weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.772 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 02:53
@tempname


Hallo!
tempname schrieb:und Jesus war nicht böse ;)
Genau! Dann sind wir uns ja einig!


Gruß, Tommy


melden
Anzeige
tempname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 02:54
Tommy57 schrieb:Genau! Dann sind wir uns ja einig!
Und es fragte ihn ein Oberster und sprach: Guter Meister, was muß ich tun, daß ich das ewige Leben ererbe? Jesus aber sprach zu ihm: Was heißest du mich gut? Niemand ist gut denn der einige Gott.


melden
tempname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 02:55
@Tommy57

überwinde nun nur noch deinen inneren Schweinehund, dann sind wir uns tatsächlich einig^^


Grüße


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 03:04
@tempname

Hallo!
tempname schrieb:überwinde nun nur noch deinen inneren Schweinehund, dann sind wir uns tatsächlich einig^^
Was denkst du denn, was in diesem Fall der "innere Schweinehund" wäre?

Gruß, Tommy


melden
tempname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 03:05
@Tommy57

du behauptest, dass derjenige, der für die gesamte Menschheit am Kreuz starb, nicht gut ist.

dann war das Opfer umsonst


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 03:14
@tempname


Hallo!
tempname:du behauptest, dass derjenige, der für die gesamte Menschheit am Kreuz starb, nicht gut ist.
Das ist allein deine Schlussfolgerung!

"Guter Lehrer" war in Jesu Tagen ein Titel den Jesus in seiner Bescheidenheit nicht tragen wollte!

Aus diesem Grund verwies er den Vorsteher darauf, dass nur EINER gut ist, nämlich Gott!

Gruß, Tommy


melden
tempname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 03:17
Tommy57 schrieb:"Guter Lehrer"
was nennst du mich "GUT", niemand ist "GUT", außer GOTT ALLEIN.

Wie kann jemand, der nicht gut ist, für sie Sünden der GESAMTEN MENSCHHEIT sterben?

Tommyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy^^


melden
tempname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 03:18
wie kann etwas, was nicht PERFEKT ist, stellvertretend für die Sünden der gesamten Menschheit sterben?
Es geht nicht^^


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 03:26
@tempname


Hallo!
tempname:was nennst du mich "GUT", niemand ist "GUT", außer GOTT ALLEIN.

Wie kann jemand, der nicht gut ist, für sie Sünden der GESAMTEN MENSCHHEIT sterben?
Worauf willst du hinaus?

Das Jesus Gott ist?

Gott konnte nicht für unsere Sünden sterben.....deswegen sandte Gott seinen Sohn als vollkommenen Menschen auf die Erde!

Auf diese Weise entsprach Jesus in seiner Wertigkeit dem einst vollkommenen Adam!

Wäre Jesus Gott gewesen oder ein Gottmensch, entspräche das nicht dem Wert des Loskaufsopfers das wegen der Sünde Adams erbracht werden musste!

1. Tim. 2: 5,6 ( Elberfelder )

"Denn einer ist Gott, und einer ist Mittler zwischen Gott und Menschen, der Mensch Christus Jesus, 6 der sich selbst als Lösegeld für alle gab, als das Zeugnis zur rechten Zeit."

Überdenke bitte einmal auch den obigen Text!

Bei dem neuen Bund waren die Bundespartner Gott und die geistgesalbten Christen.

Jesus war der Mittler des neuen Bundes. Der Mittler kann nicht gleichzeitig der allmächtige Gott sein!

Denke bitte einmal über diese tiefe biblische Wahrheit unter Gebet nach!

Gruß, Tommy


melden
tempname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 03:29
Tommy57 schrieb:Gott konnte nicht für unsere Sünden sterben
warum nicht?
Tommy57 schrieb:Jesus war der Mittler des neuen Bundes. Der Mittler kann nicht gleichzeitig der allmächtige Gott sein!
dann ist Jesus böse, denn nur einer ist gut, Gott allein!

nun sage mir, warum Jesus böse ist, wenn er doch VON KEINER SÜNDE WUSSTE!

@Tommy57


melden
tempname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 03:38
Tommy57 schrieb:Gott konnte nicht für unsere Sünden sterben
Und es fragte ihn ein Oberster und sprach: Guter Meister, was muß ich tun, daß ich das ewige Leben ererbe? Jesus aber sprach zu ihm: Was heißest du mich gut? Niemand ist gut denn der einige Gott.



Wenn es nur einen GUTEN gibt, und zwar GOTT, wer sollte anstelle von GOTT an unsere Stelle geopfert werden?

@Tommy57 , das ist Absurd, das ist teuflisch!!!!!!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 03:38
@tempname


Hallo!
tempname:dann ist Jesus böse, denn nur einer ist gut, Gott allein!
In gewisser Hinsicht hast du damit sogar Recht.....denn Jesus hat ja die Sünde der ganzen Welt auf sich genommen!

Deswegen schrieb z. B. der Apostel Paulus unter Inspiration:

Galater 3: 13 ( Elberfelder )

"Christus hat uns losgekauft von dem Fluch des Gesetzes, indem er ein Fluch für uns geworden ist - denn es steht geschrieben: "Verflucht ist jeder, der am Holz hängt!"

Interessant was auch Jesaja über die Rolle des Messias voraussagte:

Jesaja 53: 3 - 6 ( Elberfelder )

"Er war verachtet und von den Menschen verlassen, ein Mann der Schmerzen und mit Leiden4 vertraut5, wie einer, vor dem man das Gesicht verbirgt. Er war verachtet, und wir haben ihn nicht geachtet. 4 Jedoch unsere Leiden6 - er hat sie getragen, und unsere Schmerzen - er hat sie auf sich geladen. Wir aber, wir hielten ihn für bestraft7, von Gott geschlagen und niedergebeugt. 5 Doch er war durchbohrt um unserer Vergehen8 willen, zerschlagen um unserer Sünden willen. Die Strafe9 lag auf ihm zu unserm Frieden, und durch seine Striemen ist uns Heilung geworden. 6 Wir alle irrten umher wie Schafe, wir wandten uns jeder auf seinen eigenen Weg; aber der HERR ließ ihn treffen unser aller Schuld."

Merke: Das obige hätte der wahre Gott selbst in seiner Heiligkeit niemals tun können!


Gruß, Tommy


melden
tempname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 03:42
Tommy57 schrieb:In gewisser Hinsicht hast du damit sogar Recht.....denn Jesus hat ja die Sünde der ganzen Welt auf sich genommen!
Jesus ist nicht mehr gut?

weil er die Sünde der MENSCHHEIT auf sich genommen hat?

Die Voraussetzung dafür, dass jemand die Sünde der Menschheit auf sich nimmt, ist GUT ZU SEIN.

NIEMAND IST GUT, NIEMAND, AUßER GOTT ALLEIN!


melden
tempname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 03:43
Darum liebt mich mein Vater, weil ich mein Leben lasse, dass ich's wieder nehme. NIEMAND nimmt es von mir, sondern ich SELBER lasse es. ICH habe Macht, es zu lassen, und habe Macht, es wieder zu nehmen. Dies Gebot habe ICH EMPFANGEN VON MEINEM VATER.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 03:46
@tempname


Hallo!
tempname schrieb:Darum liebt mich mein Vater, weil ich mein Leben lasse, dass ich's wieder nehme. NIEMAND nimmt es von mir, sondern ich SELBER lasse es. ICH habe Macht, es zu lassen, und habe Macht, es wieder zu nehmen. Dies Gebot habe ICH EMPFANGEN VON MEINEM VATER.
Ein schöner Text......zeigt er doch auch deutlich, dass von zwei verschiedenen Personen die Rede ist, vom Vater und vom Sohn!

Und: Der Vater liebt seinen Sohn, weil er freiwillig bereit ist, sein Leben zu lassen....

Der Vater liebt sich doch nicht etwa selbst, oder?


Gruß, Tommy


melden
tempname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 03:48
Tommy57 schrieb:Der Vater liebt sich doch nicht etwa selbst, oder?
dazu müsste der Vater ja der Sohn sein ;)



Der Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer denn alles; und niemand kann sie aus meines Vaters Hand reißen. Ich und der Vater sind eins.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 03:58
@tempname


Hallo!
tempname schrieb:"Ich und der Vater sind eins."
Ich hoffe sehr du verstehst dieses "eins" sein richtig!?

Einige Verse weiter erklärte Jesus selbst in seinem Gebet zum Vater , was er unter diesem "eins sein" verstand:

Johannes 17: 11, 20, 21 ( Elberfelder )

" Und ich bin nicht mehr in der Welt, und diese sind in der Welt, und ich komme zu dir. Heiliger Vater! Bewahre sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast, dass sie EINS seien wie wir!

"Aber nicht für diese allein bitte ich, sondern auch für die, welche durch ihr Wort an mich glauben, 21 damit sie alle EINS seien, wie du, Vater, in mir und ich in dir, dass auch sie in uns eins seien, damit die Welt glaube, dass du mich gesandt hast."


Merke: Das "eins" sein bezieht sich offensichtlich auf Einigkeit im Denken und Handeln und nicht auf Wesenseinheit!

Denn wenn das "eins" sein Wesenseinheit bedeuten würde, dann hätte ja Jesus darum gebeten, dass alle Jünger Jesu einmal mit dem himmlischen Vater zu einem Wesen verschmelzen würden.

Das geht allerdings aus der Bibel nicht hervor, also musst du deine eigene Auslegung der Aussagen Jesu überdenken!


Gruß, Tommy


melden
tempname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 04:21
Tommy57 schrieb:" Und ich bin nicht mehr in der Welt, und diese sind in der Welt, und ich komme zu dir. Heiliger Vater! Bewahre sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast, dass sie EINS seien wie wir!

"Aber nicht für diese allein bitte ich, sondern auch für die, welche durch ihr Wort an mich glauben, 21 damit sie alle EINS seien, wie du, Vater, in mir und ich in dir, dass auch sie in uns eins seien, damit die Welt glaube, dass du mich gesandt hast."
Tommy57 schrieb: dass alle Jünger Jesu einmal mit dem himmlischen Vater zu einem Wesen verschmelzen würden.
genau das passiert, und das ist das schönste, was dir in deinem Leben passieren kann!

das einheitliche Leben mit dem Vater


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 04:48
@tempname

Hallo!
tempname:genau das passiert, und das ist das schönste, was dir in deinem Leben passieren kann!

das einheitliche Leben mit dem Vater
Ja, gewiss...Einheit im Denken und Handeln und ein Gefühl inniger Beziehung, was sich daraus ergibt!

Das ist dann allerdings dennoch keine "Wesenseinheit"!

Wir werden kein Teil Gottes und wir verschmelzen auch nicht mit diesem Geistwesen zu einem Geist!

Wir behalten selbst in aller Ewigkeit unsere eigene Individualität!

Das war selbst bei Jesus der Fall, nachdem er bereits nach seinem Tod und seiner Auferstehung in den Himmel aufgefahren war!

Beachte bitte, was Gott den Stephanus in einer Vision zeigte:

Apg. 7: 55, 56 ( Elberfelder )

"Da er aber voll Heiligen Geistes war und fest zum Himmel schaute, sah er die Herrlichkeit Gottes und Jesus zur Rechten Gottes stehen; 56 und er sprach: Siehe, ich sehe die Himmel geöffnet und den Sohn des Menschen zur Rechten Gottes stehen!"

Beachte: Stephanus sah in der Vision Gott und Jesus als "getrennte" zwei Geistpersonen!


Auch in den Visionen des Bibelbuches Offenbarung wird der verherrlichte Jesus stets getrennt vom Vater gesehen!


Gruß, Tommy


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.11.2016 um 07:59
@Tommy57
Hab noch nicht alles gelesen, aber dazu mal gleich ein Einwand:
Tommy57 schrieb:Fazit:
Die Trinitätslehre verwischt augenscheinlich die wichtigsten Streitfragen im ganzen Universum, die Satan seit Eden aufgeworfen hatte!

Jesus Christus erbrachte als vollkommener Mensch und als völlig eigenständiges Geschöpf vor Gott durch seine Treue bis in den Tod den Beweis, dass Satan ein Lügner ist und das Gott als Schöpfer bei der Erschaffung des Menschen mit der Fähigkeit eines freien Willens keinen Fehler gemacht hat.
Ich sehe es auch nicht so, dass Jesus Gott selbst ist.
Aber mal aus dem Standpunkt der Trinitätslehre heraus argumentiert:
diese besagt, dass Jesus GANZ Gott und gleichzeitig auch GANZ Mensch war (auf Erden).

In seiner "Eigenschaft" ALS Mensch - in dem "Moment" (in dieser Zeit) völlig losgelöst von Gott und als eigenständige Person, welche aber den Willen Gottes tut - konnte er dann natürlich dem gerecht werden, wovon du oben schreibst.


melden
162 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden