weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.10.2013 um 23:56
@pere_ubu
Das ändert alles trotzdem nichts an der Tatsache, dass es unbiblisch ist, die Hostie zu verschmähen und damit den Leib Christi


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.10.2013 um 23:57
@Optimist


nimm doch ,wenn du meinst es jesus gleichtun zu können und den kelch zu trinken ,den er trank....


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.10.2013 um 23:57
@pere_ubu
Und was ist mit dem Kelch den die Jünger trinken sollten?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.10.2013 um 23:57
ich geh damit mal in den Bibelthread:
pere_ubu schrieb:nimm doch ,wenn du meinst es jesus gleichtun zu können und den kelch zu trinken ,den er trank....


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.10.2013 um 00:00
Hier meine Antwort:
Diskussion: Was steht wirklich in der Bibel? (Beitrag von Optimist)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.10.2013 um 13:03
Optimist schrieb:Ja genau, das meinte ich auch, Die Zeugen verschmähen den Leib Christi und gedenken somit biblisch gesehen nicht richtig. Sie nehmen quasi das Opfer von Jesus nicht an.
So sehe ich das zumindest.
die hostie symbolisiert den leib christi und die gemeinschaft aller gläubigen - sie ist eine opfergabe - wenn sich jemand gegenüber der gemeinschaft oder gott versündigt hat dann halte ich es persönlich nicht für richtig die hostie anzunehmen. - das wäre sozusagen eine verhöhnung.

hierbei sind wir wieder bei "sich würdig erweisen" - man erweist sich eben nicht als würdig wenn man die hostie annimmt obwohl man sie eigentlich nicht "verdient" hat denn das opfer von jesus nimmt man nicht durch die hostie an sondern indem man sich an seine lehren hält, demütig ist und seinen eigenen beitrag für das gemeinschaftliche wohl leistet so wie es jesus vorgelebt hat.

als ich noch gläubig war, habe auch ich auch die hostie abgelehnt weil ich mir bewusst war dass ich ihr nicht gerecht werde bzw. ich nicht würdig bin sie anzunehmen. das wurde mir auch so beigebracht, dass es eine verhöhnung gegenüber gott/jesus wäre, wissentlich seiner schuld/sünden die hostie zu sich zu nehmen.

also ich verstehe schon die gründe warum die ZJ die hostie verweigern, sehe dies allerdings als positiv an, als demütig. denn sind wir uns ehrlich welcher mensch ist wirklich reinen herzens, ohne sünde ectr., wer ist denn wirklich würdig die hostie anzunehmen - wer lebt wirklich im sinne der gemeinschaft so wie jesus uns das vorgelebt hat. wer erweisst sich wirklich als würdig den leib christi zu sich zu nehmen ..... sicherlich nur sehr wenige.




Was ist die Eucharistie bzw. das Abendmahl?

Immer weniger Menschen können mit den Kirchenlehren überhaupt etwas anfangen. So schrieb uns z.B. ein evangelischer Leser: "Ich habe gelernt, dass mir beim Abendmahl die Sünden vergeben werden. Leider kann ich das innerlich irgendwie überhaupt nicht nachvollziehen. Auch weiß ich nicht, was die Kirche noch zum Abendmahl lehrt, was mich interessieren würde. Ich fühle mich durch das Abendmahl auch innerlich gar nicht befreit. Es ist für mich mehr ein Ausdruck der Gemeinschaft und ein Zeichen meiner Demut."

Die Kirche tat etwas anderes als das, was Jesus wollte - das kirchliche Abendmahl

Und so ähnlich hat es Jesus auch gemeint. Er hatte niemals an ein rituelles Kultmahl mit Hostie und mit einem Schluck Wein gedacht, der angeblich Blut sein soll, wie es in den Kirchen praktiziert wird, sondern an ein richtiges Essen mit Speisen und Getränken. Und bei diesem Anlass sprach Er kurz vor Seinem Sterben auch von Seinem "Leib", also Seinem Körper, und Seinem Blut. Und Er erzählte in dieser schweren Stunde ein Gleichnis, um auf diese Weise deutlich zu machen: Wer Ihm nachfolgen möchte, der gibt sein ganzes Leben für andere hin, symbolisch gesprochen: seinen Leib und sein Blut. So werde Er selbst es jetzt tun, trotz furchtbaren Leides, das Ihm dabei widerfährt. Jesus lehrte die selbstlose Liebe, und dieses selbstlose Geben ist auch das Wesen Gottes, und so wirkt auch der Geist der Wahrheit in dieser Welt. Brot und Wein waren und sind also einzig Symbole dafür, dass Jesus Sein Leben für Seine Mitmenschen hingegeben hat. Wer daraus eine kultische Zeremonie, ein Ritual oder ein kompliziertes Kirchensakrament macht, verunglimpft damit das Andenken an den Mann aus Nazareth.


"Brot und Wein dienten einzig als Symbol für die Hingabe Meines Leibes und Meines Blutes. Ihr sollt daraus jedoch keine Zeremonie machen, sondern allezeit Meiner gedenken in allen euren Empfindungen, Gedanken, Worten und Handlungen. Auch, wenn ihr die Gaben des Lebens zu euch nehmt, welche euch von Gott gegeben sind aus dem Schoß der Mutter Erde, gedenket in Dank des Ewigen ..."

(Prophetische Christusbotschaft "Das ist Mein Wort", Marktheidenfeld 1989, S. 837)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.10.2013 um 17:04
@-Therion-
ich nehme das mal in den Bibelthread mit -> hier:
Diskussion: Was steht wirklich in der Bibel? (Beitrag von Optimist)


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 08:27
@Optimist schrieb
Optimist schrieb:Die Bibel besagt AUCH, dass Jesus Christus (im Himmel) eine Geistperson ist. Auf Erden war er natürlich nur Mensch, ja.
Eben nicht. Er war auf Erden Mensch UND Gott. Und deshalb gibt es eine Neue Erde und einen Neuen Himmel. Die sind schon da IN Christus.
Wieso man hier versucht hat eine Dreiheit in einer Einheit zu leugnen, wenn man schon eine Pyramide darstellt die EINE Form hat und doch DREI Seiten und wie citral an die Seiten schreibt "ist nicht" ist vollkommen unlogisch und Erzeugnis eines ohnmächtigen evtl sektiererisch getrübten Denkens..


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 08:47
-Therion- schrieb: Brot und Wein waren und sind also einzig Symbole dafür, dass Jesus Sein Leben für Seine Mitmenschen hingegeben hat. Wer daraus eine kultische Zeremonie, ein Ritual oder ein kompliziertes Kirchensakrament macht, verunglimpft damit das Andenken an den Mann aus Nazareth.
Die Verunglimpfung liegt hier eher in der Entstellung des Gottes in einen armen Mann/Menschen. Dies wäre des Abendmahles/ Kommunion unwürdig.
Gott leidet bereits wenn er menschlich-irdische Gestalt annimmt, er wird durch den Tod nur berührt weil er unserethalben menschliche Gestalt leidend annahm .
Dadurch aber überwand er den Tod auf das die Menschen seinem Beispiel folgen können.
Im Sakrament (welches ja durchaus kein traditionell kirchliches Eigentum allein ist/war) vereinen sie sich in Christus, mit dem Göttlichen welches sie nur tun können weil er als Mensch den Menschen vollkommen( ver)wandelte. Diese Wandlung vollzieht sich auch im Sakrament.
Hier macht man aber aus dem Göttlichen einen einfachen Mann und versteht dann das Abendmahl nicht mehr.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 10:16
@kore
kore schrieb:Gott leidet bereits wenn er menschlich-irdische Gestalt annimmt
hat er nie getan:
(Johannes 1:18) . . .Kein Mensch hat GOTT jemals gesehen. .
kore schrieb:Dadurch aber überwand er den Tod
gott muss keinen tod überwinden, aber wir.....


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 11:46
@pere_ubu

kore schrieb:
Dadurch aber überwand er den Tod

pere_ubu schrieb:

gott muss keinen tod überwinden, aber wir.....
Gewissermaßen vllt doch. Der Gott in uns muss sterben. um den wahren Geist zu erkennen.

Das ist vllt schwer zu verstehen. Es ist, was Jesus am Kreuz gemacht hat. Er hat den Gott der Materie in sich getötet, bzw töten lassen. Den er in Joh8:44 meinte.


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 12:50
@kore
Schön gesagt :)

@pere_ubu
hat er nie getan:
(Johannes 1:18) . . .Kein Mensch hat GOTT jemals gesehen. .
Johannes 5,37
Und der Vater, der mich gesandt hat, hat selbst von mir Zeugnis gegeben. Ihr habt weder seine Stimme jemals gehört noch seine Gestalt gesehen;


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 13:02
@Citral
Citral schrieb: Ihr habt weder seine Stimme jemals gehört noch seine Gestalt gesehen;
ja , danke.
johannes 5:37 beweisst einmal mehr ,dass niemand gott gesehen haben kann , und somit jesus auch nicht der allmächtige gott ist.


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 13:02
@pere_ubu
Die ersten 3 Wörter bitte nochmal lesen ;)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 13:03
und was sollte dann passieren @Citral


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 13:04
@pere_ubu
Dann wirst du merken, dass vom Vater die rede ist.

Nicht einfach Jehova hineinintepretieren, dass steht im Urtext nämlich nicht drinne ;).


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 13:19
@Citral


der biblische vater aller ist nunmal jehova.

Und nun, o Jehova, du bist unser Vater.+ Wir sind der Ton,+ und du bist unser Töpfer;*+ und wir alle sind das Werk deiner Hand.

und auch jesus predigte nichts anderes , solltest auch im vaterunser erkennen.

und auch im lukasevangelium wird gott der allmächtige vater genannt ,wie sollte er sonst jesus die macht übergeben worden sein?

lukas 10:22
. 22 Alle Dinge sind mir von meinem Vater übergeben+ worden, und wer der Sohn ist, weiß niemand als der Vater,+ und wer der Vater ist, [weiß] niemand als der Sohn+ und der, dem der Sohn ihn offenbaren will.“

aber ist klar :D jesus den du zum allmächtigen gott verklären willst gab sich die macht selbst :D

(Matthäus 28:18) . . .Und Jesus trat herzu und redete zu ihnen, indem er sprach: „Mir ist alle Gewalt im Himmel und auf der Erde gegeben worden.

schon wieder merkwürdig ,oder?


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 13:26
pere_ubu schrieb: .Und Jesus trat herzu und redete zu ihnen, indem er sprach: „Mir ist alle Gewalt im Himmel und auf der Erde gegeben worden.
Sorry, aber das kapier ich nicht so richtig. Wenn Jesus doch ALLE Macht/Gewalt im Himmel und auf Erden übergeben wurde, dann ist er doch eins mit dem Demiurgen????


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 13:30
@Namah
Namah schrieb:Sorry, aber das kapier ich nicht so richtig. Wenn Jesus doch ALLE Macht/Gewalt im Himmel und auf Erden übergeben wurde, dann ist er doch eins mit dem Demiurgen????
Man könnte es aber auch als "Prokura" betrachten. ;)

Wenn der Chef seinem Prokurist alle Vollmachten gibt, was ist dann mit den Beiden? ;)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 13:40
@Namah
Sorry, aber das kapier ich nicht so richtig. Wenn Jesus doch ALLE Macht/Gewalt im Himmel und auf Erden übergeben wurde, dann ist er doch eins mit dem Demiurgen????
was daran so unverständlich.
wenn jemanden etwas gegeben wird, dann gibt es einen gebenden, und einen empfangenden.

der empfangende kann also dabei nicht der allmächtige sein.

nein ,eins ,also ein und derselbe können sie also unmöglich sein .wohl aber sind sie sich einig


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 13:44
@pere_ubu
nein ,eins ,also ein und derselbe können sie also unmöglich sein .wohl aber sind sie sich einig
Sie können nicht nur EINIG sein, sondern auch EINS.

Möchte noch mal an die Stempelmetapher erinnern (Stempel wo die Farbe im hohlen Griff integriet ist...):

Die Farbe (Macht) läuft zur Druckplatte, die Platte ist der empfangende Teil...
Aber es ist alles insgesamt ein EINZIGER Stempel. :)


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 13:46
@pere_ubu

Jesus wurde doch die Macht/Gewalt ÜBERGEBEN. Das sich J.C. und der Demiurg einig sind ist eh klar aber darum geht es doch nicht.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 13:49
Optimist schrieb:Sie können nicht nur EINIG sein, sondern auch EINS
(10:29-30) . . .Was mein Vater mir gegeben hat, ist größer als alles andere, und niemand kann sie aus der Hand des Vaters reißen. 30 Ich und der Vater sind eins.“
[/I]

wenn sie EINS wären ,in dem sinne wie du es verstehen MÖCHTEST , dann ergibt johannes 10:29-30 ja keinen sinn.
dann hätte jesus sich selbst das gegeben was er empfangen hat vom VATER ( JHWH) @Citral

dieses "eins" KANN nur bedeuten ,dass sie sich einig sind.


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 14:16
@pere_ubu
Jesus ist nicht die selbe Person wie der Vater!


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.10.2013 um 14:21
Citral schrieb:Nicht einfach Jehova hineinintepretieren, dass steht im Urtext nämlich nicht drinne ;)
muss dir jede selbstverständlich ausdrücklich gesagt werden?

(Johannes 17:1-5) . . .Jesus redete diese Dinge und erhob seine Augen zum Himmel und sprach: „Vater, die Stunde ist gekommen; verherrliche deinen Sohn, damit dein Sohn dich verherrliche, 2 so wie du ihm Gewalt über alles Fleisch gegeben hast, damit er der ganzen [Anzahl] derer, die du ihm gegeben hast, ewiges Leben gebe. 3 Dies bedeutet ewiges Leben, daß sie fortgesetzt Erkenntnis in sich aufnehmen über dich, den allein wahren Gott, und über den, den du ausgesandt hast, Jesus Christus. 4 Ich habe dich auf der Erde verherrlicht und habe das Werk vollendet, das du mir zu tun gegeben hast. 5 Und nun, Vater, verherrliche mich an deiner Seite mit der Herrlichkeit, die ich an deiner Seite hatte, ehe die Welt war.


wer das liest und meint ,dass der vater und der allmächtige gott etwas unterschiedliches sein könnten ,der kann liest was anderes als was da geschrieben ist..
Citral schrieb:Jesus ist nicht die selbe Person wie der Vater!
ach was du nicht sagst :D :D :D , nicht anderes betonte ich zuvor.

aber bei dir und den trinitariern muss es im himmel dann wohl mindestens 2 allmächtige geben , einmal gott und dann noch den vater.


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden