieht man was für ein Unsinn dabei rauskommt:
Und Gott war Gott.
oder:
Und Gott war bei Gott.
Aber es ist ja schließlich legitim "Gott" einzusetzen, weil ja angeblich gilt: Jesus=Gott
Siehst Du das Problem?

Wenn anstatt Jesus =Gott, gesagt würde: "Jesus=DAS Höchste", DANN würde diese "Gleichung" passen (wie ich in einem anderen Posting schon mal ausgeführt hatte), sie passt aber eben NICHT mit Jesus als GOTT.
natü schrieb:Ist zwar nicht mehr besonders aussagekräftig aber das muss eine Gleichung ja auch nicht
Wieso muss eine Gleichung nichts aussagen?
Auf alle Fälle müsste eine Gleichung EINS -> stimmig sein.
natü schrieb:...wenn man sie nur als formalen Arbeitsschritt vorübergehend benutzt.
Das ist nicht nur ein pauschaler Arbeitsschritt, sondern das ist die Aussage, WENN man annimmt Jesus (und somit "das Wort") = Gott.

Das ist KEINE vorübergehende, sondern eine BLEIBENDE Tatsache.
Da gibt es nichts schönzureden ;)


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2013 um 09:55
@Optimist
Danke für die ausführliche Entgegnung.
Ich bin zwar kein Mathe-As, meine aber, dass mathematische Operationen nicht sinnvoll im philosophischen Sinn sein müssen. Sie sind eine formale Sprache, die nur korrekt bleiben muss.

Selbstverständlich ist für mich die Zeile einer Gleichung, in der es heißt: "Gott = Gott" nicht falsch und schon gar nicht widersinnig.
Die Mathematik begnügt sich damit, nach Denkgesetzen richtig zu sein. Sie hat nicht die Aufgabe, über sich selbst hinaus Aussagen über Realien zu machen. Und das macht sie auch nicht.

(Die Mathematiker mögen mir meine laienhafte Sprache verzeihen.)

Deswegen sagte ich ja bereits oben irgendwo, dass man Gott nicht mit Hilfe des Verstandes definieren könne. Er ist vollstes Sein, da kommen wir mit Lineal und Zirkel nicht dran...

Du wirst nie "Aussagen", also Wissen über die Realität, in eine mathematische Formel einschmuggeln können.

Deswegen sagte ich: "...formaler Arbeitsschritt".
Das formale Denken hat mit den Tatsachen draußen in der Welt nichts zu tun.

Die Mathematik, also Formeln, bleiben, bildlich gesprochen, im hermetisch abgeschlossenen Kreis des reinen Denkens. Da kommt kein Molekül reale Luft hinein und 'verunreinigt' die sterile Atmosphäre.

Darum sagte ich: 'sinnlos': für die Praxis (des Glaubens) unbrauchbar.

Übrigens hat Gott selbst eine solche Formel benutzt mit seiner Selbstoffenbarung: "ICH BIN DER ICH BIN." Dann müsstest du ihm das auch, da widersinnig, verbieten, oder?

Gruß!


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2013 um 10:04
@pere_ubu
Das Kirchen verbrecherisch seien und Kriege segneten, ist auch wieder so eine abgedroschene Anti-Christen-Hetze.
Wann haben Kirchen zuletzt Kriege gesegnet?

Die Kirchen verurteilen ungerechte Kriege genauso wie die Staaten.
Sie segnen aber auch Menschen, die als Soldaten arbeiten. Noch im Neuen Testament wird der Soldatenberuf ausdrücklich anerkannt, sonst hätte es dort keine genaue ethischen Anweisungen für seine Ausübung gegeben.
Auch kranke und sterbende Soldaten haben, wie jeder Mensch, ein Recht auf Betreuung durch einen Seelsorger.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2013 um 10:28
@natü
natü schrieb:Das Kirchen verbrecherisch seien und Kriege segneten, ist auch wieder so eine abgedroschene Anti-Christen-Hetze.
achja?
zum einen bin ich selber christ, nur halt aus gutem grund weder katholisch noch evangelisch ,zum anderen weisst leider absolut nichts über verstrickungen von katholiken und evangelen im 2. weltkrieg die willig hitler folgten ,oder stellst dich absichtlich dümmer als du bist.
ob das nun das konkordat zwischen hitler und dem papst war ,oder evangelen die sämtliche gottesdienste mit einem "heil hitler" beendeten ,und in ihm den messias sahen.
geschichtsverdrängung - und verdrehung scheint einer deiner stärken zu sein.

wie lebt man als katholik mit der tatsache,dass z.b. deutsche katholiken auf ihre glaubensbrüder in polen geschossen haben und umgekehrt ,aber jeweils mit dem jeweiligen landesbischöflichen segen? das gleiche könnt ich übrigens evangelen fragen.
ich würd vor scham in grund und boden versinken ,solchen kirchen noch weiter angehören zu wollen ,oder es ebenfalls wie du, zu versuchen geschichtliche tatsache zu leugnen und zu verdrehen!

ich weiss dass ich niemals eine waffe anfassen werde, ich hab nicht umsonst damals mit 18 schon den wehrdienst verweigert.
natü schrieb:Auch kranke und sterbende Soldaten haben, wie jeder Mensch, ein Recht auf Betreuung durch einen Seelsorger.
tja ,wenns nur das wäre ,aber soldaten wird nach wie vor von militärseelsorgern das gewissen erleichtert andere zu töten.

aber was red ich eig. noch mit dir? was du für ein geschichtsbild von kirchen hast ist mir ja nun hinlänglich bekannt. trotzdem: ich werde deine geschichtsverfälschungen was kirchen betrifft gewiss nicht unkommentiert lassen.
natü schrieb:Ein Mausklick genügt manchmal.
da kannst deine maus schonmal vorwärmen.
natü schrieb:Wann haben Kirchen zuletzt Kriege gesegnet?
schnapp dir bitte mal ein geschichtsbuch ,wird unerträglich.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2013 um 10:58
@natü

das solltes du mal lesen :

Wie die katholische Kirche Nazis und Kriegsverbrecher nach Südamerika schleuste

Der Vatikan ist die größte Organisation, die an der illegalen Weiterleitung der Emigranten beteiligt ist. ... Der Vatikan begründet seine Beteiligung an dem illegalen Menschenhandel mit seinem Wunsch, nicht nur europäische, sondern auch lateinamerikanische Länder mit Menschen – unabhängig von ihrer politischen Einstellung – zu infiltrieren, wenn sie nur Antikommunisten sind und pro Katholische Kirche“, schrieb im Mai 1947 in einem Top-Secret-Bericht der US-amerikanische Geheimdienstagent Vincent La Vista. Der Rolle der katholischen Kirche widmet sich der dritte und letzte Teil der Artikelserie von Theo Bruns zur Flucht hoher Nazis und anderer Kriegsverbrecher nach Lateinamerika.

http://ila-bonn.de/artikel/ila301/rattenlinie.htm


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2013 um 12:16
@-Therion-
@pere_ubu
Hat nur beides nüx mit der Trinität zu tun. Selbst wenn man die RKK als Monster oder sonstwas ansieht, hat das ja keinen Einfluss auf die Richtigkeit der Dogmen dieser Institution...
Und von wegen "ich bin Christ". Zeugen als Christen zu bezeichnen... Ich bin immer noch ein wenig am Lachen :D


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2013 um 12:37
@Cricetus
Cricetus schrieb: Ich bin immer noch ein wenig am Lachen :D
dass lachen nichts mit intelligenz zu tun hat,das hat backenbuckel schon ausreichend bewiesen.

HAHA, sagte Backenbuckel, aber diesmal fügte er dem nichts hinzu.
HAHA sagte Backenbuckel, darauf hüllte er sich in hartnäckiges Schweigen.
HAHA sagte er zusammenfassend und er verlor sich nicht in ausführlicheren Betrachtungen.

Wikipedia: Heldentaten_und_Ansichten_des_Doktor_Faustroll


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2013 um 12:43
@natü
Auch Dir Danke für Deine ausführliche Antwort und Geduld mit mir ;)
natü schrieb: Du wirst nie "Aussagen", also Wissen über die Realität, in eine mathematische Formel einschmuggeln können.
Da hast Du schon Recht.

Nur ist eben DAS:
"Im Anfang war das Wort und ..." KEINE mathematische FORMEL (das nennst DU jetzt eben nur so).
Genauso wenig wie die Analogie dazu eben AUCH KEINE Formel ist, sondern NUR ein biblischer Satz. Mit Analogie meine ich, wenn man für "Wort" Gott einsetzt und dann sagt "im Anfang war Gott...".

Und wenn man diesen biblischen Satz (Sätze) dann darauf reduzieren kann:
Optimist schrieb:Im Anfang war Gott (das Wort).
Und Gott (W) war bei Gott.
Und Gott (W.) war Gott.
Gott (W) war im Anfang bei Gott....
... WEIL man annimmt, Jesus (Wort) = Gott..., dann macht mich das stutzig, weil es keinen richtigen Sinn ergibt.
natü schrieb:Übrigens hat Gott selbst eine solche Formel benutzt mit seiner Selbstoffenbarung: "ICH BIN DER ICH BIN." Dann müsstest du ihm das auch, da widersinnig, verbieten, oder?
"ich bin der ich bin" ist für mich irgendwie nicht das Gleiche wie "Gott war bei Gott"

Ein Mensch kann auch über einen anderen sagen: "Paul IST Paul", aber kann er sagen "Paul ist BEI Paul"? -> DAS meine ich, verstehst Du mein Problem ;)
Und das hat eben wirklich nichts mit einer Formel zu tun, sondern nur mit Aussagen, welche entweder Sinn machen oder nicht.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2013 um 13:33
@pere_ubu
Du brauchst ein Geschichtsbuch, ich habe meine Informationen von Zeitzeugen, auch verfolgten.

Ein Geschichtsmärchen, dass das Konkordat keine Notlösung der Kirche war. Aber Nachgeborene haben gut lästern.

Ich weiß gut genug, wie die katholische Kirche damals zum Feind ihrer Religion stand. sie wurde ja bis ins kleinste Dorf unter Druck gesetzt und brachte zahllose Helden hervor, unter Pfarrern und Laien, Hohen und Niedrigen.

Brauchst mir nicht antworten, denn ich schreibe das nicht für dich.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2013 um 13:48
Hallo @Optimist!
Ich seh die mathematische Formel nicht in dem Bibelwort, sondern in deiner Analogie, denn da hast du etwas rational reduziert und abstrahiert. Deswegen 'Formel'. Ich bezog mich damit nicht auf dogmatische 'Formeln'/Formulierungen.

Den Satz: "Und das Wort war bei Gott und das Wort war Gott" verstehe ich übrigens auch nicht wirklich. Aber das macht mir nichts aus. Mein Gott darf sich ruhig mal ein bisschen dunkel ausdrücken. Wenn wir dessen würdig sind, wird er uns darüber erleuchten. Gottes Wort soll man ja nicht mit dem Kopf verstehen, sondern mit dem Herzen.
Also, wenn ich was nicht verstehe, ist nicht mein Verstand zurückgeblieben, sondern meine Moral.
Menschen, die im moralischen Sumpf leben, haben ja auch gar keinen Sinn und keine Geduld für solche spirituellen Themen.
Aber auch gute kann Gott zappeln lassen und im Dunkeln tappen.

Ich lese den Prolog des Johannesevangeliums für mich so: 'Im Anfang war der Sohn Gottes, und er war von Anfang an beim Vater, dem Schöpfer, und der Sohn war auch selbst Gott ...( wie der Sohn eines Menschen auch selbst Mensch ist).'


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2013 um 14:07
@natü
Genau nur eben abgestimmt auf die damalige Philosophie bzw. in Anlehnung an die Logos-Philosophie.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2013 um 14:10
@natü
natü schrieb:Ich lese den Prolog des Johannesevangeliums für mich so: 'Im Anfang war der Sohn Gottes, und er war von Anfang an beim Vater, dem Schöpfer, und der Sohn war auch selbst Gott ...( wie der Sohn eines Menschen auch selbst Mensch ist).'
Das ist sehr gut, da haben wir doch endlich mal eine Übereinstimmung :)

Genauso sehe ich das ja auch. Nur mit dem Unterschied, dass ich Dein "und der Sohn war auch selbst Gott" NICHT so sehe, dass der Sohn AUCH der Allmächtige/Allerhöchste ist.

Aber DAS "Jesus=Gott" suggeriert doch, dass Jesus AUCH der Allerhöchste ist, oder nicht?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2013 um 14:14
Optimist schrieb:Nur mit dem Unterschied, dass ich Dein "und der Sohn war auch selbst Gott" NICHT so sehe, dass der Sohn AUCH der Allmächtige/Allerhöchste ist.
Wie denn dann?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2013 um 14:17
@Cricetus
Cricetus schrieb:Wie denn dann?
So wie es in der Bibel steht. Dass Jesus (als Mensch) und auch Jesus Christus (als Geistperson) und eben auch "das Wort" NICHT der Allerhöchste ist.


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2013 um 14:18
@Optimist
Und wieso steht da dann "Und das Wort war Gott"?


melden
388 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden