weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 14:16
@Snowman_one
Ich habe doch gerade nachvollziehbar dargelegt, dass sie sogar aus erster Hand kommen kann.

Und mir kannst du auch glauben, wenn ich berichte, was ein aufmerksamer Hörer mit gutem Gedächtnis von einem ebenfalls aufmerksamen Hörer mit gutem Gedächtnis wiedergibt, usw.

Zur Zeit Jesu hatten die Leute noch ein viel besseres Gedächtnis - man denke nur an die gewiss hoch entwickelte Erzähltradition der Analphabeten - und aufmerksam waren sie - wenn nicht gegenüber Jesus - gegenüber wem sonst?

Wie oft muss ich auch noch posten, dass selbst heutzutage ein Mensch mit normalem Gedächtnis spielend viele Seiten Text noch nach Jahrzehnten fehlerfrei aufsagen kann.


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 14:32
@Memorylove
Bin kein Materialist. Werde leider immer noch nicht schlau aus deiner Sprache - ist aber nicht gegen dich.
Stimmst du mir vielleicht auch zu in der These: Materie kann Materie nicht erklären. Nur Geist kann das. - Weiß jetzt nicht mal, von wem das ist.

Das Innen mit dem Außen in Übereinstimmung zu bringen versucht man normalerweise aber doch eher in der Ethik, im Handeln, als in der Philosophie.

Was ich bei deinen Worten immer noch nicht kapiere, ist, ob du versuchst, deine ganz eigene Philosophie/'Erkenntnistheorie darzustellen oder ob du Quellen in einer - vielleicht neuen -. Weltanschauung oder Denkrichtung hast.?


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 14:49
@Freakazoid
Die 100 %ige interreligiöse Gemeinsamkeit wäre z.B. der Glaube an einen (Schöpfer-) Gott, seine Überlegenheit, seine Übernatürlichkeit usw.

Die Wiederkunft Christi ist nun wahrlich nicht meine Erfindung. Ich teile dieses zentrale Glaubensdogma mit mindestens 2 Mrd. Christen, darunter mind. 1 Mrd. Katholiken.

Im Islam taucht es durchaus auch auf, in sehr ähnlicher Form. Der Mahdi wird, glaube ich, teilweise sogar mit Jesus Christus gleichgesetzt.

Auch die Juden glauben an die herrliche Ankunft des Messias auf dieser Erde.

Weiter möchte ich nicht argumentieren, weil du von jemand, den du unberechtigterweise für ungebildeter hältst, eh wohl noch nichts annehmen würdest.

Deine Frage nach früheren als den gewinnbaren Funden dürfte in der Archäologie Unverständnis hervorrufen, usw.

Könnte deine vermeintlich höhere Bildung Einbildung sein?


Du verwechselst auch mein "hätte" mit 'hatte'. Grammatik kann nützlich sein....


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 16:16
natü schrieb:Die 100 %ige interreligiöse Gemeinsamkeit wäre z.B. der Glaube an einen (Schöpfer-) Gott, seine Überlegenheit, seine Übernatürlichkeit usw.
Und doch ist das Gottesbild grundverschieden, allein wenn man sich vor Augen hält, dass er im Christentum Mensch wurde und litt. Eine Vorstellung, die im Islam irgendwie gar nicht geht.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 16:18
natü schrieb:Die 100 %ige interreligiöse Gemeinsamkeit wäre z.B. der Glaube an einen (Schöpfer-) Gott, seine Überlegenheit, seine Übernatürlichkeit usw.
falsch.
es gibt genug religionen in denen es mehr als einen gott gibt und wenn einer der schöpfer war, war der gegenüber anderen göttern auch nicht sonderlich überlegen.

also auch keine 100% gemeinsamkeit.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 16:20
@Nerok
Er bezog sich damit auf Islam, Judentum und Christentum nehme ich mal an, wenn man den Text anguckt, auf den er antwortet.
Allerdings ist es durchaus eine Frage, wie man Religion definiert und es gibt ja durchaus Defintionen, die bewusst Buddhismus etc. außen vor lassen, weil es dort keinen Gott gibt.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 16:22
@Cricetus

zb. in der griechischen mythologie wurde uranos der schöpfer des kosmos und allem von seinen kindern gestürzt und kronos nahm seinen platz ein...da kanns mit der überlegenheit ja nicht viel her gewesen sein. :>


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 16:24
@Nerok
Deshalb gibt es ja diese tolle Unterscheidung in Poly- und Monotheismus :D
Im Polytheismus kann es aus offensichtlichen Gründen keinen allmächtigen Gott geben.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 16:25
natü schrieb:Und mir kannst du auch glauben, wenn ich berichte, was ein aufmerksamer Hörer mit gutem Gedächtnis von einem ebenfalls aufmerksamen Hörer mit gutem Gedächtnis wiedergibt, usw.
Ja ,
so wie in einem Dorf wenn sich einer den Fuß verstaucht hat .... am Anfang des Ortes ist es so und am Ende des Dorfes fehlt das halbe Bein :D .
natü schrieb:Wie oft muss ich auch noch posten, dass selbst heutzutage ein Mensch mit normalem Gedächtnis spielend viele Seiten Text noch nach Jahrzehnten fehlerfrei aufsagen kann.
Also ich habe eigentlich ein gutes Gedächtnis kann jedoch nicht von einem Buch was ich vor Jahre mal gelesen habe den Text ( viele Seiten) fehlerfrei erzählen .
Ich denke das können die wenigsten .


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 16:25
@Nesca
Wahrscheinlich ist das Problem, dass du immer wieder verschiedene Bücher liest und nicht ständig immer nur das gleiche :D


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 16:26
@natü
natü schrieb:Ich habe doch gerade nachvollziehbar dargelegt, dass sie sogar aus erster Hand kommen kann.
Ja sie könnte aus erster Hand stammen. Es könnte auch alles erfunden worden sein, dass ist genauso wahrscheinlich.

Deshalb taugt es als Argument für die Authentizität der Bibel leider nicht.

Auf den Rest ist @Nesca ja gerade eingegangen. Ich schliesse mich in diesen Punkten ihrer Meinung an.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 16:29
@Cricetus
Cricetus schrieb:Wahrscheinlich ist das Problem, dass du immer wieder verschiedene Bücher liest und nicht ständig immer nur das gleiche :D
Ja das stimmt :D ich habe schon ziemlich viele Bücher gelesen und besitze auch recht viele .


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 16:32
@Nesca
@Snowman_one
Ich verstehe nicht recht, wieso die Zeitspanne ein so großes Problem bei der Frage nach Authentizität sein soll. Es gibt andere Schriften, die teilweise noch länger nach dem eigentlichen Ereignis geschrieben wurden, die man heute als mehr oder weniger authentisch und historisch richtig einordnet. Und wenn man sich die Geschichtswissenschaft anguckt, spukt da ja auch schon seit Jahren der wundervolle Spruch "Der größte Feind des Historikers ist der Zeitzeuge" durch die Gänge :D
Das eigentliche Problem bei Jesus ist eher, dass es vier Versionen gibt, die nicht zueinander passen und die alle nicht nur biografischen sondern auch theologischen Anspruch anmelden und entsprechend geschrieben sind.
Das zweite Problem, das mit dem ersten eng zusammenhängt, ist, dass die Bedeutung Jesu für die Gläubigen, sowohl damals als auch heute, erst durch Tod und Auferstehung entstand (mal dahingestellt ob das historisch ist^^) und damit vieles, was er tat oder getan haben soll, eben im Hinblick auf dieses Ereignis schon vom Schreiber vorinterpretiert wurde.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 16:33
natü schrieb:Zur Zeit Jesu hatten die Leute noch ein viel besseres Gedächtnis
Woher weisst du das ? Du nimmst es an , aber wissen kannst du es doch so genau nicht , oder ?
natü schrieb:man denke nur an die gewiss hoch entwickelte Erzähltradition der Analphabeten - und aufmerksam waren sie ... -

Wie gesagt ich habe das Beispiel mit dem * Dorfklatsch* gebracht .


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 16:36
Cricetus schrieb:Das eigentliche Problem bei Jesus ist eher, dass es vier Versionen gibt, die nicht zueinander passen und die alle nicht nur biografischen sondern auch theologischen Anspruch anmelden und entsprechend geschrieben sind.
Das zweite Problem, das mit dem ersten eng zusammenhängt, ist, dass die Bedeutung Jesu für die Gläubigen, sowohl damals als auch heute, erst durch Tod und Auferstehung entstand (mal dahingestellt ob das historisch ist^^) und damit vieles, was er tat oder getan haben soll, eben im Hinblick auf dieses Ereignis schon vom Schreiber vorinterpretiert wurde.
Das GRÖSSTE Problem bei der ganzen Sache ist ,
es gibt nur Probleme zu diesem Thema :D .
Viele Dinge passen einfach nicht ( zusammen ) . Was wir ja schon 1000 Male durchgekaut haben hier .

Der eine Hü der andere Hott .


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 16:36
@natü
natü schrieb:In der Bibel steht allerdings nur die Stelle, wo er einen längeren Text in den Sand schrieb.
Wenn er sonst noch was geschrieben hätte, dann wäre das mit Sicherheit der Nachwelt längst bekannt, es sei denn, er hat was geschrieben, was mit den nacherzählten Bibeltexten in keinster Weise übereinstimmt und wird deswegen nicht zugänglich gemacht.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 16:41
Kayla schrieb: es sei denn, er hat was geschrieben, was mit den nacherzählten Bibeltexten in keinster Weise übereinstimmt und wird deswegen nicht zugänglich gemacht.
Das wäre echt ein Ding wenns sowas gäbe .... würde mich nicht wundern wenns wirklich so wäre ^^....


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 16:43
@Nesca
Nesca schrieb: würde mich nicht wundern wenns wirklich so wäre
Mich auch nicht, denn Christus wird soviel in den Mund gelegt, das man sich überhaupt nicht vorstellen kann, wann und wo er das gesagt haben soll.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 16:43
@Cricetus
Cricetus schrieb:und damit vieles, was er tat oder getan haben soll, eben im Hinblick auf dieses Ereignis schon vom Schreiber vorinterpretiert wurde.
Ach und das ist kein Bisschen verdächtig? :)
Vorinterpretiert klingt für mich sehr nach zusammengeschustert um dem ganzen etwas Göttliches zu verliehen.


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

10.01.2013 um 16:55
@Cricetus
Dann darf ich das also nur ganz abstrakt behaupten, für diesen einen Aspekt des Glaubens an ein höheres Wesen.
@Nerok
Dein Einwand bringt die Kompliziertheit des Vergleichs zur Geltung.

Demnach dürfte ich eigentlich nur sagen: Gottglaube, Verehrung etc ist vorhanden. Aber nicht: Ist bei allen gleich.

In der Praxis zeigen sich ja auch gleich die Klippen in deinem Sinne. Der eine geht beim Beten auf die Knie, der andere reckt die Hände hoch. Eigentlich hat jeder Einzelne einen anderen Gott.

Darum habe ich für mich beschlossen, aus der Perspektive des tatsächlichen Gottes zu schauen:
"Ihr seid alle meine Kinder, egal wie komisch ihr mich anredet und euch mich vorstellt und euch gegenseitig bekriegt."


melden
202 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden