weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 10:38
@Optimist
okay sorry :) weil du hattest ja ein stück kuchenteig abgenommen :) sprich der war kein 100% kuchen mehr :) deswegen fehlintepretiert


melden
Anzeige
geschliffen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 10:41
@Citral
Citral schrieb:Jesus war Mittler richtig und das war sein Hauptanliegen hier auf Erden. Aber dieser Mittler war Gott selbst (Sohn Gottes) :)
Warum die zusätzliche Klammer?
Warum nicht einfach nur: Aber dieser Mittler war Gott selbst. punkt?
Warum sagen/schreiben die Leute immer wieder, Jesus ist Gott ( Gottes Sohn)?
Ist dies nicht ein Zeichen dafür, das sie sich selbst nicht so sicher sind?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 10:42
@geschliffen
Warum sagen/schreiben die Leute immer wieder, Jesus ist Gott klammer auf ( Gottes Sohn) klammer zu?
Ist dies nicht ein Zeichen dafür, das sie sich selbst nicht so sicher sind?
Nein, das ist in meinen Augen ein Zeichen dafür, dass sie den Sohn Gottes - WELCHER auf ERDEN agierte - als TEIL Gottes bzw. als seinen sinnbildlichen SOHN anerkennen. ;)


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 10:43
@geschliffen
Weil er der Sohn Gottes ist und es mehrmals persönlich bestätigt hat und nicht zur Debatte steht.
Auch ist er somit Gottgleich, die Akteure im NT haben es verstanden

Johannes 10,33
Die Juden antworteten ihm und sprachen: Nicht wegen eines guten Werkes wollen wir dich steinigen, sondern wegen Gotteslästerung, und zwar weil du, der du ein Mensch bist, dich selbst zu Gott machst!


melden
geschliffen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 10:52
@Citral

Warum sollen die Menschen bedacht darauf sein, beim Missionieren, Jesus Christus hervor zu heben, wenn er doch der eine Gott selbst ist. Warum sollen Die Juden zwingend Jesus Christus als den einen Gott ansehen, wenn er sich selbst als den Sohn bezeichnet?
Ging es also nur darum, das weil die Juden den Namen Gottes nicht aussprechen wollten/konnten/durften, Jesus kommen musste, um ihnen zu sagen, hört mal her, mein Name ist Jesus von Nazareth, ich bin der Messias, und nur wenn ihr den Namen Jesus Christus als Gottesnamen verwendet, werdet ihr gerettet?
Oder ging es nicht vielmehr darum, das Jesus Christus den Juden bewiesen hat, das er derjenige ist, den der Allmächtige schickt, wie er es versprochen hat und das die Juden nicht auf einen anderen Messias hoffen brauchen, denn der war schon da und sie haben es nicht bemerkt.


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 10:55
@geschliffen
geschliffen schrieb:Warum sollen Die Juden zwingend Jesus Christus als den einen Gott ansehen, wenn er sich
selbst als den Sohn bezeichnet?
Genau das mein ich ;) Die Juden wussten ganz genau, was er mit Sohn Gottes ausgesagt hat, zuletzt durch die Schrift des AT.
geschliffen schrieb:Ging es also nur darum, das weil die Juden den Namen Gottes nicht aussprechen wollten/konnten/durften, Jesus kommen musste, um ihnen zu sagen, hört mal her, mein Name ist Jesus von Nazareth, ich bin der Messias, und nur wenn ihr den Namen Jesus Christus als Gottesnamen verwendet, werdet ihr gerettet?
Ne nicht wirklich, er hat sich als erwarteter Messias und Sohn Gottes erkennen zu ergeben, aber die Juden lehnten ihn willentlich ab. Die Juden warten sogar heutzutage noch auf den Messias, aber verstehen nicht, dass dieser bereits vor 2000 Jahre da war.
geschliffen schrieb:Oder ging es nicht vielmehr darum, das Jesus Christus den Juden bewiesen hat, das er derjenige ist, den der Allmächtige schickt, wie er es versprochen hat und das die Juden nicht auf einen anderen Messias hoffen brauchen, denn der war schon da und sie haben es nicht bemerkt.
Ja genau und dieser Messias war zufällig Gott persönlich :).


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 10:59
@geschliffen
noch mal dazu:
Jesaja 43.10 „Ihr seid meine Zeugen“, ist der Ausspruch Jehovas, „ja mein Knecht, den ich erwählt habe, damit ihr erkennt und an mich glaubt und damit ihr versteht, daß ich derselbe bin. Vor mir wurde kein Gott gebildet, und nach mir war weiterhin keiner.

---->
Hierzu konnte auch noch Keiner ein Gegenargument finden, Du vielleicht? ;) :

vor mir wurde kein Gott gebildet, und nach mir war weiterhin keiner.

Vor mir wurde kein Jesus gebildet, und nach mir war weiterhin keiner.
...
-->
Ihr sagt doch selbst, Jesus sei EIN Gott. Das kann dann aber nicht stimmen, oder Jesus ist tatsächlich DER Gott. :)
Was schließt Du DARAUS?
------------------------------------------------------------------------------
Noch mal zu der Kuchenteig-Metapher.
So wird es evtl. deutlicher was ich meine:

Wenn Du einen Kuchen in Teile schneidest, hast Du doch hinterher noch genauso Kuchen, oder hat sich da was geändert, hast doch dann kein Brot oder so?
Das Stück was Du vom Kuchen abgeschnitten hast, ist dann halt nur ein etwas kleinerer Kuchen -> aber das ist doch in keiner Wiese ein Widerspruch zur Bibel.

GOTT (Göttlichkeit) BLEIBT also GOTT - egal in welcher Weise er sich teilt...


melden
doctorjones
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 11:12
@Citral
Citral schrieb:Ne nicht wirklich, er hat sich als erwarteter Messias und Sohn Gottes erkennen zu ergeben, aber die Juden lehnten ihn willentlich ab. Die Juden warten sogar heutzutage noch auf den Messias, aber verstehen nicht, dass dieser bereits vor 2000 Jahre da war.
ja das stimmt. Aber ich frage mich was mit Juden ist, die von Jesus wissen, aber ihn trotzdem nicht annehmen. Die Frage wäre ja vor allem warum? vielleicht verlieren sie dann "Macht" oder ähnliches...


melden
doctorjones
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 11:15
Ich wollte es sehr lange nicht wahrhaben, aber der Mensch ist Sünder und schafft es aus eigener Kraft nicht zu Gott zurückzukommen. Das ist ganz wichtig: Es geht nicht aus eigener Kraft.
Einzig und alleine durch das Vertrauen auf Gott kann ER uns - soweit es Sein Wille ist - die Hand reichen zur Rückkehr. Wie gesagt, wir können zurück Dank Jesus - der ja gleichzeitig Gott war/ist bis ans Ende aller Zeiten!


melden
doctorjones
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 11:17
Das Zitat oben ist sehr gut wie ich finde.

Aber hier ist das Gegenteil gemeint, meiner Meinung nach handeln die Juden "aus eigener Kraft", aber dürfen das eigentlich nicht nicht es sei denn zum Heil bringen.


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 11:21
@doctorjones
Ich weiß auch nicht so wirklich, warum die Juden den Herrn Jesus Christus damals ablehnten und es bis heute noch tun. Vielleicht war seine Botschaft nicht die, die sie hören wollten. Sie dachten ja, wenn der Messias kommt, wird das Reich Gottes auf Erden aufgebaut und sie werden gemeinsam mit Gott herrschen. Jesus verkündete aber was anderes, dass die dem Herrn demut zeigen sollen und die Obersten der Juden Pharisäer usw. hat er am meißten angegriffen, dass diese nicht Gott wohlgefällig waren.

Der Hauptgrund war glaube die Menschlichkeit der Juden, denn sie haben sich zuvor nicht als Sünder gesehn, sondern dachten wenn sie das Gesetz halten, dann machen die alles was Gott von ihnen erwartet. Als aber Jesus kam, wollte er alles revolutionieren, worauf wohl die Juden nicht klar gekommen sind und auf die gesetzlichkeit beharren, leider auch bis heute.
doctorjones schrieb:Ich wollte es sehr lange nicht wahrhaben, aber der Mensch ist Sünder und schafft es aus eigener Kraft nicht zu Gott zurückzukommen. Das ist ganz wichtig: Es geht nicht aus eigener Kraft.
Einzig und alleine durch das Vertrauen auf Gott kann ER uns - soweit es Sein Wille ist - die Hand reichen zur Rückkehr. Wie gesagt, wir können zurück Dank Jesus - der ja gleichzeitig Gott war/ist bis ans Ende aller Zeiten!
Amen.
Leider lehnen die Juden dieses Angebot ab.
also hier ist das Gegenteil gemeint, meiner Meinung nach handeln die Juden "aus eigener Kraft", aber dürfen das eigentlich nicht nicht es sei denn zum Heil bringen.
Ja die Juden denken sowie alle anderen Religionen, dass sie durch gesetzlichkeit und eigenen Taten das Himmelreich verdienen könnten. Allerdings sagt das NT du brauchst nix zu tun.


melden
doctorjones
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 11:23
ja sehe ich auch so.


melden
geschliffen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 12:01
@Optimist

Das braucht man nicht metaphieren^^

Gott ist Geist und dieser wohnt in seiner ganzen Fülle in Jesus. das macht Jesus zu einem Gott mit Fleisch und Knochen, wie er selbst sagte, als die Jünger ihn nach der Auferstehung anfassen sollten.
Aber es macht ihn nicht zu einem anderen Gott, sondern zu dem Gott, den wir durch Jesus als den Höchsten, den einen Gott erkennen, da ja Gottes ganzer Geist in Jesus wohnt und nicht nur ein Teil.
Wenn Gott also Geist ist, kann dieser Geist zugleich in allem sein ohne sich teilen zu müssen.
Ein Kollektiv sozusagen, mit dem Vater als geistliche Einstellung an oberster Position.
Jesus war der erste in diesem Kollektiv und hat die Menschen, also uns, aufgefordert, so zu sein, wie er war, denn Jesus war ja wie der Vater es wollte. Da der Vater und der Sohn aber wissen, das wir das alle nicht können, jedenfalls nicht komplett so, bestimmt der Vater den Sohn als denjenigen, der entscheidet, wer gerettet wird, denn der Vater kann keinen Sünder retten, wie es die Bibel bezeugt, das kann nur der Sohn, denn wer an den glaubt, den der Vater gesandt hat, ist errettet.

Jesus bleibt trotzdem immer noch der Sohn, denn Jesus ist aus Fleisch/Blut/Knochen.
Jesus ist deswegen geboren worden, damit jeder Mensch sehen kann, das es möglich ist, das ein Mensch so ein Leben führen kann, wie Gott der Vater es möchte.
Als Jesus in der Wüste war, wurde er vom Satan versucht. Satan bedeutet im Sinne auch Verkläger der Menschen und bezeichnet auch nicht unbedingt eine reale Person, sondern wiederum nur wieder die entgegengesetzte Einstellung zum Vater. Und genau dieser Versuchung war Jesus nicht erlegen, hat also gehorsam gezeigt.

Betrachte den Vater, der unsichtbar ist und den nie ein Mensch je gesehen hat, wie es die Bibel bezeugt, nicht immer nur als Person sondern als Geist/Ideologie.


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 12:09
@geschliffen
geschliffen schrieb:Gott ist Geist und dieser wohnt in seiner ganzen Fülle in Jesus. das macht Jesus zu einem Gott mit Fleisch und Knochen, wie er selbst sagte, als die Jünger ihn nach der Auferstehung anfassen sollten.
Aber es macht ihn nicht zu einem anderen Gott, sondern zu dem Gott, den wir durch Jesus als den Höchsten, den einen Gott erkennen, da ja Gottes ganzer Geist in Jesus wohnt und nicht nur ein Teil.
Amen, :) meine Rede
geschliffen schrieb:Jesus war der erste in diesem Kollektiv und hat die Menschen, also uns, aufgefordert, so zu sein, wie er war, denn Jesus war ja wie der Vater es wollte. Da der Vater und der Sohn aber wissen, das wir das alle nicht können, jedenfalls nicht komplett so, bestimmt der Vater den Sohn als denjenigen, der entscheidet, wer gerettet wird, denn der Vater kann keinen Sünder retten, wie es die Bibel bezeugt, das kann nur der Sohn, denn wer an den glaubt, den der Vater gesandt hat, ist errettet.
Ich denke schon, dass der Vater ebenso sünden vergeben kann, aber eben durch den Opfertod Jesus. Ansonsten übereinstimme ich hier ebenfalls mit dir.
geschliffen schrieb:Jesus bleibt trotzdem immer noch der Sohn, denn Jesus ist aus Fleisch/Blut/Knochen.
Jesus ist deswegen geboren worden, damit jeder Mensch sehen kann, das es möglich ist, das ein Mensch so ein Leben führen kann, wie Gott der Vater es möchte.
Hat auch keiner bestritten :) Jesus war zu 100% Mensch und 100% Gott.
geschliffen schrieb:Als Jesus in der Wüste war, wurde er vom Satan versucht. Satan bedeutet im Sinne auch Verkläger der Menschen und bezeichnet auch nicht unbedingt eine reale Person, sondern wiederum nur wieder die entgegengesetzte Einstellung zum Vater.
Interessante Theorie, aber da er auch im AT (Hiob 1-2) existierte und in der Offenbarung 20 gerichtet wird, denk ich schon, dass dieser real ist.

Ansonsten hast du sehr gut geschrieben :)
Bist du Christ?


melden
geschliffen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 12:22
@Citral
Citral schrieb:Interessante Theorie, aber da er auch im AT (Hiob 1-2) existierte und in der Offenbarung 20 gerichtet wird, denk ich schon, dass dieser real ist.
Damit wollte ich nicht aussagen, das der Satan und auch die gefallenen Engel nicht existieren, sondern ich wollte damit die Einstellung hervorheben, die geistlich/geistig gesehen, das komplette Gegenteil von Gott darstellen.
Citral schrieb:Bist du Christ?
Ich bin in der Lehre, wenn ich es mal zaghaft ausdrücken darf.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 12:55
@geschliffen
Gott ist Geist und dieser wohnt in seiner ganzen Fülle in Jesus. das macht Jesus zu einem Gott mit Fleisch und Knochen... Aber es macht ihn nicht zu einem anderen Gott, sondern zu dem Gott, den wir durch Jesus als den Höchsten, den einen Gott erkennen
Nichts anderes hatte ich gemeint. ;)
geschliffen schrieb:den wir durch Jesus als den Höchsten, den einen Gott erkennen, da ja Gottes ganzer Geist in Jesus wohnt und nicht nur ein Teil.
Mit meiner Kuchen-Metapher hatte ich auch nichts anderes ausgesagt. ;)
geschliffen schrieb:Wenn Gott also Geist ist, kann dieser Geist zugleich in allem sein ohne sich teilen zu müssen.
Genau so. :)

Hier gehe ich mit, dass das mit dem "Teilen" etwas unglücklich ausgedrückt war. Ich wollte eben mittels einer Metapher (Krücke) etwas veranschaulichen. Dachte ja am Anfang, Du negierst, dass Jesus= Gott. ;) (für pere und Andere: Jesus ist aber NICHT der Vater :) )

Im Grunde denke ich, meinen wir schon das Gleiche.
Ich hatte mir Gott und Jesus immer als EINEN Leib vorgestellt und Jesus wie die ausgestreckte Hand Gottes -> Bei DIESER Metapher dann also wirklich KEINE Teilung.

Das finde ich sehr gut:
doctorjones schrieb:Einzig und alleine durch das Vertrauen auf Gott kann ER uns - soweit es Sein Wille ist - die Hand reichen zur Rückkehr. Wie gesagt, wir können zurück Dank Jesus - der ja gleichzeitig Gott war/ist bis ans Ende aller Zeiten!
------------------------------------------------------------------------------------
geschliffen schrieb:Ein Kollektiv sozusagen
Ich vergleiche es auch gerne mit "Familie" -> Vater und Sohn passt doch gut dazu ;)
geschliffen schrieb:...mit dem Vater als geistliche Einstellung an oberster Position.
Jesus war der erste in diesem Kollektiv und hat die Menschen, also uns, aufgefordert, so zu sein, wie er war, denn Jesus war ja wie der Vater es wollte.

Da der Vater und der Sohn aber wissen, das wir das alle nicht können, jedenfalls nicht komplett so, bestimmt der Vater den Sohn als denjenigen, der entscheidet, wer gerettet wird, denn der Vater kann keinen Sünder retten, wie es die Bibel bezeugt, das kann nur der Sohn, denn wer an den glaubt, den der Vater gesandt hat, ist errettet.

Jesus bleibt trotzdem immer noch der Sohn, denn Jesus ist aus Fleisch/Blut/Knochen.
Jesus ist deswegen geboren worden, damit jeder Mensch sehen kann, das es möglich ist, das ein Mensch so ein Leben führen kann, wie Gott der Vater es möchte.
Das unterschreibe ich :) , auch mit dieser Einschränkung:
Citral schrieb:Ich denke schon, dass der Vater ebenso sünden vergeben kann
geschliffen schrieb:Betrachte den Vater, der unsichtbar ist und den nie ein Mensch je gesehen hat, wie es die Bibel bezeugt, nicht immer nur als Person sondern als Geist/Ideologie.
Hier kann man sich "streiten". Lt. Bibel sind es Wesen mit Bewusstsein. ;)


melden
geschliffen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 13:09
@Optimist

Das mag schon sein, aber ich empfinde das immer verwirrend, wenn man das anhand von realen Beispielen, wie z.B. Wasser hat 3 Aggregatzustände usw. versucht zu erklären. Das haut meiner Meinung nach nicht hin.
Optimist schrieb:Hier kann man sich "streiten". Lt. Bibel sind es Wesen mit Bewusstsein. ;)
Wesen mit Bewusstsein. Das Augenmerk sollte mehr auf Bewusstsein gelenkt werden, denn darum geht es hauptsächlich.
Optimist schrieb:Dachte ja am Anfang, Du negierst, dass Jesus= Gott.
Ich kanns nicht negieren und ich kanns auch nicht verifizieren.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.08.2013 um 13:16
@geschliffen
Das mag schon sein, aber ich empfinde das immer verwirrend, wenn man das anhand von realen Beispielen, ..versucht zu erklären. Das haut meiner Meinung nach nicht hin.
Ja klar, es können eben wirklich nur "Krücken" sein.
Aber manchmal für mich ganz nützlich um Anderen oder auch mir selbst etwas klar zu machen. ;)
geschliffen schrieb:Das Augenmerk sollte mehr auf Bewusstsein gelenkt werden, denn darum geht es hauptsächlich.
Ja, stimmt. Aber ich sehe Gott eben als was Lebendiges, deshalb mein Ausdruck "Wesen" (welcher doch für etwas Lebendiges steht).

Aber hast schon Recht, "Wesen" und "Bewusstsein" ist vielleicht doppelt gemoppelt, denn ein Bewusstsein muss ja lebendig sein.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

22.08.2013 um 13:12
@pere_ubu
@GiusAcc
@Kayla
1 KORINTHER 1.23 wir aber predigen Christus am Pfahl, den Juden eine Ursache zum Straucheln, den Nationen aber Torheit; 24 den Berufenen jedoch, sowohl Juden wie Griechen, Christus, die Kraft Gottes und die Weisheit Gottes.
-> Die Kraft und Weisheit Gottes (außer dem ist er auch noch das WORT Gottes...)
... und da soll Jesus kein TEIL Gottes sein können?

-> sh. dazu auch diese Diskussion:
Diskussion: Die Zeugen Jehovas (Beitrag von Kayla)


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

22.08.2013 um 13:15
@Optimist

Warum ist es eigentlich so wichtig dass Jesus Gott ist? Hat Gott nicht gesagt ich bin der Herr dein Gott umd du sollst keinen anderen anbeten?

Also warum dieses zwanghafte Verstosssn gegen das Erste Gebot bei Euch Christen?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

22.08.2013 um 13:20
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Warum ist es eigentlich so wichtig dass Jesus Gott ist?
Die Frage tauchte vor kurzem schon mal auf, hier:
Beitrag von Optimist, Seite 235

Es geht darum, Jesus nicht zu degradieren.
Puschelhasi schrieb:Hat Gott nicht gesagt ich bin der Herr dein Gott umd du sollst keinen anderen anbeten?

Also warum dieses zwanghafte Verstosssn gegen das Erste Gebot bei Euch Christen?
WENN man Jesus Christus als GOTT sieht, verstößt man NICHT gegen das erste Gebot. :)

Sieht man ihn dagegen als EINEN Gott (wie die ZJ z.B.), DANN verstößt man dagegen. ;)


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

22.08.2013 um 13:26
@Optimist

Irrtum, nur weil ich behaupte meine Milchkuh sei ein Ferrari, darf ich deswegen trotzdem nicht mit der Kuh auf der Autobahn fahren.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

22.08.2013 um 13:28
@Optimist
Optimist schrieb:Wenn man Jesus Christus als Gott sieht, verstößt man nicht gegen das erste Gebot. :)
dann beweis es mal, mit einem smiley das dir zur selbstsicherheit gut tut ist es nicht gemacht.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

22.08.2013 um 13:29
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Irrtum, nur weil ich behaupte meine Milchkuh sei ein Ferrari, darf ich deswegen trotzdem nicht mit der Kuh auf der Autobahn fahren.
Das Argument zieht nur außerhalb der Bibel.
WENN man jedoch der Bibel glaubt und auch glaubt, dass diese von Gott inspiriert ist (musst DU und Andere ja nicht glauben) - also WENN - Dann ist es so wie ich schrieb, weil es in der Bibel so steht.

WENN ich angenommen an die Storry von Harry Potter GLAUBEN würde, dann wäre eben DAS für MICH wahr....

@GiusAcc
Wenn man Jesus Christus als Gott sieht, verstößt man nicht gegen das erste Gebot. :)

->
dann beweis es mal, mit einem smiley das dir zur selbstsicherheit gut tut ist es nicht gemacht.
Den Satz verstehe ich nicht, kann es sein, dass da was mit der Grammatik oder Ausdruck nicht stimmt? ;)
Formuliere den bitte noch mal anders :)


melden
Anzeige
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

22.08.2013 um 13:32
@Optimist

Achso du glaubst die Bibel sei vom Himmel gefallen. Naja gut, dann viel Spass beim in der Hölle schmoren, wenn du die Bibel so interpretierst wirst du ja wissen was dir blüht... wohlgemerkt laut Bibel. ;)


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden