Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

13.236 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 20:09
Kybela schrieb:da gibt es die Subordination.
Mit Subordinatianismus wird die Aussage frühchristlicher Theologen bezeichnet, nach der Jesus Christus zwar göttlichen Wesens, aber Gott, dem Vater untergeordnet sei. Vor allem Dionysius von Alexandria, ein Schüler des Origenes, vertrat diese Ansicht.
Schon möglich, keine Ahnung. Thomas sagte zu Jesus, " mein Herr und mein Gott"!


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 20:11
Kybela schrieb:in der Trinität ist der Sohn ewig wie der Vater und der Hl. Geist; der Sohn hat seinen Ursprung im Vater. Diese Ursprungsbeziehung ist nicht zeitlich, sondern ewig.
Da gehe ich mit, ist biblisch korrekt.
Optimist schrieb:Irgendwann wird JHWH sein Wort wieder sich "einverleiben" und dann ist er (der Vater) alles in allem.
Kybela schrieb:die Hypostasen sind ewig. seit ewiger Zeit in Ewigkeit. Ein Ablaufdatum wäre unlogisch.
woher wurde denn dieses Dogma genommen?
Geht für mich nicht so aus der Bibel hervor, oder irre ich mich da vielleicht doch - also das Jesus ganz am Ende dann doch gar nicht in den Vater (wieder) "einverleibt" wird?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 20:12
esgibtnureinen schrieb:Schon möglich, keine Ahnung.
ich bezog das jetzt nur auf die Ehe.

In der Trinität gibt es das per Definition nicht.
Eine Vertreterin haben wir mit @Optimist . Bei ihr ist Jesus untergeordnet.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 20:15
Kybela schrieb:Bei ihr ist Jesus untergeordnet.
Kybela schrieb:der Sohn hat seinen Ursprung im Vater.
wenn der Sohn seinen Ursprung IM Vater hat, dann muss Jesus doch "untergeordnet" sein. Und genau das besagen doch auch viele Bibelverse.
Kybela schrieb:In der Trinität gibt es das per Definition nicht.
eben. Und deshalb halte ich diese für nicht korrekt. ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 20:15
Kybela schrieb:ich bezog das jetzt nur auf die Ehe.
Okay, deswegen ja keine Ahnung!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 20:18
Optimist schrieb:wenn der Sohn seinen Ursprung IM Vater hat, dann muss Jesus doch "untergeordnet" sein. Und genau das besagen doch auch viele Bibelverse.
Wie soll man die Stelle verstehen: "Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen".


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 20:20
esgibtnureinen schrieb:Wie soll man die Stelle verstehen: "Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen".
die Beiden haben - da ja Jesus das Wort Gottes ist - die gleichen Gedanken, Ansichten, Einstellungen. Also hat man das Wesen/Charakter des Vaters gesehen.

Aber wie gesagt: Jesus wusste nicht alles -> ergo nur ein Teil von JHWH :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 20:22
Optimist schrieb:woher wurde denn dieses Dogma genommen?
keine Ahnung, aber es wäre völlig unlogisch.

Siehe auch:
In diesen Formulierungen des Glaubens tauchen Begriffe wie ‚Vater’, ‚Sohn’, ‚Zeugung’ und ‚Hervorgehen’ auf, die in der menschlichen Sprache stets einen Zeitablauf voraussetzen: der Sohn ist immer nach dem Vater, und das, was hervorgeht, ist immer nach dem, woraus es hervorgegangen ist.

Auf Gott bezogen, haben diese Begriffe jedoch nur eine analoge Bedeutung, d. h. sie besagen in Bezug auf Gott lediglich etwas Ähnliches, wie das, was sie in Bezug auf Menschen besagen.
Denn in der Dreifaltigkeit ist der Sohn genauso ewig wie der Vater und der Hl. Geist; dennoch hat Er seinen Ursprung im Vater. Diese Ursprungsbeziehung ist wirklich da, sie ist ein wahres Geschehnis, nur nicht zeitlich, sondern ewig. Und ungefähr so verhält es sich auch mit dem Hl. Geist.
Dieser ist genauso ewig wie der Vater und der Sohn, Er hat seinen Ursprung dennoch im Vater und im Sohn, aus denen Er hervorgeht.
Dieser Ursprung des Hl. Geistes ist aber ebenso wenig zeitlich zu verstehen, wie die Zeugung des Sohnes. Man kann zusammenfassend festhalten, dass die Ursprungsbeziehungen der Zeugung und des Hervorgehens des Geistes seit aller Ewigkeit in Gott bestehen, und zwar im Nu ohne ein Vorher und ein Nachher.
Sie waren vor aller Zeit, in der Ewigkeit. Diese hat bekanntlich weder Anfang noch Ende. Sie ist sozusagen ‚Leben total’, Leben ohne die Einschränkung der Zeit.
http://www.sankt-pantaleon.de/fileadmin/pantaleon-koeln.de/bilder/Glaubenskurs/Glaubenskurs_11.pdf


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 20:25
Optimist schrieb:Jesus wusste nicht alles
woher weiß Jesus als Richter alles?

wenn Jesus sagt, "warum hast du mich verlassen". Welchen Sinn macht das auf seinem Thron im Himmel?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 20:27
esgibtnureinen schrieb:Okay, deswegen ja keine Ahnung!
Kybela schrieb:keine Ahnung,
Vielleicht sollte man den Thread in den, "Keine Ahnung Thread" um betiteln. LOL :D

Offtopic Off. Sorry


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 20:29
Optimist schrieb:Jesus wusste nicht alles
Kybela schrieb:woher weiß Jesus als Richter alles?
Da ist er doch schon wieder "oben" beim Vater. :)
Auf Erden fungierte er nicht als Richter (geht aus Bibelversen hervor).
Optimist schrieb:woher wurde denn dieses Dogma genommen?
Kybela schrieb:keine Ahnung, aber es wäre völlig unlogisch.
wie meinst du das, du findest das trinetarische Dogma unlogisch?
Falls ja, das finde ich auch.

Um so weniger begreife ich, weshalb es so viele Christen glauben? Beim Vergleich mit dem Bibeltext müsste es doch auffallen, dass das nicht so richtig stimmen kann?

Wie gesagt, schon alleine dass Jesus nicht alles wusste.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 20:39
Optimist schrieb:Da ist er doch schon wieder "oben" beim Vater. :)
also kann auch die Unterordnung eine zeitliche Komponente haben?
Optimist schrieb:Auf Erden fungierte er nicht als Richter
auf Erden ist er der Knecht, untergeordnet. Wo steht, dass das im Himmel auch ist?
Optimist schrieb:wie meinst du das, du findest das trinetarische Dogma unlogisch?
nein. ich finde sie durchdacht. sie löst am ehesten die theologischen Probleme. sie ist zwar Murks, aber macht das Beste aus der Sache.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 20:49
Optimist schrieb:? Beim Vergleich mit dem Bibeltext müsste es doch auffallen, dass das nicht so richtig stimmen kann?
das hat man zu Beginn so gemacht, die Geschichte hat aber schnell die Probleme aufgezeigt (wenn man Jesus göttlich macht).
Optimist schrieb:Um so weniger begreife ich, weshalb es so viele Christen glauben?
ist doch eh wurscht. ist nicht heilsentscheidend und der 08/15 Christ hat kaum eine Ahnung über Trinität. Verständlich ist nur der Modalismus, denn viele unbewusst in der Trinität sehen.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 20:50
Optimist schrieb:Jesus wusste nicht alles
Kybela schrieb:wenn Jesus sagt, "warum hast du mich verlassen". Welchen Sinn macht das auf seinem Thron im Himmel?
Das sagte Jesus doch als Mensch, da war er noch nicht auf dem Thron.
Optimist schrieb:Da ist er doch schon wieder "oben" beim Vater. :)
Kybela schrieb:also kann auch die Unterordnung eine zeitliche Komponente haben?
Ja.
Wie gesagt, ich gehe ja davon aus, dass der Vater und Jesus ganz am Ende wieder vereint werden - dann nur noch EIN JHWH und keine Hypostase mehr.

-------------------------
Optimist schrieb:woher wurde denn dieses Dogma genommen?
Kybela schrieb:keine Ahnung, aber es wäre völlig unlogisch.
Optimist schrieb:wie meinst du das, du findest das trinetarische Dogma unlogisch?
Kybela schrieb:nein.
Was genau hast du dann unlogisch gefunden?
-------------------------
Kybela schrieb:ist doch eh wurscht. ist nicht heilsentscheidend und der 08/15 Christ hat kaum eine Ahnung über Trinität
->
Kybela schrieb:sie ist zwar Murks,
ganz meine Meinung :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 21:04
Optimist schrieb:Das sagte Jesus doch als Mensch, da war er noch nicht auf dem Thron.
also zeitlich beschränkt. Ist Jesus im Himmel ein Mensch?
Optimist schrieb:Was genau hast du dann unlogisch gefunden?
siehe:
Kybela schrieb:die Hypostasen sind ewig. seit ewiger Zeit in Ewigkeit. Ein Ablaufdatum wäre unlogisch.
Optimist schrieb:Kybela schrieb:
sie ist zwar Murks,

ganz meine Meinung
der aber das Beste draus macht. gleich dahinter der Modalismus.
dann kommt lange nichts, und dann die dutzenden restlichen Murksvarianten.
Jesus als Engel/Mensch ist nicht ganz easy abzuleiten, löst aber auch einiges.

Wenn die Schrift inspiriert sein soll, dann hat Gott entweder Humor, oder hat sich die Sache im Bierzelt ausgedacht.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 21:15
Kybela schrieb:Ist Jesus im Himmel ein Mensch?
Nein, das war er nur auf der Erde nach meinem Verständnis.
Optimist schrieb:Kybela schrieb: sie ist zwar Murks,...
... der aber das Beste draus macht.
finde ich nicht, weil es teilweise ziemlich entfernt vom Bibelinhalt ist - mir zumindest so erscheint.
Kybela schrieb:gleich dahinter der Modalismus.
den würde ich eventuell noch davor ansiedeln.
Kybela schrieb:dann kommt lange nichts, und dann die dutzenden restlichen Murksvarianten. Jesus als Engel/Mensch ist nicht ganz easy abzuleiten, löst aber auch einiges.
das stimmt.
Kybela schrieb:Wenn die Schrift inspiriert sein soll, dann hat Gott entweder Humor, oder hat sich die Sache im Bierzelt ausgedacht.
welche Sache genau meinst du - sein Verhältnis zum Sohn?

Ich finde es durchaus normal dass es alles nicht so einfach zu verstehen ist - Gott ist halt nicht so ohne weiteres für uns Menschen "fassbar" :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 21:29
Optimist schrieb:Ich finde es durchaus normal dass es alles nicht so einfach zu verstehen ist - Gott ist halt nicht so ohne weiteres für uns Menschen "fassbar" :)
Meiner Meinung nach ist Das Wort Gottes eigentlich so einfach wie genial. Das Verständnisproblem aber ist vorhanden, weil die Leute Das Wort Gottes nicht kennen und daher auch nicht wirklich verstehen.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 21:41
Optimist schrieb:Nein, das war er nur auf der Erde nach meinem Verständnis.
also ist der Satz "er ist größer" zeitlich zu betrachten und nicht absolut
Optimist schrieb:gleich dahinter der Modalismus.

den würde ich eventuell noch davor ansiedeln.
2 Probleme: er spricht mit sich selbst, Jesus wurde nicht wirklich gezeugt.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 21:43
Kybela schrieb:also ist der Satz "er ist größer" zeitlich zu betrachten und nicht absolut
ja und nein.

Gegenfrage: Sind deine Gedanken und Worte gleich groß wie du? Oder sind sie nur ein Teil (deiner Persönlichkeit)?
Kybela schrieb:er spricht mit sich selbst
mit seinem Unterbewusstsein vielleicht. Das kann man als Mensch evtl. auch ;) (nur mal wegen des Vergleiches was möglich sein könnte)
Kybela schrieb:Jesus wurde nicht wirklich gezeugt.
doch, lt Bibel schon - durch den HG


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

10.08.2019 um 21:49
Optimist schrieb:doch, lt Bibel schon - durch den HG
und was schrieb ich?:
Kybela schrieb:2 Probleme: er spricht mit sich selbst, Jesus wurde nicht wirklich gezeugt
daür gibt es den dynamischen Monarchianismus oder Adoptianismus:
Christus sei als bloßer Mensch geboren und aufgewachsen und erst später von Gott als Sohn angenommen (adoptiert) worden
Optimist schrieb:Gegenfrage: Sind deine Gedanken und Worte gleich groß wie du? Oder sind sie nur ein Teil (deiner Persönlichkeit)?
auf der Erde war er Knecht, im Himmel nicht.


melden
145 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt