weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ursprung der Bibel

375 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Teufel, Ursprung

Ursprung der Bibel

22.07.2012 um 21:18
Satan und die Schlange kann ich auch nicht so ohne weiteres verbinden. Aber die Schlange im Baum kenne ich aus der akkadischen Legende von Inanna und dem Hullupubaum, auch wenn die Schlange da nicht wirklich eine wichtige Rolle hatte.


melden
Anzeige

Ursprung der Bibel

22.07.2012 um 21:19
Bleibt die Frage wer ist der Satan der in der Bibel an einer einzigen Stelle erwähnt wird?


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprung der Bibel

22.07.2012 um 21:24
Satan (heb. שָׂטָן, Satan „Ankläger“; Masoretisches Hebräisch: Śāṭān; Koine-Griechisch: Σατανᾶς, Satanás; Aramäisch: צטנא, Ṣaṭana; Arabisch: ‏شيطان‎, DMG Šayṭān)
Der Teufel (von griechisch Διάβολος, Diábolos, wörtlich ‚der Durcheinanderwerfer‘ im Sinne von ‚Verwirrer‘, ‚Faktenverdreher‘, ‚Verleumder‘; lateinisch diabolus)
satan soll wohl der Ankläger sein und jesus ist der fürsprecher der menschen.


melden

Ursprung der Bibel

22.07.2012 um 21:27
Spöckenkieke schrieb:Satan und die Schlange kann ich auch nicht so ohne weiteres verbinden. Aber die Schlange im Baum kenne ich aus der akkadischen Legende von Inanna und dem Hullupubaum, auch wenn die Schlange da nicht wirklich eine wichtige Rolle hatte.
Gut, dass Du das ansprichst @Spöckenkieke
Überlegt man einfach nur mal weiter:
Wenn der dieser Baum mit dem Baum der Erkenntnis zu tun hatte,
was waren dann der Stamm und der komische Vogel in der Krone?
Spöckenkieke schrieb:Bleibt die Frage wer ist der Satan der in der Bibel an einer einzigen Stelle erwähnt wird?
Nun ja, erstmalig wird er eigentlich genau vor Genesis 2,5 erwähnt.
Malthael schrieb:satan soll wohl der Ankläger sein und jesus ist der fürsprecher der menschen.
Wohl eher der Verwirrer und Faktenverdreher.
Der Ankläger wird einmal Moses sein @Malthael


melden

Ursprung der Bibel

23.07.2012 um 01:47
darf ich noch ein kännchen öl ins feuer gießen?

zum morgenstern und damit auch dem lichtbringer, denn danach geht die sonne auf, gibt es noch einen überaus interessanten aspekt - googelt mal zum venus pentagram! :}

das ist die bahn, die die venus - also luzifer am himmel beschreibt - ein petagram. jetzt geht noch hin und seht was die kirche aus diesem uralten symbol gemacht hat.

der punkt hier ist doch - das gewollt oder auch ungewollt, wovon ich nicht ausgehe, die verschiedensten geschichten, mythen, beobachtungen und alte glauben - mysterien, vermengt und vermischt wurden, dass sogar heute noch die wenigsten durchsteigen und in gesamtheit "verteufelt" wurden - naaa wer hatte da wohl ein interesse daran?!

geht hin und seht doch, dass das alles nur geschichten von menschen sind - von ihnen erdacht und verbreitet - nur die, die die alleinige wahrheit beanspruchen, konnten mit der "konkurenz" nichts anfangen und haben es als ketzerei abgetan - noch hin bis galileo^^

es kann nicht sein, was nicht sein darf!


melden

Ursprung der Bibel

23.07.2012 um 07:16
tekton schrieb:jetzt geht noch hin und seht was die kirche aus diesem uralten symbol gemacht hat.
Ein Schutzsymbol gegen böse Geister




Viel witziger finde ich was der Golden Dawn und dann Crowley mit dem Pentagram angestellt haben.


melden

Ursprung der Bibel

23.07.2012 um 08:18
aus Baal wurde ja auch Beelzebub und dann der Teufel


melden

Ursprung der Bibel

23.07.2012 um 14:23
@smokingun
die Beschreibung passt aber auch auf Pan , den griechischen Hirtengott .


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ursprung der Bibel

23.07.2012 um 16:09
@querdenkerSZ
jop
das soll eigentlich auch Pan sein. der ist auch ein satyr.


melden

Ursprung der Bibel

23.07.2012 um 16:15
Pan ist Alles, der Satan der Fürst der Erde und Jesus der goldene Morgenstern!
Ja wir können auch Prometheus nennen der Vater des Deukalion (Noah), was kann man nicht alles für Kontexte herstellen, die Bibel ist ein zusammengeklaubtes Buch.
Manus könnten wir noch nennen im Kontext zu Noah.
Oder wie wäre es mit dem Hinkefuß Hephaistos, der doch von Zeus mal aus dem Olymp geschmissen wurde und unsanft auf der Erde landete?


melden

Ursprung der Bibel

24.07.2012 um 17:15
bei Buddha war es Mara .Es braucht halt ein Antagonist um die Geschichte spannend zu gestalten.


melden

Ursprung der Bibel

24.07.2012 um 21:55
@Spöckenkieke

Wo steht diese Kirche?



Das gefällt mir noch besser als mein bisheriger Favorit im Stockacher Kirchenfenster:
gg649461281709709fenster


melden

Ursprung der Bibel

24.07.2012 um 22:01
smokingun schrieb:aus Baal wurde ja auch Beelzebub und dann der Teufel
Da hat Siddhartha Gautama ja noch Glück gehabt; er wurde nur zum Heiligen Josaphat :)


melden

Ursprung der Bibel

24.07.2012 um 22:26
@John_Sinclair
Niselprim schrieb:Wir feiern Weihnachten und wie kirchlich religiös ist doch dieses Weihnachten, doch steht davon irgend etwas in der Bibel? Nein. Weshalb wird dann Weihnachten gefeiert, wenn es nicht in der Bibel steht?
Du findest in der Bibel nichts über die Geburt Jesu?!


melden

Ursprung der Bibel

24.07.2012 um 22:48
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Aber hier sagt doch ganz klar Jesus, dass er der glänzende Morgenstern ist. Ist er dann Luzifer?
Im Prinzip ja, schließlich bezeichnet sich Jesus selbst als das "Licht der Welt" (z.B. Johannes 8, 12: Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis umhergehen, sondern wird das Licht des Lebens haben.)

Ich verstehe eh nicht, warum man den wunderschönen Namen Lucifer mit dem Teufel in Verbindung bringt.


melden

Ursprung der Bibel

24.07.2012 um 22:55
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Bleibt die Frage wer ist der Satan der in der Bibel an einer einzigen Stelle erwähnt wird?
Welche "einizige Bibelstelle" meinst Du? Ich habe auf www.bibelwerk.de mit dem Suchbegriff "Satan" 57 Treffer erhalten.

Übrigens: Laut dem Buch Hiob ist Satan einer der Söhne Gottes (was immer auch damit gemeint ist):
Nun geschah es eines Tages, da kamen die Gottessöhne, um vor den Herrn hinzutreten; unter ihnen kam auch der Satan, um vor den Herrn hinzutreten.
Hiob 2,2


melden

Ursprung der Bibel

25.07.2012 um 00:46
Nun da Gott der Schöpfer ist, ist es doch nur logisch und in diesem Sinne richtig, dass er alles erschaffen hat und damit auch das, was wir Satan nennen.

Im Endeffekt ist eigentlich ganz simpel - wo Licht ist, ist auch Schatten - Gut und Böse ergeben erst das Gesamte - das Eine kann ohne das Andere nicht, Jing und Jang - sie gehören zusammen.


melden

Ursprung der Bibel

25.07.2012 um 07:37
@Africanus
Ich hätt schwören können das Satan nur in Hiob vorkommt und Satanas einmal im Nt.


melden

Ursprung der Bibel

25.07.2012 um 07:52
konstanz schrieb:Da hat Siddhartha Gautama ja noch Glück gehabt; er wurde nur zum Heiligen Josaphat :)
haha stimmt danke für die Info.. ^^

Wikipedia: Barlaam_und_Josaphat


melden
Anzeige

Ursprung der Bibel

25.07.2012 um 07:59
Wobei ich gerade überlege ob die gruechische Sintflutlegende nicht jünger ist als die der Bibel.


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden