weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ursprung der Bibel

375 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Teufel, Ursprung
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 17:11
Ich habe im Vorbeitrag exakt die Seite angegeben!

@querdenkerSZ will mit derartigen Behauptungen offensichtlich nur die Diskussion stören.

Oder kannst Du nicht bis 207 zählen und DESHALB die Seite nicht finden?


melden
Anzeige

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 17:15
@D-Bremer
Es geht nicht um dein Buch dass du im Schrank hast, sondern darum, dass in der Bibel keine 70 Götter erwähnt werden. Ist das jetzt ein Ablenkungsversuch?

Und mal wieder zu einer ernsthaften Diskussion zu kommen. Wie kann man eigentlich aus "beni adam" Götter machen, egal nach welcher Lesart? Jemand ne Idee dazu?


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 17:21
Zum letzten Mal: Die 70 Götter stehen in der Einheitsübersetzung mit dem Copyright von 1980 auf Seite 207 in der Fußzeile, in der WISSENSCHAFTLICEHN ERKLÄRUNG zu den vielen Göttern, die auf derselben Seite in 5Mose 32,8 niedergeschrieben sind.

Im Bibeltext stehen die vielen Götter in unbestimmter Anzahl, im Fußtext dazu ist erklärt, warum andere Bibelausgaben mit einer gefälschten Übersetzung aufwarten und dort steht auch, dass es deren 70 Götter waren, auf die sich 5Mose 32,8 bezieht.

Aber wie so häufig sind es immer dieselben Poster, die klare Beweise mit einer Anzahl von nichtssagenden Postings regelrecht "zudecken" wollen, damit interessierte Leser diese Fakten ja nicht lesen ...


melden

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 17:22
@D-Bremer
Du hast behauptet :
D-Bremer schrieb:Fazit: Die Bibel gibt klar zur Kenntnis, dass

1.) es 70 Götter gegeben hat in der Bibel --> 1:0 für @seven_of_nine

2.) die Bibel gefälscht wurde, um genau das zu verheimlichen
ich hab gefragt :
querdenkerSZ schrieb:das steht jetzt wo mit den 70 Göttern ?
und:
querdenkerSZ schrieb:@D-Bremer
in deinem beitrag steht nicht wo in der biebel die angeblichen 70 Götter stehen sollen und das war die Frage .............
und statt einer einfachen klaren Antwort kommen Unterstellungen :
D-Bremer schrieb:Ich habe im Vorbeitrag exakt die Seite angegeben!

@querdenkerSZ will mit derartigen Behauptungen offensichtlich nur die Diskussion stören.

Oder kannst Du nicht bis 207 zählen und DESHALB die Seite nicht finden?


melden

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 17:24
Ok ich glaub ich hab die Antwort selber gefunden. Es geht nicht um die Söhne Adams, die sind bei der Einheitsübersetzung untern Tisch gefallen es geht um das Wort "Israel". Das kann man ja auch mit "Gott bevorzugt" oder "von Gott beherrscht" übersetzen. Also ist zumindest der Schluss der Einheitsübersetzung verständlich und genau darauf bezieht sich die Fußnote und die Klammerung.

@querdenkerSZ
@seven_of_nine
Die siebzig Götter kommen also nicht in der Bibel vor, was @D-Bremer eh nie einsehen wird, sondern in einer Fußnote einer liturgischen Übersetzung.
Aber wie so häufig sind es immer dieselben Poster, die klare Beweise regelrecht mit einer Anzahl von nichtssagenden Postings regelrecht "zudecken" wollen, damit interessierte Leser diese Fakten ja nihct lesen
Solche Poster wie @D-Bremer insbesondere...


melden

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 17:26
Mal wieder sachlich und respektvoll werden, sonst hat es Folgen.


melden

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 18:22
tekton schrieb:Du stellst thesen als fakten hin, kein guter stil.
nein ich kann es auch nicht vor ort nachweisen, aber von der logik her, schließe ich mich dieser "these" an.


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 18:34
Spöckenkieke schrieb:Die siebzig Götter kommen also nicht in der Bibel vor, was @D-Bremer eh nie einsehen wird, sondern in einer Fußnote einer liturgischen Übersetzung.
Richtig an dieser Aussage ist lediglich, dass die Zahl 70 nicht im Bibeltext steht, dort steht "den Göttern" und "Anzahl der Götter" und damit eindeutig eine unbestimmte MEHRZAHL an Göttern.

In der Fußzeile dieser Bibelseite stehen die 70 Götter und deshalb versucht @Spöckenkieke dies lediglich als eine (von vielen) "liturgische Übersetzung" hinzustellen.

Tatsächlich handelt es sich aber um die MAßGEBENDE Übersetzung für alle deutschsprachigen Katholiken:
Herausgegeben im Auftrag der Bischöfe Deutschlands, Österreichs, der Schweiz, des Bischofs von Luxemburg, des Bischofs von Lüttich, des Bischofs von Bozen-Brixen
Soweit zu dem Versuch von @Spöckenkieke, den Bibeltext als unbedeutende ("eine von vielen") Übersetzungen abzuwerten. Und noch was ist nicht unbedeutend:
Für den Schulgebrauch zugelassen durch die Lehrbuchkommission der Deutschen Bischofskonferenz.
Fazit:
In einer wirklich maßgebenden Übersetzung wird von vielen Göttern in der Bibel IM BIBELTEXT berichtet, auf Falschdarstellungen von 5Mose 32,8 in anderen Bibelübersetzungen hingewiesen (wo diese vielen Götter verheimlicht werden) und wo in der Fußzeile die unbestimmte Anzahl aus dem Bibeltext mit "siebzig" konkretisiert wird.


melden

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 18:47
@D-Bremer
D-Bremer schrieb:In einer wirklich maßgebenden Übersetzung wird von vielen Göttern in der Bibel IM BIBELTEXT berichtet, auf Falschdarstellungen von 5Mose 32,8 in anderen Bibelübersetzungen hingewiesen (wo diese vielen Götter verheimlicht werden)
das steht wo in der Einheitsübersetzung ?
ich kann da nichts finden in dem steht dass 5 Moses 32 .8-9 in anderen Übersetzungen falsch dargestellt wurde .
Da wird auf keine andere , frühere Übersetzung Bezug genommen !
Im Übrigen steht auch in der englischen Übersetzung nichts von Göttern , ich vermute mal in der spanischen auch nicht und das obwohl die Mehrzahl der Chisten wohl entweder Spanisch oder Englisch versteht .
Im übigen habe ich bisher 3 in Worten DREI verschiedene Übersetzungen zitiert und nicht eine Falschübersetzung wie Du behauptest .


melden

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 18:52
D-Bremer schrieb:Soweit zu dem Versuch von @Spöckenkieke, den Bibeltext als unbedeutende ("eine von vielen") Übersetzungen abzuwerten.
Kleine Frage an @D-Bremer welche der offiziellen Übersetzungen ist NICHT für den Schulgebrauch zugelassen? Auf deine Wortwahl gehe ich mal nicht ein, da sollen sich die Mods mal drum kümmern.


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 18:53
Da ich nun schon drei Mal die Quelle der ZITATE angegeben habe (Seite 207 der Einheitsübersetzung) kann dieses Posting nur wieder dazu dienen, um die Diskussion zu stören.

@querdenkerSZ ignoriert hier die nun schon das dritte Mal die auf die Seite genau angegebene Quelle und die zugehörigen Zitate.

Was sagen eingentlich die Forenregeln dazu, wenn jemand hier immer wieder stört und behauptet, "da steht nichts", obwohl MEHRFACH die Quelle der Zitate angegeben wurde?


melden

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 18:55
D-Bremer schrieb:Was sagen eingentlich die Forenregeln dazu, wenn jemand hier immer wieder stört und behauptet, "da steht nichts", obwohl MEHRFACH die Quelle der Zitate angegeben wurde?
An deiner Stelle würde ich solche Äußerungen nicht tätigen. Schließlich ist das doch deine Eigenschaft. Ich erinnere dich nur mal als Beispiel hier dran.
Diskussion: Erich von Däniken (Beitrag von D-Bremer)


melden

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 19:00
@D-Bremer
wie oft willst dudenn noch ignorieren das die angeblichen Götter nur in einer Übersetzung auftauchen in allen anderen aber nicht ?
Ich habe 3 verschiedene Übersetzungen in 2 Sprachen gebracht !


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 19:07
Und ich habe aus der MAßGEBLICHEN Übersetzung für alle deutschsprachigen Katholiken (die Liste der verantwortlichen Bischöfe hatte ich eingestellt) ZITIERT, dass die Übersetzung mit den "vielen Göttern" die "ältere Lesart" ist und in anderslautenden Übersetzungen der Text gefälscht wurde, in dem man die 70 Nachkommen Jakobs gegen die 70 Götter austauschte um den Polytheismus aus der Bibel zu löschen (und die Quelle bis auf die Seite genau dazu angegeben).

Da können noch so viele gefälschte Bibeltexte in "neuerer Lesart" dagegengehalten werden, logischerweise ist die ältere, unverfälschte Lesart die maßgebende.


melden

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 19:10
@D-Bremer
D-Bremer schrieb: Da können noch so viele gefälschte Bibeltexte in "neuerer Lesart" dagegengehalten werden, logischerweise ist die ältere, unverfälschte Lesart die maßgebende.
und die ältere ist ?


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 19:17
Um 19:07 schrieb ich:
D-Bremer schrieb:dass die Übersetzung mit den "vielen Göttern" die "ältere Lesart" ist
Drei Minuten später schreibt @querdenkerSZ (der bis dahin NICHT geschrieben hatte, also VOR dem Schreiben meinen Text gelesen hatte):
querdenkerSZ schrieb:und die ältere ist ?
Bedarf es noch eines weiteren Beweises, dass @querdenkerSZ hier nur des Störens wegen schreibt? Es geht ihm nicht um Gedankenaustausch, es geht ihm nur darum, hier mit sinnlosen Postings die Fakten zuzumüllen.

Anders ist seine Frage von 19:10 Uhr, die bereits um 19:07 klar und deutlich beantwortet gewesen ist, nicht zu interpretieren. Nochmal: Ein Kreuzen der Texte war nicht gegeben, da erst nach der Fertigstellung meines Textes von 19:07 er mit dem Schreiben begann.


melden

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 19:20
@D-Bremer
jaja Du schriebst ......dummerweise ist aber die Einheitsübersetzung die jüngste und damit nach deiner Aussage die falsche ......................


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 19:25
Ich habe es nicht nötig, auf so einen Unsinn zu antworten.

Wer wirklich an dem Thema interessiert ist, besorge sich die Einheitsübersetzung und lese auf Seite 207 im Bibeltext und in der Fußzeile nach!

Im Übrigen ist die Einheitsübersezung auch an anderen Stellen deutlich konkreter und bringt Textteile, die andere Übersetzungen weglassen um die Leser zu verdummen. Ein gutes Beispiel ist die Szene im Feuerofen des Buches Daniel. Den entscheidenden Satz, um diese Szene zu verstehen (auch unter materialistischen Gesichtspunkten), warum die Menschen im Ofen nicht verbrennen, bringt nur die Einheitsübersetzung.

Ende meiner Ausführungen


melden

Ursprung der Bibel

04.08.2012 um 19:28
@D-Bremer ,
dir fehlt nicht der kleine Widerspruch auf ?
D-Bremer schrieb:Da @querdenkerSZ offenbar eine Bibelversion gefunden hat, wo er glaubt, die widerlegt meine Aussage, hier das Zitat aus keiner geringeren Schrift als der EINHEITSÜBERSETZUNG, Herder 2006
und
D-Bremer schrieb:Da können noch so viele gefälschte Bibeltexte in "neuerer Lesart" dagegengehalten werden, logischerweise ist die ältere, unverfälschte Lesart die maßgebende.
während die Elberfelder Bibelübersetzung aus dem 19 Jahrhundert ist !


melden
Anzeige

Ursprung der Bibel

05.08.2012 um 15:26
@D-Bremer
wir warten immer noch auf eine Erklärung zu dem blamablen Widerspruch ..............


melden
123 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden