weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.06.2015 um 21:29
@Koman
14 Mose stieg vom Berge zum Volk und heiligte sie, und sie wuschen ihre Kleider. 15 Und er sprach zu ihnen: Seid bereit auf den dritten Tag, und keiner nahe sich zum Weibe. (1. Korinther 7.5)

so wie ich es sehe:
er heiligte das Volk und das besteht nicht nur aus Männern sondern auch aus Frauen...
das ganze Volk solle sich nicht dem "Weibe" nähern...
was für mich so wirkt, als würde hier über ein "BESONDERES/BESTIMMTES WEIB" geredet...
Irgendwie erinnert mich das an dieses Zitat aus dem Koran, das mir vorgestern zugeflogen kam.. :ask:


"O mein Volk, dies ist die Kamelstute Allahs als ein Zeichen für euch; so lasst sie auf Allahs Erde weiden und fügt ihr kein Leid zu, damit euch nicht baldige Strafe erfasse.“


melden
Anzeige
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.06.2015 um 07:11
@-Therion-
-Therion- schrieb:natürlich, weil ihre subjektive Sichtweise nicht deinem gottesbild widerspricht aber das alleine macht eine aussage nicht objektiv.
Ehrlich gesagt habe ich kein "Gottesbild" und weiß deshalb auch nicht, welchem "Gottesbild" ich nicht widerspreche deiner Ansicht nach.. :ask:

Ausserdem gibt es das Gebot: Du sollst dir kein Bildnis machen.

Warum sollte man das also tun? :)

Jesus war Mensch, er war Vorbild. Das reicht.. :)


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.06.2015 um 07:20
@Koman

Zu dem einen möchte ich noch weiterführendes schreiben..

Wo in einer Gesellschaft etwas schlimmes, Unrecht passiert, was zweifellos auch passiert, so bleiben es meist Ausnahmen bzw. sollten es..

Jetzt kommen wir zu dem Fall, dass viel Unrecht auf einmal geschieht.. und das ist im Krieg.
In Kriegen wird es oft als legitim angesehen, vergewaltigen zu dürfen, bzw. nimmt man sich ja das Recht, wo einzumarschieren und in dem Bewusstsein des Rechts nimmt man sich auch noch mehr..
Es werden also ganze Völkergruppen drangsaliert und Massen an Frauen vergewaltigt in einem Krieg (hab auch so einige Dokus und Berichte von Frauen dazu gesehen).
Damit hat man ganze Generationen an Frauen ihrer Natürlichkeit beraubt, und dies wird auch weitergegeben, die unverarbeiteten Traumata dieser Menschen an die nächsten Generationen.

All diese Gewalt, deren Folgen wir noch in der Gesellschaft sehen, bedürfen der Heilung.
Und jeder Krieg bricht die Wunden erneut auf.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.06.2015 um 08:27
DschenLi schrieb:Ehrlich gesagt habe ich kein "Gottesbild" und weiß deshalb auch nicht, welchem "Gottesbild" ich nicht widerspreche deiner Ansicht nach.. :ask:

Ausserdem gibt es das Gebot: Du sollst dir kein Bildnis machen.

Warum sollte man das also tun? :)

Jesus war Mensch, er war Vorbild. Das reicht.. :)
da du Jesus als vorbild siehst/hast steht doch dein gottesbild fest unabhängig davon ob du alles aus der Bibel glaubst oder nicht ........ - vorbild = Jesus = bildnis

und du hast auch ganz klar auf mein zitat aus der Bibel geantwortet und darüber deine Meinung/Sichtweise verdeutlich ........... daher verstehe ich deinen post nicht ganz ...... und ausserdem schrieb ich dass deine ansichten KOMANS gottesbild nicht widersprechen also ist es egal woher sie kommen denn darum geht es nicht !


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.06.2015 um 11:15
@-Therion-
Man muss Jesus nicht als Gott sehen. Jesus steht fuer rechtes Handeln aus innerer Erkenntnis. Das ist kein Gottesbild, sondern etwas zutiefst Menschliches. Wenn man sich auf das Menschsein einlaesst, benoetigt man Gott nicht zur Rechtfertigung.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.06.2015 um 11:49
dedux schrieb:Man muss Jesus nicht als Gott sehen. Jesus steht fuer rechtes Handeln aus innerer Erkenntnis. Das ist kein Gottesbild, sondern etwas zutiefst Menschliches. Wenn man sich auf das Menschsein einlaesst, benoetigt man Gott nicht zur Rechtfertigung.
.
wenn man Jesus nicht als Gott sehen würde dann könnte man sich doch auch jemanden anderen zum vorbild nehmen ..... also warum wählt man sich ausgerechnet Jesus aus gibt doch auch Maria Theresia, franz von Assisi, Prinzessin Diana usw., oder all die anderen die tagtäglich ihr leben den ärmsten der armen widmen ...... so unendlich viele menschen haben gutes getan und tun immer noch gutes.

- wer sich gerade Jesus aussucht muss ihn höher bewerten als jede andere Person ....... also da spielt meiner Meinung nach schon seine Göttlichkeit eine rolle.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.06.2015 um 12:12
@-Therion-
Erkennt man Jesus in anderen Menschen, vermittelt sich Gleichwertigkeit, Zusammengehoerigkeit, Hoffnung, Liebe, Vertrauen. Die Handlung als Konsequenz der Idee einer besseren Welt.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.06.2015 um 13:13
dedux schrieb:Erkennt man Jesus in anderen Menschen, vermittelt sich Gleichwertigkeit, Zusammengehoerigkeit, Hoffnung, Liebe, Vertrauen. Die Handlung als Konsequenz der Idee einer besseren Welt.
dennoch, wie ich oben schon schrieb muss es einen grund geben warum man ausgerechnet Jesus wählt
also da muss schon eine gewisse Prägung vorhanden sein denn ich persönlich muss Jesus nicht in anderen erkennen um der Person Wertschätzung und alles andere was du aufgezählt hast entgegenbringen zu können.

- wer eine anständige erziehung genossen hat, sich seiner selbst und anderen bewusst ist, anstand, moral und soziale kompetenz besitzt ist genauso fähig in einem religiösen sinn/verständnis zu handeln und das ganz ohne irgendwelchen Vorbildern ....... diese personen tun es nämlich aus persönlicher Überzeugung !


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.06.2015 um 13:14
@-Therion-
Da stimme ich dir voll zu :)


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.06.2015 um 18:16
@-Therion-
-Therion- schrieb:da du Jesus als vorbild siehst/hast steht doch dein gottesbild fest unabhängig davon ob du alles aus der Bibel glaubst oder nicht ........ - vorbild = Jesus = bildnis
Jesu war ein Mensch, kein Bild. :)
-Therion- schrieb:
dennoch, wie ich oben schon schrieb muss es einen grund geben warum man ausgerechnet Jesus wählt
Ja, der Grund war, dass ich zu ihm gebetet hatte und er mich erhört und gerettet hat, so wie er es schon einst mit seinen Worten versprochen hatte. Er hat also Wort gehalten, ihm "glaube" ich.. :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.06.2015 um 19:41
DschenLi schrieb:Jesu war ein Mensch, kein Bild. :)
mir brauchst du das nicht erzählen ...

-----------------> nur zur info: das Bildnis das die bibel meint beschreibt auch kein bild :)
es ist eher geistlich zu sehen also als bildliche Vorstellung ......

Denn die Bibel, gerade das Buch, das das Bilderverbot einschärft, redet ja wie kein anderes in Bildern von Gott: (wohlgemerkt sie redet in Bildern, die biblischen Gottesbilder sind Bildworte):Gott als Vater, Gott als Fels, Gott als König, Gott als Schild, aber eben auch Gott als Mutter, Gott als Quelle, Gott als Henne, Bärin, Gott als Licht, Gott als „Ich bin da“ (Ex 3).

Vielleicht ist diese Bildersprache und der Überreichtum an Bildern der Bibel die beste, ja vielleicht einzige Weise, von Gott zu sprechen und das Bilderverbot zu erfüllen. Die vielen Gottesbilder der Bibel leiten dazu an, sich kein festes und einseitiges Bild von Gott zu machen, in dem Gott zu einem handhabbaren Götzen wird.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

01.07.2015 um 13:48
@ all
DschenLi schrieb:Jesu war ein Mensch, kein Bild. :)
Jesus ist 'der Mensch in uns'.

WIR sind das.

Christus ist die Erkenntnis IN uns.

Er ist der 'Menschen-Sohn'. Jeder Mensch ist das, wenn er sein Licht erkennt. Erkennt ihr euer inneres Licht? Wisst ihr, dass in euch das Licht, das innere heilige Feuer brennt? könnt ihr es in euch wahrnehmen? Seid ihr das Licht? ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

11.07.2015 um 23:58
Fakten? Von welchen Fakten redest du? Die Bibel ist mit Sicherheit, dass am besten überlieferte Buch der Menschheitsgeschichte. Es ist Gottes Wort. Und Gott wacht über sein Wort.
Hier eine Seite bezüglich der Glaubwürdigkeit der Bibel.

http://www.fbibel.de/artikel.asp?id=93
wenn ich mir dieses noch dazu durclese


http://www.fbibel.de/impressum.asp#Die Heilige Schrift

Ich glaube,...
Ich glaube,...
usw.
Ich glaube,...

abedr ohne Belege (selbst Verse ausbleiben) dann stelle ich iohn schomn in Frage
Ich glaube auxch vieles


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2016 um 23:09
Vor ca. 40Jahren wurde von einer christlichen Thüringer theologischen Fakultät eine Broschüre herausgegeben, die sich mit allen internationalen Fragen zum Begriff malak Jahwe (Boten Gottes) beschäftigt.
Darin wird wissenschaftlich nachgewiesen, dass es im alten Testament den Begriff Teufel bzw. Satan nicht gab. Es existierten nur Boten Gottes. Zwar gibt es auch für Israel den Begriff Hölle aber die Definitionen zu Hölle und Teufel sind von der katholisches Kirche in Anlehnung an die abendländische Götterwelt regelrecht erdichtet worden. Auch das neue Testament ist im Urtext frei von Teufelsgeschichten.
Schade dass ich Buch über malak Jahwe nicht mehr besitze. Aber darin ist mit internationalem Quellenverzeichnis akribisch umfangreich alles wissenschaftlich an Hand von Bibeltexten bewiesen


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

04.02.2016 um 00:23
@Zeitmaschine78

eine der grössten lügen satans ist es , das er angeblich nicht existiert.
Zeitmaschine78 schrieb:Darin wird wissenschaftlich nachgewiesen, dass es im alten Testament den Begriff Teufel bzw. Satan nicht gab.
satan

[Widerstandleistender].
Der Begriff ßatán kommt in den Hebräischen Schriften an vielen Stellen ohne den bestimmten Artikel vor. Das erstemal, wo er so gebraucht wird, bezieht er sich auf den Engel, der sich in den Weg stellte, um Bileam zu widerstehen, als dieser sich aufmachte, um die Israeliten zu verfluchen (4Mo 22:22, 32). In anderen Fällen bezeichnet er Menschen, die sich als Widerstandleistende gegen andere erhoben (1Sa 29:4; 2Sa 19:21, 22; 1Kö 5:4; 11:14, 23, 25). Wenn damit jedoch Satan, der Teufel, Gottes Hauptwidersacher, gemeint ist, steht er in Verbindung mit dem bestimmten Artikel ha (Hi 1:6, Fn.; 2:1-7; Sach 3:1, 2). In den Griechischen Schriften bezieht sich das Wort satanás fast immer auf Satan, den Teufel, und steht gewöhnlich mit dem bestimmten Artikel ho.

http://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/1200003845


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

04.02.2016 um 16:52
Ja genau so stand es auch in dieser Broschüre. Jedenfalls entspringt der mittelaltrige Begriff des Teufels nicht den Schriften der Bibel, sondern ist eine Figur des abendländischen europäischen Aberglaubens, der sich bis in unsere Neuzeit erhalten hat. Leider.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

04.02.2016 um 20:01
@Zeitmaschine78


bist du sicher ,dass du satan nicht mit lucifer verwechselst ?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

04.02.2016 um 22:12
in der Broschüre wurde speziell der Begriff "malak Jahwe", die Boten Gottes, untersucht.
Dazu wurden alle verfügbaren Quellen und alle internationalen theologischen Wissenschaftler zitiert.
Dabei stellte man zusätzlich fest, dass es den Begriff eines Teufels, wie auch immer die Bezeichnungen sein sollen, im alten Testament nicht gab, auch die Deutung vom Begriff Satan im neuen Testament waren falsch gedeutete Übersetzungen.
Im alten Testament gab es lediglich die Boten Gottes, die gute aber auch schlechte Nachrichten überbrachten, was aber nichts mit einer bösen Macht zu tun hat.
Im übrigen widerspräche die Existenz eines Satans (eines bösen Gottes) den 10 Geboten. Denn dort steht, dass es nur einen Gott gibt usw. Ein zweite Macht neben Gott existiert nach der Bibel nicht.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2016 um 04:35
@Zeitmaschine78
Zeitmaschine78 schrieb:Dabei stellte man zusätzlich fest, dass es den Begriff eines Teufels, wie auch immer die Bezeichnungen sein sollen, im alten Testament nicht gab,
Muss es auch nicht unbedingt :)

Im AT ist ja von der Schlange die Rede. Und diese wird dann im NT als die "Schlange, der alte Drache... Satan (oder Teufel) ...." bezeichnet.
Jetzt kann man sagen, das NT sei verfälscht. Kann man glauben, muss man aber nicht :)
Zeitmaschine78 schrieb:Im übrigen widerspräche die Existenz eines Satans (eines bösen Gottes) den 10 Geboten. Denn dort steht, dass es nur einen Gott gibt usw. Ein zweite Macht neben Gott existiert nach der Bibel nicht.
Sehe ich nicht so, bzw. finde ich es etwas falsch ausgedrückt von dir - dieses "es EXISTIERT nur ein Gott". Lt. Bibel soll man keinen anderen Gott HABEN, das bedeutet ja nicht, dass es nicht auch andere Götter GIBT :)

Damals wurden doch sowieso so viele Götter verehrt (falsche Götter) und DESHALB sagte Gott, dass man nur einen - nämlich ihn - haben bzw. anerkennen soll.

Wenn man dann Satan auch als Gott sehen will, dann ist das eben nur einer unter vielen Göttern, welche jedoch lt. Bibel eben NICHT verehrungswürdig sind.


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2016 um 09:45
hi @Optimist
Optimist schrieb:Damals wurden doch sowieso so viele Götter verehrt (falsche Götter) und DESHALB sagte Gott, dass man nur einen - nämlich ihn - haben bzw. anerkennen soll.
Wer weiss..... vielleicht waren die alten Götter gar nicht falsche. Die Götter (Engel, Dämonen...) sind Reflektionen aus uns selbst. ;)
Dieser biblische Gott, der da spricht ist das menschliche Ego.
Nur "Ich".... ich, ich, ich...... ichbinderichbin.
Optimist schrieb:Wenn man dann Satan auch als Gott sehen will, dann ist das eben nur einer unter vielen Göttern, welche jedoch lt. Bibel eben NICHT verehrungswürdig sind.
Satan ist doch der Herr dieser Welt.... steht in der Bibel.

Gott/Satan ist wohl Einer, der zwei Gesichter hat.
So wie es beschrieben ist, in der Mosegeschichte, als Feuersäule bei Nacht und als Rauchsäule bei Tag.
Der gute und der böse Gott. Der Erschaffer und der Zerstörer. Der Barmherzige und der Strenge in Einem.

Christus, der Lchtbringer ist die 'Erlösung' dieser Illusion der Dualität.


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden