weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

29.12.2012 um 20:24
@Gwyddion

Er hats ja bald geschafft.


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

29.12.2012 um 20:28
Koman schrieb:je freier dein geist ist und je größer deine "geistige" dimension ist...
umso größer ist das potential, das ganze zu begreifen...
könnt man als indirekte Beleidigung ansehen...
Koman schrieb:wenn ich von "geist" rede, meine ich kein "spuckgespenst"...
könnt man auch als Beleidigung werten ..


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

29.12.2012 um 20:32
@tic
könnt man als indirekte Beleidigung ansehen... nur weil ich nicht glaube heißt das noch lange nicht das meine "Geistige Dimmension" geringer ausgeprägt ist ..
tic schrieb:könnt man auch als Beleidigung werten ..
das problem ist viel eher, das alles für dich eine beleidigung ist, was deinem weltbild nicht passt...
ich habe es einfach und "deutlich" ausgedrückt, das es keine mißverständnisse gibt...
und mehr auch schon nicht...
mir liegt es fern dich überhaupt zu beleidigen, oder dich zu richten, das machst du schon selbst...
so wie ich es bei mir nicht anders mache...


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

29.12.2012 um 20:39
wenn ich mich beleidigt fühle merkt man es, definitiv @Koman wer normal mit mir redet .. etc

nur deins in Kombination mit den Beiden anderen Kommentaren grad bezüglich "Beiträge sammel" lässt mein Pulz steigen sag ich mal so ...

haste mal gelesen wenn ich mich beleidigt/provoziert fühl? das liest sich anders ..
najah wie auch immer, ich schweife ab ...


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

29.12.2012 um 21:09
koman schrieb:
je freier dein geist ist und je größer deine "geistige" dimension ist...
umso größer ist das potential, das ganze zu begreifen...

könnt man als indirekte Beleidigung ansehen...

koman schrieb:
wenn ich von "geist" rede, meine ich kein "spuckgespenst"...

könnt man auch als Beleidigung werten ..
Man könnte es als Beleidigung sehen, das wäre aber ziemlich krass.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

29.12.2012 um 21:30
@perttivalkonen
T
Und was ist mit den fundamentalen Auswüchsen der Atheismen? Diese Auswüchse haben ebenfalls Einfluß. Ich habe in der DDR darunter gelitten, und ich werde auch in der BRD stets und ständig angefeindet, statt daß man mich und meinen Glauben so in Ruhe läßt wie ich jene.
Versteh sie doch. Jesus hat damals schon gesagt: Und sie wwerden verfolgt werden um meines Namen Willen.
Auch ich werde wegen meines Glaubens im RL angefeindet oder ausgelacht. Mir macht das nichts, ich glaube weiter, basta. Ich habe nur aufrichtiges Mitleid mit den Ungläubigen, mir tun sie leid.
Der Weg der in die Verdammnis führt ist breit und viele sinds die darauf wandeln. Der Weg der ins Himmelreich führt ist schmal und steinig.
Lass dich nicht unterkriegen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

29.12.2012 um 22:21
@tic
tic schrieb:autsch .. Missionieren heißt anderen einen Glauben aufdrängen/sie versuchen zu überzeugen ..
haben Atheisten einen Glauben? Nein sie haben keinen Glauben und deshalb Missioniere ich nicht
Dein Verständnis von logischem Aufweis, gell? Jemandem eine bestimmte Auffassung aufdrängen wollen - nenn es meinetwegen auch "nahelegen" - ist Missionieren. Egal, wie Du Deine Weltanschauung nun nennst.
tic schrieb:doch du weil du mich immer noch zitierst ohne jeglichen Beweis ..
Klar, meine Beiträge troffen ja nur so davon, Dich zum Gottglauben zu bringen. (Mir fehlt hier echt der Vogelzeig-Smiley.)
tic schrieb:genau so wenig wie dein zeugs
Stimmt so nicht. Zumindest ein User hier hat mir schon mal beigepflichtet in meinen Äußerungen (Danke übrigens dafür), und andere User haben Dir auch schon so manch Kritisches zu Deinen Äußerungen gegeben.

Vor allem aber: ich behaupte hier keine Tatsachen über Gott, insofern isses kein Wunder, wenn ich keinen mit meinen nicht gegebenen Gottesbeweisen beeindrucke.
tic schrieb:und das ich dir manche Sachen 2-4 mal erklären muss sagt uns wohl das du aufhören solltest dir was schön zu saufen
Komisch, ich hab Dir auch schon 2-4 mal Sachen erklären müssen, folgerst Du da das Selbe draus? Sicher nicht. Fas freilich auch nur bedeutet, daß Deine Folgerung für mich genauso wenig gilt. Logik ist nicht so Dein Ding, was?
tic schrieb:warum sollt ich mich über Menschen lächerlich machen die an Außerirdische Lebensformen glauben?
Na wie Du gesagt hast, "wenn du [die] es nicht kannst [können] und über zich Jahre trotzdem behauptest/glaubst [behaupten/glauben] in der leeren Ecke [Weite des Alls] wäre was, wieso sollten dann die die in der Ecke [Weite des Alls] nix sehen dich [jene] noch ernst nehmen da du [sie] ja in zich Jahren niemals ein Beweis erbracht hast [haben]? dann ist doch klar das es ins lächerliche gezogen wird oder?"
Gravitation und Elektrizität sind nicht beweisbar ok ... tuste mir nen gefallen und steckst deine Zunge bitte mal in ne Steckdose
Daß da was ist, is schon klar. Nur weißt Du nicht, daß es ein Fluß der Elektronen ist. Daß ein Stein zu Boden fällt, sehen wir ebenfalls, aber die Ursache dafür, welche uns die Gravitationstheorie anbietet, die können wir nicht beweisen. Verstehste nur nicht. Hmmm, Pech.
tic schrieb:wie oft noch?
Ja, war bisher schon mehr als "2-4 mal". Aber bis jetzt hab ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
tic schrieb:ich seh kein, er hat nie was gemacht was man sehen/fühlen etc kann ..
Die Abwesenheit eines Beweises ist kein Beweis der Abwesenheit.
tic schrieb:nehmen wir einen Menschen der völlig unvoreingenommen ist und ein gläubiger und nichtgläubiger erzählen ihm jeweils ihre Weltansicht, entstehung etc ... wer hat die besseren Argumente zur entstehung?
Besorg uns einen solchen Menschen, dann wollen wir es mal sehen.
tic schrieb:was erzählt der Gläubige im .. "schau dich um, das alles hat got mit nem Fingerschnipsen erschaffen"
was erzählt der nicht gläubige " so wie es halt bekannt ist"
wem glaubt er wohl? was wäre logischer zu glauben?
Naja, wenn Du Dir so vorstellst, wer was erzählt, dann is klar, wer gewinnt. Is ja nicht neu, daß man in selbstgedachten Szenario dann immer selbst der Hirsch is. Vielleicht weißt Du aber gar nicht, was z.B. ich erzählen würde. Vielleicht sind die Menschen nicht immer so, wie Du sie Dir in Deinem Kopfe zurechtbastelst. Einfach mal nicht in Schablonen und Schubladen denken...
tic schrieb:erzähle uns doch von deinen Erfahrungen mit Gott ..
Ich rede mit Gott, also auch im Sinne eines Zwiegespräches. Ich habe Wunder erlebt, durch eines, eine Gebetserhörung, als ich noch Atheist war, bin ich zum Glauben gekommen. Auch im Leid habe ich Gott erfahren. Die Möglichkeiten sind vielgestaltig. Aber das ist letztlich alles meine persönliche Erfahrung, die mich geprägt hat, und nicht Dich. Daher sag ich dazu auch nichts Näheres, das ist intim. Aber Erfahrungen habe ich. Durchaus.
tic schrieb:na schön das du einsiehst das mein Zeugs Faktwissen beinhaltet im Gegensatz zu deinem,
dein glauben beinhaltet 0 Faktwissen ...
Nur fußt Dein Glauben nicht auf jenem Faktenwissen. Sondern auf dem Nichtabgedeckten. Benenn doch mal einen Fakt, auf dem Deine atheistische Weltsicht fußen würde. OK die leere Ecke hatten wir schon, die beweist nur, daß Du, so weit Dein Auge reicht, nichts siehst, das Du für Gott hältst. So auch mit dem Wunscherfüllungsautomaten, den Du für Gott hältst.

Es gibt keinen objektiven Gottesbeweis, das ist ein Fakt. Naja, genauer: es gibt bis jetzt keinen. Immerhin ist das aber ein Fakt. Nur beweist dies wie gesagt nicht die Nichtexistenz eines Gottes. Aber es gibt Dir ja die Illusion davon. Das bestärkt Dich ungemein, taugt aber nicht wirklich. So siehts mit den Fakten aus, wie Du sie meinst.

Ich jedenfalls habe meine Fakten, meine Erfahrungen und Erlebnisse. Und ich weiß immerhin, daß sie keine objektive Beweiskraft haben, nur für mich persönlich als kontingente, sinnstiftende Ereignisse. Immerhin aber dies: soiviel zu Deinen Null Fakten für mich.
wenn du meinen nicht Glauben nicht in Frage stellst, warum .. warum schreibste dann ?
Weil Du anderer Leute Weltsicht infragegestellt hast. Und das auch noch so miserabel.
perttivalkonen schrieb:
Wo sag ich Dir, daß Gott existiert, wo sage ich, daß Deine Weltsicht eines gottfreien Universums falsch ist?

zb da

perttivalkonen schrieb:
Ich glaube an Gott
Ah ja, wie ichs geahnt habe. Solang ein Mensch an Gott glaubt, fühlst Du Dich in Deinem Glauben an ein gottfreies Universum bedroht, angegriffen, infragegestellt. Mutig, so ehrlich zuzugeben, wie ungefestigt Deine Weltsicht doch ist, das muß ich schon sagen.
tic schrieb:.. wenn du an ihn glaubst existiert er für dich, ganz einfache logik
Eben, für mich, nach meinem Glauben. Aber ich beehr damit niemanden wie mit ner Tatsache. Daß Menschen nen anderen Glauben haben als Du, damit wirst Du wohl leben müssen. Muß ich auch, kann ich problemlos. Nur wenn mir wer seine Sicht als Tatsache hinknallt, das mag ich nicht so.
tic schrieb:und da du ja immer noch hier zu gange bist sagt uns das ja das du anderer Meinung bist als ich und eben weil du an Gott glaubst ich aber nicht ist ja deine Meinung das meine Gottfreie Weltansicht falsch ist, gans einfach .. oh man *Kopfschüttel*
Also was meine Meinung ist, das sollte sie auch sein dürfen, so wie Deine eben Deine Sache ist. Sind eben Meinungen, selbst die über wahr und falsch. Brenzlig wirds doch erst, wenn einer seine Meinung dem anderen aufzudrängen versucht. Kleiner, aber feiner Unterschied. Vielleicht verstehste den irgendwann ja mal.
perttivalkonen schrieb:
Ist es für Dich schon eine Verunsicherung, daß ich persönlich an Gott glaube

so laut kann ich garnich lachen .. nein ist es keines wegs ..
Aber genau das hast Du doch gerade eben erst bestätigt. Sobald ich sage, daß ich an Gott glaube, fühlst Du Dich infragegestellt.
(du stehst ja auf wiederholungen wie man in diesem Thread sieht)
so laut kann ich garnich lachen .. nein ist es keines wegs ..
Die Wiederholung war ganz Dein Verdienst. Du hättest den Text aus meinem Post nicht da unterteilen müssen, es hat ja zusammengehört.
tic schrieb:etwas aber sehr viel mehr lustig
Na eben hast Du es aber noch so gesagt, daß Du meinen Gottglauben bereits als missionarisches Infragestellen Deiner Weltsicht siehst. Und lustig fandst Du das eigentlich nicht.

Pertti


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

29.12.2012 um 22:54
@tic
Es gibt so vieles, was man nicht sehen kann. Dennoch ist es da.
Ich weiß nicht, wie du dir Gott vorstellst, vielleicht als alten, bärtigen Mann. Aber ich stelle mir Gott als eine Kraft vor, eine geistige Kraft. Deswegen kannst du Gott auch nicht sehen, sondern nur erfahren. Wenn du Gott noch nicht erfahren hast, dann mach bitte keine Menschen lächerlich, die ihn eben erfahren haben, sondern akzeptiere es doch einfach.

Und zu deinem Kommentar "Atheisten glauben nicht", das ist wohl die Bestätigung, dass du nicht weißt, von was du da redest. Weißt du wie das Universum entstanden ist? Was den womöglichen Urknall ausgelöst hat und weißt du worin sich das Universum ausbreitet? Nein, also kannst du auch nicht Beweisen, dass es keinen Gott gibt.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

29.12.2012 um 23:10
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Eben, für mich, nach meinem Glauben. Aber ich beehr damit niemanden wie mit ner Tatsache. Daß Menschen nen anderen Glauben haben als Du, damit wirst Du wohl leben müssen.
manchmal wenn ich mir das ganze so betrachte ist es wirklich wie einkampf..
die menschen sagen, wir haben doch alles zu bieten was ihr wollt...
wiso wollt ihr noch immer an einen gott glauben...

meine antwort dazu...
weil es nicht schöneres gibt als in dieser erfüllung sein leben zu verbringen...
mir ist es egal, wer was hat und wieviel jemand zum ausgeben besitzt...
und was jemand alles benötigt um erfüllt zu sein...
ich lebe des lebens wegen....
mein glaube sagt mir:liebe deinen nächsten...
das wars:)


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

29.12.2012 um 23:34
@Gwyddion
Wenn ich mich recht entsinne.. in unserer Schule wurde die Bibel besprochen.. aber nicht als Fakt dargestellt.
So sollte es auch sein, oder?
So sieht es aus. Um Werte zu vermitteln, sind Aktionen am Nächsten besser wie das ständige predigen von einer Kanzel. Lt. Neuem Testament lehrte gerade JC die Nächstenliebe.. rsp. Werte des Humanismus ( der sich auch an den Lehren anlehnt ).
Richtig, aber Punkt ist, diese Werte sind nicht durch den Humanismus, sondern durch Theismus gerechtfertigt. Es gibt nämlich keine andere Letztbegründung.

@-Therion-
was ist mit kindern die zu gott um liebe beten, um anerkennung und respekt die aber dennoch täglich geschlagen,gequält, missbracht werden ? wozu gebete wenn gott darauf nicht reagiert erkläre mir das bitte.
Gut, kann ich dir erklären. Seit Jesus am Kreuz gestorben ist, greift Gott nicht mehr in unsere Welt ein. Er hat uns seinen Sohn gesandt und uns damit zum Werkzeug Gottes gemacht. Der heilige Geist wird jedem zu Teil (ist natürlich symbolisch alles). Soll bedeuten, Gott wirkt auf der Erde durch uns Menschen. Alles was Gott tun kann, um einem Kind, oder allgemein einer Person in Not, zu helfen, ist, uns den heiligen Geist zukommen zu lassen, damit wir diesem Kind/dieser Person helfen. Das ist die Aufgabe von Christen: Tätige Nächstenliebe. Darum gibt es viele religiös motivierte Vereine und Gruppen, die Menschen helfen.
Warum greift Gott also nicht direkt ein, wäre doch viel einfacher für uns, oder?
Genau deswegen würde es keinen Sinn machen. Was wäre denn das für eine Welt, in der wir alles bekämen, für das wir beten? Keiner könnte persönlich wachsen, keiner könnte sich entfalten, keiner könnte etwas lernen. Wozu auch, wenns Gott wieder richtet? Was wäre das für eine Welt, in der keiner auf irgendwas oder irgendwen achten muss, weil Gott wieder alles gut machen wird? Was hätten wir von so einer Welt?
Gut, jetzt wirst du vielleicht sagen das Gott zwar keinen Ferrari per Gebet schicken soll, aber wieso heilt er keinen Krebs? Ganz einfach, wo zieh ich da die Linie? Wirds dann nur noch unsterbliche Menschen geben, weil keiner ohne seinen Verwandten leben mag oder einfach Angst vorm Sterben hat? Wie willst du das Leid der Leute kategorisieren?
-Therion- schrieb:Das hast Du sehr gut geschrieben. Ich verstehe @tic `s Ausbruch auch gerade nicht.
Sehr verallgemeinernd und unheimlich ignorant. Darauf zu antworten, zeigt aber auch
das Interesse, in den Frontenkrieg zu wollen. ;)
Dafür bin ich doch hier auf allmy, Freizeitskriegsdienst ;D

@vincentwillem
Die sollen mich bloß in Ruhe lassen mit ihrem gutem Gott und ihren guten Taten.. Haben schon genug "Gutes" auf dieser Welt verbrochen..
Zum Beispiel?
Ach, du willst also keine guten Taten? Du willst schlecht behandelt werden? Interessant. Bist du Masochist, oder willst du nur von Christen schlecht behandelt werden?
Wieso sollte es nicht gut sein, für mich etwas gutes zu wollen... ?
Gibt ja viel erbärmliches Gejammere auf dieser Welt, aber komm schon... Wenn jemand an Gott zweifelt, der wie @-Therion- dabei an arme misshandelte Kinder denkt, fein. Aber nur, weil man sich selbst leid tut? Du bist nicht der Mittelpunkt des Universums, und bevor du dich über dein eigenes Leid beklagst solltest du mal daran denken, wie es anderen ergeht...

@tic
schau dir die Welt an @Ahiru würde ein Schöpfer Tatenlos zuschauen, dann noch mein Leben wo jetzt alle aufschreien das man ja alles selbst in der Hand hat etc ..
Siehe meine Antwort an -Therion- weiter oben im Post. Ja, du hast alles selbst in der Hand.
was ich damit sagen wollte ist das ich egal wie gut ich war und egal wie sehr ich mich geopfert habe für andere, die nicht guten Menschen haben immer alles bekommen im Leben, unabhängig von Gott . du muss auf alle scheißen, nur so kommt man weiter, was anderes habe ich nie gelernt ..
Religion verspricht nicht, dass du für gute Taten belohnt wirst, wenigstens nicht im irdischen Leben. Schonmal die Bibel überflogen? Da wirst du lesen, wie kacke das Leben sein kann. Und es gibt sehrwohl gute Menschen, die glücklich sind. Sind sogar die glücklicheren. Wie du jetzt "alles bekommen" definierst, weiß ich nicht. Wenn du materielle Güter und auf Alle scheißen willst, solltest du vll eher Satan anbeten oder so...
Außerdem kotzt es mich ziemlich an, dass du die Schuld von dir wegschiebst, indem du behauptest, du hättest "gelernt" dich so zu verhalten. Klar, wenn man ein Arsch ist und einem die Anderen egal sind, bringt man es in einer Ellbogengesellschaft weit. Deswegen muss ich aber nicht genauso ein Arsch werden, weil nur durch die ganzen Ärsche um den Arsch herum ist diese Gesellschaft zu arschig... Sorry für den häufigen Gebrauch des Wortes "Arsch".
ich verstehe es und ich kenn auch jemanden der fest an Gott glaubt und wie sie die Welt sieht ..
Ja, weil der Glaube EINER Person auch stellvertretend für ALLE Gläubigen steht. Und nein, ich sehe und lese ja, dass du es nicht verstehst, sonst würdest du nicht solche Dinge von dir geben.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 01:31
perttivalkonen schrieb:respektvolle Diskussionsgrundlage verlassen haben.
ok, dann weiter zerstückeln und jedes Wort kommentiern .. wie schon erwähnt hab ich alles schon gesagt und dieses zerstückeln hat nix mit richtigem Diskutieren zu tun, Krieg für ich anders und nicht bei Allmy wo jeder sich hinter den Regeln und den Mods versteckt.. ich antworte noch einmal und dann wars das hier ersmal .. danach kannst du ruhig behaupten du hättest mich so richtig in Grund und Boden diskutiert mit deim zerstückeln obwohl ich einfach die lust verloren hab ..
perttivalkonen schrieb:Dein Verständnis von logischem Aufweis, gell? Jemandem eine bestimmte Auffassung aufdrängen wollen - nenn es meinetwegen auch "nahelegen" - ist Missionieren. Egal, wie Du Deine Weltanschauung nun nennst.
wie auch immer, du meintest das Wort Missionieren, nix anderes .
perttivalkonen schrieb:Klar, meine Beiträge troffen ja nur so davon, Dich zum Gottglauben zu bringen. (Mir fehlt hier echt der Vogelzeig-Smiley.)
frag dns ob du einen einfügen kannst .
perttivalkonen schrieb:Stimmt so nicht. Zumindest ein User hier hat mir schon mal beigepflichtet in meinen Äußerungen (Danke übrigens dafür), und andere User haben Dir auch schon so manch Kritisches zu Deinen Äußerungen gegeben.
schön, hier hast nen Keks .
perttivalkonen schrieb:Vor allem aber: ich behaupte hier keine Tatsachen über Gott, insofern isses kein Wunder, wenn ich keinen mit meinen nicht gegebenen Gottesbeweisen beeindrucke.
du glaubst an Gott und es ist deshalb für dich Tatsache das es ihn gibt und ein Standard Kommentar, nein Standard Ausrede .
perttivalkonen schrieb: Logik ist nicht so Dein Ding, was?
wenn du meinst . *gähn* oh schau da ist ein Wesen was es nicht gibt :o:
Na wie Du gesagt hast, "wenn du [die] es nicht kannst [können] und über zich Jahre trotzdem behauptest/glaubst [behaupten/glauben] in der leeren Ecke [Weite des Alls] wäre was, wieso sollten dann die die in der Ecke [Weite des Alls] nix sehen dich [jene] noch ernst nehmen da du [sie] ja in zich Jahren niemals ein Beweis erbracht hast [haben]? dann ist doch klar das es ins lächerliche gezogen wird oder?"
geschriebenes verdrehen, schön, ist nen ganz anderes Thema, sowas machen immer welche wenn nix anderes greifbar ist .
perttivalkonen schrieb:Daß da was ist, is schon klar. Nur weißt Du nicht, daß es ein Fluß der Elektronen ist. Daß ein Stein zu Boden fällt, sehen wir ebenfalls, aber die Ursache dafür, welche uns die Gravitationstheorie anbietet, die können wir nicht beweisen. Verstehste nur nicht. Hmmm, Pech.
ist mir egal was du glaubst, ich glaub nicht an Imaginäre Mächte .
perttivalkonen schrieb:Ja, war bisher schon mehr als "2-4 mal". Aber bis jetzt hab ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
dann bete dafür .
perttivalkonen schrieb:Die Abwesenheit eines Beweises ist kein Beweis der Abwesenheit.
da fehlt nen bisschen, ist kein Beweis der Abwesenheit .....
perttivalkonen schrieb:Naja, wenn Du Dir so vorstellst, wer was erzählt, dann is klar, wer gewinnt. Is ja nicht neu, daß man in selbstgedachten Szenario dann immer selbst der Hirsch is. Vielleicht weißt Du aber gar nicht, was z.B. ich erzählen würde. Vielleicht sind die Menschen nicht immer so, wie Du sie Dir in Deinem Kopfe zurechtbastelst. Einfach mal nicht in Schablonen und Schubladen denken...
dann erzähl dein Scenario .

fällt dir eigentlich auf das ich zu Anfang oft gesagt hab "Ihr" statt dich persönlich an zu sprechen obwohl ich mit dir gesprochen habe?

und ich vermeide so Sachen wie
Einfach mal nicht in Schablonen und Schubladen denken...
(Mir fehlt hier echt der Vogelzeig-Smiley.)
Logik ist nicht so Dein Ding, was?
hat nen Grund, mir ist bewusst das meine Art vielen vor den Kopf stößt jedoch wahre ich immer noch etwas Respekt wenn mein Gegenüber es genau so macht, der ist bei uns beiden eh weg warum ich kein bockmehr hab auf dich einzugehen bzw dein Geschriebenes .
perttivalkonen schrieb:Ich rede mit Gott, also auch im Sinne eines Zwiegespräches. Ich habe Wunder erlebt, durch eines, eine Gebetserhörung, als ich noch Atheist war, bin ich zum Glauben gekommen. Auch im Leid habe ich Gott erfahren. Die Möglichkeiten sind vielgestaltig. Aber das ist letztlich alles meine persönliche Erfahrung, die mich geprägt hat, und nicht Dich. Daher sag ich dazu auch nichts Näheres, das ist intim. Aber Erfahrungen habe ich. Durchaus.
ich habe auch Erfahrungen mit meim nicht Glauben aber ich geh da nicht weiter drauf ein weil es ist zu intim .
perttivalkonen schrieb:Nur fußt Dein Glauben nicht auf jenem Faktenwissen. Sondern auf dem Nichtabgedeckten. Benenn doch mal einen Fakt, auf dem Deine atheistische Weltsicht fußen würde. OK die leere Ecke hatten wir schon, die beweist nur, daß Du, so weit Dein Auge reicht, nichts siehst, das Du für Gott hältst. So auch mit dem Wunscherfüllungsautomaten, den Du für Gott hältst.
hab ich geschrieben, find ihn!
perttivalkonen schrieb:Ich jedenfalls habe meine Fakten, meine Erfahrungen und Erlebnisse. Und ich weiß immerhin, daß sie keine objektive Beweiskraft haben, nur für mich persönlich als kontingente, sinnstiftende Ereignisse. Immerhin aber dies: soiviel zu Deinen Null Fakten für mich.
is ja klar das du an deinen glauben glaubst .
perttivalkonen schrieb:Weil Du anderer Leute Weltsicht infragegestellt hast. Und das auch noch so miserabel.
nicht ganz korrekt, das miserabel fängt an wo du in die Diskussion einsteigst und sing dan Stätig,
Grund, wenn jemand anfängt Beiträge zu zerstückeln und alles einzeln zu kommentieren hats kein Sinn mehr
siehste ja selbst ..
perttivalkonen schrieb:Ah ja, wie ichs geahnt habe. Solang ein Mensch an Gott glaubt, fühlst Du Dich in Deinem Glauben an ein gottfreies Universum bedroht, angegriffen, infragegestellt. Mutig, so ehrlich zuzugeben, wie ungefestigt Deine Weltsicht doch ist, das muß ich schon sagen.
immer noch falsch, selbst wenn du mir ne Knarre an Kopf hällst fühl ich mich nicht von dir bedroht .
ich kanns beweisen aber lassen wir das, hinter den Mods verstecken passt besser zu dir .
perttivalkonen schrieb:Eben, für mich, nach meinem Glauben. Aber ich beehr damit niemanden wie mit ner Tatsache. Daß Menschen nen anderen Glauben haben als Du, damit wirst Du wohl leben müssen. Muß ich auch, kann ich problemlos. Nur wenn mir wer seine Sicht als Tatsache hinknallt, das mag ich nicht so.
jeder der ne Meinung hat, für den ist seine eine Tatsache, also warum immer noch weiter? das ist nen Forum wo Meinungen (vermeindliche Tatsachen) nun mal geschrieben werden .
perttivalkonen schrieb:Also was meine Meinung ist, das sollte sie auch sein dürfen, so wie Deine eben Deine Sache ist. Sind eben Meinungen, selbst die über wahr und falsch. Brenzlig wirds doch erst, wenn einer seine Meinung dem anderen aufzudrängen versucht. Kleiner, aber feiner Unterschied. Vielleicht verstehste den irgendwann ja mal.
ich dräng mich nicht auf, war schon fertig, aber du zitierst ja fleißig weiter und weiter und weiter ....

mir is das längst schon wieder egal, klar meine Meinung behalte ich bei .. dann lass es und ich bin für länger nicht mehr in dem Thread weil eben Meinung dargelegt ..
perttivalkonen schrieb:Aber genau das hast Du doch gerade eben erst bestätigt. Sobald ich sage, daß ich an Gott glaube, fühlst Du Dich infragegestellt.
blödsinn .
perttivalkonen schrieb:Die Wiederholung war ganz Dein Verdienst. Du hättest den Text aus meinem Post nicht da unterteilen müssen, es hat ja zusammengehört.
was meinste warum ich dieses zerstückeln so sinnlos finde? und jetzt deutlich zeige das es mir aufen Sack geht? bei den anderen ging es ohne zerstückeln .
perttivalkonen schrieb:Na eben hast Du es aber noch so gesagt, daß Du meinen Gottglauben bereits als missionarisches Infragestellen Deiner Weltsicht siehst. Und lustig fandst Du das eigentlich nicht.
was ich lustig fand haste nicht verstanden . hier noch nen Trost Keks ..

Das wars .

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Jedi_Mind schrieb:Es gibt so vieles, was man nicht sehen kann. Dennoch ist es da.
Ich weiß nicht, wie du dir Gott vorstellst, vielleicht als alten, bärtigen Mann. Aber ich stelle mir Gott als eine Kraft vor, eine geistige Kraft. Deswegen kannst du Gott auch nicht sehen, sondern nur erfahren. Wenn du Gott noch nicht erfahren hast, dann mach bitte keine Menschen lächerlich, die ihn eben erfahren haben, sondern akzeptiere es doch einfach.

Und zu deinem Kommentar "Atheisten glauben nicht", das ist wohl die Bestätigung, dass du nicht weißt, von was du da redest. Weißt du wie das Universum entstanden ist? Was den womöglichen Urknall ausgelöst hat und weißt du worin sich das Universum ausbreitet? Nein, also kannst du auch nicht Beweisen, dass es keinen Gott gibt.
ich mach mir kein Bild über Gott, wenn es einen gibt stell ich mir ihn ähnlich vor wie du, als Kraft die jedoch auch "Intelligens" beinhaltet, ich mache ja nur Menschen lächerlich die entweder mich geziehlt persönlich angreifen oder eben anfangen alles zu zerstückeln, wer mich kennt weiß das ich unvoreingenommen mit jedem über alles gesittet sprechen kann und auch bereit bin nach zu geben..
ich hab mich grad (najah vor nen paar Stunden) mit na Freundin übers Beten unterhalten, unfassbar wie :D
und ich hab sogar gebetet so zum testen und auch ernst gemeint! bin für alles offen jedoch nicht bei jedem ..

ich glaube nicht das es eine höhere Macht "gebastelt" hat, bevor ich "Gott" in betracht ziehe halte iches für Wahrscheinlicher dass das Universum teil eines größerem was auch immer ist was halb es sich überhaupt ausdehnen/vergrößern kann, ich habe erst das Wort "Ahteist" verwendet als es mehrfach von der Gegenmeinung verwendet wurde, vorher hab ich "nicht Gläubige" geschrieben ..

weißt du denn worüber du redest? Wie ist das Universum entstanden? Was hat den Urknall ausgelöst? Worin breitet sich das Universum aus?

Nein, also kannst du auch nicht Beweisen, dass es einen Gott gibt..
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ahiru schrieb:Ja, du hast alles selbst in der Hand.
nicht ganz korrekt, es gibt Krankheiten und Schicksalsschläge die man nicht beeinflussen kann..
Religion verspricht nicht, dass du für gute Taten belohnt wirst, wenigstens nicht im irdischen Leben. Schonmal die Bibel überflogen? Da wirst du lesen, wie kacke das Leben sein kann. Und es gibt sehrwohl gute Menschen, die glücklich sind. Sind sogar die glücklicheren. Wie du jetzt "alles bekommen" definierst, weiß ich nicht. Wenn du materielle Güter und auf Alle scheißen willst, solltest du vll eher Satan anbeten oder so...
Außerdem kotzt es mich ziemlich an, dass du die Schuld von dir wegschiebst, indem du behauptest, du hättest "gelernt" dich so zu verhalten. Klar, wenn man ein Arsch ist und einem die Anderen egal sind, bringt man es in einer Ellbogengesellschaft weit. Deswegen muss ich aber nicht genauso ein Arsch werden, weil nur durch die ganzen Ärsche um den Arsch herum ist diese Gesellschaft zu arschig... Sorry für den häufigen Gebrauch des Wortes "Arsch".

ich verstehe es und ich kenn auch jemanden der fest an Gott glaubt und wie sie die Welt sieht ..

Ja, weil der Glaube EINER Person auch stellvertretend für ALLE Gläubigen steht. Und nein, ich sehe und lese ja, dass du es nicht verstehst, sonst würdest du nicht solche Dinge von dir geben.
ja ich habe die Bibel überflogen, war sogar heute http://www.way-to-allah.com/dokument/101_klare_Widersprueche_in_der_Bibel.pdf

wie ich es meinte hat weniger mit Gott zu tun oder das ich glaube/hoffe das man von ihm belohnt wird oder so, auch Ellenbogengesellschaft ist nicht gemeint und das Thema wäre hier nicht passend ..










..


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 01:45
@tic
tic schrieb:fällt dir eigentlich auf das ich zu Anfang oft gesagt hab "Ihr" statt dich persönlich an zu sprechen obwohl ich mit dir gesprochen habe?
Abgesehen davon, dass das "Ihr" schlimmer ist, als das Du. Ein gut gemeinter Rat!
GEH SCHLAFEN . ;)


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 01:50
wie du siehst bin ich generft @psreturns ...

ich geh aus dem Thread heraus damit @perttivalkonen sich als Gewinnerin fühlen kann ;)

ich hab auf das von ihr keinen Bock da ich ja wie erwähnt alles gesagt habe bevor sie kam sie aber blos alles "aufwärmt", zerstückelt und das ist so Sinnlos hier..von mir aus kann sie auch behaupten mir fehlen weitere Argumente ;) ..

oh endschuldigung .. Er :D


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 01:53
@tic
1. Gehe ich davon aus das er ein "Er" ist und 2. was willst Du in einem "geistigen Thread" gewinnen?


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 01:56
ich wollt nur Diskutieren weiter nix .. aber nur mit Menschen mit den man es vernünftig kann ohne dem Gedanken im Kopf "den mach ich platt" @psreturns

1. denkt Er so ..
2. durch seine Art werd ich auch dazu gezwungen so zu denken ..

da stehen leider nur Allmy und die Mods zwischen uns ..


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 02:04
@tic
tic schrieb:nicht ganz korrekt, es gibt Krankheiten und Schicksalsschläge die man nicht beeinflussen kann..
Liegt aber in deiner Hand, wie du damit umgehst.
tic schrieb:ja ich habe die Bibel überflogen, war sogar heute http://www.way-to-allah.com/dokument/101_klare_Widersprueche_in_der_Bibel.pdf
Willst du jetzt den Weg zu Allah finden?
Du weißt schon, was die Bibel is, ne? Und du weißt auch, dass man damals kein Internet hatte um sowas nach zu googeln. Bevor solche Sachen aufgeschrieben wurden, wurde es oft schon Wochen, Monate und Jahre vorher mündlich weitergegeben. Aber ob es nun 7 oder 9 Geißlein sind, ändert nichts an der Moral der Geschichte... Was mich wieder zu dem unweigerlichen Schluß führt, dass du weder Religion noch die Bibel verstehst...


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 02:09
@tic

Du bist aber nicht objektiv. Deine Meinung, Dein Gesetz. Du wirst gleich lesen, was Du vom
Beiträge sammeln hast. Perrti schreibt schon eifrig! ;)


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 02:11
stimmt schon @Ahiru nur bei manchen Sachen gehts halt trotzdem schwer bis garnicht egal wie "gut" man mit der Situation umgehen kann ..

ich kenn die Bibel, hab sie zwar nicht gelesen (nen paar Seiten in meiner Schulzeit)

ich versteh beides und ich seh aus nem anderen Blickwinkel betrachtet die Bibel als einer Art "Regelbuch"
und wie schon oft geschrieben halte ich auch aus nem anderen Blickwinkel betrachtet "den Glauben" für etwas gutes da er manchen Menschen helfen kann glücklicher zu werden ..

hab ich schon oft geschrieben in vielen Threads ..


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 02:15
perttivalkonen werd ich aber nicht antworten da es ein unangenehmer Diskussionspartner ist @psreturns
(ja ich weiß, ich eigentlich auch aber ich passe mich meim Gegenüber an)

ein Text schreiben ist für mich diskutieren, er wühlt blos in der Sch ... um wortwörtliches zeugs irgendwie gegen einen zu verwenden, geht also für mich am Thema vorbei, sein Thema wie schon erwähnt "den mach ich platt" (versteckt hinter den Mods)..


melden
Anzeige

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 02:21
Ahiru schrieb:Zum Beispiel?
Ach, du willst also keine guten Taten? Du willst schlecht behandelt werden? Interessant. Bist du Masochist, oder willst du nur von Christen schlecht behandelt werden?
Ja, genau. Ich steh total drauf, von Christen schlecht behandelt zu werden..
Oh man.. Kopfschüttel...


melden
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden