weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 19:05
@Citral
Citral schrieb:Was deutest du da denn anders?
J.Chr. legte durch sein Leben davon Zeugnis ab, was ist daran so schwierig zu begreifen ?
Citral schrieb:Johannes 10,30
Ich und der Vater sind eins.
Ja im geistigen Sinn. Und was hat das mit Trinität zu tun ? Für mich hast du nichts bewiesen es gibt keine Trinität. Punkt.


melden
Anzeige
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 19:05
Warum sollte Gott eigentlich solch ein Gedönse abhalten wie es in der Bibel steht ?
Der ist das und das ist dies und dieses ist jenes ... was soll das alles überhaupt ?

Konnten die Menschen die diese Schriften verfassten haben sich damals nicht richtig ausdrücken ?

Gibs doch gar nicht sowas ! Überall das gleiche ... der eine behauptet das und der andere das .

Stundenlang - Tagelang - Monatelang - Jahrelang

Und was bringt es ?? Genau .. NICHTS .

Wie ich schon öfters schrieb bringt die Bibel mehr Unheil als Heil ...
Es ist ein seltsames Buch .
Mehr zankereien also sonstwas bringt dieses Buch !


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 19:11
Kayla schrieb:J.Chr. legte durch sein Leben davon Zeugnis ab, was ist daran so schwierig zu begreifen ?
Guckmal ich zeige dir anhand von Johannes Kapitel 1, dass es durchaus wörtlich zu deuten ist.
Er schrieb in Kapite 1 vers 23
23 Er sprach: Ich bin »die Stimme eines Rufenden, [die ertönt] in der Wüste: Ebnet den Weg des Herrn!«, wie der Prophet Jesaja gesagt hat.
Schaun wir mal im alten Testament im Buch Jesaja, was nebenbei bemerkt ca. 700 Jahre vor Christus geschrieben wurde.

Jesaja 40,3
Die Stimme eines Rufenden [ertönt]: In der Wüste bereitet den Weg des HERRN, ebnet in der Steppe eine Straße unserem Gott!
Da wo großgeschrieben Herr steht ist übrigens der Eigenname Gottes geschrieben :) der wahrhaftige sollte kommen :).
2 verse weiter
Und die Herrlichkeit des HERRN wird sich offenbaren, und alles Fleisch miteinander wird sie sehen; denn der Mund des HERRN hat es geredet.
vers 9-11
Steige auf einen hohen Berg, o Zion, die du frohe Botschaft verkündigst! Erhebe deine Stimme mit Macht, o Jerusalem, die du frohe Botschaft verkündigst; erhebe sie, fürchte dich nicht; sage den Städten Judas: Seht, da ist euer Gott!Siehe, GOTT, der Herr, kommt mit Macht, und sein Arm wird herrschen für ihn; siehe, sein Lohn ist bei ihm, und was er sich erworben hat, geht vor ihm her.
Er wird seine Herde weiden wie ein Hirte; die Lämmer wird er in seinen Arm nehmen und im Bausch seines Gewandes tragen; die Mutterschafe wird er sorgsam führen.
Steht das nicht in Johannes 1 so ähnlich? Ist er übrigens nicht der gute Hirte aus Johannes 10?
Kayla schrieb:Ja im geistigen Sinn. Und was hat das mit Trinität zu tun ? Für mich hast du nichts bewiesen es gibt keine Trinität.
Es gibt die Trinität :) die sind eins im Wesen :)


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 19:13
@Nesca
Mehr zankereien also sonstwas bringt dieses Buch !
Wenn dieses Buch Menschen vor der Hölle rettet ist es allerdings ein sehr wertvolles Buch.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 19:16
Citral schrieb:Wenn dieses Buch Menschen vor der Hölle rettet ist es allerdings ein sehr wertvolles Buch.
:D
Ja sicher :D

Man sieht Tagtäglich wie nett die Menschen miteinander umgehen die an das gleiche Buch
glauben ^^ .
Und was diese Menschen mit anderen Menschen machen die auch oder nicht an dieses Buch glauben .

Jap ist ein sehr sehr wertvolles Buch :) . ^^


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 19:17
@Nesca
Was mach ich denn? :)

Hab dir ja per PN geschrieben, dass die Werte im Buch andere sind, als es bei dem menschlichen Versagen der Fall ist :) Wenn ich unhöflich bin ist es auf mich zurückzuführen und nicht auf das Buch, denn nirgends werd ich darauf aufgefordert, sogar im gegenteil.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 19:18
@Citral
Citral schrieb: Es gibt die Trinität :) die sind eins im Wesen
Ich kenne viele Menschen die Wesensgleich mit ihren Vätern und Müttern sind, manchmal mit ihren Großmütter oder Großväter usw. sind sie deshalb ihr Vater oder ihr Großvater, ihre Großmütter oder Großväter ? Da muss man schon etwas genauer nachdenken und nicht einfach jedes antikes Geschreibsel wörtlich auslegen wollen. für mich gilt was J.Chr. selbst gesagt hat und er hat nicht gesagt das er Gott selbst ist.


Mein Gott, warum hast du mich verlassen ?

Vater in deine Hände lege ich meinen Geist.

Das gilt mehr nicht. Was ihm Andere oder die Bibel andichten wollen gilt nicht, jedenfalls nicht für mich.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 19:21
@Citral
Citral schrieb:@Nesca
Was mach ich denn? :)
:) Ich habe vorhin in einem anderen Thread gelesen das du doch dieses eine Video "gut" findest und das du deren Meinung teilst , nicht wahr ?

Und dann fragst du was du machst?

Und da das nun OT ist äussere ich mich hier in diesem Thread nicht mehr dazu :) .

Doch eines noch ;
Citral schrieb:Wenn ich unhöflich bin ist es auf mich zurückzuführen und nicht auf das Buch, denn nirgends werd ich darauf aufgefordert, sogar im gegenteil.
Du glaubst an die BIBEL und du lebst danach ;) .


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 19:23
@Nesca
Nesca schrieb: Ich habe vorhin in einem anderen Thread gelesen das du doch dieses eine Video "gut" findest und das du deren Meinung teilst , nicht wahr ?
Fressen die da Menschen auf oder was? :D klauen kleinen Kinder die Lollys?
Nesca schrieb:Du glaubst an die BIBEL und du lebst danach ;) .
Lebst du nicht auch nach deinen eigenen moralischen Vorstellungen/Vorsätzen die du selbst nicht halten kannst in manchen Fällen?

Ich bin nicht vollkommen und kein Roboter der alles wie automatisch einhalten kann.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 19:33
Citral schrieb:Fressen die da Menschen auf oder was? :D klauen kleinen Kinder die Lollys?
Nein ... sie stellen Frauen als Huren da wenn sie eine Scheidung hinter sich haben .
Sie schmeissen Pastoren/Pfarrer raus weil sie sich scheiden ließen von der Frau oder dem Mann .
Sie verbieten Kinder in eine "normale Schule" zu gehen und unterrichten ihre Kinder in einem Hinterhof selber .
Die Frauen müssen dem Manne untertänig sein .
Sie verachten Homosexuelle .
Usw .. usf

Und das findest du gut :)

Und nun frage mich noch Mal ;
Citral schrieb:Was mach ich denn? :)
Citral schrieb:Lebst du nicht auch nach deinen eigenen moralischen Vorstellungen/Vorsätzen die du selbst nicht halten kann?
Ich erniedrige keine anderen Menschen mit meinem Glauben und schreibe keinem Menschen vor
wie er zu leben hat und ich schicke auch keinen in die Hölle .So wie du es tust durch dieses Buch ;
Citral schrieb:Wenn dieses Buch Menschen vor der Hölle rettet ist es allerdings ein sehr wertvolles Buch.
Solltest du noch was dazu zu sagen haben , dann tue es in dem geeigneten Thread dazu .

Ich werde dir hier nicht mehr darauf antworten nun .


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 20:11
@Kayla
Kayla schrieb:Sagen wir´s mal im Klartext. "Am Anfang war die Macht und die Macht war bei Gott" und da ist sie immer noch.
Interessanter Wortaustausch, der auch Sinn ergibt.
Und weiter:
"Im Anfang war die Macht und die Macht war bei Gott ...
... und die Macht war Gott."
Das Letzte macht dann schon nicht mehr so viel Sinn, da passt dann "Wort" besser -> das Wort war Gott.
... WEIL aus den weiteren Zeilen im Joh. hervorgeht, dass mit WORT Jesus gemeint ist. ;)
Das Wort und zwar Gott ist immer noch Fleisch geworden in dem Sinne

-->Kayla:
Der Geist und das Wort Gottes ja, aber nicht Gott selbst.
Also ein TEIL Gottes (sein Wort und Geist) ist Fleisch geworden -> Jesus ist also doch ein TEIL Gottes, denn Jesus ist das Wort, zumindest ist er "Fleisch geworden" ... lt. Bibel.

@Citral:
Citral schrieb:Und die Herrlichkeit des HERRN wird sich offenbaren, und alles Fleisch miteinander wird sie sehen; denn der Mund des HERRN hat es geredet.
vers 9-11
Steige auf einen hohen Berg, o Zion, die du frohe Botschaft verkündigst! Erhebe deine Stimme mit Macht, o Jerusalem, die du frohe Botschaft verkündigst; erhebe sie, fürchte dich nicht; sage den Städten Judas: Seht, da ist euer Gott!Siehe, GOTT, der Herr, kommt mit Macht, und sein Arm wird herrschen für ihn; siehe, sein Lohn ist bei ihm, und was er sich erworben hat, geht vor ihm her.
Er wird seine Herde weiden wie ein Hirte; die Lämmer wird er in seinen Arm nehmen und im Bausch seines Gewandes tragen; die Mutterschafe wird er sorgsam führen.
Das ist interessant. Vor allem das hier: "und sein Arm wird herrschen für ihn"
-> ein Arm ist ein TEIL des Leibes.

Und wer ist hier mit dem Arm gemeint und wo hängt er dran?
Vor allem wird er (der Arm) herrschen FÜR ihn (Jahwe) - im Auftrag von Jahwe, aber ALS ein TEIL von ihm...

Also für mich geht es kaum deutlicher, dass Jesus (Gottes Sohn) ein TEIL des Vaters ist.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 22:03
@Optimist
Optimist schrieb: WEIL aus den weiteren Zeilen im Joh. hervorgeht, dass mit WORT Jesus gemeint ist.
Das glaubte Johannes, aber nicht mal J.Chr. selbst oder wo hat er das gesagt ?
Optimist schrieb:Also ein TEIL Gottes (sein Wort und Geist) ist Fleisch geworden -> Jesus ist also doch ein TEIL Gottes, denn Jesus ist das Wort, zumindest ist er "Fleisch geworden" ... lt. Bibel.
Was für ein Wirrwarr. J.Chr. folgte strikt seiner Überzeugung und ließ nichts aus, was zeigt das er den Weisungen der Tora folgte. Er folgte seinem Glauben und seinen Überzeugungen und er erfüllte die messianische Botschaft. Also, wenn du jetzt einer Überzeugung folgst und keine Yota davon abweichst, dann handelst du im Geist dieser Überzeugung und Botschaft, sie geht dir in Fleisch und Blut über sozusagen, das mal als Beispiel. Das Wort, welches bei Gott war, ist der Anfang der bibl. Schöpfung und vermutlich auch ihr Ende, wenn man es bibl. sehen will. Ich kann daran keinen präexistenten J.Chr. erkennen, lediglich das am Anfang Alles bei Gott war, bevor es geworden ist, damit auch die messianische Botschaft und die Erlösung. Da aber Gott nicht innerhalb seiner Schöpfung ist, existiert seine Schöpfung getrennt von ihm. J.Chr. als Mittler zwischen Gott und seiner Schöpfung aber existiert sowohl in der Schöpfung als auch in ihrem Geist, also bei Gott. Im Geist Gottes zu handeln heißt deshalb noch lange nicht Gott selbst zu sein. J.Chr. hat sich zu keiner Zeit als Gott dargestellt oder zu erkennen gegeben. Er ist kein Teil von Gott, weil dieser Eins ist, also untrennbar oder teilbar, jedoch kann man seinen Weisungen folgen, was nicht heißt das man deshalb ein Teil von Gott ist, sondern man führt seine Weisungen aus und vermittelt sie.
Optimist schrieb:
Also für mich geht es kaum deutlicher, dass Jesus (Gottes Sohn) ein TEIL des Vaters ist.
Nichts kann von etwas Unteilbarem ein Teil sein, kannst du das irgendwie nachvollziehen ?


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 22:08
@Kayla
Kayla schrieb: Ich kann daran keinen präexistenten J.Chr. erkennen, lediglich das am Anfang Alles bei Gott war, bevor es geworden ist, damit auch die messianische Botschaft und die Erlösung.
Johannes 8,57-58
Da sprachen die Juden zu ihm: Du bist noch nicht 50 Jahre alt und hast Abraham gesehen?
Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ehe Abraham war, bin ich!


bestätigt durch Johannes

1. Kapitel
30 Das ist der, von dem ich sagte: Nach mir kommt ein Mann, der vor mir gewesen ist; denn er war eher als ich.


Wenn du die Bibel als ganzes anzweifelst, kann ich dich bei diesem Thema (Trinität) nicht für voll nehmen, da ein komplettes Bibelverständniss von nöten ist.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 22:20
@Citral
Citral schrieb:Da sprachen die Juden zu ihm: Du bist noch nicht 50 Jahre alt und hast Abraham gesehen?
Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ehe Abraham war, bin ich!
Es geht um Nachfolge, Abraham gehörte zusammen mit seinem Sohn Isaak und seinem Enkel Jakob zu den Erzvätern, aus denen laut biblischer Überlieferung die Zwölf Stämme des Volkes Israel hervorgingen. Gott hat dieses zwölf Stämme auserwählt und wieso sollte J.Chr. nicht davon gewußt haben, er kannte schließlich die Geschichte des Volkes Israel. ?
Citral schrieb:30 Das ist der, von dem ich sagte: Nach mir kommt ein Mann, der vor mir gewesen ist; denn er war eher als ich.
Wenn sie J.Chr. als Sohn Gottes anerkannten, dann mussten sie das annehmen oder ?
Citral schrieb: da ein komplettes Bibelverständniss von nöten ist.
Ich würde hier nicht diskutieren, wenn ich das gute Stück (Bibel) nicht x-mal von hinten nach Vorne und vorne nach hinten gelesen hätte, aber eine Trinität ist dennoch nicht dabei herausgekommen, weil die Bibel zum großen Teil mehr als widersprüchlich ist. Außerdem wurden nicht wenige Texte erst im Nachhinein eingefügt. Wenn du nicht fähig bist authentische Berichte von erdichteten oder zusammen fantasierten zu unterscheiden hast du ein Problem, die Bibel auch nur ansatzweise richtig zu deuten und bist auf das angewiesen worauf du konditioniert wurdest und was du unbedingt glauben willst.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 22:27
@Kayla
Kayla schrieb:Das Wort, welches bei Gott war, ist der Anfang der bibl. Schöpfung und vermutlich auch ihr Ende, wenn man es bibl. sehen will.
Ja so ist es, Jesus (das Wort) hat alles geschöpft und ist das A und O - so steht es drin ;)
Kayla schrieb:Ich kann daran keinen präexistenten J.Chr. erkennen,
Darüber gibt es einen Bibelvers, hatte heute jemand gepostet. :)

-->
PS:
Hier ist es doch: :)
Citral schrieb:Johannes 8,57-58
Da sprachen die Juden zu ihm: Du bist noch nicht 50 Jahre alt und hast Abraham gesehen?
Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ehe Abraham war, bin ich!
Kayla schrieb:Da aber Gott nicht innerhalb seiner Schöpfung ist, existiert seine Schöpfung getrennt von ihm.
Jesus wurde lt. Bibel NICHT geschöpft, sondern gezeugt (Geburt) und vorher war er zeitgleich mit Gott schon immer da - weil er ALS (späterer) TEIL Gottes schon immer BEI Gott war (Das Wort war BEI Gott) - sozusagen an Gott DRAN (so wie ein Arm am Körper ist).
Kayla schrieb:J.Chr. als Mittler zwischen Gott und seiner Schöpfung aber existiert sowohl in der Schöpfung als auch in ihrem Geist, also bei Gott.
Ja so ungefähr -> "bei Gott" -> meine Rede ;)
Kayla schrieb: Er ist kein Teil von Gott, weil dieser Eins ist
Ja, bevor Jesus (das Wort) BEI Gott war, war er mit ihm EINS -> dann kam er aber ins FLeisch (spaltete sich ab) und danach wurden sie wieder EINS. ;)
Kayla schrieb: also untrennbar oder teilbar,
Da Jesus als Mensch dennoch ständig im Geiste mit Gott VERBUNDEN war, waren sie ja auch NICHT WIRKLICH getrennt :)


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 22:36
@Kayla
Kayla schrieb:Es geht um Nachfolge, Abraham gehörte zusammen mit seinem Sohn Isaak und seinem Enkel Jakob zu den Erzvätern, aus denen laut biblischer Überlieferung die Zwölf Stämme des Volkes Israel hervorgingen. Gott hat dieses zwölf Stämme auserwählt und wieso sollte J.Chr. nicht davon gewußt haben, er kannte schließlich die Geschichte des Volkes Israel. ?
Lies mal den Kontext...mit deiner Auslegung könnte man alles hineinintepretieren.
Kayla schrieb:Wenn sie J.Chr. als Sohn Gottes anerkannten, dann mussten sie das annehmen oder ?
Das ist Bibelkritik und gehört hier nicht ins Thema... hier geht es um die Dreieinigkeit und wenn man diese Wiederlegen oder Belegen möchte geht man von jedem einzelnen Vers der Bibel aus und das diese richtig sind.
Kayla schrieb:Ich würde hier nicht diskutieren, wenn ich das gute Stück (Bibel) nicht x-mal von hinten nach Vorne und vorne nach hinten gelesen hätte, aber eine Trinität ist dennoch nicht dabei herausgekommen, weil die Bibel zum großen Teil mehr als widersprüchlich ist. Außerdem wurden nicht wenige Texte erst im Nachhinein eingefügt. Wenn du nicht fähig bist authentische Berichte von erdichteten oder zusammen fantasierten zu unterscheiden hast du ein Problem, die Bibel auch nur ansatzweise richtig zu deuten und bist auf das angewiesen worauf du konditioniert wurdest und was du unbedingt glauben willst.
Ist ebenso Bibelkritik.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 22:42
@Optimist
Optimist schrieb:Ja so ist es, Jesus (das Wort) hat alles geschöpft
Nö, am Anfang schuf Gott Himmel und Erde usw........und wo steht da .....am Anfang schuf J.Chr. als Gott oder als Wort Himmel und Erde ?
Optimist schrieb:Jesus wurde lt. Bibel NICHT geschöpft, sondern gezeugt (Geburt) und vorher war er zeitgleich mit Gott schon immer da - weil er ALS (späterer) TEIL Gottes schon immer BEI Gott war (Das Wort war BEI Gott) - sozusagen an Gott DRAN (so wie ein Arm am Körper ist).
Also war er jetzt drin oder dran ? Merkst du eigentlich nicht die Ungereimtheiten ? Er war auch kein späterer Teil Gottes, sondern der Mittler zwischen der gefallenen Menschheit und seinem Vater. Es wurde sozusagen Adam ein zweites Mal geschaffen und diesmal ohne Fehler.
Optimist schrieb:Ja, bevor Jesus (das Wort) BEI Gott war, war er mit ihm EINS -> dann kam er aber ins FLeisch (spaltete sich ab) und danach wurden sie wieder EINS.
Wenn er mit Gott eins war, wieso sollte er dann zuvor bei ihm gewesen sein, wovon redest du da ? Es gibt nichts, was sich aus einer Einheit abspalten könnte, weil es sonst keine Einheit mehr wäre. Gott ist unteilbare Einheit von Anfang bis Ende und zwar ohne abgespaltene Teile. Was du da schreibst entbehrt jeglicher Logik. Tut mir leid, aber das ist wirklich mehr Fantasie als Wirklichkeit.
Optimist schrieb:Da Jesus als Mensch dennoch ständig im Geiste mit Gott VERBUNDEN war, waren sie ja auch NICHT WIRKLICH getrennt
Doch waren sie, denn er sagte zu Maria M., rühr mich nicht an, denn ich bin noch nicht aufgefahren zu meinem Vater. Wenn er davon nicht getrennt gewesen wäre, hätte er nicht auffahren müssen, weil er im Geist ja schon da war, wie du eben behauptet hast. :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 22:45
@Citral
Citral schrieb: hier geht es um die Dreieinigkeit und wenn man diese Wiederlegen oder Belegen möchte geht man von jedem einzelnen Vers der Bibel aus und das diese richtig sind.
Das ist Nonsens, denn es geht darum : Trinität - Die größte Lüge im Christentum? Also wenn oder ob es eine Lüge ist kann man nicht feststellen, wenn man annimmt das alle Verse richtig sind oder ? Ergo geht es speziell vor allem um Kritik dieser Verse oder um genaues Hinterfragen, was Trintätsgläubige auf keinen Fall zu tun gedenken.


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 22:50
@Kayla
Das ist Nonsens, denn es geht darum : Trinität - Die größte Lüge im Christentum? also wenn es eine Lüge ist kann man davon nicht ausgehen das alle Verse richtig sind oder. Ergo geht es speziell vor allem um Kritik dieser Verse oder um genaues Hinterfragen, was Trintätsgläubige auf keinen Fall zu tun gedenken.
Im Christentum werden nunmal alle Verse als authentisch und göttlich inspiriert angesehn und über die Trinität zu reden als Ungläubiger macht sowieso keinen Sinn.

Äußere Bibelkritik bitte in einem anderen Thread.... hier werden alle Verse der kanonischen Bibel aktzeptiert.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 22:53
@Kayla
Jesus wurde lt. Bibel NICHT geschöpft, sondern gezeugt (Geburt) und vorher war er zeitgleich mit Gott schon immer da - weil er ALS (späterer) TEIL Gottes schon immer BEI Gott war (Das Wort war BEI Gott) - sozusagen an Gott DRAN (so wie ein Arm am Körper ist).

-->
Also war er jetzt drin oder dran ?
Es gibt den Bibelverswo Jesus als "Arm Gottes" gesehen wird (hatte ich heute gepostet) und auch Verse, wo der Vater im Sohn und der Sohn im Vater ist -> das ist ja dann nur geistig zu verstehen. Und das mit dem Arm Gottes ist nur eine Metapher, die deutlich - für mich zumindest - deutlich machen soll, dass Jesus ein TEIL Gottes ist, was er als "Werkzeug" benutzt. Beide haben aber den gleichen allmächtig-göttlichen GEIST :)
Kayla schrieb: Er war auch kein späterer Teil Gottes, sondern der Mittler zwischen der gefallenen Menschheit und seinem Vater.
Ja, er war der Mittler - als "Arm Gottes" - was ein TEIL von ihm ist.
Kayla schrieb:Es wurde sozusagen Adam ein zweites Mal geschaffen und diesmal ohne Fehler.
Ja, er ist der 2. Adam oder entspricht ihm. Deswegen muss er aber nicht unbedingt genauso geschaffen sein wie Adam - ich sehe da keine zwingende Notwendigkeit. :)
Ja, bevor Jesus (das Wort) BEI Gott war, war er mit ihm EINS -> dann kam er aber ins FLeisch (spaltete sich ab) und danach wurden sie wieder EINS.

-->
Wenn er mit Gott eins war, wieso sollte er dann zuvor bei ihm gewesen sein, wovon redest du da ?

Ich sags noch mal mit der Arm-Metapher, die ja in der Bibel steht:
Körper -> Arm - hängen zusammen sind EINS - der Arm ist also BEIM Körper.
Kayla schrieb:Es gibt nichts, was sich aus einer Einheit abspalten könnte, weil es sonst keine Einheit mehr wäre.
Sagst Du. :)
Wenn der Arm mal kurzzeitig abgetrennt wird (nur metaphermäßig und abstrahiert), dann sind sie getrennt, könnten jedoch über künstliche Blutgefäße trotzdem noch miteinander verbunden sein...


Optimist schrieb:
Da Jesus als Mensch dennoch ständig im Geiste mit Gott VERBUNDEN war, waren sie ja auch NICHT WIRKLICH getrennt

-->
Doch waren sie, denn er sagte zu Maria M., rühr mich nicht an, denn ich bin noch nicht aufgefahren zu meinem Vater. Wenn er davon nicht getrennt gewesen wäre, hätte er nicht auffahren müssen, weil er im Geist ja schon da war, wie du eben behauptet hast. :)
Ja, im Geist war er sicher bei Gott, aber halt noch nicht körperlich -> der Arm musste also sozusagen wieder ran operiert werden ;)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 22:55
@Citral
Citral schrieb: und über die Trinität zu reden als Ungläubiger macht sowieso keinen Sinn.
Ich glaube nur nicht was mir irgendwelche Fundis weismachen wollen. Und was für mich Sinn macht und was nicht solltest du mir überlassen.
Citral schrieb:Äußere Bibelkritik bitte in einem anderen Thread.... hier werden alle Verse der kanonischen Bibel aktzeptiert.
Du konntest bisher noch keine einzige plausible Antwort auf meine Fragen zum Thema erstellen und erlaubst dir mal soeben mir Anweisungen zu geben ? Kritik gehört nun mal dazu und exegetische Fragen solltest du besser Experten überlassen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 22:59
@Optimist
Optimist schrieb:Ja, er war der Mittler - als "Arm Gottes" - was ein TEIL von ihm ist.
Von mir aus, wenn es dich glücklich macht, denn den Widersinn kannst du einfach nicht erkennen.
Optimist schrieb:Wenn der Arm mal kurzzeitig abgetrennt wird (nur metaphermäßig und abstrahiert), dann sind sie getrennt, könnten jedoch über Künstliche Blutgefäße trotzdem noch miteinander verbunden sein...
Du scheinst aber auch vor nichts Halt zu machen nur um deine Fantasien wahrer erscheinen zu lassen.:)
Optimist schrieb:Ja, im Geist war er sicher bei Gott, aber halt noch nicht körperlich -> der Arm musste also sozusagen wieder ranoperiert werden
Ach so ja natürlich. Sag mal willst du mich vera................?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 23:01
@Kayla
Kayla schrieb:Ach so ja natürlich. Sag mal willst du mich vera................?
Nein.
Versuchte nur, ganz phantasievoll Dir zu erklären, wie ich mir das alles vorstelle. Und schrieb ja auch, dass es NUR Metaphern und abstrahiert ist. :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 23:04
@Optimist
Optimist schrieb:Versuchte nur, ganz phantasievoll Dir zu erklären, wie ich mir das alles vorstelle.
Eben, aber Vorstellungen sind eben nicht die Wirklichkeit. Logik ist mir da lieber und die Trinität ist eben so gar nicht logisch, auch wenn sich die Väter des Konzils von Nicäa alle erdenkliche Mühe gegeben haben, damit sie glaubhaft wirkt. :)


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.08.2013 um 23:11
@Kayla
sehe ich nicht so, aber macht ja nichts :)

So ich muss jetzt abtauchen, wünsche Euch gute Nacht. :)


melden
86 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden