weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 00:14
@Etta
Etta schrieb:Das wird der letzte Kampf werden, gut gegen böse. Deshalb ist es mir schon wichtig das Christentum zu verbreiten. Andere sagen bekehren dazu.
Blinder glaube ist auch nicht so mein Ding.

Bisher habe ich wenig von dir gelesen dass mich überzeugen könnte, ausser eben Blinden glauben an einen Gott aus einem alten Buch.


melden
Anzeige

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 00:22
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Blinder glaube ist auch nicht so mein Ding.

Bisher habe ich wenig von dir gelesen dass mich überzeugen könnte, ausser eben Blinden glauben an einen Gott aus einem alten Buch.
Ja ich weiß, so kann man niemanden überzeugen.
Ich lasse mich mal überraschen ob das mal klappt was ich vorhabe. Sollte es nicht klappen wisst ihr ja das wir mit den Lebensmittellieferungen demnächst Probleme bekommen werden. Also haltet die Augen bitte offen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 00:27
@Etta
Etta schrieb: Sollte es nicht klappen wisst ihr ja das wir mit den Lebensmittellieferungen demnächst Probleme bekommen werden
tollle prohezeiung.. es wird immer probleme geben :D :D :D


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 00:27
@Etta
Indem du mir Angst zu machen versuchst, überzeugst du mich genauso wenig.

Demnächst ist zudem eine sehr ungenaue Angabe. Ich verstehe darunter ca. 10 Tage.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 00:28
@Snowman_one
G


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 00:29
G


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 00:33
@interrobang
interrobang schrieb:tollle prohezeiung.. es wird immer probleme geben
Ich rede von einer Hungersnot.
@Snowman_one
Den genauen Tag kann ich dir leider nicht sagen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 00:42
@Etta
jo gibts in afrika und nun?

@Etta
@Snowman_one
Der erste der sagte das etws bald kommt war Jesus im bezug auf das neue reich :D


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 05:28
natü schrieb:Ich schließe allerdings von mir auf andere, wenn ich die Vermutung von Realitätsferne und Zusammendichten nicht gerade als Kompliment verstehen kann.
ich glaube das grundsätzliche problem ist, dass du von grundauf eine negative einstellung gegenüber atheisten hast und sowieso jede aussage als angriff auf deine person wertest anstatt eine aussage als allgemeines kommentar einer persönlichen meinung/haltung/standpunkt anzusehen.
natü schrieb:Für mich gehört es ganz und gar nicht zu jedem Menschen dazu, dass er sich die Realität zurechtlegt, und die Unterstellung würde mir immer ein Vorwurf sein.
Auch jemand anders würde ich das deshalb nur höflich und vorsichtig unterstellen.
nach dieser aussage verstehe ich aber auch warum du dich angegriffen fühlst, du gehst von einem ganz anderen standpunkt/denkweise aus als ich und viele andere.... was ich allerdings nicht verstehe ist wie du auf diese aussage kommst und schon gar nicht wieso du dir vorwürfe machst dafür gibt es absolut keinen grund.
sind wir uns ehrlich, Vorwürfe macht man sich doch nur aus einer unsicherheit heraus denn wer von sich selbst überzeugt ist der macht sich eine andere denkweise nicht zum vorwurf.

wieso kannst du also nicht andere meinungen/kritiken akzeptieren ohne dich gleich in einer opferrolle zu sehen, dich angegriffen zu fühlen ohne es dir gleich selbst zum vorwurf zu machen was überhaupt nicht angebracht ist ... darüber würde ich an deiner stelle ernsthaft nachdenken.

wenn ich mir immer vorwürfe machen würde wenn ich kritisiert werde dann könnte ich auch nicht selbstkritisch sein und würde damit meiner eigenen weiterentwicklung im weg stehen. genauso wenn ich jede aussage als angriff auf meine person werten würde dann bedeutet das für mich dass ich nicht hinter meiner eigenen persönlichkeit stehe. das will ich jetzt nur so am rande gesagt haben also bitte nicht wieder falsch auslegen es waren meine persönlichen gedanken zu der thematik und wirklich nur auf mich bezogen um dir zu zeigen wie ich persönlich darüber denke hätte ich eine solche einstellung. --> da kommt wieder der analytiker in mir durch :)
natü schrieb:...Aber schon interessant, wie viele Abweichungen es da gibt. Vielleicht ist mir auch manches zu kompliziert, oder ich stehe gerade auf dem Schlauch - kann auch sein
meine vorstellung ist, und ich denke das sehe nicht nur ich so:

jeder mensch biegt sich unweigerlich seine eigene realität zusammen so wie er es für richtig hält und da schließe ich mich nicht aus. alleine schon auf grund unserer erziehung und persönlichkeit so wie erfahrungswerten kann es gar nicht sein, dass wir alle in der selben realität leben. was du für richtig hälts muss es für mich nicht sein und umgekehrt, deine wertvorstellungen sind andere als die meinen und unterscheiden sich wiederum von anderen. so viele menschen es gibt so viele individuelle realitäten wirst du finden und das ist ein fakt.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 05:33
Etta schrieb:Und Gott schaut zu? eines Tages aber nicht mehr.
ich sehe nicht die sinnhaftigkeit dahinter, dass gott deiner ansicht nach den teufel walten lässt ohne einzuschreiten schließlich hat nach deinen glauben nach gott die welt erschaffen und es müsste ihm doch daran liegen seine "kinder" zu schützen. also für mich ist das unlogisch, sorry denn gott verstößt dadurch gegen seine eigenen gebote ist dir das eigentlich bewusst ?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 05:42
Etta schrieb:Gott hat den Menschen das Versprechen gegeben, dass er die Men schen nie mehr ausrotten wird. Als Zeichen dafür setzte er den Regenbogen an den Himmel.
wie süß, du hast schon wirklich sehr kindliche ansichten :)

ich denke jedes grundschulkind könnte dir sagen wie ein regenbogen ensteht nämlich durch spiegelung und brechung von sonnenlicht ....


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 10:15
@-Therion-
Die angriffe der Athe s gg. Gläub. hier sind ja nun nicht zu übersehen, wenn du angebl. gerecht bist. Ich werde dadurch in meinem wert keineswegs vermindert, halte nur die persönl. Implikation der Angriffe den Athe s ggf. vor, um sie leichter zum Nachdenken zu bringen als wenn ich nur sachlich gegenargumentieren würde. Wer sagt, Christn sind soundso, sollte sich nicht hinter seiner Allgemeinfloskel verschanzen, wenn er gezielt bewusste Chr. damit anredet.

Beweise für negat. Einstellung deinerseits und keineswegs Gekränktsein Überempfindlk von Christen ist z. B. der herablassende Ton ggüb. @Etta
'wie süß' ...wieder ...kindliche Ansichten ... jedes Grundschulkind " .Das ist geradezu beleidigend gegenüber einem Mitdiskutanten.
Und die Physik des Regenbogens ist auch kein intellig. Arg, da die Bibel - und davon redet etta - dem Regenbogen ausdrücklich die allseits bekannte symbolische Bedeutung gibt, die
jedes Grundschulkind kennt!
Deine Arg. gg. mich kommt mir etwas sehr verquer und manipuliert vor - sry.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 10:19
Atheisten und die sogenannten Gläubigen sind absolut identisch. Die Einen Glauben an etwas das neben der Materie noch existiert und die anderen Glauben das nur die Materie existiert. Null Unterschied.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 10:21
@natü
Also wenn man auf Widersprüche eingeht ist man gleich am Angreifen.

Etta möchte andere von ihrem Glauben überzeugen. Mit Argumenten die so Phantastisch sind, klappt das leider nicht. Darauf habe ich sie gestern angesprochen. Dann kam ein Versuch ein wenig Angst zu machen.
Was ich vermisse ist ein Hinterfragen des eigenen glaubens. Mit etwas noch phantastischischeren zu Argumentieren, wie dem Weltuntergang, klappt eben auch nicht.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 10:22
@Gwyddion
Freier Wille heißt nicht freie Auswahl der Folgen des Handelns, sondern Freiheit des Handelns.
Du kannst dir aussuchen, ob du in den Bach springst, aber nicht, ob du darin nass werden wirst.

Es gibt keine absol. Freiheit. Unsere Lebensbedingungen sind festgelegt. Absolut frei sind wir jedoch in Bezug auf unser eigenes handeln, und Gott wird das in alle Ewigkeit nicht mehr einschränken, weil er es so versprochen hat.

Wenn du unbedingt einen Märchenprinzen heiraten willst, kann nichts deinen Willen brechen, auch wenn du alt und grau darüber wirst und dir nie einer begegnet. Was bricht, ist lediglich deine Chance, aber nicht dein Wille.

Gott unmoralisch zu nennen erscheint mir ebenfalls nicht weit genug gedacht.
@Snowman_one
Blinder Glaube an ein altes Buch? Auch alte Bücher kann man blind nicht lesen.
Blinder Glaube ist eine unüberlegte Floskel. Ich schaue sehr genau hin, wem ich glaube...


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 10:23
@Memorylove
Atheismus ist eigentlich nur eine Meinung, die Existenz von Gott betreffend. Sie sagt nicht viel über Materie aus.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 10:27
@natü
natü schrieb:Blinder Glaube an ein altes Buch? Auch alte Bücher kann man blind nicht lesen.
Blinder Glaube ist eine unüberlegte Floskel. Ich schaue sehr genau hin, wem ich glaube...
Ja genau das meinte ich mit blindem glauben. :nerv:

Die Bibel ist eine Ansammlung von Menschen geschriebenen Geschichten, mehr nicht.

Wer darin Gottes Worte erkennt, glaubt blind den Autoren. Denn du z.B. hinterfragts den glauben und das Buch nicht, sondern glaubst einfach Blind daran. Dazu muss man nicht blind sein.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 10:28
Memorylove schrieb:Atheisten und die sogenannten Gläubigen sind absolut identisch. Die Einen Glauben an etwas das neben der Materie noch existiert und die anderen Glauben das nur die Materie existiert. Null Unterschied.
Das ist deine Meinung, die Auf Mangel an Faktenwissen basiert. "Opinion of the gaps" sozusagen.

Ich als Atheist sage lediglich, dass ich über das was ich nicht wissen kann auch keine Aussagen machen kann.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 10:30
@holzer2.0
Faktenwissen? Was soll das denn sein? Kennst du dich in dem was du bist?


melden
Anzeige

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 10:32
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Atheismus ist eigentlich nur eine Meinung, die Existenz von Gott betreffend. Sie sagt nicht viel über Materie aus.
Wenn Mensch sich nicht kennt glaubt Mensch eine Meinung zu haben. Das hat sehr wohl mit Materie zu tun.


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden