weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 23:14
@Nesca
Wenn man es beweisen könnte das die Kinder bei einer Abtreibung Schmerzen haben, ja @Nesca , dann würde ich den Eltern es sagen was auf sie zukommen würde. Schämen brauche ich mich deswegen bestimmt nicht. Viele Frauen leiden sehr darunter ihr Kind abgetrieben zu haben. Und wenn die dann noch erfahren sollten das die Kinder dabei Schmerzen empfinden KÖNNTEN, ich glaube, dann wären bestimmt viele dankbar das sie es nicht tun würden. Warum sollte ich mich dann schämen wenn man dann den Eltern die Augen öffnen KÖNNTE?

Ich schreibe immer, wenn man es BEWEISEN könnte.
Nesca schrieb:Du weißt doch gar nicht was in vielen Fällen wirklich dahinter steckt .
Es steht schon im Grundgesetzt: Die Menschenwürde ist unantastbar. Und sollte es wirklich so sein das Föten Schmerzen empfinden könnten, dann müssten Abtreibungen verboten werden.


melden
Anzeige

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 23:15
@Etta
Gott wird die Eltern bestrafen?
Sag mal gehts noch?!
Es ist kein Wunder das Religionen heutzutage kein gutes Bild mehr in der Gesellschaft haben, wenn solche Fanatiker fernab der Realität wohnen, nur noch den Worten eines Märchenbuchs folge leisten und menschenverachtenden Mist in der Welt rumposaunen.
Wie oft musstest du schon eine solche Entscheidung treffen?
Weißt du überhaupt wie eine Frau sich in so einer Situation fühlt, wie sie selbst darunter leidet, wie viele sich in ärztliche Behandlung begeben?
Mir wird bei solchen Aussagen regelrecht schlecht, Menschen die Ansichten aus dem tiefsten Mittelalter vetreten.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 23:19
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:
Gott hört aber das klopfen von Milliarden Menschen nicht...
Wer glaubt den heute noch aufrichtig? Ich meine natürlich an den biblischen Gott. Viele sind es bestimmt nicht mehr.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 23:20
Etta schrieb:Wer glaubt den heute noch aufrichtig? Ich meine natürlich an den biblischen Gott. Viele sind es bestimmt nicht mehr.
Es glauben noch ziemlich viele daran. Nur eben nicht sowie du es dir zurecht legst. Für andere glaubst du nicht aufrichtig. ^^

@Etta


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 23:27
Etta schrieb:Warum sollte ich mich dann schämen wenn man dann den Eltern die Augen öffnen KÖNNTE?
Glaubst DU denn ernsthaft das es den Eltern ( ich rede nun nicht von Frauen die vergewaltigt wurden )
so leicht gefallen wäre ? Es steckt doch so viel mehr dahinter als " nur" so komm Schatz wir treiben nun das Kind ab , weil wir brauchen es ja nicht usw .
Du weisst doch doch gar nicht was alles erst passieren musste um ein Kind abzutreiben , oder doch ?

Ich denke dein Gott wird es sicherlich besser verstehen als wie du . Und ich denke auch das du nicht dazu auserwählt bist über andere Menschen zu URTEILEN und sie zu VERurteilen .

Denn das VERuteilen verbietet DIR DEIN GOTT . Warum hälst du dich nicht daran ?
Warum nimmst du dir das Recht raus was dir Gott verbietet und ihm missfällt , trotzdem zu tun ?
Und andere Menschen verurteilst du auf gemeinster Weise ?

Dein Gott sieht in die Herzen der Menschen --- Nicht Du .


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 23:31
Etta schrieb: Und wenn die dann noch erfahren sollten das die Kinder dabei Schmerzen empfinden KÖNNTEN, ich glaube, dann wären bestimmt viele dankbar das sie es nicht tun würden.
Wenn du dich selbst nur mal hören könntest.
Ich bin sprachlos, deine Meinung ist unter aller Sau!
Komm schon, nimm deinen Mut zusammen und erzähl das mal einer werdenden Mutter, nur zu.
Vetrete diesen Bullshit mal in der realen Welt und nicht in völliger Anonymität im Internet.
Es lässt sich leicht reden wenn man selbst nicht betroffen ist.
Dein Gott wird eher diesen Frauen die Himmelspforte öffnen, als den Menschen die sich wie du über andere stellen und diese verurteilen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 23:35
@Nesca
Nesca schrieb:Glaubst DU denn ernsthaft das es den Eltern ( ich rede nun nicht von Frauen die vergewaltigt wurden )
so leicht gefallen wäre ? Es steckt doch so viel mehr dahinter als " nur" so komm Schatz wir treiben nun das Kind ab , weil wir brauchen es ja nicht usw .
Du weisst doch doch gar nicht was alles erst passieren musste um ein Kind abzutreiben , oder doch ?
Hast du schon mal die Berichte vom Rahel Verein gelesen? Deshalb habe ich doch geschrieben
Etta schrieb:Viele Frauen leiden sehr darunter ihr Kind abgetrieben zu haben. Und wenn die dann noch erfahren sollten das die Kinder dabei Schmerzen empfinden KÖNNTEN, ich glaube, dann wären bestimmt viele dankbar das sie es nicht tun würden.
Nesca schrieb:
Ich denke dein Gott wird es sicherlich besser verstehen als wie du . Und ich denke auch das du nicht dazu auserwählt bist über andere Menschen zu URTEILEN und sie zu VERurteilen .
Das hat nichts mit Urteilen oder Verurteilen zu tun.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 23:38
@Etta
Etta schrieb:Das hat nichts mit Urteilen oder Verurteilen zu tun.
Bitte was ?
Und was ist das ?
:
Etta schrieb:Selbstverständlich wird Gott diese Ärzte und Eltern nach ihren Taten bestrafen.
Das ist ein Urteil UND ein verurteilen von dir .


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 23:38
@Etta
Etta schrieb:Das hat nichts mit Urteilen oder Verurteilen zu tun.
Da bin ich nicht so sicher. Was schriebst du vor ein paar min?
Etta schrieb:Selbstverständlich wird Gott diese Ärzte und Eltern nach ihren Taten bestrafen.
Wenn das nicht verurteilen ist, verstehen wir wohl etwas sehr unterschiedliches darunter.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 23:46
@retrobyte
TeWenn du dich selbst nur mal hören könntest.
Ich bin sprachlos, deine Meinung ist unter aller Sau!
Komm schon, nimm deinen Mut zusammen und erzähl das mal einer werdenden Mutter, nur zu.
Vetrete diesen Bullshit mal in der realen Welt und nicht in völliger Anonymität im Internet.
Es lässt sich leicht reden wenn man selbst nicht betroffen ist.
Dein Gott wird eher diesen Frauen die Himmelspforte öffnen, als den Menschen die sich wie du über andere stellen und diese verurteilen.
Ich habe mein Kind im dritten Monat verloren. Der Arzt hatte nicht festgestellt das ich schwanger war und hat mich, als ich in der 7. Woche war, operiert. Er wollte sofort abtreiben was ich abgelehnt habe. Im 4. Monat wollte er einen Fruchtwassertest machen, ob das Kind behindert wird oder nicht. Damals hätte ich einer Abtreibng zugestimmt. Ich wusste nicht, da man mich nicht über eine Abtreibung aufgeklärt hat, das die Kinder fürchterliche Schmerzen haben können. Heute bin ich "froh"das ich das Kind verloren habe. Zu denken, das mein Baby fürchterliche Schmerzen gehabt haben können, das hätte mich fertig gemacht und ich hätte mir diese Tat nicht vergeben können.
Was ist denn daran so schlimm andere Frauen dann davor zu warnen? Das kann ich nun wirklich nicht verstehen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 23:50
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Wenn das nicht verurteilen ist, verstehen wir wohl etwas sehr unterschiedliches darunter.
Ich verurteile nicht, so steht es nun mal in der Bibel geschrieben.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 23:50
@Etta
Warnen?
Mit den Worten "Gott wird dich bestrafen"?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 23:54
Etta schrieb:Ich verurteile nicht, so steht es nun mal in der Bibel geschrieben
Und wenn meine Religion sagen würde, dass ich Frauen vergewaltigen soll wäre das also auch konform?
Selbst denken kann nicht jeder, blindlings folgen schon.
Das Ergebnis des ganzen darf man hier bewundern.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 23:56
@Retrobyte
Johnny_Retro schrieb:Warnen?
Mit den Worten "Gott wird dich bestrafen"?
Hastt du meinen Beitrag nicht verstanden?
Zu denken, das mein Baby fürchterliche Schmerzen gehabt haben könnte, das hätte mich fertig gemacht und ich hätte mir diese Tat nicht vergeben können.
.
Hoffe aber jetzt.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 23:56
@Etta

Ersetze "Warnen" mit "Aufklärung". Dann ist alles gut...


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 23:58
@Etta
Etta schrieb:Ich verurteile nicht, so steht es nun mal in der Bibel geschrieben.
Ja, in deiner Interpretation, die du anderen Aufzwingst.

Und bye the Way. Auch ‚böse‘ Menschen haben einen freien Willen. Wenn Gott da eingreift und sie bestraft, untergräbt er diesen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 23:58
@Retrobyte
Johnny_Retro schrieb:Das Ergebnis des ganzen darf man hier bewundern.
Und der Nächste, der fassungslos an diesem Punkt ankommt. Das schlimme ist, sie machen einfach weiter.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:00
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:
Ersetze "Warnen" mit "Aufklärung". Dann ist alles gut...
Hast Recht, hört sich besser an.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:02
@Etta
Sorry ich vergaß das deine Meinung stellvertretend für alle Frauen dieser Welt gedacht ist.
Du kennst alle Situationen und Faktoren weswegen du deine Situation mit deren andere Mütter gleichsetzen kannst.
Deine Handlungen lassen sich ja Bedacht auf jeden x-beliebigen Menschen übertragen.

Und nun los, finde den Fehler!


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:03
@Etta
Etta schrieb:... Im 4. Monat wollte er einen Fruchtwassertest machen, ob das Kind behindert wird oder nicht. Damals hätte ich einer Abtreibng zugestimmt. ...
Sorry, Abtreibung ist nur bis zur 12. Schwangerschafts-
woche (also 3. Monat) zulässig.
Danach nur in ganz besonderen Fällen und wenn Le-
bensgefahr für Mutter und/oder Kind besteht. Da wird
dann auch nicht mehr auf eine Zustimmung gewartet,
sondern gehandelt, da sich die Ärzte sonst der akuten
Hilfeleistung schuldig machen würden und deshalb den
Eingriff durchführen.

Ansonsten ist nach 12 Wochen Schluß.


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wer schuf die Angst76 Beiträge
Anzeigen ausblenden