weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2016 um 12:07
@snafu
Wenn man dann Satan auch als Gott sehen will, dann ist das eben nur einer unter vielen Göttern, welche jedoch lt. Bibel eben NICHT verehrungswürdig sind.

--->
Satan ist doch der Herr dieser Welt.... steht in der Bibel.
ja. Der Herr über das Materielle.
snafu schrieb:Gott/Satan ist wohl Einer, der zwei Gesichter hat.
Du weißt ja, dass ich die beiden NICHT als eine Person, sondern Zwei sehe. :)
snafu schrieb:Der Barmherzige und der Strenge in Einem.
Ja, Gott kann beides sein, hat in meinen Augen aber nichts mit Satan dem Widersacher zu tun.

Gott sehe ich so:
Gottes hauptsächliches Wesen ist Liebe (nicht Gott selbst IST Liebe, sondern wie gesagt, sein WESEN).
Alle anderen Eigenschaften/Wesenszüge (z.B. wenn er züchtigt) sind Ausdruck, bzw Facetten seiner Liebe.
Wenn zB. ein Vater seinen Sohn sanktioniert, dann geschieht das ja auch nicht, weil er diesen hasst, sondern im Gegenteil, weil er in liebt. Er soll daraus Lehren ziehen...
snafu schrieb:Christus, der Lchtbringer ist die 'Erlösung' dieser Illusion der Dualität.
lt. Bibel die Erlösung von der Sünde ;)


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2016 um 12:26
@Optimist
Optimist schrieb:Gott sehe ich so:
Gottes hauptsächliches Wesen ist Liebe (nicht Gott selbst IST Liebe, sondern wie gesagt, sein WESEN).
Alle anderen Eigenschaften/Wesenszüge (z.B. wenn er züchtigt) sind Ausdruck, bzw Facetten seiner Liebe.
Von was du redest ist nicht Gott, sondern der Vater.
Denn Gott braucht niemanden.
Nur der Sohn braucht einen Vater.
Nur dieser "Vater" ist es, der aus der Liebe heraus handelt.

Der wirklich wahre unbetitelte Gott, lässt es über alle "gleich" regnen.
Dieser Unterscheidet nicht.

Deswegen auch:
Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Aber nie und niemals: Im Namen Gottes....


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2016 um 12:43
@Koman
Koman schrieb:Deswegen auch:
Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Aber nie und niemals: Im Namen Gottes....
wenn man Vater, Sohn und HG gemäß der Trinität (mal dahingestellt ob sie stimmt) als FACETTEN Gottes sieht, dann hättest du sicher gar nicht so unrecht mit dieser These :)

Nun aber ein anderer Aspekt zu deiner These:
Gib mal spaßeshalber im NT das Stichwort "Gott" + "Vater" ein, da kommen unzählige Einträge.

Hier nur mal eine kleine Auswahl:
Mt 21,31 Welcher von den beiden hat den Willen des Vaters getan? Sie sagen [zu ihm]: Der erste. Jesus spricht zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch, daß die Zöllner und die Huren euch vorangehen in das Reich Gottes.

Joh 1,18 Niemand hat Gott jemals gesehen; der eingeborene Sohn, der in des Vaters Schoß ist, der hat ihn kundgemacht.

Joh 5,18 Darum nun suchten die Juden noch mehr, ihn zu töten, weil er nicht nur den Sabbath brach, sondern auch Gott seinen eigenen Vater nannte, sich selbst Gott gleich machend.
Hier ist für mich klar ersichtlich, dass der Vater und Gott das gleiche ist.
Mt 1,23 „Siehe, die Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden seinen Namen Emmanuel heißen“,was übersetzt ist: Gott mit uns.
Fasse ich so auf: Gott in FORM von Jesus mit uns. Da lt. Bibel auch der Vater mit uns ist, ist also Gott und Vater das Gleiche.
Mt 4,4 Er aber antwortete und sprach: Es steht geschrieben: „Nicht von Brot allein soll der Mensch leben, sondern von jedem Wort, das durch den Mund Gottes ausgeht“.
fasse ich so auf: durch Jesus wird Gottes Wort verbreitet.
An anderen Stellen heißt es, dass Jesus den Willen des Vaters (also Gottes) tut.

Also Deine strickte Trennung von Gott und Vater (Jesus und HG jetzt mal außen vor) kann ich nicht nachvollziehen. In meinen Augen sind die beiden das Gleiche - so gehts für mich zumindest aus den Bibelversen hervo (ich könnte noch viel mehr zitieren in der Art wie oben).


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2016 um 12:51
@Optimist
--->
Satan ist doch der Herr dieser Welt.... steht in der Bibel.

O: ja. Der Herr über das Materielle.
Die Welt. ..... das IST das Materielle.
Die Welt ist die Sichtbarkeit/Manifestation dessen, was aus dem Geist ist.


snafu schrieb:
Der Barmherzige und der Strenge in Einem.

Optimist schrieb:
Ja, Gott kann beides sein, hat in meinen Augen aber nichts mit Satan dem Widersacher zu tun.

Gott sehe ich so:
Gottes hauptsächliches Wesen ist Liebe (nicht Gott selbst IST Liebe, sondern wie gesagt, sein WESEN).
Alle anderen Eigenschaften/Wesenszüge (z.B. wenn er züchtigt) sind Ausdruck, bzw Facetten seiner Liebe.
Wenn zB. ein Vater seinen Sohn sanktioniert, dann geschieht das ja auch nicht, weil er diesen hasst, sondern im Gegenteil, weil er in liebt. Er soll daraus Lehren ziehen...
Und daraus entsteht eine Hassliebe.
Muss so sein. Geht gar nicht anders, wenn man aus 'Liebe' gezüchtigt wird.
Das ist die satanische Seite Gottes.

Das ist gleichzeitig unser menschliches Ego ('Ich'). Früher waren die Herrscher die Götter. Und als sie starben, wurden sie in den "Himmel erhoben" in der Vorstellung, sie wären ewig da, als Stern. oder auch im Mond.

Das menschliche Ego in den Himmel zu projezieren, um es dort aufgrund eines aussenwirkenden Gottes Gebote zu befolgen zu lassen aus Angst vor Strafe, ist eine Taktik der Könige und Mächtigen. Ein Werkzeug, um das Volk in die gewünschte Richtung zu 'führen'. Ist ja auch noch heute so. Die Religionen werden als Werkzeug benutzt, um Völker gegneinander zu hetzen.



snafu schrieb:
Christus, der Lchtbringer ist die 'Erlösung' dieser Illusion der Dualität.

Optimist schrieb:
lt. Bibel die Erlösung von der Sünde ;)
Mit der "Sünde" IST die Dualität gemeint. Sünde kann nur in Dualität präsent sein.
Deshalb ist ja der Tod entstanden, eben WEIL wir in die Dualität "gefallen" sind und ein sterbliches 'ich' erschaffen haben das wiederum eine Welt erschaffen hat . --> Leben / Tod .
In diese Welt der Gegensätze, denn nur durch ihre Gegensätze, durch Licht und Schatten, Tag Nacht, gut böse, ist sie fähig zu bestehen.

Diese duale Welt ist die Vorstellung aus unserem erschaffenen, sterblichen "ich". Die Vorstellung ist vorbei, wenn das "Ich" vergeht. Bzw, wenn das 'Ich' vom unsterblichen Geist als eigene Illusion erkannt wird.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2016 um 13:01
Optimist schrieb:Also Deine strickte Trennung von Gott und Vater (Jesus und HG jetzt mal außen vor) kann ich nicht nachvollziehen. In meinen Augen sind die beiden das Gleiche - so gehts für mich zumindest aus den Bibelversen hervo (ich könnte noch viel mehr zitieren in der Art wie oben).
Ich seh das so: Der Gott ist der Egogott Yhvh, der fordert und straft und belohnt.
und der Vater ist der Geist, der über ALL-es ist. und nichts fordert und nicht straft.
Da Er nicht berührt wird von den Licht und Schattenspielen des Leben/Tod. Er ist. in uns, die verborgene Ursache jenseits der materiellen Sichtbarkeiten der Zeit.
Er wird auch oft Gott genannt.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2016 um 13:06
@snafu

Gott sehe ich so:
Gottes hauptsächliches Wesen ist Liebe (nicht Gott selbst IST Liebe, sondern wie gesagt, sein WESEN).
Alle anderen Eigenschaften/Wesenszüge (z.B. wenn er züchtigt) sind Ausdruck, bzw Facetten seiner Liebe.
Wenn zB. ein Vater seinen Sohn sanktioniert, dann geschieht das ja auch nicht, weil er diesen hasst, sondern im Gegenteil, weil er in liebt. Er soll daraus Lehren ziehen...


--->
Und daraus entsteht eine Hassliebe.
Muss so sein. Geht gar nicht anders, wenn man aus 'Liebe' gezüchtigt wird.
Das ist die satanische Seite Gottes.
Nein, sehe ich nicht so. Wenn ein Vater seinen Sohn erzieht und infolgedessen auch mal "züchtigt" (im Sinne von Sanktionen), dann tut er das doch nicht weil er seinen Sohn hasst.
(zumindest in der Regel nicht, natürlich gibts auch Fälle, wo Väter ausrasten und blindlings gewalttätig werden usw., aber das ist ja dann wirklich keine Liebe zum Sohn)
snafu schrieb:Die Religionen werden als Werkzeug benutzt, um Völker gegneinander zu hetzen.
Ja, sicherlich haben die Mächtigen dieser Welt die Bibel und den Glauben instrumentalisiert.
Hat jedoch für mich alles nichts damit zu tun, wie ich die Bibel interpretiere.
Die können doch sagen und machen was sie wollen, Religionen installieren wie sie wollen, das tangiert mich und meinen Glauben in keinster weise.
Ich habe menschliche Obrigkeiten schon immer nur als notwendiges Übel hingenommen und bin mir bewusst, dass die ständig "teilen und herrschen" wollen. ;)


@snafu
snafu schrieb:
Christus, der Lchtbringer ist die 'Erlösung' dieser Illusion der Dualität.

Optimist schrieb:
lt. Bibel die Erlösung von der Sünde ;)

--->
Mit der "Sünde" IST die Dualität gemeint.
Das ist DEINE Meinung. :)
Sicherlich spielt nach dem "Endgericht" irgendwann mal die Dualität keine Rolle mehr, aber das steht für mich auf einem anderen Blatt.

Und was du über Vater/Gott schreibst, weißt ja, dass ich da auch nicht mitgehen kann :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2016 um 13:12
@snafu
snafu schrieb:Ich seh das so: Der Gott ist der Egogott Yhvh, der fordert und straft und belohnt.
und der Vater ist der Geist, der über ALL-es ist. und nichts fordert und nicht straft.
Da Er nicht berührt wird von den Licht und Schattenspielen des Leben/Tod. Er ist. in uns, die verborgene Ursache jenseits der materiellen Sichtbarkeiten der Zeit.
Er wird auch oft Gott genannt.
Oh ja liebe snafu, so sehe ich das auch.

@Optimist
Optimist schrieb:In meinen Augen sind die beiden das Gleiche
Sie sind nicht das gleiche, sonst würde es ja nicht Vater und Sohn heißen.
Ich hab in meinen Blog einen Beitrag dazu geschrieben:
Augensalbe(Blog von Koman)
Vielleicht zeigt das besser auf, was ich meine.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2016 um 13:13
Optimist schrieb:Und was du über Vater/Gott schreibst, weißt ja, dass ich da auch nicht mitgehen kann :)
Die Weisheit ist das gestaltende Licht des Bewusstseins
und preist den Geist, welcher im Gedanken erscheint.
Es gibt (nur) einen Gott!


Vater (Bewußtsein) , Sohn (Weisheit) und Hl. Geist --> Dreieinig-/Dreifaltigkeit ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2016 um 13:28
@Koman
Optimist schrieb:
In meinen Augen sind die beiden das Gleiche

--->
Sie sind nicht das gleiche, sonst würde es ja nicht Vater und Sohn heißen.
Du hast mich missverstanden. Ich schrieb: Gott und Vater sind das gleiche.
Und den Sohn sehe ich ja als TEIL Gottes bzw. des Vaters :)


@Niselprim
Niselprim schrieb:Vater (Bewußtsein) , Sohn (Weisheit) und Hl. Geist --> Dreieinig-/Dreifaltigkeit ;)
Könnte so ungefähr hinkommen, wobei ich eben Vater und Gott gleichsetze.

Da jedoch in meinen Augen der Sohn dem Gott/Vater entspringt (als Teil dessen, als fleischgewordenes Wort von ihm) ist Jesus natürlich auch "ein" Gott, aber NICHT der Allmächtige SELBST, sondern ein Gott, der den Willen des Vaters/allmächtigen Gottes tut. :)
aber NICHT der Allmächtige SELBST,
kann auch gar nicht, weil es heißt, der Sohn ist kleiner als der Vater/als der Allmächtige...


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2016 um 13:48
@Optimist
Optimist schrieb:Nein, sehe ich nicht so. Wenn ein Vater seinen Sohn erzieht und infolgedessen auch mal "züchtigt" (im Sinne von Sanktionen), dann tut er das doch nicht weil er seinen Sohn hasst.
(zumindest in der Regel nicht, natürlich gibts auch Fälle, wo Väter ausrasten und blindlings gewalttätig werden usw., aber das ist ja dann wirklich keine Liebe zum Sohn)
Aber der Sohn wird den Vater hassen!
Unweigerlich.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2016 um 14:03
@snafu
Nein, sehe ich nicht so. Wenn ein Vater seinen Sohn erzieht und infolgedessen auch mal "züchtigt" (im Sinne von Sanktionen), dann tut er das doch nicht weil er seinen Sohn hasst.
(zumindest in der Regel nicht, natürlich gibts auch Fälle, wo Väter ausrasten und blindlings gewalttätig werden usw., aber das ist ja dann wirklich keine Liebe zum Sohn)

--->
Aber der Sohn wird den Vater hassen!
Zunächst vielleicht, ja. Später, wenn er dann verständiger geworden ist nicht mehr, weil er versteht, weshalb der Vater dieses und jenes tat und es immer nur gut meinte :)

Zum Anderen ging es mir ja bei all meinen Argumenten nicht um einen möglichen Hass oder Hassliebe des Sohnes, sondern es ging ja um die Liebe Gottes/Vater und dass diese halt verschiedene Facetten hat. :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.02.2016 um 13:47
Optimist schrieb:Da jedoch in meinen Augen der Sohn dem Gott/Vater entspringt (als Teil dessen, als fleischgewordenes Wort von ihm) ist Jesus natürlich auch "ein" Gott, aber NICHT der Allmächtige SELBST, sondern ein Gott, der den Willen des Vaters/allmächtigen Gottes tut. :)
Jep @Optimist
Der Wille Gottes geschieht durch Christus - Gelobt sei Jesus Christus!


melden
Indis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.02.2016 um 14:50
Optimist schrieb:Wenn ein Vater seinen Sohn erzieht und infolgedessen auch mal "züchtigt" (im Sinne von Sanktionen), dann tut er das doch nicht weil er seinen Sohn hasst.
Kommet lasst uns mit Liebe handeln und schlagen wir die unreifen.....eh sanktionieren....entschuldige


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.02.2016 um 09:16
Der Teufel steckt vermutlich im Detail
Optimist schrieb:
Wenn ein Vater seinen Sohn erzieht und infolgedessen auch mal "züchtigt" (im Sinne von Sanktionen), dann tut er das doch nicht weil er seinen Sohn hasst.
Kommt drauf an ,was es für einen Vater ist ......Ist er narzisstisch geprägt durch die eigene Erziehung , dann bringt er es fertig, den Sohn grundlos zu verprügeln oder weil er meint ,
dass brauche die Männer für später.....

Diesen Erziehungsstil können dann auch die besten Mütter nicht mehr ausgleichen , weil sie ihre Väter dann später trotzdem hassen.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.02.2016 um 12:34
@bellady
Optimist schrieb:
Wenn ein Vater seinen Sohn erzieht und infolgedessen auch mal "züchtigt" (im Sinne von Sanktionen), dann tut er das doch nicht weil er seinen Sohn hasst....

--->
Kommt drauf an ,was es für einen Vater ist ....
deswegen hatte ich doch auch angefügt:
Optimist schrieb:(zumindest in der Regel nicht, natürlich gibts auch Fälle, wo Väter ausrasten und blindlings gewalttätig werden usw., aber das ist ja dann wirklich keine Liebe zum Sohn)
Väter die sowas tun:
bellady schrieb:Ist er narzisstisch geprägt durch die eigene Erziehung , dann bringt er es fertig, den Sohn grundlos zu verprügeln...
haben ein psychisches Problem, und müssen selbst in Behandlung. Eigentlich dürfte man solchen Menschen gar keine Kinder anvertrauen.

Um noch mal auf den Ausgangspunkt zu kommen:
Ich finde schon, dass zur Liebe (auch der Liebe Gottes) Sanktionen gehören, als Ausdruck der Liebe.


melden
sin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.02.2016 um 14:10
ein Gott, existiert in 3 "Dimensionen" (Vater, Sohn, hl. Geist)

so wie du und ich auch in 3 Dimensionen existieren (Seele, Körper, Geist)

so glaube ich zumindest.


ganz schön erklärt :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.02.2016 um 23:12
Ihr solltet unbedingt mal die thüringische theologische Broschüre "malak Jahwe", den Boten Gottes, Euch versorgen, wo alle verfügbaren Quellen und alle internationalen theologischen Wissenschaftler zum Thema zitiert werden.
Der Begriff Satan hatte im alten und auch neuen Testament völlig andere Bedeutungen als die Interpretation mit altabendländischen heidnischen Teufelsvorstellungen.
Im alten Testament gab es lediglich die Boten Gottes.
Und die Existenz eines Satans (eines bösen Gottes) widerspricht eindeutig den 10 Geboten. Denn dort steht, dass es nur einen Gott gibt und es ist Sünde Vielgötterei oder gar an die Existenz eines Teufels zu glauben. Ein zweite Macht neben Gott existiert nach der Bibel nicht., bzw. niemand darf daran glauben, was ja Götzenkult ist.


melden
sin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

11.02.2016 um 17:17
Die Existenz Satans widerspricht den Geboten nicht, weil er kein/nicht Gott ist


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

11.02.2016 um 17:50
@Zeitmaschine78


malak bzw. malʼách ist die hebräische entsprechung für das griechische ággelos (angelos ) also engel bzw. boten , auch als "söhne gottes" bezeichnet.



und nun betrachte mal hiob 1:6 zum beispiel:


(Hiob 1:6) 6 Nun kam der Tag herbei, an dem die Söhne des [wahren] Gottes hineingingen, um sich vor Jehova zu stellen, und auch Satan begab sich dann mitten unter ihnen hinein.

http://biblehub.com/interlinear/job/1-6.htm


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

11.02.2016 um 17:52
@sin7
sin7 schrieb:Die Existenz Satans widerspricht den Geboten nicht, weil er kein/nicht Gott ist
falsch.
satan wird als gott dieser welt bezeichnet.
schlag bitte mal 2. korinther 4:4 auf.


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden