Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

964 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Atheismus, Ordnung

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 09:01
@der_wicht
ok, sorry, dann hab ich dich da falsch verstanden.
War wohl noch etwas müde


melden
Anzeige
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 09:13
Ich denke mal ihr macht alle einen riesen Fehler .

Ihr setzt sozusagen Gott mit dem Gott der Religionen gleich .

Die Religion konnte das damals nicht wissen was wir heute wissen , für die war Gott / Götter verantwortlich für so manche Naturereignisse .Was ja im übertragenem Sinne auch stimmt, setzt man voraus das er allumfassend ist .
Heute soll man Gott beweisen , nur vergisst man dabei völlig das wir ja noch nicht mal ansatzweise wissen wie oder warum das Universum also auch wir als Staubkorn darin überhaupt entstanden sind .
Man kann doch nicht etwas ausschließen wenn man noch nicht einmal weis wie es entstanden ist .

Im Prinzip geht es doch um folgende universelle Frage ..

Ist das Universum und damit auch wir von alleine entstanden , oder hat da etwas seine Finger im Spiel gehabt. Für beide Fragen gibt es keine Antworten , es ist also tatsächlich solange es keinerlei Informationen darüber gibt ein Unentschieden und keine Seite muss der anderen irgendwas beweisen , es ist halt eine Glaubensfrage, da kann man diskutieren bis der Arzt kommt .


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 09:45
jacksback schrieb:Die Wissenschaft sagt,
Die Wissenschaft sagt erst mal gar nichts. Wissenschaft ist eine Methode und dessen Resultat ist Wissen. Weder das eine, noch das andere sagen etwas. Wissen alleine trifft keine Aussage, nur deren Interpretation und Interpretationen können bei gleicher Sachlage anders ausfallen.
jacksback schrieb:das unser Universum aus einer Singularität entstanden ist. Also war alles was ist als Potential in dieser Singularität.
Demnach auch das Potential für Geist.
Nicht alle teilen die Ansicht, dass das Universum aus einer Singularität entstand. Ich bin einer davon. (nicht das ich diese Theorie ablehne, ich halte andere für genauso nachvollziehbar) OK, das Universum dehnt sich aus. Aber wer behauptet schon, dass eine sich ausbreitende Herde Schafe sich aus einem Schaf gebildet hat?


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 09:50
@emanon
@Foss

Die Existenz einer übergeordneten Entinität ist aus meiner Sicht sehr wahrscheinlich, denn

1. ...ein Universum macht nur Sinn, wenn es erfahren werden kann, bzw. wäre es egal ob es da ist oder nicht, wenn es niemand wahrnehmen würde.

2. Ob das Universum nun aus einer Singularität entstanden ist, aus dem Nichts, es schon immer da war, aus einem Vorgänger-Universum, oder aus was auch immer..., es beinhaltet das Potential für Geist. Und das muss es schon immer enthalten haben, und zwar in jeder Ursprungs- oder Vorgängerform, denn sonst wäre Geist nicht möglich.

3. Ob das Universum einen Anfang hatte oder nicht, spielt keine Rolle, denn selbst wenn es aus dem Nichts entstanden ist, hatte das Nichts bereits das Potential für alles was ist, inklusive Geist. Hatte es keinen Anfang, dann ist Geist Bestandteil der Ewigkeit.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 09:52
Meiner Meinung nach füllen einge Menschen mit der Variablen "Gott" die Löcher in ihren Hirnen und Herzen.
Einige können einfach nicht damit leben, dass noch nicht alles erklärbar ist und greifen dann zur Allzweckwaffe "Gott". Da der per definitionem allmächtig und allwissend ist, kannman ihm ja alles in die Schuhe schieben.
Das sind die mit den "Löchern im Hirn".
Die anderen brauchen keine Erklärungen sondern ein wenig Streicheleinheiten, das Gefühl geliebt und betüddelt zu werden, sei es nicht im Diesseit, dann wenigsten im Jeneits.
Da sind die mit den "Löchern im Herzen".

Nochmals die Bitte an die Gläubigen doch einmal ihre Beweggründe für den Glauben und den Benefit, den sie für sich persönlich darin sehen, aufzuzählen.


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 10:03
emanon schrieb:Nochmals die Bitte an die Gläubigen doch einmal ihre Beweggründe für den Glauben und den Benefit, den sie für sich persönlich darin sehen, aufzuzählen.
Also wenn ich mal logisch mit den Mitteln denke die mir zur Verfügung stehen, dann komme ich aus dem Nichts, und gehe ins Nichts. Dazwischen lebe ich.

Kann mir doch eigentlich alles egal sein, nicht mal die Dauer spielt eine Rolle, denn es bleibt eh nichts über von mir. Also die Show genießen solange es geht?

An das Nichts glauben aus dem ich gekommen bin, und in das ich wieder eingehen werde?

Warum, welchen Nutzen hat das?


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 10:19
jacksback schrieb:1. ...ein Universum macht nur Sinn, wenn es erfahren werden kann
Warum muss ein Universum Sinn machen? Und warum macht es nur Sinn, wenn es erfahren werden kann? Das macht aus meiner Sicht z.B. keinen Sinn. (Der Sinn ist eine Erfindung des Menschen; außerhalb der Gedanken gibt es keine Sinn)
jacksback schrieb:es beinhaltet das Potential für Geist.
Was ist denn der Geist?
jacksback schrieb:3. Ob das Universum einen Anfang hatte oder nicht, spielt keine Rolle, denn selbst wenn es aus dem Nichts entstanden ist, hatte das Nichts bereits das Potential für alles was ist, inklusive Geist. Hatte es keinen Anfang, dann ist Geist Bestandteil der Ewigkeit.
Das ist ja total hanebüchen.


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 10:20
Man könnte ja mal die Wahrscheinlichkeitsfrage stellen.

Wie wahrscheinlich ist das Nichts ?
Einstein hat den Nobelpreis nicht für seine Relativitätstheorie bekommen , sondern für seine Lichtbogentheorie ( glaub ich war das ) Die Relativitätstheorie war zu seiner Zeit umstritten , heute besitzt sie Allgemeingültigkeit zu mindestens bis vor kurzem . Man kann deshalb einfach niemals nie sagen .

Die Bausteine des Lebens ( so wie wir das kennen ) schwirren in Meteoriten und höchstwahrscheinlich auch in Kometen rum . Zufall oder Absicht ?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 10:24
@jacksback
Warum muss alles einen Nutzen haben?
Das Leben selbst ist "Nutzen" und Sinn genug.
Schau dir mal Fehlgeburten, Kinder die verhungern bevor sie das erste Mal Geburtstag feiern können oder erschossen werden bevor sie Danke sagen können.
Jetzt sieh dir an was du hast.
Da sollte sich das Thema erledigt haben.
Wenn du irgendetwas erschaffen willst, was dein eigentliches Leben überdauert, so steht dir das frei.
Ich denke du bist ein "Loch im Herzen - Typ".
Mir ist das Leben, die Möglichkeit es in einem gewissen Rahmen zu gestalten, die tägliche Interaktion mit anderen Menschen das Spiel von Input und Output und Leistung (im Sinne von Geben) und Ertrag (im Sinnen von Nehen), das jeden Tag wieder neu beginnt und ich immer verändert Belohnung und Ansporn oder Sinn und Nutzen genug.
Da kannst du das beste Inet-Rollenspiel in die Tonne drücken.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 10:28
Marko11 schrieb:Lichtbogentheorie
Wohl ehr für den Fotoelektrischen-Effekt.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 10:33
jacksback schrieb:Also wenn ich mal logisch mit den Mitteln denke die mir zur Verfügung stehen, dann komme ich aus dem Nichts, und gehe ins Nichts. Dazwischen lebe ich.
Aus deiner Sicht, ja.
jacksback schrieb:Kann mir doch eigentlich alles egal sein, nicht mal die Dauer spielt eine Rolle, denn es bleibt eh nichts über von mir. Also die Show genießen solange es geht?
Zum Beispiel.
jacksback schrieb:An das Nichts glauben aus dem ich gekommen bin, und in das ich wieder eingehen werde?
Woran du glaubst ist egal.
jacksback schrieb:Warum, welchen Nutzen hat das?
Das ist wie eine Maschengleichung, die Summer der Inhalte muss Null sein. Mit anderen Worten, es hat keine gesamten Nutzen.


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 11:43
Foss schrieb:Woran du glaubst ist egal.
Es ist wie bei allen Aussagen von Dir bisher so, das Du es besser weißt.
Sehe ich den Sinn darin das es besser ist an Etwas zu glauben, statt an Nichts, erkenne ich den Nutzen, das die Diskussion mit dir mir nichts nutzt.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 12:15
jacksback schrieb:Sehe ich den Sinn darin das es besser ist an Etwas zu glauben, statt an Nichts, erkenne ich den Nutzen
Das hast du schon richtig erkannt, DU siehst den Sinn darin. Mir ist es völlig egal, denn die Welt ist wie sie ist, unabhängig von dem was du glaubst oder nichts glaubst. Aber dennoch stelle ich gerne die Frage: Warum siehst du darin einen Sinn?

Nur nebenbei: Der Sinn ist eine Erfindung des Menschen, eine Art selbst Dinge zu hinterfragen, oder einen Nutzen für sich oder andere darin zu sehen. Außerhalb Menschlicher Gedanken gibt es ihn nicht. Dort herrscht nur die Kausalität und die ist bekanntlich reaktiv, sie hat kein Plan und auch kein Sinn. Demzufolge ist es sinnlos in nicht von Menschen gemachten Dingen einen Sinn zu suchen.
jacksback schrieb:das die Diskussion mit dir mir nichts nutzt.
Ist ja auch nicht meine Absicht.


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 12:22
Foss schrieb:Nur nebenbei: Der Sinn ist eine Erfindung des Menschen, eine Art selbst Dinge zu hinterfragen, oder einen Nutzen für sich oder andere darin zu sehen.
Ich habe ja schon versucht es Dir zu erklären, aber Du meinst ja alles besser zu wissen, weil man es Dir so beigebracht hat.
Das Potential für alles war schon immer da, - auch für dieses Gespräch.


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 12:49
@Foss
@emanon

Der "Sinn" kommt nicht vom Menschen, das ist ein universales Prinzip. Jeder macht das, was für ihn Sinn macht: der Mensch, die Tiere, die Pflanzen, der Planet (sieht man am Ökosystem); also wieso sollte das nicht auf unser Universum und dessen Ursprung zutreffen?


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 12:59
jacksback schrieb:Ich habe ja schon versucht es Dir zu erklären
Nein, du hast es mir erklärt. Nur ich habe dir gezeigt wo dein Irrtum darin besteht.
jacksback schrieb:Das Potential für alles war schon immer da, - auch für dieses Gespräch.
Eben, und das gibt es nicht. Es gibt kein Plan, kein "Potenzial", was auch immer es ermöglichen soll. Alles folgt Schritt auf Schritt, das ist der Aspekt der Zeit. Nichts steht vorher wirklich fest.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 13:05
@LucaTM
LucaTM schrieb:Der "Sinn" kommt nicht vom Menschen, das ist ein universales Prinzip.
Und das willst du woher wissen?
LucaTM schrieb:also wieso sollte das nicht auf unser Universum und dessen Ursprung zutreffen?
Weil du nicht von etwas auf etwas ganz anderes schließen kannst.

Auf der Erde gibt es keine Kernfusion von Wasserstoff zu Helium, in der der Sonne aber sehr wohl.

Einfach auf minimale Beobachtungen, viele sind es ja nicht von dir, auf die Entstehung des Universums zuschließen und dahinter noch einen Gott erwarten, ist erstaunlich weit gegriffen.


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 13:07
Foss schrieb:Eben, und das gibt es nicht. Es gibt kein Plan, kein "Potenzial", was auch immer es ermöglichen soll. Alles folgt Schritt auf Schritt, das ist der Aspekt der Zeit. Nichts steht vorher wirklich fest.
So, es gab also kein Potential für den ersten Schritt? Es hat sich alles aus dem Stillstand beschleunigt, ohne Anstoß, Potential/Grund? Und Deine Kausalität war schon immer da? Und nichts davor?


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 13:08
LucaTM schrieb:Der "Sinn" kommt nicht vom Menschen
Von wem denn? Lass mich raten: von Gott? Ich lach mich kaputt…
LucaTM schrieb: Jeder macht das, was für ihn Sinn macht: der Mensch, die Tiere, die Pflanzen, der Planet
Ich wusste gar nicht dass Tiere, Pflanzen und der Planet unter der Rubrik "jeder" fällt. Die Pflanzen fragen sich ja auch jeden Tag, warum sie ausgerechnet da wachsen wo sie sind.


melden
Anzeige
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

30.11.2012 um 13:14
@jacksback
jacksback schrieb:So, es gab also kein Potential für den ersten Schritt? Es hat sich alles aus dem Stillstand beschleunigt, ohne Anstoß, Potential/Grund? Und Deine Kausalität war schon immer da? Und nichts davor?
Du kannst so viel dran glauben wie du möchtest, du kannst auch daran glauben, dass es unsichtbare rosa Einhörner waren, die schon immer existieren.

Das ist total egal, aber mehr als Spekulation ist das nun mal nicht.

Auch die Astrophysik, die wirklich gute Beleg hat, hält im allgemeinen den Urknall nur für sehr wahrscheinlich. So ist das eben, wenn man so viele Milliarden Jahre in die Vergangenheit rechnet.
Doch muss das damit nicht stimmen, wie Foss schon mal schrieb, es gibt alternative Thesen.

Aber was davor war ist uns unbekannt und bevor wir da irgendwelche Spekulationen als Fakt ansetzen, sollten wir schlicht weiter forschen und die Astrophysik hat da die beste Chance, die Antwort zu finden. Jedenfalls eher, als jemand der mit praktisch null Kenntnissen über das Universum, seine Philosophische oder Religöse Weltsicht verbreiten möchte.


melden
195 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden