weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 20:41
@Schleierbauer
@AnGSt
wie auch immer. Es geht für mich aus der Bibel hevor, dass zunächst erst mal alle Menschen - wegen Adam und Eva, bzw. der Sünde - geistig noch nicht leben.


melden
Anzeige
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 20:48
Der hebräische Text nennt das Wort "Tod" an der Stelle Genesis 2,17 zweimal, das erste mal mit einem Tav vorangestellt. Weißt Du @Schleierbauer die grammatikalische Bedeutung davon? http://www.scripture4all.org/OnlineInterlinear/OTpdf/gen2.pdf


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 20:54
@AnGSt
Das ist ne besondere Form im Hebräischen.
Das erste ist, wenn ich mich jetzt nicht irre, n Infinitiv und das zweite das gebeugte Verg. Das hat die Funktion, dass das Wort verstärkt wird.
Heißt dann also nicht nur sterben sondern auf jeden Fall sterben.
Die Konstruktion hat auch einen Namen, aber die fällt mir gerade nicht ein :D

Edit: Es heißt Figura Etymologika.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 20:56
@Schleierbauer

Danke. Kann man da 'sterblich' raus lesen?


@Optimist

Da steht „an dem Tag an dem ihr davon esst“.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 20:57
Danke. Kann man da 'sterblich' raus lesen?
Nein kann man nicht. Grammatikalisch gibt das die Geschichte nicht her, aber das andere ergibt wenig Sinn, da ja Adam und Eva nach dem Verzehr der Äpfel noch lebten.
Auch eine übertragene Bedeutung wie @Optimist sie vorschlägt, ist grammatikalisch nicht gedeckt.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 21:01
@Schleierbauer

Und auch aus dem Kontext dort nicht gedeckt.


Übrigens ergibt das Tod dort rückwärts gelesen Abschluss oder Vollkommenheit.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 21:02
@AnGSt
Doll.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 21:02
@AnGSt
Da steht „an dem Tag an dem ihr davon esst“.
Ja. Und spricht das gegen meine Theorie?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 21:03
@Optimist
Ja. Tot heißt tot. Und nicht geistig tot.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 21:05
@Optimist

Nein, Du kannst Dir zu Hilfe nehmen dass 1 Tag Gottes gemeint ist, dann könnte es gegen Deine Theorie sprechen.


@Schleierbauer

Kann man einen Infinitiv als „noch nicht wirklich ...“ lesen?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 21:08
@AnGSt
Nein. Beides zusammen ist die figura. Und es ergibt zusammen eine Bestärkung.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 21:08
@AnGSt
Das mit Adam und Eva war doch eigentlich gar nicht der Ausgangspunkt bzw. ist jetzt ein Nebenschauplatz. ;)

Es ging doch ursprünglich um was anderes, weiß jetzt gar nicht mehr was und bin auch zu faul zum Nachschauen. ;)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 21:09
@Optimist

Es ging um die Trennung oder Nichttrennung von Jesus und seinem Geist. ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 21:10
@AnGSt
AnGSt schrieb:Es ging um die Trennung oder Nichttrennung von Jesus und seinem Geist. ;)
Ach so ja.
Aber es ging doch nicht um Jesus, sondern darum, was mit Körper und Geist passiert, wenn ein normaler Mensch stirbt. :)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 21:13
@Optimist

Nunja, Du müsstest evtl auch differenzieren ob ein Mensch zwei Geister hat, einen un/sterblichen und einen heiligen.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 21:16
@snafu

Was hältst Du davon den heiligen Geist mit der Neschamah zu identifizieren?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 21:17
@AnGSt
AnGSt schrieb:Nunja, Du müsstest evtl auch differenzieren ob ein Mensch zwei Geister hat, einen un/sterblichen und einen heiligen.
Hmm, weiß nicht ob man das trennen kann. Da scheiden sich die Geister ;)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 21:19
@Optimist
@snafu

Der Mensch bekommt vor dem Sündenfall die Neschamah eingeblasen. Das hatten wir schonmal. Könnte das der heilige Geist gewesen sein?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 21:25
ags schrieb:
Man ist vorher schon geistig tot?

Optimist schrieb:
Ja, durch die Sünde, die uns Adam und Eva eingebrockt hatte :) -> es hieß doch: Wenn ihr davon esst, werdet ihr sterben. Ich denke, da war der geistige Tod gemeint, denn sie lebten ja körperlich noch lange weiter.
Nein, sie haben uns nicht die "Sünde" eingebrockt, sondern das LEBEN selbst. Das Bewusstsein zu LEBEN !

Denn wäre kein Tod, dann wäre uns das Leben nicht bewusst! So ist der Tod erst die Bedingung um zu Leben.
Hast du dir das schon mal überlegt?

Es ist der sprichwörtliche "Fall in die Materie". Das Bewusstwerden, des Ich und der Welt, was ja jeder Mensch im Kindesalter erfährt.
Kannst du irgendwann erkennen, dass dieses Bewusstsein des Lebens AUS dir selbst entstanden ist, dass dein Geist sich manifestiert hat, zu diesem deinem Körper der diese Welt ist, dann hast du deinen Geist erkannt. und möglicherweise auch die Unsterblichkeit des Geistes, denn nur sein materieller Ausdruck ist sterblich, da dieser der selbsterschaffenen Zeit in diesem Raum unterliegt.
Der Körper ist die Welt. Alles ist zusammenhängend und es stirbt mit dem Körper auch seine MatrixWelt. Aus allen Erfahrungen und Gedanken und Taten besteht diese Welt und eben diese werden uns begegnen, in der Auflösung dieser Vorstellung aus dem Geist. Alle diese sind aus uns selbst.
@AnGSt schrieb:
Also ein 2. Tod und eine 2. Auferstehung, wobei Du nur denkst dass damit der Körper gemeint ist?

@Optimist schrieb:
Ja.
Es heißt doch vorm Gericht werden alle Toten auferstehen - mit einem Geistkörper (alo etwas Leibliches) - die einen zum Gericht und die einen zum ewigen Leben.
Der erste Tod ist der Tod, nachdem man dann weiterlebt, nachdem man dem Tod begegnet ist, und erfahren hat, wie es ist zu sterben. Das geschieht einigen Menschen. und diese wissen dann, dass sie unsterblicher Geist sind. und das Leben selbst wird mit "anderen Augen" betrachtet.
und deshalb werden diese den "zweiten Tod nicht schmecken", also es ist quasi egal, da sie schon wissen, dass sie unsterblich sind, und nur die materielle Darstellung des Geistes, der sie sind, stirbt, sich auflöst, der Körper die Welt und das Ich.

Die Welt ist die Welt der Toten, die denken, sie wären die Lebenden. wohnen wir doch auf allen materiellen Überresten unserer millionenjahre alten Ahnen und begraben die Toten in der Illusion der Erde. wenn wir erwachen, erlösen wir die Vorstellung eines Raumes und einer Zeit in uns, da wir diese körperlos nicht benötigen.. Die Lebenden die tot sind bleiben zurück, und die Toten erwachen aus dem Traum des Lebens.
"Wer an seinem Leben klammert, der wird es verlieren, wer es als Traum des Geistes erkannt hat, der erlangt ewiges Leben." Joh 12:25


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.03.2014 um 21:31
@snafu
Der erste Tod ist der Tod, nachdem man dann weiterlebt, nachdem man dem Tod begegnet ist, und erfahren hat, wie es ist zu sterben. Das geschieht einigen Menschen. und diese wissen dann, dass sie unsterblicher Geist sind. und das Leben selbst wird mit "anderen Augen" betrachtet.
und deshalb werden diese den "zweiten Tod nicht schmecken", also es ist quasi egal, da sie schon wissen, dass sie unsterblich sind, und nur die materielle Darstellung des Geistes, der sie sind, stirbt, sich auflöst, der Körper die Welt und das Ich.
....
Die Welt ist die Welt der Toten, die denken, sie wären die Lebenden.
...
"Wer an seinem Leben klammert, der wird es verlieren, wer es als Traum des Geistes erkannt hat, der erlangt ewiges Leben." Joh 12:25
Das ist das Einzige wo ich mitgehe und das ist auch biblisch (so ungefähr zumindest) :)


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden