Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:28
@fuzzy
fuzzy schrieb:Der vekappte Horizont von andersdenkenden man!
Wenn ich nicht an Gott glaube bin ich ignorant gegen den verkappten Horizont von Andersgdenkenden?

Kannst du nicht mal etwas mehr schreiben als deine Einzeiler? Wovon sprichst du?


melden
Anzeige
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:31
@Holzer2.0

Was für eine Glaubensrichtung verfolgst DU?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:31
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:
Na nen Bericht über Tim. Irgendwoher hast Du doch auch Deine Informationen über das Oldenburger Baby.. oder?
Tim sollte abgetrieben werden, weil seine Mutter ihn nicht haben wollte, nachdem bei Tim das Down-Syndrom (Trisomie 21) diagnostiziert wurde. Das war 1997. Ärzte leiteten die Geburt künstlich ein, in der Erwartung, dass Tim tot auf die Welt kommen oder nach kurzer Zeit sterben würde. Aber Tim wollte leben. Bei seiner Geburt war er 32 cm klein und 690 Gramm leicht. Er blieb neun Stunden lang unversorgt, ehe man ihm doch endlich half. In der Zwischenzeit war seine Körpertemperatur auf 28 Grad gesunken. Aber Tim kämpfte sich durch. Er wollte nicht sterben.In seinen ersten Lebenswochen und –monaten hätte jeder Infekt für ihn tödlich ausgehen können. Vor allem aber wurde sein Körper durch die Abtreibung und durch die Unterversorgung der ersten Stunden schwer geschädigt: Die Lunge wurde nicht richtig ausgebildet. Und das Aufnahmeprotokoll der Kinderklinik in die er nach den ersten schweren Stunden eingeliefert wurde, zählt mehr als ein Dutzend Schädigungen auf.
Von den eigenen Eltern unerwünscht, nahm ihn eine Pflegefamilie im Frühjahr 1998 liebevoll auf. Seither hat er viele schöne Zeiten erlebt, in denen er unbekümmert lachen und fröhlich sein konnte. Doch es gab und gibt auch viele schwere Stunden, in denen vor allem von den Pflegeeltern großer persönlicher Einsatz gefordert ist. Tim musste zeitweise einen Helm tragen, um sich nicht zu verletzen. Lange Zeit konnte er nicht laufen. Noch immer kann er nicht sprechen. Er muss über eine Sonde ernährt werden.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:33
Ich bin agnostischer Atheist. Was ich allerdings nicht als Glaubensrichtung, sondern als Weltanschauung bezeichnen würde.


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:34
Kannst Du das auch estwas deutlicher zu Tage bringen?


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:35
@Etta


POSTTRAUMATISCHE STÖRUNG
Dreck im Kopf
Viele Frauen fühlen sich nach einer Vergewaltigung dauerhaft beschmutzt. Starke Bilder im Kopf helfen dagegen.

Immer wenn dieses Gefühl sie überkommt, geht Gudrun K. in Gedanken in ihr Bad, steigt in die Wanne, nimmt einen Hochdruckreiniger und spritzt sich damit von oben bis unten ihre Haut weg. Wie den Panzer einer Schildkröte sieht sie dann die Dreckschicht, die in großen Brocken abplatzt.

Sie sitzt auf einem Stuhl neben der Therapeutin, mit der sie dieses Vorstellungsbild erarbeitet hat, und während sie erzählt, dreht sie pausenlos einen kleinen Amethyst in ihrer Hand. Gudrun K. sagt: »Weil die Empfindung so extrem ist, hatte ich das Gefühl, ich brauche etwas Extremes, um sie loszuwerden.«

ANZEIGE

Den Dreck auf ihrer Haut sieht niemand – außer ihr. Früher war das anders. Da klebte der Dreck tatsächlich auf ihr, mal klebrig und stinkend, immer dann, wenn erst ihr Vater und später ihr Ehemann sie vergewaltigten.

Gudrun K. ist heute 57 Jahre alt. Zusammen mit 29 anderen Frauen nimmt sie an einer Pilotstudie der Universität Frankfurt am Main teil. Sie alle erfuhren in der Kindheit sexuelle Gewalt, und sie alle leiden – noch Jahrzehnte nach dem letzten Übergriff – an dem Gefühl, schmutzig zu sein.

Die Diplompsychologin Kerstin Jung hat mit Kollegen einen Therapieansatz entwickelt, der sich – ausschließlich – der Vorstellung widmet, dreckig zu sein. In vielen Therapien für Posttraumatische Belastungsstörungen wird darauf bislang nicht gezielt eingegangen. Dabei sind ungefähr sechzig Prozent aller Menschen davon betroffen, die sexuelle Gewalt erlebt haben, wie eine Studie der kanadischen Psychologen Nichole Fairbrother und Stanley Rachman belegt.

Viele Patientinnen wissen gar nicht, dass die Fantasien eine typische Folge von sexuellem Missbrauch sind. Sie sehen darin nur ein Indiz dafür, abnormal zu sein. Sie fühlen sich dreckig, böse und sie schämen sich dafür. In Frankfurt sollen sie lernen, diese Gefühle zu kontrollieren.

Gudrun K. wusch ihre Wäsche nicht zusammen mit der Kleidung ihres Sohnes und benutzte nicht die Seife anderer. In der Öffentlichkeit bewegte sie sich in ständiger Furcht vor Berührung, und auch sich selbst wollte sie nicht anfassen. Berührte sie jemand, kroch ihr der Geruch des Missbrauchs in die Nase. »Es ist auf der Haut, im Mund, alles nur Ekel«, sagt sie. Sie trug langärmlige Jacken, auch wenn es draußen warm war. Um Hautkontakt zu vermeiden, fuhr sie nie Straßenbahn. Gudrun K. fühlte sich beobachtet, wurde nervös, schämte sich. Am Ende verlor sie ihre Arbeit und verließ das Haus nicht mehr.

Die Diplompsychologin Jung hat diese Entwicklung auch bei anderen Patientinnen beobachtet: »Oft wirkt das Gefühl wie ein Beweis: ›Wenn ich mich so fühle, dann muss es auch so sein.‹ Das wirkt sich stark auf das Selbstbild aus: ›Ich bin eklig, das heißt, ich bin wertlos.‹«

Zu Hause schnitt und schabte sich Gudrun K. mit Messern die Haut ab, in der Hoffnung, den Dreck loszuwerden. Eine andere Patientin hungerte, weil sie das Gefühl hatte, sich von innen zu besudeln. Eine dritte entwickelte einen heftigen Waschzwang, reinigte sich mit Terpentinöl und Metallbürsten. Alle Patientinnen isolierten sich.

In der Therapie lernen die Frauen, Realität und Fantasie wieder auseinanderzuhalten. In einer ihrer ersten Übungen recherchieren sie im Internet, wie oft sich die Haut erneuert hat, seit dem letzten Kontakt zum Täter: Alle vier bis sechs Wochen wachsen sämtliche Hautzellen komplett nach – im Fall von Gudrun K. 252 Mal. Auf ihrer Haut können keine Spucke, kein Sperma oder Blut des Täters mehr haften. »Das ist eine wichtige Information, und die Patientinnen verstehen das kognitiv, aber dann kommt immer ein ›Ja, aber!‹«, sagt Kerstin Jung. Sie wüssten zwar, »Ich bin nicht schmutzig«, fühlten sich aber anders.

Quelle : http://www.zeit.de/2012/04/Waschzwang-Therapie


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:36
@Etta
fuzzy schrieb:Was für eine Glaubensrichtung verfolgst DU?
Welchen Einfluß nimmt das auf die Beant-
wortung der Frage von @Holzer2.0 ???


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:36
@Etta

Ich mach das mal mit dem Verlinken für Dich... schau, so geht es und hilft bei Diskussionen

Wikipedia: Oldenburger_Baby

http://www.rahel-ev.de/

So. Nun kann jeder dort lesen und sich Infos holen. Im übrigen schreibt der Rahel eV nichts über die Zustände der Frauen, die die Kinder ausgetragen haben obwohl sie vergewaltigt wurden.


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:36
Ne signifikanke vom Ferengi ;)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:37
@Etta
falsch ge@dded, meinte @fuzzy


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:38
fuzzy schrieb:Kannst Du das auch estwas deutlicher zu Tage bringen?
Ich weiss zwar nicht worauf du hinaus willst aber ja, kann ich.

Ich glaube nicht an die Existenz eines Gottes und führe dementsprechend keine religiösen Handlungen durch. Weiterhin gehe ich davon aus, dass das Leben eines Lebewesens mit seinem Tod endet.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:39
@Holzer2.0

Dir fehlt eindeutig das Gottes-Gen. :D


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:39
Holzer2.0 schrieb:Ich weiss zwar nicht worauf du hinaus willst aber ja, kann ich.

Ich glaube nicht an die Existenz eines Gottes und führe dementsprechend keine religiösen Handlungen durch. Weiterhin gehe ich davon aus, dass das Leben eines Lebewesens mit seinem Tod endet.
@Holzer2.0

Warum denn nicht gleich so^^


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:40
@fuzzy

Magst jetzt auch meine Frage beantworten?
Holzer2.0 schrieb:Wenn ich nicht an Gott glaube bin ich ignorant gegen den verkappten Horizont von Andersgdenkenden?

Kannst du nicht mal etwas mehr schreiben als deine Einzeiler? Wovon sprichst du?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:41
Johnny_Retro schrieb:Und auf den Rest gehst du natürlich nicht ein?
Könnte natürlich daran liegen, dass deine Frage dadurch hinfällig gewesen wäre.
Du pauschalisierst alle Frauen in dieser Situation, dass nicht jeder Mensch gleich tickt, gleich fühlt, gleich leidet, gleich denkt (Die Liste könnte bald unendlich erweitert werden) und in der gleichen Situation steckt ist dir natürlich nicht bewusst.
Aber welchen blind folgenden Schäfchen erzähl ich hier eigentlich was, die Antwort könnt ich mir selbst geben.
Jep, hier offenbart sich doch das Strickmuster der Gläubigen in einer pauschalisierten Bibelwelt. :) Ich sags ja immer: wo die Eigenverantwortung aufhört, fängt die Gruppenignoranz an. ;)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:42
@Holzer2.0
Holzer2.0 schrieb:Magst jetzt auch meine Frage beantworten?
Auf die auch ICH schon 'ne geschlagene Viertelstunde warte.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:44
@whatsgoinon
Word!


Ich verabschiede mich dann mal für diesen Abend, gute Nacht @ all.


melden
Anzeige

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

23.12.2012 um 00:44
@Retrobyte
N8 Du


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden